You are not logged in.

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

1

Wednesday, October 20th 2004, 4:34pm

Im Mittelalter war es 'in', den Alchemisten das Goldmachen abzuverlangen.

Sehe ich mir den mit Sicherheit 'echt' vergoldeten Teller von meinem Dual an, so stelle ich einen recht dunklen Farbton fest. Schon die Füße des Gerätes sind jedoch heller, ebenso sind auch die vergoldeten Anschlüsse oder Cinch-Stecker heller - zumindest die, die ich hier auf die Schnelle prüfen konnte.

Da liegt der Verdacht nahe, daß man etwas 'goldähnliches' verwendet...Hat jemand nähere Informationen oder eine Idee dazu?

wz1950

Unregistered

2

Wednesday, October 20th 2004, 4:38pm

Das ist ja nicht massiv, sondern 'vergoldet', und zwar eine hauchdünne Schicht. Da wird vermutlich das darunterliegende Material durchschimmern.

Gruß, Wolfgang

Posts: 5,265

Date of registration: Apr 12th 2004

  • Send private message

3

Wednesday, October 20th 2004, 4:46pm

.
Könnte auch möglich sein, das von der Matte auf dem Teller etwas ausgedünstet und auf dem Goldstück niedergeschlagen ist.

An der Raucherei wird es nicht liegen, sonst wären eher die Füße dunkler.

Frank ( darklab )
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

4

Wednesday, October 20th 2004, 4:51pm

Tonarm etc. ist auch vergoldet, gleicher Farbton.

Angenommen, unreineres Gold wäre heller - was eigentlich abwegig klingt -, dann hätten wir eine Erklärung. Wolfgangs Theorie könnte durchaus richtig sein.