You are not logged in.

Hobbybastler

Unregistered

1

Wednesday, March 4th 2015, 3:41pm

Zeigt her eure CD-Player / Discmans

Moin
Ich eröffne mal ein neuen Thread, ich würde gerne mal eure Geräte sehen :thumbup:


Philips AZ7681: (Habe ich in Hagen mal aufm Flohmarkt ergattert für 5 Euro)



Philips AX2201: (Bei eBay für 1 Euro ersteigert)


Posts: 16

Date of registration: Jan 6th 2011

Location: Hallwang AT

  • Send private message

2

Wednesday, March 4th 2015, 10:07pm

Philips CD 10




gekauft 1986 wurde einige Jahre im Auto verwendet,seit 1995 zu Hause .
funktioniert noch immer , auch mit (langsam) gebrannten , guten Rohlingen
viele Grüsse
Tino

This post has been edited 1 times, last edit by "TV." (Mar 7th 2015, 10:23am)


Posts: 13,746

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

3

Friday, March 6th 2015, 9:49pm

Von den "Austern" hab' ich zwei Stück:



Den Panasonic hab' ich mir 2002 selbst für die Zugfahrten gekauft, als meine Firma von Bochum nach Düsseldorf gezogen ist und ich jeden Tag pendeln musste. Ich hatte damals bei diverse Modelle bei Saturn probegehört. Klanglich hatten sich am Ende ein Sony und der Panasonic qualifiziert. Die Wahl fiel dann einfach, da beide gleich teuer waren (m.W. 59 €) und ich Sony nicht mag. Er spielt CD-RWs (damals für mich ein Novum), aber noch keine MP3-CDs.

Das kann der TCM. Der stammt von meinen Eltern und ist wahrscheinlich so gut wie unbenutzt (keine Ahnung, was sie damit wollten).

Falls jemand Interesse hat: Ich brauche eigentlich beide nicht mehr. Beim Panasonic habe ich auch noch den Karton und wahrscheinlich das komplette Zubehör, eventuell sogar noch die Kaufquittung.

Einen Philips hatte ich auch mal. Ich weiß noch, daß der kein Batteriefach hatte, sondern einen extern ansteckbaren Akku. Kann mich nicht mehr erinnern, wo er abgeblieben ist.

An stationären Geräten habe ich einen Yamaha CDX-596 von 2003...


(Mist, auf Fotos mit Kunstlicht sieht man immer jeden Fingerabdruck und jedes Staubkorn. Morgen mal drüberwischen.)

... und einen CDX-397 Mk II von 2008 (siehe hier).

Den 397 habe ich mir wegen der MP3-Fähigkeit gekauft. Aus heutiger Sicht hätte ich damit noch etwas warten sollen, denn das Nachfolgemodell hatte auch einen USB-Eingang, den ich heute etwas vermisse.

Den 596 benutze ich allerdings auch weiterhin. Einerseits habe ich auch den passenden Verstärker und Tuner und wegen der Optik sowieso alles zusammen im Schrank stehen. Andererseits habe ich den Eindruck, daß er bei "normalen" CDs besser klingt als der 397.

Posts: 13,746

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

4

Friday, March 6th 2015, 10:07pm

... und das war bei mir der Vorgänger des CDX-596:



Technics SLPS-620A, ich glaube von 1994. Schönes Teil, viel solider und besser verarbeitet als die beiden Yamahas. Spielte leider noch keine CD-RWs, womit die Nutzbarkeit für mich mit dem Aufkommen der CD-Brenner etwas eingeschränkt war, daher 2006 verkauft.

Vorher hatte ich noch einen Sony CDP-110 von 1987. Das war mein erster.

This post has been edited 1 times, last edit by "timo" (Mar 6th 2015, 10:09pm)


Posts: 5,494

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

5

Saturday, March 14th 2015, 12:01pm

Hallo!

Hier mein erster und einziger mobiler CD-Player (DENON DCP-150).



Er funktioniert immer noch sehr gut. Leider ist er nicht mehr mobil,
seit die beschi.senen Spezil-Akku ihren Geist aufgaben. Sie sind
genau so wenig zu beschaffen, wie die Konkurrenz-Akku von SONY.



Darum dümpelt er an 264 von 365 Tagen im Jahr in der Schublade nutzlos
herum. Gelegentlich kommt er am RdL zum Einsatz, wenn meine Frau beim
Seminar eine CD abspielen muß.

Hat jemand ´ne Idee, wie man Abhilfe durch Eigenbastelei schaffen kann?

Gruß
Wolfgang

PS.: Mein erster stationärer CD-Spieler (PHILIPS CD670) verrichtet bei meinem
Sohn klaglos seinen Dienst. Er frißt alle CD. Selbst die Formate, die zur Bauzeit
noch nicht gab.

Quelle: ebay ->



Zwischenhin hatte ich dann einen KENWOOD 200er-Wechsler (DPF-J 5010).
Dat Dingen hat nix getaugt. Zog irgendwann immer 2 CD in´s LW. Um die wieder
heraus zu bekommen, mußten alle 200CD raus!)

Quelle: "google-Bilder" aus dem www ->



Aktuell (seit >10 Jahren) höre ich CD über MYRYAD MCD600 und MDV200.



This post has been edited 2 times, last edit by "cisumgolana" (Mar 14th 2015, 12:15pm)


Posts: 576

Date of registration: Nov 7th 2009

Location: Umkreis Frankfurt

Occupation: Techniker

  • Send private message

6

Saturday, March 14th 2015, 5:38pm

Mein letzter ist ein Neuzugang von heute morgen um 7.30 Uhr. Ich war auf dem Flohmarkt, da hat er mich angelächelt. Leider war kein Originalakku mehr drin. Aber übers Netz läuft er wenigstens: Sony D-350P1130501.JPG P1130502.JPG P1130503.JPG
mx1000 has attached the following images:
  • P1130501.JPG
  • P1130502.JPG
  • P1130507.JPG
Gruß von

Rüdiger

Posts: 13,746

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

7

Saturday, March 14th 2015, 6:06pm


PS.: Mein erster stationärer CD-Spieler (PHILIPS CD670) verrichtet bei meinem
Sohn klaglos seinen Dienst. Er frißt alle CD. Selbst die Formate, die zur Bauzeit
noch nicht gab.


Hallo Wolfgang,

was heißt "alle Formate"? CD-R ist bei den meisten älteren Geräten unkritisch, aber CD-RW klappt wohl vor Baujahr 1996 nur in seltenen Ausnahmefällen. Kann er das?

Gruß,
Timo

Posts: 5,494

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

8

Saturday, March 14th 2015, 7:26pm

Hallo Timo!

Antwort: "Ja, er kann´s."

Gruß
Wolfgang

Posts: 597

Date of registration: Oct 20th 2013

Location: TF - Berlin

  • Send private message

9

Sunday, March 15th 2015, 11:25am

der kleine Sony CDP-7F

Gruß Ulf