You are not logged in.

  • "Huubat" started this thread

Posts: 1,332

Date of registration: Dec 7th 2008

Location: Remscheid

  • Send private message

1

Tuesday, November 24th 2009, 6:03pm

Hi,

ich nochmal mit einer Frage an die Spezis hier:
Wenn ich mit meinem Wickler analog Webradio aufzeichnen will, geht das ja nur über ein Interface.
Das ist im einfachsten Fall die eingebaute Soundkarte mit analogem Ein/Ausgang.
Allerdings ist das Ergebnis bei meinen Rechnern qualitativ doch sehr bescheiden.
Ich hätte also gerne was schönes Hochwertiges, das die Klippe analog/digital von beiden Seiten her möglichst verlustarm bewerkstelligen kann.

Ich glaube, so was Ähnliches hatten wir schon vor ein paar Monaten mal, kanns aber grad nicht finden.

Hat jemand einen Tip?
Bert

Posts: 400

Date of registration: Sep 29th 2005

Location: Köln

Occupation: Bibliothek.-Verw.

  • Send private message

2

Tuesday, November 24th 2009, 8:17pm

Hi Bert,

da wirst Du um eine Soundkarte mit digitalem Aus(Ein)gang, z.B. S-P/DIF mit TOSLINK-Steckersystem, nicht vorbeikommen.

Ich benutze zur Wandlung einen alten Sony-DAT 55 ES mit hervorragenden DA - AD Werten, dessen Laufwerk schon lange im "Eimer" ist.

Heribert

Posts: 2,928

Date of registration: Dec 5th 2004

Location: NRW

Occupation: N.N.

  • Send private message

3

Wednesday, November 25th 2009, 8:59am

Das die Wiedergabequalität von üblichen Sound-Interfaces bescheiden sein soll ist eher untypisch. In der Regel ist der Weg Analog zu Digital das Problem.

Bist Du Dir denn sicher, dass es nicht am Quellmaterial des Internet-Streaming-Anbieter liegt?

Von welchem Anbieter hast Du denn versucht etwas auf Tonband aufzuzeichnen?

Eine Kontrollmöglichkeit wäre auch den Stream zuvor als WAV oder MP3 abzuspeichern und ihn dann auf CD Audio zu bannen. Damit könntest Du die Audio CD mit dem analog-ausgang Deiner Audioelektronik des PC's direkt vergleichen.

Gruß

Thomas
Mein Motto "Zitat" »Opa Deldok«: »Früher war alles schlechter. !!!!

Posts: 447

Date of registration: Apr 3rd 2006

Location: Oberfranken

  • Send private message

4

Wednesday, November 25th 2009, 12:06pm

Hallo in die Runde!
Abgesehen davon, dass ich Thomas beipflichten muss, ganz komfortabel, klanglich top und mittlerweile erschwinglich sind (semi)-professionelle Audio-PCI-Steckkarten wie z.B. die AUDIOPHILE 2496 von m-audio.
Technische Daten:
Eingänge - 100,4 dB S/N
Ausgänge - 104 dB S/N
THD bei 0 dB - weniger als 0,002%
Übertragungsbereich: 22-22000 Hz +/- 0,2 dB
Ein-und Ausgänge mit goldplattierten Cinch-Buchsen.
Preis: weniger als 100€.

Ich habe so eine im Rechner, und die macht schon Spass, kann fast mit unserem analogen Zeugs mithalten :grins:...

Nur mal so, falls es interessieren sollte und jemand einen Tipp sucht.

Gruß
Jochen