You are not logged in.

  • "timo" started this thread

Posts: 13,480

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1

Tuesday, June 11th 2019, 7:45pm

Kleiner Kopfhörer-Verstärker für PC

Hallo,

ich vermisse schon länger die Möglichkeit, einigermaßen vernünftig an meinem PC über Kopfhörer Musik zu hören. Die Soundkarte entlockt meinem 80-Ohm-Kopfhörer (Beyerdynamic DT 770 pro) leider keine brauchbaren Lautstärkepegel, zudem nervt es, jedes mal hinter den PC kriechen zu müssen, um ihn anzuschließen.

Als Lösung habe ich mir die Anschaffung eines kleinen Kopfhörerverstärkers überlegt. Konkret habe ich nach einigem Suchen dieses Modell in's Auge gefasst:

https://www.thomann.de/de/millenium_hp1_headphone_amp.htm

Was ich positiv sehe:
  • 350 mW Ausgangsleistung - das sollte auch für meinen Kopfhörer reichen, oder?
  • Das Signal wird "durchgeschliffen", also könnte ich ohne Probleme meine PC-Lautsprecher angeschlossen lassen.
  • Einigermaßen preiswert.


Suboptimal für meinen Anwendungsfall:
  • Ein- und Ausgang erfolgen kanalgetrennt über jeweils zwei Klinkenstecker, was leider die Anschaffung einiger Adapter bzw. spezieller Verbindungskabel nötig macht.


Fragen:
  • Hat jemand zufällig dieses Modell im Einsatz und kann mit einem Erfahrungsbericht dienen?
  • Die zwei Kopfhörer-Buchsen an der Front dienen wahrscheinlich zum Anschluss von zwei Kopfhörern, oder? (Nicht, daß dieser Ausgang auch noch kanalgetrennt ist...)
  • Wird das Signal auch bei ausgeschaltetem Verstärker durchgeschliffen?
  • Gibt es in der Preisklasse interessante Alternativen, insbesondere solche, bei denen beide Kanäle zusammen über eine Klinkenbuchse hereinkommen (und herausgehen)?


Danke und viele Grüße,
Timo

  • "timo" started this thread

Posts: 13,480

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

2

Tuesday, June 11th 2019, 7:58pm

Bin gerade zufällig auf diesen Testbericht gestoßen:

https://www.amazona.de/vergleichstest-ko…ake-people-g93/

Hier wird dem "Millenium HP1" genau die Stärke abgesprochen, auf die ich eigentlich gezählt hatte, nämlich höhere Pegel an hochohmigen Kopfhörern. Dafür lacht mich nach der Bewertung der "ART HEADAMP 4" an. Hat jemand Erfahrungen mit dem?

Posts: 4,229

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

3

Tuesday, June 11th 2019, 8:09pm

Hallo Timo,

mir ist das Problem mit Kopfhörer am PC noch nicht klar geworden.
Ist das Signal zu leise ?
Das habe ich mit Kopfhörern mit der Standard-Impedanz von 32 Ohm noch nicht erlebt, sondern nur das Gegenteil: Es war meistens eine Abschwächung nötig, damit bei maximaler Lautstärke-Einstellung selbige auszuhalten war.
Mein aktueller Desktop-PC hat vorn und hinten eine für Line oder Kopfhörer geeignete Buchse.
Manche PCs schalten, wenn sie die niedrige Kopfhörer-Imedanz erkennen, den Pegel runter, manche den anderen Ausgang ab.
Realisiert man die Abschächung mit einem Vorwiderstand von einigen hundert Ohm, dann unterbleibt das.
Die einzigen Rechner, bei denen es ohne Abschwächer geht, sind der Internet-Laptop und ein Android-Tablet. Bei letzterem ist es meist zu leise, bis man eine Software- "Lautstärke-Bremse" nach Abclicken eines Gesundheitsgefährdungshinweises löst.

Ich hoffe bei dem ausgesuchten Kopfhörerverstärker werden die Signale nicht "durchgeschliffen" sondern nur durchgeschleift :D .

MfG Kai

  • "timo" started this thread

Posts: 13,480

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

4

Tuesday, June 11th 2019, 8:23pm


mir ist das Problem mit Kopfhörer am PC noch nicht klar geworden.
Ist das Signal zu leise ?


Ja. genau. Bei voller Lautstärke habe ich mit dem Beyerdynamic im optimalen Fall gerade eben angenehme Hörlautstärke, je nach Quelle (viele Videos und MP3-Dateien sind ja eher etwas leise) aber oft auch nicht.

Quoted

Mein aktueller Desktop-PC hat vorn und hinten eine für Line oder Kopfhörer geeignete Buchse.


Meiner leider nur hinten. Das Gehäuse ist fünfzehn Jahre alt, damals war "Front Audio" leider noch nicht gebräuchlich.

Gut, das ließe sich über einen Umschalter lösen.

Quoted

Ich hoffe bei dem ausgesuchten Kopfhörerverstärker werden die Signale nicht "durchgeschliffen" sondern nur durchgeschleift :D .


Oh, ist das sprachlich ein Unterschied? Dann habe ich das mit Sicherheit nicht zum ersten mal falsch gemacht. :)

Posts: 4,229

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

5

Tuesday, June 11th 2019, 8:37pm

Hast du schon mal geprüft, ob

1. dein PC automatisch den Pegel an der Buchse absenkt, wenn er da eine kleine Impedanz bemerkt (Vielleicht läßt sich das dann in der Systemsteuerung abschalten.)
2. ob der vielleicht bereits Vorwiderstände eingebaut hat, die ein "Zusammenbrechen" der Spannung am Kopfhörer bewirken ? Die ließen sich eventuell verkleinern.

3. Besteht das Problem auch am Ausgang deines UCA202 ?

MfG Kai

  • "timo" started this thread

Posts: 13,480

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

6

Tuesday, June 11th 2019, 8:53pm

Hallo Kai,

zwei mal "nein", einmal "weiß ich nicht". Herumlöten auf dem PC-Board möchte ich auch eigentlich nicht.

Aber das mit dem UCA 202 ist eine gute Idee. Mir war völlig entfallen, daß der auch eine Klinkenbuchse für Kopfhörer hat. Probiere ich gleich mal, sobald ich ihn gefunden habe. :)

Gruß,
Timo

Posts: 4,229

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

7

Tuesday, June 11th 2019, 9:01pm

Das Schöne beim Verkleinern ist, daß es zur Not auch mit lötfreiem Parallelklemmen geht. :rolleyes:

MfG Kai

Posts: 38

Date of registration: Apr 30th 2013

  • Send private message

8

Wednesday, June 12th 2019, 6:45pm

Hallo.
ich habe an meinen PC einen kleinen China-KH-Verstärker (S.M.S.L sApII) und höre mit DT990/600 Ohm KH.
Bin damit sehr zufrieden und kann ich wirlich empfehlen: https://www.amazon.de/SMSL-TPA6120A2-Ste…3376264&sr=8-52
Wenn man über USB rausgehen will ist dieser auch ganz gut: https://www.amazon.de/DollaTek-FX-Audio-…la-718392072479

Für den Preis bekommt man kaum was besseres.
Gruß
Karl

This post has been edited 1 times, last edit by "karl50" (Jun 12th 2019, 7:43pm)