You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 585

Date of registration: Oct 20th 2013

Location: TF - Berlin

  • Send private message

61

Sunday, June 23rd 2019, 11:25am

das werden bestimmt keine hochwertigen Boxen mehr werden, er bräuchte eine 0815 Frequenzweiche, dann kommt da Mucke aus den Kisten und gut ist :thumbsup:

wenn er das nächste mal Boxen bauen möchte erkundigt er sich vorher :)
Gruß Ulf

Posts: 595

Date of registration: Jul 28th 2008

Location: NDH

  • Send private message

62

Sunday, June 23rd 2019, 11:29am

wenn er das nächste mal Boxen bauen möchte erkundigt er sich vorher :)



nun gerade da habe ich leise zweifel, helge legt doch eine ziemliche beratungsresistenz an den tag.

schade

reginald :S
Das wahre Verbrechen verübt die volkstümliche Musik am Gehörgang der Menschheit.
( Benno Berghammer )

Posts: 5,568

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

63

Sunday, June 23rd 2019, 2:20pm

Soviel glaube ich mittlerweile hier (und in anderen Threads) herausgelesen zu haben: dem TE geht es gar nicht um Ratschläge. Fraglich ist, ob er mit seinem vermeindlichen Ansinnen nicht besser in einem Nachbarschaftsforum ("rundum" seines Heimatstadtteiles) aufschlagen würde. (Das ist ein ehrlich und wohl gemeinter Rat.)

P.
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

64

Sunday, June 23rd 2019, 3:37pm

Ein sehr kluger Mensch, mit dem ich heute gesprochen habe, hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass wir an der Frage vorbei diskutiert haben.

Die Frage:

Hat einer die möglichkeit, per PC zu ermitteln im Ruheraum, meßtechnisch rauszufinden, welche Bauteile nötig sind für die Frquenzweichen.


Die Antwortet lautet (wahrscheinlich, meine Schlussfolgerung aus allem bisher geschriebenen):

Nein, diese Möglichkeit hat niemand von uns.


niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Posts: 5,568

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

65

Sunday, June 23rd 2019, 5:35pm

Grundsätzlich verstanden habe ich die Frage schon. Meine Wenigkeit wollte lediglich thematisch etwas ausholen, um dem TE zu einem ebenfalls zufriedenstellenden Ergebnis zu verhelfen. Bekanntlich führen ja viele Wege nach Rom. Meistens jedenfalls... In diesem Falle wohl nicht. edit: ...man muss sie nur gehen wollen.

vG
Peter
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

This post has been edited 1 times, last edit by "PeZett" (Jun 23rd 2019, 10:59pm)


Posts: 537

Date of registration: Dec 5th 2005

Location: Wurmannsquick

  • Send private message

66

Monday, June 24th 2019, 1:16am

Es müßte sich jemand kümmern um den Kollegen. Gibt's denn da wirklich niemand vor Ort ?

Peter

Posts: 5,568

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

67

Monday, June 24th 2019, 10:19pm

Soweit ich das überblicke wohnt keiner der hier am Thread Beteiligten in der Nähe. Hinzu kommt, dass wohl kaum jemand über die geforderten Eingangsvoraussetzungen (Kabine) verfügt. Und diejenigen, die zu einem anderen Lösungsweg rieten, sind ja Besserwisser, wie wir lesen durften. Damit ist eigentlich alles klar, oder?

Gruß
Peter
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Posts: 68

Date of registration: Mar 25th 2018

Location: Titz

Occupation: Berater

  • Send private message

68

Monday, July 1st 2019, 6:53pm

Ich mutmaße mal, dass der TE der Maxime folgt: auch Ratschläge sind Schläge. Im Prinzip hätte er alles selbsttätig recherchieren können. Boxen selbst zu bauen, lohnt eigentlich in den wenigsten Fällen. Wenn überhaupt dann nur dann, wenn man sich auf bewährte Fertigbausätze kapriziert. Besser wäre es gewesen, sich unter den gebrauchten Exemplaren umzuhören. Im Gegensatz zu den Fertigbausätzen weiß man dann, was auf einen akustisch zukommt. Sich vorab zu informieren, erspart zudem das Fremdschämen. Wenn man aber schon das Geld für Billigschallwandler und Holz "rausgeschmissen" hat, sollte man sich eine 08/15-Weiche für 20-0 € zulegen, diese korrekt anschließen und gut ist.

  • "HelgeK" started this thread

Posts: 145

Date of registration: Sep 24th 2016

Location: Hamburg Rahlstedt Oldenfelde

Occupation: Gelernt Tischler, nie im Beruf, Arbeitslos seit Jahren

  • Send private message

69

Monday, July 1st 2019, 8:52pm

Boxen

Niemand hat Ahnung warum ich mir die gebaut habe, es wird nur wieder auf einen rumgehackt, schlecht gemacht. Soll ich hier mit solchen Aussagen anfangen zu heulen, oder kann man das auch mal Akzeptieren, das ich mich für den Bau entschieden habe, weil ich die MT und HT übrig hatte, nur die TT Sicke löste sich auf, das ich bei Conrad mir diese TT holte, das Stck. für 55€. je 180/200 Musik-Leistung.
Was für eine Arbeit da hinter steckt, mit den Mitteln, die ich habe, sieht keiner. Danke, ich werde nun nichts mehr dazu sagen.

Posts: 68

Date of registration: Mar 25th 2018

Location: Titz

Occupation: Berater

  • Send private message

70

Monday, July 1st 2019, 9:12pm

Tja, wie sagt man so schön: Dumm gelaufen. ABER Du hast doch Tipps genug bekommen. Einfach ein paar 3-Wege-Weichen kaufen, montieren und gut ist. Mehr kann man hier nicht machen.

Posts: 5,568

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

71

Monday, July 1st 2019, 10:30pm

Niemand hat Ahnung warum ich mir die gebaut habe, ...

Natürlich können wir uns denken (ich zumindest) was Dir den Antrieb für diesen Selbstbau gegeben hat. So viel Phantasie braucht es dafür nicht - ein bischen lesen hier und da und dann kennt man die Beweggründe. Und genau deshalb haben wir abgeraten, Geld in eine Messreihe in einer Lautsprecherkabine zu versenken und statt dessen die Fertigweiche empfohlen. Damit hättest Du die Dinger schon längst am Laufen gehabt. Mit überschaubaren Mitteln und mit überschaubarem Aufwand... ...und einem den gegebenen Umständen befriedigenden Ergebnis. Aber Du wolltest augenscheinlich lieber eine kleine Transporttour zu einer Messkabine unternehmen. Da diese Möglichkeit aber nun mal nicht besteht und Dir die gegebenen Antworten, die verwertbare Ratschläge enthielten, nicht passen, bist Du beleidigt und bezichtigst die Ratgebenden der Besserwisserei. Denk mal bitte drüber nach... ...vielleicht macht es irgendwann mal "klick" und Du kommst zur Besinnung. Bis dahin verabschiede ich mich endgültig aus diesem Thread.

P.
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Posts: 585

Date of registration: Oct 20th 2013

Location: TF - Berlin

  • Send private message

72

Tuesday, July 2nd 2019, 4:05pm

Wenn Du mit den Teilen bei der Firmer mit dem Messraum aufschlägst die werden Augen machen :whistling: und wahrscheinlich sagen, sorry dafür schmeißen wir unsere Messtechnik nicht an.
Gruß Ulf

Posts: 13,617

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

73

Tuesday, July 2nd 2019, 4:25pm

Na, kommt, Leute. Wir sollten zur Kenntnis nehmen, daß hier unüberbrückbare Differenzen vorherrschen, und das Thema damit beenden.

  • "HelgeK" started this thread

Posts: 145

Date of registration: Sep 24th 2016

Location: Hamburg Rahlstedt Oldenfelde

Occupation: Gelernt Tischler, nie im Beruf, Arbeitslos seit Jahren

  • Send private message

74

Tuesday, July 2nd 2019, 4:29pm

Boxen

Wenn man keine Ahnung davon hat, wie andere reagieren, sollte man sich zurück halten. Hatte der Werkstatt doch schon ein Bild von der Box geschickt, die haben nicht gesagt, dafür schmeissen wir die Geräte nicht an. Die haben nur geschrieben, 150€ für eine Weiche, wenn sie die Anfertigen, oder wenn ich nach deren Werten mir selber die Weichen zusammen Löte, dann 50€ pro Weiche.

Posts: 595

Date of registration: Jul 28th 2008

Location: NDH

  • Send private message

75

Tuesday, July 2nd 2019, 8:53pm

moin moin,

helge will's nicht kapieren.

ich bin raus.

reginald
Das wahre Verbrechen verübt die volkstümliche Musik am Gehörgang der Menschheit.
( Benno Berghammer )

Posts: 68

Date of registration: Mar 25th 2018

Location: Titz

Occupation: Berater

  • Send private message

76

Wednesday, July 3rd 2019, 1:07pm

Moin,
ich will mal ein Alternativszenario skizzieren - vielleicht lernt der eine oder andere Newbie etwas draus:

Fall A.
Jemand hat zwei Boxen, bei denen jeweils der TT defekt ist. Jetzt kommt es darauf an, wie hochwertig das Teil ist. Bei einem sehr hochwertigen Boxenpärchen würde man sich um einen gleichwertigen Ersatz (vom Originalhersteller) bemühen, richtig gepolt anschließen, montieren etc. Und fertig wäre die Laube. Bei 08/15-Boxen oder wenn der Hersteller unbekannt ist, nimmt man einen gleichgroßen TT mit derselben Impendanz (von Schalldruckkurven, Überfrequenzen, von Thiele Small Parametern sehe ich hier mal ab), baut ihn ein und schließt ihn an die vorhandene Frequenzweiche an. Fertig ist auch hier die Laube.

Fall B.
Jemand hat zwei Mitteltöner und zwei Hochtöner - der Einfachheit halber gehe ich mal davon aus, dass sie vom selben Hersteller sind und einigermaßen zueinander passen. Wenn es teure Exemplare sind im Wert von einigen hundert Euro, lohnt es sich bei Hersteller nach Weiche und passendem Tieftöner nachzufragen. Wird zwar nicht ganz billig werden, könnte sich aber trotzdm lohnen. Handelt es sich bei den MT-/HT-Systemen nun um unbekannte und/oder eher preisgünstige Systeme (zusammen < 150-200 €), würde man einen Standard TT mit der gleichen Impendanz und einer Standardweiche nehmen (geschätzt für beide Systeme < 100 €). Nach meiner persönlichen Meinung ist Fall B. eher ungünstig vom Kosten-Nutzen-Verhältnis (bei ungekannten oder preisgünstigen MH-HT-Systemen). Hier würde ich diese verkaufe und mir ein Pärchen aus der Bucht angeln.

Gruß
Peter

Posts: 595

Date of registration: Jul 28th 2008

Location: NDH

  • Send private message

77

Wednesday, July 3rd 2019, 1:19pm

moin moin,

du hast sicher noch nie eine box gebaut ?
das würde weder für A noch für B funktionieren, weil alles was wichtig ist dem zufall überlassen wäre und entsprechend wäre der klang.


reginald
Das wahre Verbrechen verübt die volkstümliche Musik am Gehörgang der Menschheit.
( Benno Berghammer )

Posts: 68

Date of registration: Mar 25th 2018

Location: Titz

Occupation: Berater

  • Send private message

78

Wednesday, July 3rd 2019, 1:24pm

Reginald, wer lesen kann, ist im Vorteil. Also einfach noch mal lesen, ok?

Sorry, hab' ich noch vergessen: Gehirn einzuschalten ist auch nicht verkehrt

Gruß
Peter :huh:

Posts: 437

Date of registration: Mar 29th 2016

Location: Dresden

Occupation: Prozesstechniker Halbleiterbereich

  • Send private message

79

Wednesday, July 3rd 2019, 2:32pm

Also bitte !

unterschiedlicher Meinung zu sein ist per se nichts schlechtes. Daraus entstehen Diskussionen, so soll es sein. Es ist aber nicht notwendig, sich dabei im Ton zu vergreifen. Was in anderen Foren an der Tagesordnung ist, sollte hier bei uns nicht Schule machen.

Mäßigende Grüße,

Rainer

Posts: 68

Date of registration: Mar 25th 2018

Location: Titz

Occupation: Berater

  • Send private message

80

Wednesday, July 3rd 2019, 2:38pm

Hallo,

ich finde ein bißchen Sachkenntnis bwz. genaues Lesen bevor man seine Meinung raushaut, durchaus angenehm.

Zur Erläuterung: Wenn ich empfehle, die O-Teile eines Herstellers bei der Restauration zu verwenden (Fall A, Variante 1, Fall B Variante 1), dass "alles, was wichtig ist, dem Zufall überlassen wäre", oder?

Gruß
Peter
p.s. Ansonsten wollte ich nicht unterstellen, dass Reginald generell ungenau liest oder sein Hirn nicht benutzt.

Posts: 253

Date of registration: Mar 9th 2016

Location: Spreewald

Occupation: Dipl. Toning.

  • Send private message

81

Wednesday, July 3rd 2019, 10:12pm

Also bei Fall A-1 gehe ich ja noch mit aber alles andere ist Pfuscherei.
Bei A-2 ist die "Laube" noch lange nicht fertig denn die Box incl. Weiche muss neu abgeglichen werden. Ansonsten macht es auch eine Box aus der "Wühlkiste".
B-1 ist genau so falsch, da der Hersteller keine Ahnung hat in was für eine Box der Nutzer die Teile einbauen will. Ab- (An)geglichen müssen jedes mal die Weiche (und) die Box werden (Hohlraumresonanz).
B-2 ist = B-1 in der Aussage.
Alle anderen Tipps (wie auch der Werkstatt: nach ihren Empfehlungen ein Weiche einbauen) sind gut gemeint aber nutzlos.
Einzig die Anfrage von HelgeK nach einem Raum zum Ausmessen führt (incl. einer weiteren Berechnung und evt. Umbau) zu einem einigermaßen Ergebnis.
Aber allein das Vorhandensein (Nutzung) desselben macht die Sache zu einer teuren Angelegenheit welche den Nutzen der vorgestellten Box unsinnig macht.
Zum Schluss bleibt der (schon erwähnte) Hinweis eine 0815 3-Wege Weiche einzusetzen. Aber auch hier müss(t)en die unterschiedlichen Impedanzen....
Ach was solls

Gruß Dietmar
Fostex R8; REVOX B77; Uher 4200 Report IC, Uher 4000 L, Tesla B115; Tesla B90; Tesla B56; Tesla Start; Technics RS AZ7;

Posts: 148

Date of registration: Jul 26th 2009

  • Send private message

82

Monday, July 8th 2019, 2:40pm

Ich habe einige Erfahrung in Sachen Lautsprecherentwicklung und Lautsprecherbau.
Wie die meißten hier schon sagen, macht die Anordnung der Lautsprecher keinen Sinn, zudem scheint mir der Entwurf auch recht lieblos gestaltet (Stichwort: Chassis einfach von innen draufgeschraubt).

Egal: die Entwicklung einer passiven Frequenzweiche, die wirklich funktioniert, bedeutet entweder
a) viel Try & Error bei gleichzeitigem Vorhandensein vieler Bauteile zum Experimentieren (Kondensatoren, Spulen, Widerstände)

oder

b) sauberes Messen des Frequenzganges und vorallem der jeweiligen Impedanzkurven im eigebauten Zustand eines jeden Chassis im Lautsprecher, dann kann am Rechner ziemlich akkurat eine Frequenzweiche simuliert werden.

Das muss alles nicht teuer sein. Messungen kann man im Freifeld machen, Messmikro von Behringer gibt es für 30€. Dazu ein paar Widerstände zur Impedanzmessung und ein Audiointerface. Sollte jeder, der sich dafür interessiert, über kurz oder lang selbst hinbekommen. Entsprechende Softwares gibt es als funktionstüchtige Demoversionen oder sogar Freeware. :whistling:
@Helge: sei dir bewusst, dass diese Lautsprecher niemals wirklich gut klingen werden, da das Abstrahlverhalten horizontal, wie auch vertikal an jedem Punkt interferenzbehaftet sein wird.

Posts: 68

Date of registration: Mar 25th 2018

Location: Titz

Occupation: Berater

  • Send private message

83

Monday, July 8th 2019, 2:55pm

Naja - in jungen Jahren habe ich auch so die eine oder andere Box "zusammengedengelt". Hilfreich erwiesen sich dabei die Bücher von Klinger. Heute bin ich etwas konservativer und würde, wenn überhaupt, nur noch etablierte Bausätze nachbauen; Konjunktiv deshalb, weil es sich von wenigen Fällen abgesehen, einfach nicht mehr lohnt - bei dem Überangebot an gebrauchten und neuen Boxen.

Etwas liberaler bin ich dort, wo eher geringe Anforderungen im Raum stehen. Wenn einfach nur hinten bzw. vorne was rauskommen soll, würde ich keinen Zinnober veranstalten wollen. Ob die Chassis von hinten oder vorn (bündig, nicht bündig) montiert sind, eine Standardweiche verwendet wird .... Schwamm drüber.

Posts: 1,326

Date of registration: Oct 28th 2007

Location: Franken

  • Send private message

84

Monday, July 8th 2019, 3:22pm

3 Seiten in einem eigentlich völlig sinnfreien Thread - RESPEKT :thumbup:
Viele Grüße
Jörg

Posts: 68

Date of registration: Mar 25th 2018

Location: Titz

Occupation: Berater

  • Send private message

85

Monday, July 8th 2019, 3:22pm

Schön, dass Du den Sinn weiter befreit hast

Posts: 148

Date of registration: Jul 26th 2009

  • Send private message

86

Monday, July 8th 2019, 3:41pm

Ich wollte dazu nur meine Einschätzung abgeben bzw ein paar Tipps geben. Ob Selbstbau lohnt oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

  • "HelgeK" started this thread

Posts: 145

Date of registration: Sep 24th 2016

Location: Hamburg Rahlstedt Oldenfelde

Occupation: Gelernt Tischler, nie im Beruf, Arbeitslos seit Jahren

  • Send private message

87

Wednesday, August 28th 2019, 11:53pm

Geöffnet

Hab dann mal den Lautsprecher geöffnet.
HelgeK has attached the following images:
  • SAM_2085.JPG
  • SAM_2086.JPG
  • SAM_2087.JPG

Posts: 253

Date of registration: Mar 9th 2016

Location: Spreewald

Occupation: Dipl. Toning.

  • Send private message

88

Thursday, August 29th 2019, 7:41am

Hallo,

einige Fehler sind nun sofort erkennbar:
Mitteltöner haben keine eigene Kammer,
Hochtöner haben keine eigene Kammer (ich bezweifle dass sie hinten wirklich dicht sind)
die Box hat keinerlei Verstrebung auf den Innenseiten, schon ein Klopftest müsste zeigen dass die Box dröhnt,
die Weiche hat nur 6 dB Trennung, das ist auch nicht gut für die Mitteltöner und Hochtöner.

Also bevor hier Arbeit und Geld in irgendeine Messerei und Umrüstung gesteckt werden soll, müssten die Mängel abgestellt werden.

Gruß Dietmar
Fostex R8; REVOX B77; Uher 4200 Report IC, Uher 4000 L, Tesla B115; Tesla B90; Tesla B56; Tesla Start; Technics RS AZ7;

Posts: 595

Date of registration: Jul 28th 2008

Location: NDH

  • Send private message

89

Thursday, August 29th 2019, 7:56am

moin moin,

die chassisdaten: schalldruck TT 88 db
MT 91 db
HT 92 db
wobei der MT und der HT jeweils 2x vorhanden sind, die sind also für den TT zu laut und müssten eingebremst werden, abgesehen von den bereits angeführten erforderlichen separat-Gehäusen für mt und ht.

reginald
Das wahre Verbrechen verübt die volkstümliche Musik am Gehörgang der Menschheit.
( Benno Berghammer )

This post has been edited 1 times, last edit by "reginald bull" (Aug 29th 2019, 4:01pm)


Posts: 40

Date of registration: Jun 16th 2019

Location: Gelsenkirchen

Occupation: Installateur- und Heizungsbauermeister

  • Send private message

90

Thursday, August 29th 2019, 1:24pm

Hallo zusammen
Mitteltöner haben keine eigene Kammer,

In jungen Jahren hab ich auch mal solche Lautsprecher gebaut.

Allerdings hatte ich damals einen kompletten 4-Wege Bassreflex Bausatz ( 1 x TT, 1 x MT, 2 x Kalotten HT ) inkl. Weichen von Conrad erworben. Aus heutiger Sicht war das alles 08/15 Pröttel aber erstaulicherweise ließ sich damit, trotz aller technischen Fehler die ich damals begangen hatte, recht gut Musik hören.

Aus Mangel an Erfahrung hatte ich damals für den MT auch kein separates Gehäuse vorgesehen. Große Auswirkungen konnte ich nicht feststellen.
Interessant wurds nachher bei der Abstimmung über das beigelegte Bassreflexrohr. Der Hersteller hatte in der Bauanleitung ein Gehäusevolumen vorgeschlagen, welches ich aus jugendlichem Leichtsinn gigantomanisch vergrößert hatte...Lautsprecherboxen mussten in den 80ern riesig sein....Think big :D. Das mir damit keine Abstimmung des Bassreflexes gelang brauche ich ja nicht weiter erwähnen. Das BR Rohr(Öffnung hätte in Querschnitt oder Länge absurde Ausmaße haben müssen. :D :D Ich kann mich noch erinnern das ich das Volumen im Nachhinein mächtig reduzieren musste. Ich hab damals solange Bücher im Innern der Box gestapelt bis ich das Volumen so weit reduziert bekommen habe, das eine Abstimmung des BR überhaupt machbar war. Die Abstimmung wurde, wie hier im Thread schon mal von einem User erwähnt, mit der berühmten Kerzenflamme durchgeführt. Das war damals in unserem jugendlichen Kreis "State of the Art". Die Bücher sind übrigens in der Box verblieben. Lesen wurde damals sowieso überbewertet :D :D :D
Alles 35 jahre her. Ich muss mal alte Fotos durchkramen ob ich von diesen monumentalen " Kindersärgen" noch Bildmaterial habe.

LG
Tommy
Zur Zeit spielen und spulen bei mir :
Tandberg TD20A Halbspur Highspeed
Tandberg TD20A Viertelspur
Revox A77 MKIV Dolby Viertelspur
Revox A77 MKIV Halbspur ( Das Sorgenkind :( )