You are not logged in.

Posts: 5,148

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

31

Saturday, March 7th 2020, 8:33pm

daß gerade in audiophilen Kreisen ..... der Trend eher zu kleinvolumigen .... 2-Wege-Boxen .... geht.
Das kann ich mir nicht vorstellen, denn jeder, der sich einige Zeit mit der Materie beschäftigt hat, sollte mitbekommen haben, daß Bässe (mit halbwegs ordentlichem Wirkungsgrad, ohne spezielle Booster) große Boxen erfordern.

MfG Kai

  • "timo" started this thread

Posts: 14,144

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

32

Saturday, March 7th 2020, 9:32pm

Nicht jeder Trend in der Unterhaltungselektronik macht Sinn. Vielleicht ist Bass auch aus der Mode gekommen, keine Ahnung. :)

Ich kann auch nur aus meinem erweiterten persönlichen Umfeld berichten, aber wenn da in den letzten Jahren viel Geld für Lautsprecher investiert wurde, dann waren sie durchweg klein, sowas wie die Dynaudio Evoke 10 zum Paarpreis von etwa 1.300 bis 1.400 €. Nicht selten wurden ehemals vorhandene große Boxen durch die kleinen Dinger ersetzt.

Auch solche Selbstbauprojekte mit kleinen Breitband-Lautsprechern sind für mich typisch für die HiFi-Welt der 2010er Jahre.

Posts: 3,774

Date of registration: Aug 24th 2004

Location: Hamburg

  • Send private message

33

Saturday, March 7th 2020, 10:08pm

Moin,

das mit den Bässen ist so eine Sache.

Ich unterstelle mal, die meisten Konfigurationen aus Boxen und Zimmern, die in Deutschland realisiert sind, orientieren sich nicht daran alles zu übertragen, was einmal als "HiFi" definiert worden war. Und von daher ist der Trend zu überschaubar großen Boxen nicht verwunderlich.

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch

Posts: 5,148

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

34

Sunday, March 8th 2020, 1:47am

hallo timo,

wenn wie bei der dynaudio evoke 10 "melodisches metall" "vom jupiter" (zwei zitate von der seite) eingesetzt wird, sind die preise natürlich gerechtfertigt :D .
ansonsten könnte es sein, dass ein trend zu kleineren boxen daran liegt, dass inzwischen die frauen mehr mitsprache recht haben bei dem, was ins zimmer kommt...
allerdings sehe ich auf einem bild des dynaudio site weiter unten zwei große boxen plus zwei subwoofer und einen jung-dynamiker, der dort laut text kino-sound genießt.

mfg kai

  • "timo" started this thread

Posts: 14,144

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

35

Sunday, March 8th 2020, 11:10am

wenn wie bei der dynaudio evoke 10 "melodisches metall" "vom jupiter" (zwei zitate von der seite) eingesetzt wird, sind die preise natürlich gerechtfertigt :D .


:D

Die Dynaudio war allerdings auch nur ein Beispiel. Leider habe ich mir die Namen der meisten Hersteller, die meine Bekannten und Kollegen gekauft haben, nicht gemerkt. Mir ist nur noch in Erinnerung, daß sie oft von der Insel kamen.

Quoted

ansonsten könnte es sein, dass ein trend zu kleineren boxen daran liegt, dass inzwischen die frauen mehr mitsprache recht haben bei dem, was ins zimmer kommt...


Ich weiß nicht, ob das immer alleine die Frauen entscheiden, aber generell scheint es mir so zu sein, daß optisch dominante Technik im Wohnraum meist nicht mehr gewünscht ist. Auch prall gefüllte CD-Ständer oder das "Computer-Eckchen" mit Desktop-PC, Drucker und Monitor, wie es bis in die frühen 2000er Jahren häufig anzutreffen war, sind heute kaum noch denkbar.

Mir fiel übrigens auf, daß viele der Besitzer solcher kleinen, teuren Lautsprecher gerne von der Räumlichkeit deren Klangs schwärmen. Ist das vielleicht eine Masche der HiFi-Verkäufer, vom eher schwachen Bass abzulenken? Ich kann's nicht beurteilen.

Posts: 5,148

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

36

Sunday, March 8th 2020, 12:05pm

Mir fiel übrigens auf, daß viele der Besitzer solcher kleinen, teuren Lautsprecher gerne von der Räumlichkeit deren Klangs schwärmen. Ist das vielleicht eine Masche der HiFi-Verkäufer, vom eher schwachen Bass abzulenken?
Auffällig ist überhaupt, daß in den Produkt-Präsentationen handfeste technische Daten (so wie es noch in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts üblich war und wie man sie sie heute wenigstens noch in den beiden Selbstbau-Zeitschriften findet) meist durch esoterisches Geschwätz ersetzt werden. Das mag auch damit zu tun haben, daß der Prozentsatz der Leser, der mit solchen Daten etwas anfangen kann, abgenommen hat. Andererseits spricht die Esoterik die Sehnsüchte der Kunden an und vespricht Erfüllung, die aber zT wohl mehr duch stimulierte Auto-Suggestion erfolgt.
Im Übrigen ist kräftiger Bass aus kleinen Boxen bei Zimmer-Lautstärke durchaus möglich, erfordert dann aber speziell entzerrte Aktiv-Boxen. Bei großen Lautstärken geht das nicht, weil dann die die erforderlichen Leistungen beim Tiefbass (~1/f^4) schnell exorbitant groß werden bzw den möglichen Membranhub der kleinen Chassis überfordern.
Große CD-Regale sind wohl deshalb weniger präsent, weil die Mehrzahl der Leute mit der Qualität der Streaming-Angebote zufrieden sind und CDs nach Kauf auch gleich in mp3 auf PC oder portablem mp3-Player wandeln.
daß optisch dominante Technik im Wohnraum meist nicht mehr gewünscht ist.
Merkwürdigerweise haben einige (Groß-)Tonbandgeräte die Zeitenwende als Dekorations-Gegenstände überlebt...

MfG Kai