You are not logged in.

Posts: 89

Date of registration: Apr 29th 2020

Location: Wadgassen

Occupation: Fernmeldehandwerker

  • Send private message

691

Saturday, May 30th 2020, 4:39pm

Sehe ich genau so wie 96k.
Ich bin kein Gegner des Internet-Radios oder sonstiger Dienste, die nutze ich ja selber und das sehr oft.
Aber es gibt Gegner von DAB, die, aus welchen Gründen auch immer, irgend welche Argumente daher bringen, um DAB schlecht zu machen. Die Gründe erschließen sich mir nicht.
Mit DAB ist es das gleiche wie früher mit UKW, mit dem man es vergleichen kann, das Internet ist eine andere Sache. Rundfunk nutze ich Unterwegs, um Informationen zu bekommen, andere nutzen es, um sich mit Musik bedudeln zu lassen. Jeder, wie er will. Wenn ich wert auf Konzertsaal-Atmosphäre lege, bin ich unterwegs sowieso damit auf dem falschen Dampfer, egal, welche Technik ich einsetze. Wenn man in Bewegung ist, hat Sicherheit die erste Priorität, dann kommt das Reiseziel und dann erst der Rest.
Zuhause nutze ich, wenn es um Hörgenuss geht, auch kein DAB, genau wie früher UKW. Dazu gibt es CDs, lokale Sounddateien und mit Einschränkungen Streams.

Posts: 2,572

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

692

Tuesday, June 2nd 2020, 8:32am

Hallo!

Hinzu kommt noch, dass ich gerne etwas ältere Autos fahre, die aber schon aus der Zeit stammen, wo man nicht mehr einfach einen Japan Eimer einbauen kann, wenn das Werksradio technisch veraltet ist. Das Smartphone lege ich auf den Beifahrersitz, klemme es an den AUX-Eingang, und sorry, auch wenn das Dein Weltbild beschädigen sollte, aber in über 90% aller Fälle funktioniert das einwandfrei, sogar ohne zusätzliche Aussenantenne oder sonstiges Gedöns, das man für DAB+ braucht.

DAB-Autoradios lassen sich bei alten Fahrzeugen viel einfacher nachrüsten als bei modernen. Alte Autos haben meist keine aktiven Komponeten wie Antennenverstärker oder ähnliches, die möglicherweise einen Bandpass integriert haben. Deswegen ist da keine separate DAB-Antenne notwendig. Zwar ist die verbaute UKW-Antenne nicht optimiert für DAB, funktioniert aber in der Praxis gut. Ich habe in meinen alten Autos ein DAB+-Radio eingebaut, da das da keinen Aufwand darstellt. Im Alltagsauto ist keines, da ich hier tatsächlich eine separate Antenne bräuchte, weil die Antennenverstärker der Seitenscheibenantennen das DAB-Frequenzband nicht durchlassen.
Das optische Erscheinungsbild ist ein Argument, da dezenzte, optisch auf Old-/Youndtimer abgestimmte DAB+-Radios sehr teuer sind und die Nutzung eines Smartphones, das man ohnehin hat, günstiger sein kann.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 454

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

693

Tuesday, June 2nd 2020, 4:16pm

sorry, aber auch das stimmt so nicht. Schon in den frühen neunzigern gab es im Premium Segment Autos, die Soundsystem, aktive Antenne usw. hatten, und wo man nicht mehr einfach so ein anderes DIN-Radio verbauen konnte - und das ist immerhin fast 30 Jahre her, ich weiß nicht, ab wann bei Dir ein Auto "alt" ist. Ich fahre zur Zeit einen alten Mercedes Kombi von 1999, also 21 Jahre alt, der hat ein Navigationssystem mit Farbdisplay, Bose Soundsystem, Telefon und CD-Wechsler, alles fest ins Auto integriert, von aussen per CAN-Bus gesteuert und intern unter den Komponenten über einen D2B Glasfaserbus. Wenn Du mir eine Möglichkeit aufzeigen kannst, dieses System gegen ein neues zu tauschen, ohne grundlegende Funktionen kaputtzumachen ( selbst die Uhr des Autos wird über das Comand System gesteuert ), dann immer her damit - ich selber und tausende Mercedes Fans suchen seit Jahren nach einer Lösung. Und bei anderen Herstellern wie BMW oder Audi sieht es nicht anders aus, auch da haben die Leute spätestens ab Mitte der neunziger mit Radiosystemen zu tun, die fest in die Bordelektronik integriert sind, und wo das Radio kein reines Radio mehr, sondern eine Telematik Zentrale ist.

Und was meine Meinung zu DAB+ angeht - die ist gar nicht als schlechtmachen gemeint, ich bin nur der Ansicht, dass es dem Nutzer schon irgendwelche praktischen Vorteile bringen sollte, wenn er seine ganze Technik umbauen muss. Beim Audio-Streaming übers Internet sehe ich diesen Vorteil ganz klar, während ich beim Umstieg von UKW auf DAB+ im Wesentlichen das gleiche habe wie vorher. Dass die Technik dahinter digital ist, davon merke ich als User im besten Fall gar nichts, und im schlechtesten Fall, dass Störungen, die bei UKW ein Umschalten auf Mono oder leichte Zischgeräusche verursachen, bei DAB+ zu Totalaussetzern führen. DAB+ hat keinerlei Vorteile für den Hörer, sondern ausschließlich für die Senderbetreiber, weil sie mehrere Stationen zusammenfassen können, und dadurch teure Sender abschalten können.

Gruß Frank

Posts: 887

Date of registration: Feb 23rd 2006

  • Send private message

694

Tuesday, June 2nd 2020, 4:31pm

DAB+ hat keinerlei Vorteile für den Hörer, sondern ausschließlich für die Senderbetreiber, weil sie mehrere Stationen zusammenfassen können, und dadurch teure Sender abschalten können.

Für mich (als Hörer) ist der Wegfall der Störungen des UKW-Empfangs ein großer Vorteil. Keine Verzerrungen mehr durch Mehrwegempfang, klein Flatterfading usw. Auch gibt es seit Ende der 80er Jahre kaum noch UKW-Autoradios, die mehr als vielleicht 10 dB Kanaltrennung liefern und damit die Probleme beim mobilen UKW-Empfang zu kaschieren versuchen.
In Kassel einsteigen und bis z.B. Darmstadt HR2 ohne eine einizige Übertragungsstörung und mit voller Stereobreite hören zu können, ist einfach toll.


Viele Grüße

96k

Posts: 454

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

695

Tuesday, June 2nd 2020, 5:28pm

ich weiß ja nicht, was für ein Auto Du fährst - in den Mercedessen sind seit den neunzigern fast nur noch Doppeltuner-Geräte mit RDS verbaut, die können störungsfreien UKW Empfang ganz hervorragend, auch von Kassel bis Darmstadt - wie das auch immer technisch gemacht wird, wenn die Geräte doch so schlecht geworden sind. Und ohne jetzt drauf rumhacken zu wollen - ich habe erst neulich mit dem Smartphone auf dem Beifahrersitz WDR5 gehört - durchgehend von Dortmund bis Dresden ohne einen einzigen Aussetzer.

Gruß Frank

Posts: 887

Date of registration: Feb 23rd 2006

  • Send private message

696

Tuesday, June 2nd 2020, 6:02pm

ich weiß ja nicht, was für ein Auto Du fährst - in den Mercedessen sind seit den neunzigern fast nur noch Doppeltuner-Geräte mit RDS verbaut, die können störungsfreien UKW Empfang ganz hervorragend, auch von Kassel bis Darmstadt - wie das auch immer technisch gemacht wird, wenn die Geräte doch so schlecht geworden sind.

Auch mit 2 Antennen und 2 Empfängern kommt es oft vor, daß das UKW-Signal auf keiner der Antennen fehlerfrei ist. Vielleicht haben wir unterschiedliche Vorstellungen von störungsfrei.



Und ohne jetzt drauf rumhacken zu wollen - ich habe erst neulich mit dem Smartphone auf dem Beifahrersitz WDR5 gehört - durchgehend von Dortmund bis Dresden ohne einen einzigen Aussetzer.

Dann mach das doch weiter so, dann brauchst Du Dir auch keine Gedanken bzgl. des Einbaus eines DAB+-Radios zu machen. Was interessiert Dich DAB+ überhaupt? Entgegen Deiner Aussage hat es für mich einen Mehrwert. Wenn das für Dich nicht der Fall ist, dann nutze es doch einfach nicht.


Viele Grüße

96k

Posts: 222

Date of registration: Jan 26th 2020

  • Send private message

697

Saturday, June 6th 2020, 2:07am

Ganz ehrlich, ich glaube bis DAB+ mal kommt, ist es schon wieder überholt/tot/durch was forschrittlicheres als Quasistandard abgelöst oder so ähnlich. Gefühlt passiert da seit Jahren nichts.

Posts: 956

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

698

Saturday, June 6th 2020, 11:22am

Ich fahre zur Zeit einen alten Mercedes Kombi von 1999, also 21 Jahre alt, der hat ein Navigationssystem mit Farbdisplay, Bose Soundsystem, Telefon und CD-Wechsler, alles fest ins Auto integriert, von aussen per CAN-Bus gesteuert und intern unter den Komponenten über einen D2B Glasfaserbus. Wenn Du mir eine Möglichkeit aufzeigen kannst, dieses System gegen ein neues zu tauschen, ohne grundlegende Funktionen kaputtzumachen ( selbst die Uhr des Autos wird über das Comand System gesteuert ), dann immer her damit - ich selber und tausende Mercedes Fans suchen seit Jahren nach einer Lösung.


Die Lösung ist doch ganz einfach:
Kaufe ein drei Jahre älteres Modell :D
Den Mercedes W124 als Kombi gabs bis 1996. Der hat derlei Faxen nicht. Darum fahre ich so einen... 8)

Posts: 454

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

699

Monday, June 8th 2020, 11:05am

zur Erklärung - ich schreibe hier nicht, weil ich mich von DAB+ irgendwie persönlich berührt fühlen würde oder Probleme damit hätte, sondern, weil es mich zunehmend nervt, wie in unserem Land Unsummen für Totgeburten zum Fenster rausgeworfen werden, während gleichzeitig sinnvolle und notwendige Maßnahmen auf die lange Bank geschoben werden oder ganz untergehen.

Und einen W124 werde ich mir sicher nicht vor die Tür stellen, den habe ich noch nie gemocht, und im direkten Vergleich zum W210 ist er einfach nur schlimm. Bis zum großen Facelift 1999 kann man auch in den W210 noch problemlos ein 99 Euro DAB+ Radio einbauen - wenn man es denn will. Im Gegensatz zum W124 klingt das dann sogar mit den Serienlautsprechern anhörbar. Ich habe noch einen W123 Kombi, einen 280TE, aber auch der bekommt kein DAB+ Radio. Hier höre ich ganz klassisch, mit einem analogen Becker Mexico Cassette mit UKW-Motorsuchlauf, fürs Smartphone gibt es einen nachgerüsteten AUX-Eingang, den man jederzeit wieder zurückbauen kann.

Gruß Frank

Posts: 887

Date of registration: Feb 23rd 2006

  • Send private message

700

Monday, June 8th 2020, 11:28am

zur Erklärung - ich schreibe hier nicht, weil ich mich von DAB+ irgendwie persönlich berührt fühlen würde oder Probleme damit hätte, sondern, weil es mich zunehmend nervt, wie in unserem Land Unsummen für Totgeburten zum Fenster rausgeworfen werden, während gleichzeitig sinnvolle und notwendige Maßnahmen auf die lange Bank geschoben werden oder ganz untergehen.

Nur weil Du DAB+ nicht nutzt, ist es keine "Totgeburt"!

Welche "Unsummen" wurden Deiner Meinung nach für DAB+ "zum Fenster rausgeworfen"? Bitte nenne uns doch mal Zahlen und den Verwendungszweck.


Viele Grüße

96k

Posts: 15

Date of registration: Apr 3rd 2020

Location: Kreis Kleve

  • Send private message

701

Wednesday, June 10th 2020, 11:34pm

Ich wohne hier im Grenzgebiet zu den Niederlanden und die nächste UKW-Sende-Antenne ist ca. 50 km entfernt (Wesel), was bedeutet, dass wir in den meisten Räumen keinen ausreichenden UKW-Empfang haben. In der Küche läuft deshalb ein Billigst-DAB-Radio von Technisat (Viola 2), das knapp 30 € kostet - und damit habe ich störungsfreien Empfang. Klanggenuss kann man von so kleinen Radios nie erwarten, aber beim Kochen kann ich Radio hören. Ansonsten sind alle unsere Radios und Tuner arbeitslos. In unseren beiden Autos sind die jeweiligen Werksradios verbaut und leider haben beide kein DAB. Aber sie sind empfangsstark, so dass man damit einigermaßen vernünftig hören kann. Und sobald wir den ländlichen Raum verlassen (Richtung Ruhrgebiet, Düsseldorf oder Nijmegen) ist alles okay. Ich überlege schon länger, eine UKW-Außenantenne anzubringen... nervig.
Liebe Grüße
Thomas

702

Thursday, June 11th 2020, 12:15am

Es gibt doch immer noch den Sender in Kleve, der sendet meines Wissens die WDR UKW Programme (mit 2 kW) und die DAB+ Programme aus.
Der Sender in Wesel Büderich sendet auf UKW doch nur DLF und Radio KW (und auch DAB+). Der Hauptsender der Region (auch Kreis Wesel) für UKW ist Langenberg.
Das Grenzgebiet Kleve ist aber halt auch eine schwierige Gegend.

Gruß Ulrich

Posts: 3,063

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

703

Thursday, June 11th 2020, 6:53am

Ganz ehrlich, ich glaube bis DAB+ mal kommt, ist es schon wieder überholt/tot/durch was forschrittlicheres als Quasistandard abgelöst oder so ähnlich. Gefühlt passiert da seit Jahren nichts.

Was höre ich denn da ständig im Autoradio? Auf der Taste steht "DAB+". Und was spielt das Akkuradio im Urlaub? Auf dem Gerät steht "DAB+".

Gruß, Anselm

Posts: 15

Date of registration: Apr 3rd 2020

Location: Kreis Kleve

  • Send private message

704

Tuesday, June 16th 2020, 11:33pm

Es gibt doch immer noch den Sender in Kleve, der sendet meines Wissens die WDR UKW Programme (mit 2 kW) und die DAB+ Programme aus.
Der Sender in Wesel Büderich sendet auf UKW doch nur DLF und Radio KW (und auch DAB+). Der Hauptsender der Region (auch Kreis Wesel) für UKW ist Langenberg.
Das Grenzgebiet Kleve ist aber halt auch eine schwierige Gegend.

Gruß Ulrich

Wem sagst du das? In jeder Beziehung! :D Trotzdem danke für die Information. Leider merkt man von der Nähe des Senders auf dem Bresserberg in Goch nicht viel. In Kleve ist der Empfang auf jeden Fall in Ordnung, auch mit einfacher Wurfantenne im Altbau... das weiß ich von den Radios auf der Arbeit 8o .

p.s. der Sender steht "um die Ecke" von meiner Arbeitsstelle, daher kenne ich den, aber auf dem Radar hatte ich ihn trotzdem nicht... Langenberg ist auch nicht um die Ecke...
Liebe Grüße
Thomas

Posts: 956

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

705

Wednesday, June 17th 2020, 8:14am

Und einen W124 werde ich mir sicher nicht vor die Tür stellen, den habe ich noch nie gemocht, und im direkten Vergleich zum W210 ist er einfach nur schlimm.

...so unterschiedlich kann man das sehen. Ich kann diesen Text zu 100% unterschreiben. Lediglich die beiden Zahlen müssen getauscht werden. 8)

Posts: 3,063

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

706

Thursday, June 25th 2020, 9:23am

Na endlich: DAB+ für Bastler.

Bau Dein eigenes Digitalradio! (YouTube)

Gruß, Anselm

Posts: 81

Date of registration: May 22nd 2020

  • Send private message

707

Thursday, June 25th 2020, 8:24pm

Und wer kein Kind über 10 Jahre in Sachsen-Anhalt ist, kann den Bausatz in der elektronischen Bucht für knapp 80€ kaufen. :)

Posts: 3,063

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

708

Thursday, June 25th 2020, 9:11pm

Oder häppchenweise beim Hersteller Vistron. (Die haben mich mit einem Kabeltuner gerettet, nachdem bei uns der FM-Empfang im Kabel abgeschaltet wurde.)

Gruß, Anselm

Posts: 89

Date of registration: Apr 29th 2020

Location: Wadgassen

Occupation: Fernmeldehandwerker

  • Send private message

709

Monday, June 29th 2020, 7:53am

Ist zwar nicht wirklich günstig, aber dafür kann man selbst kreativ werden bei der Positionierung und dem Einbau des Radios. Hat schon jemand das Gerät und kann etwas zur Empfangsstärke sagen?

Posts: 14,454

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

710

Monday, June 29th 2020, 9:30am

OT, da Internet-Radio statt DAB:

Webradios: Denon, Marantz und Yamaha kappen vTuner-Anbindung

Ich weiß nicht, ob mein Internetradio von Silvercrest (Lidl) vTuner nutzt(e), aber gestern funktionierte es zumindest mit meinem auf Stationstaste gelegten Stammsender noch. Ich hoffe, man kann auch noch neue Sender suchen.

Hat hier jemand ein Gerät, das betroffen ist?

Posts: 89

Date of registration: Apr 29th 2020

Location: Wadgassen

Occupation: Fernmeldehandwerker

  • Send private message

711

Monday, June 29th 2020, 11:34am

Ich habe das Silvercrest SIRD 14 D1, gerade eben probiert, alles funktioniert.

Posts: 5,731

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

712

Monday, June 29th 2020, 12:56pm

In der von Timo verlinkten Meldung steht nicht drin, daß die Geräte nicht mehr funktionieren, sondern daß man ohne Registrierung und Gebühr keine neuen Programme mehr eintragen kann.

Es gibt tatsächlich schlimmeres: daß nämlich garnichts mehr geht, was auch schon passiert, wenn die Server down sind oder so ein Service Provider Pleite geht. Dann sind die Radios neuwertiger Schrott.

Das kann einem mit einem Radio auf PC- oder Tablet-Basis nicht passieren. Da braucht man so einen Provider nicht, wenn man in der Lage ist, sich selbst um die Programm-URLs zu kümmern.

MfG Kai

Posts: 89

Date of registration: Apr 29th 2020

Location: Wadgassen

Occupation: Fernmeldehandwerker

  • Send private message

713

Monday, June 29th 2020, 1:38pm

Das oben genannte ist mein neuestes "Radio". Ich wollte hauptsächlich ein DAB+ Gerät, und das tut es super. Der Rest ist "Beifang". Ich nutze sonst noch Spotify (noch im Testmodus), Internet-Radio, FM (nur wenn sonst nichts geht), meine Hausnetzinternen Multimedia-Server, was das Gerät betrifft. Ich muss gestehen, ich habe eine leichte Paranoia, was Sicherheit angeht: Für jede Empfangsart gibts hier mindestens 2 Geräte, fast immer mehr. Ist bei PCs, PDAs, Smartphones, Minidisc, Tapedecks genau so.
Daher auch die ganze aktuelle Digitalisiererei, eine eigenen Cassetten sind/waren lange Einzelstücke.... von vielen gibts inszwischen digitale Kopien. Und die sind in Sekunden auf die verschiedenen Backup-Medien verteilt.

Mist, abgeschweift... Klar, mit dem PC geht alles, nur fährt der nicht so schnell hoch, wie ein Radio, da brauche ich nur einen Knopf drücken und schon gehts los. Wenn ich gerade am PC sitze, nehme ich natürlich den, da geht das dann schneller. Und für DAB+ am PC habe ich noch nichts gefunden. Außerdem braucht man dann noch eine Antenne... dafür stehen zumindest hier in fast jeder Ecke DAB+ Radios entweder mit 230V oder auch netzunabhängig herum.

Posts: 5,731

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

714

Monday, June 29th 2020, 1:59pm

Und für DAB+ am PC habe ich noch nichts gefunden
Es gibt ein Programm namens "DABPlayer". Empfang erfolgt mit einem (ehemaligen) DVB-T-Stick o.ä. .

Hast du denn auch 2 Stromgeneratoren, damit es bei Stromausfall nicht still wird ?

MfG Kai

Posts: 14,454

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

715

Monday, June 29th 2020, 3:40pm

In der von Timo verlinkten Meldung steht nicht drin, daß die Geräte nicht mehr funktionieren, sondern daß man ohne Registrierung und Gebühr keine neuen Programme mehr eintragen kann.


Ja, aber auch um den Dienst mit Registrierung und kostenpflichtig weiterhin nutzen zu können, bräuchte ich doch, wenn ich den Sachverhalt richtig verstehe, ein Firmware-Update, oder? Irgendwie muss der Server ja erkennen, wer ich bin und daß ich bezahlt habe und berechtigt bin, den Dienst zu nutzen. Bringt der Hersteller kein Update mehr heraus, weil das Gerät ihm zu alt ist (oder weil die Hardware vielleicht gar nicht in der Lage ist, die Anforderungen zu erfüllen), ist mein IN-Radio mittelfristig wertlos. Vielleicht kann ich vorerst noch die gespeicherten Sender nutzen. aber neue hinzufügen ginge nicht mehr. Und wenn sich bei den gespeicherten Sendern irgendwas ändert, was eine Neueintragung oder Änderung erfordert (keine Ahnung, wie die intern organisiert sind), dann wären die für mich auch nicht mehr greifbar. Also alles sehr unbefriedigend.


Ich habe das Silvercrest SIRD 14 D1, gerade eben probiert, alles funktioniert.

Meins ist das SIRD 14 A2, wahrscheinlich eine ältere Ausführung. Muss bG mal testen.

Posts: 5,731

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

716

Monday, June 29th 2020, 3:53pm

Ich hab's sicherheitshalber nochmal gelesen.
Da steht, daß ein Update benötigt wird, um zu anderen URL-Listen Providern zu wechseln.
Die Nutzung der jetzigen vereinbarten Programme erfordere Registrierung und Zahlung einer (Jahres)Gebühr pro MAC-Adresse. An der wirst du bzw deine Geräte erkannt. Dazu ist kein Update erforderlich.

Wenn man bedenkt, daß diese Radios auch Klein-Rechner enthalten, die üblicherweise mindestens teilweise Flash-programmiert sind, dann erscheint es mir ziemlich unglaubwürdig, daß kein Update möglich wäre.
Man muß sich darüber klar sein, daß so eine Aktion für einen Geräte-Hersteller so schön ist, wie wenn alle Gerät einen Tag nach Ablauf der Garantie-Zeit kaputt gehen.
Er freut sich, daß die Kunden neue Geräte kaufen wollen (müssen).

MfG Kai

Posts: 14,454

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

717

Monday, June 29th 2020, 4:16pm

Man muß sich darüber klar sein, daß so eine Aktion für einen Geräte-Hersteller so schön ist, wie wenn alle Gerät einen Tag nach Ablauf der Garantie-Zeit kaputt gehen.
Er freut sich, daß die Kunden neue Geräte kaufen wollen (müssen).


Es spricht nicht gerade für mündiges Verbraucherverhalten, daß sowas funktioniert. Wenn ich ein grundsätzlich funktionierendes Gerät entsorgen müsste, weil der Hersteller nach (für mein Empfinden) zu kurzer Zeit keine Firmware-Updates mehr zur Verfügung stellt, würde ich vor allem vermeiden wollen, daß mir sowas noch mal passiert. Das heißt: Das Gerät einfach durch das Nachfolgemodell vom gleichen Hersteller zu ersetzen, wäre für mich definitiv keine Option. Und ebensowenig Hersteller X durch Hersteller Y (der sich potentiell genau so verhält) zu ersetzen.

Natürlich kann man nicht erwarten, daß ein Hersteller für ein 89-Euro-Internetradio so lange Updates liefert, wie die Hardware hält (das könnten Jahrzehnte sein). Meine Überlegungen würden eher in Richtung DIY mit Raspberry Pi, HiFiBerry und Kodi gehen. Ist zwar dann alles nicht so schön in einem praktischen Gehäuse integriert (es sei denn, man investiert viel Aufwand in ein entsprechendes Projekt), aber dafür einigermaßen zukunftssicher. Und vielfältiger anwendbar.

Noch gehe ich aber davon aus, daß mein Silvercrest noch tut. Mehr weiß ich am Wochenende.

Posts: 5,731

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

718

Monday, June 29th 2020, 4:49pm

Der normale Verbraucher weiß von den Abhängigkeiten der Internet-Radios von so einem URL-Listen Verwalter zunächst garnichts.
Mir ist kein stand-alone Internet-Radio bekannt, das diese Abhängigkeit nicht hat.

Der normale Radio-Hörer ist meist damit überfordert, die Stream-URL eines solchen Kanals zu ermitteln.
Es wird auch von den wenigsten Stationen transparent unterstützt.
Gelegentlich werden die Adressen auch geändert, zB wegen Providerwechsel seitens des Radio-Programms. Dann muß man oft auf die Suche gehen.

Die Listen-Provider wären völlig überfüssig, wenn die Stream-URLs so transparent mitgeteilt würden wie Telefon-Nummern oder Nummernschilder von Autos und man sie direkt im Radio eingeben könnte.
Zur Zeit verdienen aber noch einige Dienste damit ihren Lebensunterhalt.

Mit einem Raspberry Pi geht es natürlich auch.
Das ist schließlich ein Linux-Rechner, auf dem du die Online-Version von Audials benutzen oder ganz einfach den VLC mit anclickbaren Stationslisten von Internet-Radio-Programmen ausstatten kannst. Audials läuft auch auf jedem Adroid-Tablet.

MfG Kai

Posts: 89

Date of registration: Apr 29th 2020

Location: Wadgassen

Occupation: Fernmeldehandwerker

  • Send private message

719

Monday, June 29th 2020, 5:48pm

Es gibt ein Programm namens "DABPlayer". Empfang erfolgt mit einem (ehemaligen) DVB-T-Stick o.ä. .

Einen DVB-T-Stick habe ich noch irgendwo in einer Kiste, mal sehen, ob ich was zusammen bekomme.

Zitat

Hast du denn auch 2 Stromgeneratoren, damit es bei Stromausfall nicht still wird ?

Das wäre eine Idee.... Nein, aber viele Akku-/Batteriebetriebene Geräte. Eins sogar mit Solarzellen. :thumbsup:

Posts: 5,731

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

720

Monday, June 29th 2020, 5:54pm

Tatsächlich heißt das Programm DAB_Player:
https://www.ukwtv.de/cms/downloads-aside…reas-gsinn.html
Es gibt allerdings noch ein Programm gleichen Namens als Android apk (https://apkpure.com/dab-player/com.ex.dabplayer), das nicht gemeint ist.
Es gibt in den Detail-Informationen irgendwo eine Liste, mit welchen Sticks bzw welchen Chips im Stick es funktioniert. Dazu gibt es auch unterschiedliche Treiber.

MfG Kai