You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

451

Monday, October 24th 2016, 12:56pm

Dann solte mann auch das Fernsehen abschaffen, denn dies ja auch nur in einer Richtung.
Ich putze hier nur...

Posts: 824

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

452

Monday, October 24th 2016, 7:36pm

Von mir aus kann der komplette zwangsfinanzierte ÖR Rundfunk aufhören zu existieren.
Eine objektive Berichterstattung habe ich dort schon lange nicht mehr erlebt. Jeder Journalist quatscht sofort seine eigene Meinung rein oder vermittelt sie durch Stimmlage und gefärbte Begriffe.
Daher verzichte ich bereits länger auf diese Sender, informiere mich im www aus einer Vielzahl verschiedener Quellen.
Musik höre ich per www-Radio.

Fazit:
Ob DVB plus, minus, mal oder geteilt kommt, ist mir völlig schnurz. Ich werde es so oder so NICHT verwenden :thumbdown:

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

453

Tuesday, October 25th 2016, 10:57am


Von mir aus kann der komplette zwangsfinanzierte ÖR Rundfunk aufhören zu existieren.
...
Musik höre ich per www-Radio.
...


Na, hoffentlich ist da nicht auch ein ÖR-Radiosender dabei. ;-) Du zahlst ja auch, wenn du TV und Radio über das Internet empfängst.

Übrigens sind manipulierte Informationen im Internet die Regel...
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Posts: 824

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

454

Tuesday, October 25th 2016, 6:16pm

Übrigens sind manipulierte Informationen im Internet die Regel...
Vollkommen richtig.
Daher muss ich im Internet selbst nachdenken, hinterfragen und verschiedene Ansichten zu einem Thema abwägen.
"Konsumiere" ich hingegen zB die Tagesschau und glaube, dass ich damit eine objektive Berichterstattung über die wichtigen und relevanten Themen des Tages erhalte, habe ich mich geschnitten...

Posts: 300

Date of registration: May 1st 2009

Location: Leipzig

Occupation: Techniker

  • Send private message

455

Thursday, October 27th 2016, 6:38pm

DVB-T und DVB-T2 ist ein weiteres Ärgernis, das in diese Richtung geht.
Wobei ich bei DVB-T2 aber durchaus Potential sehen würde. Wenn es diesmal gelingt, endlich auch die privaten Sender mit ins Boot zu holen, wäre DVB-T2 eine hervorragende Alternative zu dem monopolartigen Auftreten der Kabelanbieter. Genau das ist vermutlich auch ein Grund, warum sich das digitale terrestrische Fernsehen im Gegensatz zum Rundfunk nur schleppend entwickelt.

Posts: 5,220

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

456

Wednesday, January 11th 2017, 11:42am

Hallo!

Wer es noch nicht weiß, in Norwegen wird, bis wenige lokale Stationen,
Ende 2017 der UKW-Betrieb komplett eingestellt.

http://www.deutschlandfunk.de/norwegen-d…ticle_id=376065

Gruß
Wolfgang

Posts: 824

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

457

Wednesday, January 11th 2017, 3:13pm

Wer es noch nicht weiß, in Norwegen wird, bis wenige lokale Stationen,
Ende 2017 der UKW-Betrieb komplett eingestellt.
Jou, das macht nix.
Hierzulande sieht man immer mal wieder Reklame für DAB.
Imho geht es an der Entwicklung vorbei und ist schon veraltet, bevor es überhaupt gestartet wurde.
DVB-T (kostenfrei) geht ja auch demnächst offline.
Wird ersetzt durch DVB-T2 (kostenpflichtig!!):
http://praxistipps.chip.de/dvb-t-wird-ab…ie-wissen_49841

Mal gucken, wie lange DAB+ "kostenfrei" bleibt :D :D :D . Ich wette, sobald UKW abgeschaltet ist... 8)

Posts: 13,422

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

458

Wednesday, January 11th 2017, 4:05pm


DVB-T (kostenfrei) geht ja auch demnächst offline.
Wird ersetzt durch DVB-T2 (kostenpflichtig!!):


Das ist (wenn ich nicht falsch informiert bin) nicht so ganz richtig. Die ÖR kann man mit DVB-T2 auch weiterhin kostenlos empfangen. Kostenpflichtig werden die privaten Sender der RTL- und Pro7-/SAT1-Gruppe.

Beim Radio kann ich mir ähnliches nicht so richtig vorstellen, weil die Senderlandschaft in Deutschland doch eher öffentlich-rechtlich dominiert ist. Die Bereitschaft, für den Empfang privater Radiosender zu bezahlen, dürfte sehr gering sein.

Posts: 824

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

459

Wednesday, January 11th 2017, 9:06pm

Die Bereitschaft, für den Empfang privater Radiosender zu bezahlen, dürfte sehr gering sein.
Ja klar. Das gilt doch aber auch für die privaten TV-Sender. Für den ÖR darf man bereits weit über 200 Ocken im Jahr hinblättern und soll dann nochmal 60 bis 70 für den privaten Krempel zahlen?
Bedankt!

Achso: Einen neuen Receiver und eine neue Antenne benötigt man wohl obendrein noch...

Posts: 13,422

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

460

Wednesday, January 11th 2017, 9:30pm

Ja klar. Das gilt doch aber auch für die privaten TV-Sender. Für den ÖR darf man bereits weit über 200 Ocken im Jahr hinblättern und soll dann nochmal 60 bis 70 für den privaten Krempel zahlen?
Bedankt!


Das sind etwas mehr als 5 € pro Monat. Also deutlich weniger, als man normalerweise für einen Kabelanschluss zahlt. Ich glaube kaum, daß deswegen eine nennenswerte Zahl von DVB-T-Nutzern auf die privaten Fernsehsender verzichtet. Aber private Radiosender? Die können es sich einfach nicht erlauben, kostenpflichtig zu werden, sonst dürften fast alle Hörer zu den ÖR abwandern. Wenn man mal ehrlich ist, geht's den meisten Radiohörern heutzutage doch nur darum, daß irgendwas im Hintergrund dudelt.

Posts: 300

Date of registration: May 1st 2009

Location: Leipzig

Occupation: Techniker

  • Send private message

461

Thursday, January 12th 2017, 8:12am

Wie macht sich bei DAB bzw. DAB+ eigentlich "Schlechter Empfang" bemerkbar? Bei UKW hat man die Möglichkeit auf Mono umzuschalten und hat dann zumindest wieder klaren Empfang oder etwas Rauschen im Hintergrund. Aber wie sieht es beim Digitalradio aus? Klingt das dann etwa so, als wenn bei einem DAT-Recorder die Köpfe stark verschmutzt sind (Aussetzer unsauberer Klang)?

Posts: 824

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

462

Thursday, January 12th 2017, 9:08am

Das sind etwas mehr als 5 € pro Monat. Also deutlich weniger, als man normalerweise für einen Kabelanschluss zahlt.
Sicher, aber über Satellit zahlt man halt gar nichts. Kabel ist doch auch so ein sterbendes Medium.

Posts: 308

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

463

Thursday, January 12th 2017, 10:45am

die HD-Angebote von RTL und Co. sind auch per SAT und Kabel nicht mehr kostenfrei, auch hier braucht man die HD+ - Karte.

Und ehrlich gesagt frage ich mich schon seit Einführung von diesem HD+, wie man Leute dazu bringt, für die Schrottsender RTL und Co. noch Geld zu bezahlen. Ich würde mir diese "Werbung mit Programmunterbrechung und Trailerterror" nicht mal ansehen, wenn ich noch Geld dafür bekommen würde.

Ich denke, wenn das Geschäftsmodell bei Kabel und Satellit funktioniert, wird es auch bei DVB-T2 funktionieren. Es stehen jeden Tag neue dumme auf, und wenn ich mit Fernsehen Geld verdienen müsste, würde ich auch probieren, die Zuschauer auszuquetschen, so gut es geht. Mittlerweile fängt ja sogar der Bezahlsender Sky an - man schafft zugekaufte Filmsender wie Kabel 1 Classic oder MGM ab, produziert stattdessen eigenes Schrottprogramm, und macht dafür neue Kanäle auf wie Sky Arts oder Sky One. In diesen wird dann auch Unterbrecherwerbung gezeigt - auch auf Sky Crime fangen sie mittlerweile an, Krimifolgen mit Werbung zu unterbrechen, und in die Nachspanne reinzuquatschen. Man probiert halt aus, wie weit man gehen kann, bis die Kündigungen losgehen - und weil die meisten Leute zu bequem zum kündigen sind, macht man immer weiter. Genau wie RTL und Co. immer weiter machen, so lange die Leute sich das gefallen lassen. Das einfachste Mittel dagegen heißt frei nach Peter Lustig "abschalten" - und wenn man mal was gutes sehen will, entweder Video On Demand nutzen, auch wenn es mal ein paar Euro kostet, oder sich ganz altmodisch die DVD/Bluray kaufen. Von dem, was alleine HD+ im Jahr kostet, kann man schon runde zehn DVD-s oder zwei Serienboxen kaufen. Ich komme zunehmend dahin, dass ich das laufende Programm nur noch für die Tagesschau und gelegentlich für Phönix Reportagen nutze, und mir den Rest von der Konserve ansehe.

Gruß Frank

Posts: 13,422

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

464

Thursday, January 12th 2017, 10:58am

die HD-Angebote von RTL und Co. sind auch per SAT und Kabel nicht mehr kostenfrei, auch hier braucht man die HD+ - Karte.


Immerhin hat man (zumindest per Kabel) aber die Möglichkeit, sie kostenfrei in SD zu empfangen. Das ist bei DVB-T2 nicht so.

Posts: 824

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

465

Thursday, January 12th 2017, 12:35pm

die HD-Angebote von RTL und Co. sind auch per SAT und Kabel nicht mehr kostenfrei, auch hier braucht man die HD+ - Karte.
Das ist natürlich richtig.
Die immer größeren Fernseher "verlangen" immer mehr Auflösung, damit es noch nach was aussieht.
Aber auch ich frage mich wirklich, wieso man sich dieses reine Reklame-TV (von Filmschnipselchen unterbrochen) freiwillig antut UND noch dafür bezahlt. ?(

Posts: 36

Date of registration: Jun 10th 2015

Location: 46459 Rees-Haldern

Occupation: Rentner

  • Send private message

466

Thursday, January 12th 2017, 12:35pm

Hallo !
Das perverse am Bezahlsender Sky ist doch das mit jeder Namensänderrung die Menge an Werbung exorbitant zugenommen hat und das obwohl sie mal angetreten sind unter der premisse das doch die zahlenden Kunden von Werbung verschont werden sollten ! So fliegt heute zb bei der Bundesligakonferenz das Schnitzel aus dem Toaster von einem Fußballplatz zum anderen ! Früher in den Anfängen wurde in der Halbzeitpause 15 Min Gespräche mit Beteilgten geführt !
Heute sind es teilweise noch 3Min...der rest wird mit Werbung zugekleistert ! Wenn Sky so weitermacht geht es bald wieder steil bergab mit den Abozahlen !

Gruß Ecki

Posts: 1,297

Date of registration: Oct 28th 2007

Location: Franken

  • Send private message

467

Friday, January 13th 2017, 11:30am

...
Die immer größeren Fernseher "verlangen" immer mehr Auflösung, damit es noch nach was aussieht. ...(

Man muß sich deshalb doch noch lange nicht solche riesigen Kisten kaufen
Es gibt nach wie vor 32" / 40" usw.
Viele Grüße
Jörg

Posts: 824

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

468

Friday, January 13th 2017, 12:31pm

Es gibt nach wie vor 32" / 40" usw.
...und wenn man vollkommen pervers ist, nimmt man eine Röhrenglotze. Die gibt es in allen Größen für lau. 8)

Posts: 1,297

Date of registration: Oct 28th 2007

Location: Franken

  • Send private message

469

Friday, January 13th 2017, 1:07pm

Den Zusammenhang verstehe ich nun wirklich nicht...
Viele Grüße
Jörg

Posts: 824

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

470

Friday, January 13th 2017, 2:14pm

Den Zusammenhang verstehe ich nun wirklich nicht...
Ok:
Die Röhren-TV haben "relativ" kleine Bildschirme. Die Bildquali ist auch ohne HD im Allgemeinen sehr gut.
Es war bezogen auf die Aussage, man könne auch einen kleineren Bildschirm kaufen.
Man kann sozusagen noch mehr einsparen, wenn man ein gebrauchtes Röhrengerät benutzt, da diese -mittlerweile absolut unverkäuflich- einem für Lau hinterhergeworfen werden und nach wie vor in vielen Kellern oder Dachböden auf ihre Entsorgung warten.

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

471

Friday, January 13th 2017, 3:34pm

Hallo die Runde,

ich fasse mal zusammen:
DVB-T ist hier im Norden mit den Privaten zu empfangen
DVB-T wird demnächst abgeschaltet
DVB-T2 ist für ÖR kostenfrei, läuft aber z.Zt. nur mit ARD und ZDF. Der Rest kommt, wenn DVB-T (im Sommer?) abgschaltet wird.
Über SAT ist alles noch kostenfrei, wenn man sich bei den Privaten auf SD-Auflösung beschränkt.
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Posts: 300

Date of registration: May 1st 2009

Location: Leipzig

Occupation: Techniker

  • Send private message

472

Sunday, January 15th 2017, 5:43pm

Immerhin hat man (zumindest per Kabel) aber die Möglichkeit, sie kostenfrei in SD zu empfangen. Das ist bei DVB-T2 nicht so.

Ich habe Kabel Deutschland (jetzt Vodafone) und da sind die privaten in HD im Grundpreis enthalten. Das analoge Kabelfernsehen in SD wird in unserer Region gar nicht mehr angeboten.

Posts: 44

Date of registration: Dec 13th 2015

  • Send private message

473

Sunday, January 15th 2017, 7:17pm

Zum schlechten Empfang von DAB+

Wie macht sich bei DAB bzw. DAB+ eigentlich "Schlechter Empfang" bemerkbar? Bei UKW hat man die Möglichkeit auf Mono umzuschalten und hat dann zumindest wieder klaren Empfang oder etwas Rauschen im Hintergrund. Aber wie sieht es beim Digitalradio aus? Klingt das dann etwa so, als wenn bei einem DAT-Recorder die Köpfe stark verschmutzt sind (Aussetzer unsauberer Klang)?
Durch Aussetzer, ähnlich wie bei einer zerkratzten CD. Das ist auch einer der Nachteile, wie ich finde. Es kommt dann eben kein verrauschter Empfang, sondern es herrscht für ein paar Sekunden Stille.

Posts: 481

Date of registration: May 18th 2009

Location: Hamburg

  • Send private message

474

Monday, January 16th 2017, 2:36am

Tunefish schrieb:

Quoted

Durch Aussetzer, ähnlich wie bei einer zerkratzten CD. Das ist auch einer der Nachteile, wie ich finde. Es kommt dann eben kein verrauschter Empfang, sondern es herrscht für ein paar Sekunden Stille.

Was mich extrem nerven würde.

Houseverwalter schrieb:

Quoted

Ich habe Kabel Deutschland (jetzt Vodafone) und da sind die privaten in HD im Grundpreis enthalten.

Was einem zwar für die Geldbörse einen Vorteil bringt, nicht aber dem jenigen der dem Marketing der Fernsehgerätehersteller verfallen ist und ein Ultra HD Gerät gekauft hat:
Diese Geräte müssen Hochrechnen, was der Bildqualität schadet.

Es ist schon richtig, bei kleineren Bildschirm-Diagonalen auf die Röhre zu greifen, ist die Röhre dank der Analogtechnik unabhängig von den eingesetzten Speicherchips der Flachbildschirme.
Grottige Farbwiedergaben durch zu hohe Kontraste werden vermieden, wie auch Wischeffekte.

Aber das Ende für die Röhren kommt für die DVB-T Bevölkerung die auf DVB-T2 umstellen.
Technisat hat, soweit ich sehe, keine Geräte mehr mit Scart-Anschluß im Programm, nur noch die Töchter.
Und wenn man zu den Töchtern greift, wie nimmst man das Signal für den Festplattenrecorder ab, bzw. wie spielst man diese Aufnahme wieder zum TV-Gerät?
Diese Geräte haben einen HDMI- und Scart-Ausgang, damit kann ich ein HDMI taugliches Fernsehgerät füttern und einen Festplattenrecorder der Scart kann, oder auch umgekehrt.
Aber wie bekomme ich das Signal des Festplatten-Recorders zum TV-Gerät?
Und was mache ich wenn ich bislang 1 TV-Gerät mit 2 Scart Anschlüssen und pro Anschluß 1 DVB-T Reciever betrieben habe, der einen Anschluß eines Festplattenrecorders zugelassen hat?
Der auch noch anstandlos das zurückspielen des Signals in den Receiver und in das TV-Gerät zulies?
Das nennt man in Gesamtheit wohl Fortschritt.

Viele Grüße
Volkmar

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

475

Monday, January 16th 2017, 7:46am

Tunefish schrieb:
...
Diese Geräte müssen Hochrechnen, was der Bildqualität schadet.
...
Viele Grüße
Volkmar


Das gilt nur, wenn der Sender vorgibt in 4k zu senden, aber nur HD in UHD hochrechnet. Dann ist das 4k-Material natürlich schlechter als das echte 4k. Mittlerweile können die Fernseher HD-Material sehr gut auf 4k hochrechnen, sodass es nicht schlechter aussieht als bei Panels mit nativer HD-Auflösung.
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Posts: 308

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

476

Wednesday, January 18th 2017, 11:25pm

Wenn man von HDMI-Geräten unbedingt auf alte DVD-Recorder aufnehmen will, kann man z.B. sowas hier nehmen:

http://www.ebay.de/itm/Adapter-HDMI-Anal…725.m3641.l6368

Das Signal kann man dann bei Bedarf noch an einen Modulator weiterreichen, wenn man noch ältere Fernseher beglücken will. Unscharf genug sind die alten Geräte ja, um evtl. Übertragungsverluste zu kaschieren.

Gruß Frank

Posts: 300

Date of registration: May 1st 2009

Location: Leipzig

Occupation: Techniker

  • Send private message

477

Thursday, January 19th 2017, 7:31pm

Durch das Hochrechnen von Bildformaten kann niemals eine höhere Bildqualität als die des Ausgangsmaterials erreicht werden. Sämtliche auf 35mm oder 70mm produzierten Filme müßten mit 4K Auflösung neu abgetastet und gespeichert werden, um eine höhere Bildqualität zu erreichen.

Posts: 13,422

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

478

Sunday, April 23rd 2017, 12:04am

real hat (zumindest bei uns, laut Prospekt aber auch im Onlineshop) nächste Woche tragbare DAB+- und UKW-Radios Karcher DAB 2405 für 27,95 €.

Posts: 2,900

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

479

Sunday, April 23rd 2017, 9:55am

Das da also. Netzadapter inklusive zu dem Preis ist schon günstig.

Gruß, Anselm

Posts: 4,150

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

480

Sunday, April 23rd 2017, 10:12am

In der Produktbeschreibung ist von "ordentlichem Klang" die Rede.
Was damit wohl angesichts des kleinen Flachlautsprechers gemeint ist, der sich da links hinter dem Lochraster verbirgt ?

Ich vermisse, jetzt ernsthaft, eine Angabe über die Betriebsdauer bei Batterie-Versorgung. Ist doch bei einem "funktioniert überall"-Radio nicht uninteressant. Frühe Digital-Radios waren recht Strom-hungrig.

MfG Kai