You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

cdj74

Unregistered

31

Thursday, September 8th 2005, 11:06am

Mir ging's nicht darum, generell schwache Motoren zu verunglimpfen. Sondern darum, klarzustellen, dass der Motor im TT200 nicht so schwach ist, wie er in einigen Berichten erscheinen mag. Und es keine Hochlaufzeit gibt, was für Timo anscheinend wichtig ist.
Wenn man sich für ein Konzept mit beabsichtigt schwachem Motor entscheidet, muss man auch mit den "Features", die sich daraus ergeben leben wollen. (Nachteile will ich's nicht nennen, denn für viele sind es sicher keine.)

Ich zitiere mal von der Seite, passt nämlich ganz gut ;)

"... Das Motus D Laufwerk besitzt einen geregelten Gleichstrommotor aus eigener Fertigung mit minimalem Drehmoment. Dies hat zwar wegen des zusätzlich noch über 5 Kilo schweren Plattentellers eine Hochlaufzeit von ca. 15 Sekunden zur Folge, hält aber die Störenergie in einem derart niedrigen Bereich, daß diese praktisch nicht mehr in Erscheinung tritt. Die Hochlaufzeit spielt im High End Einsatz ohnehin keine große Rolle."

15 Sekunden Hochlaufzeit... Für den einen sind das 15 Sekunden voller Vorfreude, für den anderen ist es ein quälend langer Countdown.

Edit:
OT... Lad Deinen Avatar doch noch mal hier hoch, oder auf einen Webspace, der cross linking erlaubt. Tripod mag's anscheinend nicht ;)
Sonst geht's z.B. auch bei www.photobucket.com

Markus Berzborn

Unregistered

32

Thursday, September 8th 2005, 11:19am

Ach ja, wollte ich noch sagen: Dieses Zitat hier von stst:

Der teilweise schlechte Ruf des Direktantriebes liegt darin begründet, dass dieses Konzept bis heute noch nie perfekt nach High End Gesichtspunkten kompromisslos umgesetzt wurde.

ist natürlich Blödsinn.
Es gab z.B. früher schon die Rockport-Laufwerke, die noch erheblich aufwendigere Direkttriebler waren als der Motus D.

Gruß,
Markus

  • "timo" started this thread

Posts: 13,613

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

33

Thursday, September 8th 2005, 11:50am

Quoted

Markus Berzborn postete
Bei alten Autos denke ich wahrscheinlich auch so
Alte Autos? Du interessiert Dich allen Ernstes für alte Autos? Kapier' ich nicht ganz, ehrlich gesagt. Hat das tiefenpsychologische Ursachen? Was soll denn an alten Autos toll sein?. Ich erwarte nur, daß ein Auto sparsam ist und excellent in der ADAC-Pannenstatistik abschneidet, sonst nichts. Alle Menschen sollten silbergraue Toyotas fahren, da sieht man auch den Staub nicht so drauf.

Ach ja: :-)

Markus Berzborn

Unregistered

34

Thursday, September 8th 2005, 12:06pm

Quoted

timo postete
Alte Autos? Du interessiert Dich allen Ernstes für alte Autos? Kapier' ich nicht ganz, ehrlich gesagt. Hat das tiefenpsychologische Ursachen? Was soll denn an alten Autos toll sein?
Da kann ich Dir sogar eine rationale Antwort drauf geben. :D
Der individuelle Markencharakter war m.E. stärker ausgeprägt, während später durch diverse technische und gesetzliche Vorgaben und wohl auch durch den Zeitgeist alles viel gleichförmiger wurde.
Es ist aber jetzt nicht so, dass ich jedes beliebige Auto toll finde, nur weil es alt ist.
Benzinverbrauch ist mir persönlich egal. Fahre sowieso nicht viel.

Gruß,
Markus

  • "timo" started this thread

Posts: 13,613

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

35

Thursday, September 8th 2005, 12:11pm

Quoted

Markus Berzborn postete
Da kann ich Dir sogar eine rationale Antwort drauf geben. :D
Der individuelle Markencharakter war m.E. stärker ausgeprägt
Na, rational ist aber was anderes. Wegen des ausgeprägteren Markencharakters komme ich nicht besser von A nach B als mit neuen Autos. ;-)

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

36

Thursday, September 8th 2005, 12:18pm

Das ästhetische Empfinden spielt hier aber eine Rolle, teilweise gibt es sogar fast allgemeingültige Aussagen:

Dass ein klassischer Mini schöner ist als ein Toyota Starlet oder auch Tercel der ersten Generation wird wohl noch fast jeder bestätigen.
Ebenso dass ein Jaguar E-Type schöner ist als ein Toyota Celica.
Schwer wird es erst, wenn man überlegt, ob ein Ford Scorpio der zweiten Generation oder ein Toyota Camry schöner ist. Das war so die Zeit, als die Japaner meiner Meinung nach noch stärker im Design klauten als vorher. So entstand dann nach und nach diese weichgespülte Knubbelform etwa des Mazda 121 oder des Toyota Yaris, welche man irgendwie nicht mehr schön findet im Vergleich zu den alten.

Sie gefallen einfach nicht mehr, sie passen nicht mehr in das Suchraster des Gefallens. Unser ästhetisches Empfinden wird von ihnen nicht mehr angesprochen.
Sicherlich spielen auch hier irrationale Gründe eine Rolle, aber wir stellen sie meist nicht in Frage, weil eben fast alle so denken, zumindest über die genannten.

Markus Berzborn

Unregistered

37

Thursday, September 8th 2005, 12:25pm

Quoted

timo postete
Wegen des ausgeprägteren Markencharakters komme ich nicht besser von A nach B als mit neuen Autos. ;-)
Doch durchaus, weil man schon mit Freude einsteigt und das ästhetische Empfinden nicht beleidigt wird. :D
Gut, Du hast keine Freude an dem Thorens, sogesehen hast Du Recht.
Mir leuchtet da nur nicht der Umstieg auf einen billigen Direkttriebler ein, OK, Technics lasse ich gelten.
Oder um das Autobeispiel noch mal anzuführen: Ich würde persönlich nicht von einem modernen Auto auf ein altes mit weniger Motorleistung umsteigen, nur weil es optisch schöner ist. Will heißen, die Grundvoraussetzungen müssen schon da sein. Also: aktuellen Mercedes C 200 gegen alten 300 SEL 6.3 - jederzeit. Das gleiche gegen alten 200: nein.

Gruß,
Markus

  • "timo" started this thread

Posts: 13,613

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

38

Thursday, September 8th 2005, 12:28pm

Quoted

Markus Berzborn postete
Mir leuchtet da nur nicht der Umstieg auf einen billigen Direkttriebler ein,
Plattenspieler mit einem Listenpreis von rund 300 € find' ich nicht billig.

Markus Berzborn

Unregistered

39

Thursday, September 8th 2005, 12:33pm

Quoted

timo postete
Plattenspieler mit einem Listenpreis von rund 300 € find' ich nicht billig.
Nach heutigen Maßstäben schon. In der Preisklasse tut sich nicht mehr viel, weshalb da in den meisten Fällen ein gutes Gebrauchtgerät die bessere Wahl ist.

Gruß,
Markus

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

40

Thursday, September 8th 2005, 12:51pm

Quoted

Markus Berzborn postete
Nach heutigen Maßstäben schon. In der Preisklasse tut sich nicht mehr viel, weshalb da in den meisten Fällen ein gutes Gebrauchtgerät die bessere Wahl ist.

Gruß,
Markus
Das stimmt wohl leider. Die Materialanmutung ist bei diesen Plattenspielern wirklich billig, so etwas ist bei mir zum Beispiel ein wichtiges Kriterium. Wenn mir das Material nicht gefällt, weil es sich um schlecht verarbeitete Kunststoffteile billiger Herstellung handelt, dann scheidet so ein Gerät für mich zumindest aus.

Gruß, Niko

cdj74

Unregistered

41

Thursday, September 8th 2005, 1:28pm

Der TT200 hat zwar ein - sagen wir mal modernes Design - aber mit den billigen Jaytechs etc hat er nichts gemeinsam. Auch wenn er meinen Geschmack nicht ganz trifft, kann ich erkennen, ob etwas mit Liebe zum Detail gut verabeitet ist oder einfach nur billig.

Die Fotos im Netz lassen den TT200 oft "raumschiffartig" erscheinen, da ist man schnell mit Vorurteilen dabei, da will ich mich selbst nicht ausnehmen. Auf kleinen Bildern sieht er halt schon etwas nach Überraschungsei-Spielzeug aus.
Wenn man ihn dann aber mal "in echt" sieht, ist das was anderes: Kein Leichtgewicht (über 10kg) und die Verarbeitung ist gut. Laut einigen Tests wird neben dem geraden auch ein S-Arm mitgeliefert.

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

42

Thursday, September 8th 2005, 1:40pm

Mein Posting über schlechte Verarbeitung richtete sich nicht direkt gegen den Numark, sondern eher gegen die vielen Spielarten der Technics-Nachbauten, die man in großen Elektronik-Kaufhäusern ab 79,95 nachgeschmissen bekommt. Vor etwa einem halben Jahr habe ich mal einen im hiesigen ProMarkt gesehen, der 249 Euro kosten sollte. Der Firmenname ist mir leider nicht mehr in Erinnerung. Der Preis war angesichts der lausigen Verarbeitung dieses Teiles aber eine absolute Dreistigkeit sondergleichen. Den Numark kenne ich nicht, habe aber bislang nichts ausgesprochen schlechtes gehört, daher kann ich seine Verarbeitung nicht kommentieren, was ich auch nicht vorhabe, zu tun, bevor ich ihn selber mal erlebt habe.

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

43

Friday, September 9th 2005, 2:52pm

Wie wäre es mit dem hier?

http://cgi.ebay.de/KENWOOD-KD-40R-Stereo-Plattenspieler_W0QQitemZ7544899150QQcategoryZ12913QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Zum Anbieter: Die Frau ist sehr gewissenhaft und verpackt so, wie man ihr das sagt.
Michael(F)

  • "timo" started this thread

Posts: 13,613

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

44

Friday, September 9th 2005, 3:09pm

Quoted

Michael Franz postete
Wie wäre es mit dem hier?
http://cgi.ebay.de/KENWOOD-KD-40R-Stereo-Plattenspieler_W0QQitemZ7544899150QQcategoryZ12913QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
Ganz nett. Behalte ich mal im Auge, danke.