You are not logged in.

  • "JUM" started this thread

Posts: 1,044

Date of registration: Apr 7th 2018

  • Send private message

1

Monday, July 13th 2020, 5:34pm

Plattenwaschmaschine ?

Hallo,
habe ca. 200 LPs geschenkt bekommen, sind jede Menge Interessante dabei.
Waren aber leider alle nass gespielt und müssten unbedingt gewaschen werden.
Ich kenne das Knosti-Ding, das gefällt mir aber nicht so, ist mir zu viel Handarbeit...
Könnt ihr eine Plattenwaschmaschine - zu moderatem Preis - empfehlen?
Oder sogar eine verleihen?
VG Jürgen

Posts: 2,222

Date of registration: Jun 20th 2006

Location: Marl

  • Send private message

2

Monday, July 13th 2020, 5:36pm

Da hilft nur do it yourself, indem Du die Berkner SB1 nachbaust. Was besseres an Waschmaschine gibts nicht.
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

Posts: 60

Date of registration: Mar 10th 2019

Location: untere Mosel

Occupation: in Rente

  • Send private message

3

Monday, July 13th 2020, 7:30pm

Also, ich habe mit der Knosti ca. 350 LPs gewaschen. So schlimm war das gar nicht von Handling her. Man bekommt sehr schnell eine gewisse Fingerfertigkeit, was zur Folge hatte, das ich immer flotter wurde mit dem Reinigen der LPs. Das Ergebnis hat mich überzeugt. Die Platten sehen hinterher aus, wie neu. Klingen dann auch sehr gut und wenn die Platten nicht mechanisch beschädigt sind, gib es auch kein Knistern mehr. Also mich hat das System überzeugt, es wirkt durch den Kunstoff vielleicht etwas billig, aber es funktioniert...ich musste allerdings eine Reinigungsflasche nachkaufen, denn eine reicht nicht für 350 Platten aus.....
LG
Manfred

Posts: 252

Date of registration: Sep 19th 2018

Location: Neustadt

Occupation: Techniker

  • Send private message

4

Monday, July 13th 2020, 10:17pm

Okki Nokki....auch ab und an gebraucht günstig zu bekommen.
Gruß André

Posts: 14,576

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

5

Monday, July 13th 2020, 11:02pm

Ernsthaft? Ich hätte die Chancen, sowas für wesentlich weniger als den Neupreis gebraucht zu finden, auf ziemlich genau 0 eingeschätzt. Warum gibt man sowas wieder ab, wenn man es mal gekauft hat?

Posts: 252

Date of registration: Sep 19th 2018

Location: Neustadt

Occupation: Techniker

  • Send private message

6

Monday, July 13th 2020, 11:12pm

Ich hatte mal Glück und habe eine modifizierte Okki Nokki günstig erstanden. Die gebe ich natürlich auch nicht wieder her, auch wenn ich sie nicht so oft im Einsatz habe.
Aber für Flohmarkt Platten einfach nur ein Muss.

Gruß André

Posts: 2,585

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

7

Tuesday, July 14th 2020, 8:33am

Hallo!

Ich verweise mal auf die oft zitierte "Cheap-Thrill-Methode". Da das Abreiben mit einem Mikrofasertuch aufwändig ist, wird dazu wird oft ein Kärcher Fenstersauger empfohlen, der einen schmaleren Aufsatz im Lieferumfang hat, mit dem man Platten gut absaugen können soll.
Ich habe das selbst noch nicht getestet, liebäugle aber schon länger damit, da man nur einen alten Plattenspieler, eine passende Bürste, den Fenstersauger und eine selbstgemischte Reinigungsflüssigkeit braucht. Das alles zusammen kostet keine 100 EUR. Andere Waschmaschinen sind mir einfach zu teuer, von dem Geld kann ich mir gleich von meinen schmutzigen Platten nochmal saubere Exemplare kaufen.

Hier gibt es Erfahrungsberichte dazu, die natürlich nicht immer positiv sind, aber das ist ja überall so. Man müsste es selbst mal testen.

NACHTRAG: Die Knosti habe ich auch, allerdings hat diese das Problem, dass nicht abgesaugt wird. Bei leicht verschmutzten Platten ist das kein Problem, bei starken Verschmutzungen wird der Dreck aber nur angelöst und nicht ausreichend aus der Rille befördert. Die Folge ist, dass dann beim Abspielen die Nadel sehr schnell mit dem ganzen Schmodder verschmutzt. Ein problemloses Abspielen ist dann nicht mehr möglich.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 99

Date of registration: May 27th 2017

Location: 5907..

  • Send private message

8

Tuesday, July 14th 2020, 10:01am

Da hilft nur do it yourself, indem Du die Berkner SB1 nachbaust. Was besseres an Waschmaschine gibts nicht
Wie kommst du darauf? Welche hast du schon ausprobiert?
Gruß
Werner


was sich nicht umbauen lässt, ist kaputt! 8o

Posts: 317

Date of registration: Mar 4th 2019

Location: Rheinhessen

  • Send private message

9

Tuesday, July 14th 2020, 10:07am

Guter Tipp! Da ich bei uns ohnehin der Fensterputzer bin, werde ich das ausprobieren!!!

Grüße
Erhard
Hinfallen ist kein Fehler - wohl aber das Liegenbleiben (Th. Heuss)

  • "JUM" started this thread

Posts: 1,044

Date of registration: Apr 7th 2018

  • Send private message

10

Tuesday, July 14th 2020, 2:42pm

Ich verweise mal auf die oft zitierte "Cheap-Thrill-Methode". Da das Abreiben mit einem Mikrofasertuch aufwändig ist, wird dazu wird oft ein Kärcher Fenstersauger empfohlen, der einen schmaleren Aufsatz im Lieferumfang hat, mit dem man Platten gut absaugen können soll.

Wir haben so ein Ding von Leifheit.
Das probier ich mal aus...
VG Jürgen

Posts: 1,317

Date of registration: Jan 10th 2010

Location: Mittelfranken

  • Send private message

11

Wednesday, July 15th 2020, 5:03pm

Ein Freund von mir hat eine Gläss.
https://www.audiodesksysteme.de/?product=homestart
Geniales Teil. Man erkennt seine Platten danach vom Klang nicht mehr wieder. Billig geht allerdings anders. Wenn man jedoch sieht was teilweise so für Tonabnehmer auf den Tisch geblättert wird. Eine Plattenwaschmaschine eröffnet vollkommen neue Klangwelten ohne auch nur einen Euro in ein neues System investieren zu müssen.
VG Martin

Posts: 317

Date of registration: Mar 4th 2019

Location: Rheinhessen

  • Send private message

12

Wednesday, July 15th 2020, 9:08pm

Ich habe gerade mal nach dem Preis gegoogelt - ich denke, ich probier' erst mal meinen Kärcher aus...

Grüße
Erhard
Hinfallen ist kein Fehler - wohl aber das Liegenbleiben (Th. Heuss)

Posts: 99

Date of registration: May 27th 2017

Location: 5907..

  • Send private message

13

Thursday, July 16th 2020, 8:45am

Oder DIY ;)







Gruß
Werner


was sich nicht umbauen lässt, ist kaputt! 8o

Posts: 802

Date of registration: Sep 2nd 2019

Location: Düsseldorf

Occupation: Dipl. A77 MK IV Designer

  • Send private message

14

Thursday, July 16th 2020, 4:31pm

Respekt Werner :rolleyes:

LG
Mike

Posts: 2,222

Date of registration: Jun 20th 2006

Location: Marl

  • Send private message

15

Thursday, July 16th 2020, 7:59pm

Ich habe Berkner und Okkinokki ausprobiert.

LG
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

Posts: 99

Date of registration: May 27th 2017

Location: 5907..

  • Send private message

16

Thursday, July 16th 2020, 11:28pm

Also keine Hannl, Gläss, Clearaudio ect. ? Dann finde ich deine Behauptung schon ganz schön gewagt ;)
Gruß
Werner


was sich nicht umbauen lässt, ist kaputt! 8o

Posts: 192

Date of registration: May 18th 2005

Location: Steyr, Oberösterreich

  • Send private message

17

Friday, July 17th 2020, 1:29am

Auf jeden Fall keine Knosti, ganz furchtbar das Teil. Das Hauptproblem ist aber nicht mal die Apparatur als solches, sondern die Flüssigkeit mit dem "geheimen" antistatischen Zusatz. Die Flüssigkeit hinterlässt nämlich einen hauchdünnen wachsartigen Film auf der Platte, der sich dann bei den folgenden 10-20 Abspielvorgängen langsam abreibt und die Nadel alle paar Minuten komplett zusetzt.

Posts: 962

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

18

Friday, July 17th 2020, 7:22am

Man nehme Knosti. Preis-Leistungs-Verhältnis ist definitiv nicht zu schlagen.Die Platten werden wunderbar sauber, sofern man sorgfältig arbeitet (!)

Was die Mischung angeht zum wiederholten Male:
70% Aqua. dest.
30 % Alkohol
Plus ein Tropfen (!) Spüli

Das gibt keinen Film, sofern man die Plörre entweder mit einem Kaffeefilter filtert oder besser einfach frühzeitig austauscht. Für den Preis der ganzen Elektrosuperwaschmaschinen kann ich theoretisch hunderte Liter Plörre herstellen. 8)

Oder besser: hunderte Platten kaufen :D

Posts: 60

Date of registration: Mar 10th 2019

Location: untere Mosel

Occupation: in Rente

  • Send private message

19

Friday, July 17th 2020, 8:01am

Ich sehe das genau so wie maddin2.


die Knosti funktioniert.....bei mir war es so, das ich einmal alle 350 Platten säubern musste, was bestens funktioniert hat. Das war eine "Einmalaktion". Dafür brauche ich aber keine teure Plattenwaschmaschine. Das Thema "Waschen" ist erledigt.
Es stimmt wohl, das nach dem Abspielen gewaschener Platten eine geringfügige Verschmutzung der Nadel zurück bleibt. Na und... dann mache ich den Abtaster kurz sauber und gut ist es. Dafür klingen die Platten wieder wie am ersten Tag.

Posts: 2,585

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

20

Friday, July 17th 2020, 8:04am

Hallo!

Die Flüssigkeit hinterlässt nämlich einen hauchdünnen wachsartigen Film auf der Platte, der sich dann bei den folgenden 10-20 Abspielvorgängen langsam abreibt und die Nadel alle paar Minuten komplett zusetzt.

Das ist kein alleiniges Problem der Knosti-Flüssigkeit. Die Netzmittel vieler (auch selbstgemischter) Reinigungsmittel bleiben auf der Platte zurück, wenn nicht abgesaugt wird. Genau das ist nämlich das Hauptproblem der Knosti, es wird nicht abgesaugt. So kann auch angelöster Schmutz auf der Platte zurückbleiben, der dann beim Abspielen an der Nadel hängen bleibt. Alleiniges Lufttrocknen ist für die Plattenwäsche nicht geeignet. Wenn man nicht Absaugen kann, schafft u.U. Nachtrocknen mit einem Tuch Abhilfe, manche empfehlen auch den Aufsatz nach der Wäsche in einen Akkuschrauber zu klemmen und die Platte "trockenzuschleudern".
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 276

Date of registration: Dec 3rd 2009

Location: 46459 Rees

  • Send private message

21

Friday, July 17th 2020, 11:58am

Von der Akkuschrauber-Aktion würde ich gern mal ein Video sehen.

Die Knosti ist mbMn klasse - benutze die schon ewig und das Gewinde ist immer noch ok.

Doof hingegen finde ich, dass man mittlerweile in Apotheken nen Ausweis vorzeigen muss,
wenn man ne Pulle Isoprop zum Anmischen der streng geheimen Waschlotion oder zum Sprengsatzbasteln kaufen will..... 8)

_____________________________________

Gruß, Frank
Hau wech, den Schiet - aber sech mir, wohin

  • "JUM" started this thread

Posts: 1,044

Date of registration: Apr 7th 2018

  • Send private message

22

Friday, July 17th 2020, 12:13pm

Was haltet Ihr von den Ultraschall basierenden Geräten?
In der Bucht bieten chin. Lieferanten sowas an.
Eine Standard-Ultraschall-Badewanne, mit einer Mechanik um eine oder mehrere Platten abzusenken und zu drehen.
VG Jürgen

Posts: 99

Date of registration: May 27th 2017

Location: 5907..

  • Send private message

23

Friday, July 17th 2020, 12:53pm

Von der Akkuschrauber-Aktion würde ich gern mal ein Video sehen.

Die Knosti ist mbMn klasse - benutze die schon ewig und das Gewinde ist immer noch ok.

Doof hingegen finde ich, dass man mittlerweile in Apotheken nen Ausweis vorzeigen muss,
wenn man ne Pulle Isoprop zum Anmischen der streng geheimen Waschlotion oder zum Sprengsatzbasteln kaufen will..... 8)

_____________________________________

Gruß, Frank
Ich kaufe immer Online, 6L für ca. 35,-
Gruß
Werner


was sich nicht umbauen lässt, ist kaputt! 8o

Posts: 388

Date of registration: May 28th 2009

Location: Oberbayern

Occupation: hoffentlich bald Pensionär

  • Send private message

24

Friday, July 17th 2020, 1:59pm


Doof hingegen finde ich, dass man mittlerweile in Apotheken nen Ausweis vorzeigen muss,
wenn man ne Pulle Isoprop zum Anmischen der streng geheimen Waschlotion oder zum Sprengsatzbasteln kaufen will..... 8)

_____________________________________

Gruß, Frank

Ausweis vorzeigen?? Siehst Du echt sooo jung aus ;) ? Ich frage immer nur, wieviel ich davon pro Tag höchstens trinken darf!
Erst sind sie geschockt, aber dann kommt das Lächeln! Die können dann nichts damit anfangen, wenn ich sage, ich will damit
Schallplatten oder die Köpfe von einem Tonband reinigen! 8) :D
Maddins Mischung ist genial und die verwende ich auch schon seit Jahren. Ich brauche dazu keine Maschine, sondern nur ein
Mikrofasertuch und ein sauberes Geschirrtuch zum Nachtrocknen!
Gruß
Hörbie

Posts: 141

Date of registration: Jan 1st 2017

  • Send private message

25

Friday, July 17th 2020, 7:45pm

Ich habe mir einen Ultraschall Plattenwäscher gebaut.
Im Dual-Board habe ich ihne vorgestellt und eine Teileliste hinterlegt.
ist perfekt um mal eben 12 Platten auf einmal zu waschen.



Den Klumpatsch drumherum bitte nicht beachten :D

Wer sich den Thread anschauen will

https://www.dual-board.de/index.php?thre…date-ab-post-9/

Geht aber nur im angemeldetem Zustand. Ich hatte zwei gebaut und der Aktuelle ist ab Post 9 beschrieben.
Liebe Grüße
Lutz ^^

Posts: 141

Date of registration: Jan 1st 2017

  • Send private message

26

Friday, July 17th 2020, 10:41pm

Ich habe die erste Seite dieses Freds mit dem Ultraschaller in eine PDF verwandelt.
Somit muss man sich nicht im Dual Board anmelden sondern kann sie hier herunterladen.

Seite 2 dazu gefügt. ^^
zwölf36 has attached the following files:
Liebe Grüße
Lutz ^^

This post has been edited 1 times, last edit by "zwölf36" (Jul 18th 2020, 12:20am)