You are not logged in.

  • "timo" started this thread

Posts: 13,760

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

211

Friday, July 20th 2018, 4:40pm

Darf man jetzt, wo die Auswahl wächst, auch irgendwann auf sowas wie automatische Endabschaltung hoffen? Soweit ich es sehe, hat der Reloop das auch nicht. Hanpin-Laufwerk im hübschen Klavierlack-Gehäuse und mit HiFi-tauglichem System ist ja ganz nett, aber irgendwie ist mir nicht wohl bei der Vorstellung, daß mein Dreher am Ende einer Platte einfach weiterläuft, wenn ich ihn nicht im Auge behalte.

Posts: 166

Date of registration: Mar 14th 2012

Location: Zwickau

Occupation: Ton-, Beleuchtungs- und Bühnentechniker

  • Send private message

212

Saturday, July 21st 2018, 4:22pm

schade daß die meißten neuen Geräte so öde schwarz sind....

  • "timo" started this thread

Posts: 13,760

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

213

Saturday, July 21st 2018, 5:25pm

Was hättest Du lieber? Silber? Oder Holzdekor?

Ich mag schwarz. Vor allem ist mir schwarz lieber als das Technics-braun.

214

Saturday, July 21st 2018, 8:30pm

Ohne Endabschaltung hilft heutzutage:

http://analogis.eu/8145.html

Gab es früher bereits von Thorens.

Gruß Frank

Posts: 166

Date of registration: Mar 14th 2012

Location: Zwickau

Occupation: Ton-, Beleuchtungs- und Bühnentechniker

  • Send private message

215

Sunday, July 22nd 2018, 10:43am

Was hättest Du lieber? Silber? Oder Holzdekor?

Ich mag schwarz. Vor allem ist mir schwarz lieber als das Technics-braun.
Holzdekor, z.B- Mahagoni, passend zu den Seitenteilen der anderen Geräte.....

  • "timo" started this thread

Posts: 13,760

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

216

Sunday, July 22nd 2018, 11:09am

Holzdekor, z.B- Mahagoni, passend zu den Seitenteilen der anderen Geräte.....


Ja, find' ich auch schön. Das Problem ist nur, daß einen sowas praktisch immer dazu verdammt, alle Komponenten von einem Hersteller zu kaufen. Gerade Plattenspieler sind ja eigentlich ein eigenes Thema, wo ich mich wegen der Optik ungerne solchen Zwängen unterwerfen würde.

  • "timo" started this thread

Posts: 13,760

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

217

Sunday, July 22nd 2018, 11:11am

Ohne Endabschaltung hilft heutzutage:


Hallo Frank,

wie funktioniert das? Kann man das mit allen gängigen Plattenspielern kombinieren?

Die (einzige) Bewertung auf Amazon liest sich nicht so toll.

Gruß,
Timo

Posts: 5,581

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

218

Sunday, July 22nd 2018, 12:00pm

wie funktioniert das? Kann man das mit allen gängigen Plattenspielern kombinieren


Wenn ich ungefragter Weise antworten darf... ...das ist ein einfacher mechanischer Auslöser, der bei Berührung durch den Tonarm eine Feder freigibt. Diese hebt die untere, waagerechte Auflage an und liftet somit den Tonarm in die Höhe. Das Ganze geschieht allerdings recht ungedämpft, sodaß schwerere Tonarme zum Nachwippen neigen. Ist dann das Abnehmersystem auch noch recht hoch, kann es theoretisch zu erneutem Rillenkontakt kommen. Das sollte sich zwar mit den Höhenrasten des "LIfters" ausgleichen lassen aber ich weiss nicht ob das für alle denkbaren Kombinationen passt. Im Grunde lässt sich das Teil auf jedem Dreher montieren (...wird aufgeklebt).
Anmerkg.: meine Beschreibung beruht auf dem Thorens-Lifter den es anno dunnemals für die einfachen Dreher zu kaufen gab, der aber dem von Frank verlinkten Exemplar nach baugleich/identisch ist.

Gruß
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

  • "timo" started this thread

Posts: 13,760

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

220

Friday, August 17th 2018, 5:32pm

Mein Fazit: so ganz 100% identisch zu Harpin u. Co. scheint mir der Magnat nicht.


Es gibt Neuigkeiten auf der Magnat-Seite:

https://www.magnat.de/de/elektronik/mtt-990/

Interessant finde ich den Abschnitt "Motor & Plattenteller". Das liest sich in der Tat so, als sei das Gerät nicht aus dem Hanpin-Baukasten entstanden, sondern eine Eigenkonstruktion.

Posts: 259

Date of registration: Feb 12th 2009

  • Send private message

221

Friday, August 17th 2018, 7:00pm

... interessant finde ich auch diese Aussage aus dem Prospekt, um die Vorteile des Direktantriebs zu beschreiben:

Quoted

Der Direktantrieb klingt im Idealfall dynamischer und hat den besseren Gleichlauf.
Da fragt sich der Laie, wo die Dynamik her kommt ...
Olaf, der eher passiv seit Jahren hier mitliest und sich an den fachlichen Beiträgen über Tonbandgeräte erfreut

Posts: 4,639

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

222

Friday, August 17th 2018, 9:26pm

Kann man damit Filme gucken ?:
Zitat aus dem Promotion-Text:
Der Magnat MTT 990 (ohne X) ist als Ready to Play Version mit einem schon legendär zu nennenden Movie-Magnet-System der Aufsteigerklasse ausgestattet: dem japanischen Audio Technica Tonabnehmer AT 95E.
Zitatende.
Oder ist hier "Moving-Magnet-System" gemeint ?

MfG Kai

Posts: 1,263

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

223

Friday, August 17th 2018, 11:07pm

Ja, denn das preisgünstige AT95 ist so eines. Der Ansatz von Magnat ist nicht schlecht. Der Tonarm ist aber aus dem Hanpin-Baukasten, aber als 10" mit schwarzen Armrohr wieder eine Besonderheit.

  • "timo" started this thread

Posts: 13,760

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

224

Tuesday, January 8th 2019, 9:58am

Panasonic hat einen Technics SL-1200 MK 7 angekündigt, der Gerüchten zufolge hierzulande deutlich unter 1.000 € kosten soll.

https://unhyped.de/technics-neuheiten-te…200-mk7-ist-da/

Posts: 2,398

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

225

Tuesday, January 8th 2019, 10:42am

Ja und es gibt auch noch einen SL-1500C. Ein Hifi-Dreher mit reduzierter Ausstattung, d.h. ohne Pitch und Stroboskop.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

  • "timo" started this thread

Posts: 13,760

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

226

Sunday, March 24th 2019, 9:43pm

Gerade zufällig entdeckt: Cambridge Audio Alva TT. Weiß jemand mehr darüber? Für meine eher unkundigen Augen sieht er nicht nach Hanpin-OEM aus. Eigenentwicklung?

Posts: 4,639

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

227

Sunday, March 24th 2019, 10:05pm

Der Sinn des Ganzen erschließt sich mir nicht.
Wozu brauche ich einen Plattenspieler, wenn sein Output mit 24 bit/48 kHz gestreamt wird ?
Dann bin ich qualitätsmäßig besser dran, wenn ich die Musik gleich in dem Format einkaufe.

MfG Kai

  • "timo" started this thread

Posts: 13,760

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

228

Sunday, March 24th 2019, 10:17pm

Über den Sinn und Unsinn dieser Digital-Ausstattung von Plattenspielern gab es ja hier letztens schon einen Thread. Für mich könnte man das alles gerne weglassen (und den integrierten Phono-Pre gleich mit), aber der Markt scheint ja danach zu verlangen.

Hier wird übrigens behauptet, der CA sei (Zitat) essentially a Hanpin OEM deck with a low-level Rega arm on it. Wenn das stimmt, finde ich den angepeilten Preis von 1.699 € (also mehr als ein Technics SL-1210 GR) ziemlich sportlich.

Posts: 4,639

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

229

Sunday, March 24th 2019, 11:13pm

Dazu 2 Anmerkungen.
1. Ich habe es genau andersherum gemeint: dann kann man den Plattenspieler gleich weglassen (wenn es nicht um das Abspielen bereits vorhandener Platten geht) und die neue Musik gleich in 24 Bit/48 kHz (oder mehr) einkaufen.
2. Der Hintergrund und ursächliche Trend ist die drahtlose Verbindung von Lautsprecherboxen mit dem "Entertainment-Center", die natürlich digital geschieht, zB mit einer HD-Variante von Bluetooth.
Dann ist sowieso Schluß mit lustig "Analog", egal, ob vorn als Quelle ein Plattenspieler, ein Tonband, ein DVB-C oder DAB+ oder Sat-Receiver, ein Internet-Radio oder ein BlueRay agiert.

MfG Kai

Posts: 849

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

230

Sunday, April 14th 2019, 9:23am

Der Technics 1500c ist ein 1200 mit für Hifi angepasster Ausstattung.

Er hat
- keinen Pitch
- abschaltbare Halbautomatik
- umgehbaren internen Preamp
- ein Ortofon 2M red als Beipack, bereits justiert

dazu die üblichen Features:
- den bewährten Direktantrieb
- kardanische gelagerten Tonarm mit Höhenverstellung
- drei Geschwindigkeiten.

Für unter 1000 €

Ein unschlagbares Angebot in dem Preisbereich.

  • "timo" started this thread

Posts: 13,760

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

231

Sunday, April 14th 2019, 10:11am

Find' ich gut. Wäre mir persönlich für die paar Platten, die ich höre, nur etwas zu teuer.

Aber aus Neugier:

Quoted

abschaltbare Halbautomatik


Wie ist das denn - wenn man die abschaltet, schaltet der Plattenspieler dann am Ende der Platte trotzdem ab, nur halt ohne Tonarmrückführung, oder läuft der einfach weiter, wie der 1200er?

Quoted

umgehbaren internen Preamp


Was taugen die in der Klasse? Wenn man einen "normalen" 400-€-Vollverstärker (wie in meinem Fall einen Yamaha AX-596) mit Phono-Eingang hat, ist man dann rein klanglich besser beraten, den Pre des Plattenspielers oder den des Verstärkers zu verwenden?

Posts: 4,639

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

232

Sunday, April 14th 2019, 12:21pm

Ein im Plattenspieler eingebauter Vorverstärker könnte "im Prinzip" auf den eingebauten Tonabnehmer so abgestimmt werden, daß ein lineal-gerader Frequenzgang bis zur Resonanz von Spule mit Kabel-Kapazität (bei MM) bzw. bis > 20kHz (bei MC) erreicht wird.
Wird aber fast nie gemacht, wie man aus den (wenn) publizierten Frequenzgängen ersehen kann.

MfG Kai

Posts: 849

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

233

Sunday, April 14th 2019, 1:01pm

Die Halbautomatik beim 1500 von Technics tut nicht mehr, als den Arm am Ende der Platte anztuheben, damit der Diamant nicht unnötige Kilometer macht.
Die 1200er machen das nicht.
Der Motor läuft jedoch weiter. Aber dem ist es wahrscheinlich eh wurscht, ob man den jetzt einschaltet und in zehn Jahren erst wieder abschaltet...
Wenn man -wie manche aus highendigen Gründen- jegliche Automatikfunktion nicht möchte, kann man diese Funktion mit einem kleinen Hebel auf der Rückseite ausser Funktion setzen.
Ich persönlich finde es richtig gut, dass das Gerät diese Funktion hat. Ist praktisch, damit man nicht gleich aufspringen muss, wenn die Platte zu Ende ist.

Über die Qualität des internen Pre kann ich nichts sagen. Ich bräuchte den nicht, da mein alter Accuphase E 205 einen sehr guten Pre drin hat.
Man muss den internen a ber nicht nutzen. Dafür gibt es einen zweiten -separaten-(!) Signalausgang am Technics.

Ich werde den 1500 nicht kaufen, weil ich mit meinem Dual 631 zufrieden bin.

Wenn ich jedoch einen neuen(!) PS kaufen wollen würde, dann wäre dieser für den Preis definitiv meine Wahl.
Ich glaube, dass in dieser Qualität (Technics DD, Super-Tonarm, Halbautomatik und schon ein zumindes nicht ganz billiges System zum sofortigen Einsteigen) für diesen Preis kein anderer Hersteller konkurrieren kann.

Gruss, Maddin

  • "timo" started this thread

Posts: 13,760

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

234

Sunday, April 14th 2019, 1:21pm

Die Halbautomatik beim 1500 von Technics tut nicht mehr, als den Arm am Ende der Platte anztuheben, damit der Diamant nicht unnötige Kilometer macht.


Na, da wird der Begriff "Halbautomatik" aber sehr großzügig interpretiert. Ich verstehe darunter eigentlich eine automatische Tonarmrückführung samt Abschaltung, wie bei meinem 1710.

Posts: 849

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

235

Monday, April 15th 2019, 8:31am

Ist sicher deutlich aufwendiger, eine Mechanik dafür einzubauen.
Mir persönlich genügt das vollkommen. Mein 731 kann zwar mehr. Aber das Auflegen erledige ich generell manuell und ob der Arm nun über der Auslaufrille schwebt oder sich von selbst zum Ausgangspunkt bewegt... mir total schnuppe.

Posts: 2,398

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

236

Thursday, August 29th 2019, 10:22am

Panasonic hat einen Technics SL-1200 MK 7 angekündigt, der Gerüchten zufolge hierzulande deutlich unter 1.000 € kosten soll.

https://unhyped.de/technics-neuheiten-te…200-mk7-ist-da/

Mittlerweile kann man ihn kaufen für 899 EUR, z.B. hier.

Einen Test dazu findet man hier.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

  • "timo" started this thread

Posts: 13,760

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

237

Saturday, October 12th 2019, 7:56pm

Ausführlicher Testbericht des Magnat TT-990:

https://www.lite-magazin.de/2019/10/magn…ifi-aufsteiger/

Posts: 1,263

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

238

Saturday, October 12th 2019, 11:06pm

Der Testbericht liest sich eher wie eine lange Werbeanzeige. Kritik? Gegen Null....und das AT95 ist sicher für den Preis nicht schlecht, aber eben ein Billigsystem. Das die China-Tonarme gerne mit zu viel Lagerspiel ausgeliefert werden fällt auch unter den Teppich. Der Dreher ist dennoch sicher nicht schlecht, aber der "Wohlfühltest" erscheint mir eher Werbung, wo die Pressetexte des Vertriebes einfach übernommen werden. Aber ich bin ja froh, wenn es überhaupt neue Dreher gibt und nicht nur "Vintage". ;)

  • "timo" started this thread

Posts: 13,760

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

239

Sunday, October 13th 2019, 9:52pm

Der Testbericht liest sich eher wie eine lange Werbeanzeige. Kritik? Gegen Null....und das AT95 ist sicher für den Preis nicht schlecht, aber eben ein Billigsystem.


Die Lobhudelei auf das System, das ja ansonsten fast einstimmig als für diese Dreher-Preisklasse unterdimensioniert kritisiert wurde, hat mich auch gewundert.

Quoted

Aber ich bin ja froh, wenn es überhaupt neue Dreher gibt und nicht nur "Vintage". ;)


Zumal ich den Magnat auf dem Papier rein subjektiv erst mal für gelungen halte, weil er ein richtiger, klassischer Dreher ohne Digital-Kram und überdrehtes Design ist. Ich glaube aber auch, daß er, wenn der Anbieter nicht noch mal beim Preis nachbessert, hart an der Konkurrenz durch den neuen Technics SL-1500C zu knacken haben wird. Der Magnat mag theoretisch ein paar Vorteile haben, aber mit dem Technics geht man qualitativ sicher deutlich weniger Risiken ein.

Posts: 2,118

Date of registration: Jun 20th 2006

Location: Marl

  • Send private message

240

Monday, October 14th 2019, 8:57am

Das AT 95 E soll ja ganz ok sein, hört man.

Ich hab seit vielen Jahren ein AT 110 E und das macht schon Spaß. Viel besser - man glaubt es kaum - als das Benz Micro MC, was ich vorher drauf hatte und welches in eigentlich allen Disziplinen unbefriedigend war.

Soll nicht heißen, daß ich was gegen bessere TAs hätte!
LG Martin
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!