You are not logged in.

1

Sunday, June 23rd 2019, 11:21am

Tapedeck: Watson TC-88

Weil ich meiine Sammlung verkleinere, ist einer meine Suchbegriffe bei einer Auktionsplattform "Microcassette". Ein Treffer zeigte mir etwas, was gar nicht so nach Microcassette aussieht. Das Wörtchen "Micro" ist immerhin auf dem abgebildeten Gegenstand zu sehen.

Das Angebot umfasst mehrer Bilder, z. B. dieses:



Besonders groß ist das Gerät nicht, aber mit Microkassetten hat es auch nichts zu tun. Von innen sieht es so aus:



Aha. Ein Einmotoriges Kassettendeck mit Fahrstuhlmechanismus mit überschauberer Ausdehung und kaputter DIN-Buchse. Ist dies schon Kaufanreiz genug?
Nein?
Weil es Ferro-Chrom-Kassetten nutzen kann?



Nein. Und auch nicht, dass es statt Dolby eine DNL-Rauschunterdrückung hat.

Vielleicht, dass das Startgebot bei 5 Euro liegt?
Nein?
Ist es ein legendäres Deck? Fast keine google-Treffer. Es gibt ein zweites Angebot auf Kleinanzeigen, aber sonst... Ist Seltenheit ein Argument?
Jein.
Was entdeckt also das compactcassettophile Adlerauge beim Anblick der Front?



Genau! Das rechte Zeigerinstrument hat mehrere Skalen! Sollte da aus Sparsamkeitsgründen eine VU-Anzeige mit zusätzlicher Batterie- oder Feldstärkenskala eingebaut sein?
Nein.



Es ist tatsächlich ein Gerät mit analoger Restbandanzeige. Das rechte Instrument lässt sich umschalten.

Da ich so etwas noch nie zuvor gesehen habe, war die Neugier doch deutlich geweckt. Vielleicht ist das Gerät nur ein bisschen kaputt - und wie wurde die Anzeige umgesezt?

Ich habe also 5,50 € ins Rennen geworfen, war der einzige Bieter und habe dieses Wunderding bei mir stehen.
Der Erhaltungszustand ist ein vielen Punkten ok.
Doch erstmal den Deckel ab. Gut. Keine offensichtlichen Schäden, kein Riemenmatsch schwappt durchs Gehäuse, keine explodierten Bauteile lachen mich an. Strom an! Licht geht an. Fein. Kassette rein: Motor läuft. Gut. Play, läuft - stoppt. Why? Aha. links ein Lochrad und eine LIchtschranke, das Rad dreht sich nicht. Leichter anschubs, Rad dreht, Kassette läuft. Schön.



Vorspulen: Nix passiert.
Zurückspulen: Nix passiert.
Hmpf.

Aufnahme? Zumindest ein allgemeines "Ja!". Die Qualität habe ich noch nicht weiter getestet.

Munter werden die Schrauben aus dem Laufwerk entfernt, das Laufwerk bewegt sich und - bleibt an dem Knebel des Kassettenauswurfhebels hängen. Also den Knebel ab - ziehen - ziehen - stärker ziehen .... Das Ding bewegt sich kein Stück.
Da brauche ich jetzt einen guten Vorschlag, wie der Knebel zerstörungsfrei runter zu bekommen ist. Sonst komme ich nicht ans Laufwerk und dann muss es so bleiben wie es ist und das wäre sehr schade.

Falls ich das Laufwerk wieder zum laufen bekomme, würde ich versuchen, ob ich die defekte Buchse mit einer DIN-Kupplung reparieren kann.

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Posts: 13,762

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

2

Sunday, June 23rd 2019, 11:28am

Nach der Optik zu urteilen, gehört das in die stetig wachsende Familie der Decks mit diesem Laufwerk:

Saba CD936

Watson war oder ist die UE-Hausmarke der Metro-Handelsgruppe, also typisches OEM-Gerät.

Das Wangine und das Elin (Link s.o.) haben auch die Doppel-Skala im rechten Instrument.

3

Sunday, June 23rd 2019, 11:32am

Ja. Das damals von dir gezeigte Wangine K-3M kann auchdie Verwandtschaft nicht leugnen:

http://www.hifi-forum.de/bild/wangine-k-…ber_291454.html

Ebenso wie dieses:

https://picclick.de/Cassettendeck-Von-EL…3066741048.html

Die haben auch die Restbandanzeige.

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Posts: 13,762

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

4

Sunday, June 23rd 2019, 11:36am

Hinter dem Link oben sind noch mehr Modelle.

Posts: 1,046

Date of registration: Sep 9th 2006

Location: Erkelenz

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

5

Tuesday, October 8th 2019, 3:18pm

hallo Jungs;

dieses Deck kam eben mit DHL zu mir :



Sehr gute optischer Zustand. Es klappert und rappelt aber, als hätte der Vorbesitzer beim riemen wechsel aber auch alles falsch gemacht. Neue Antriebsriemen werde ich auf jeden Fall ordern.
Ich finde die TEAC einfach nur schick !!!
Wurde auch als defekt verkauft. Für 50 Tacken ......

Manni
meine Spielzeuge: Philips N4520, Akai GX635D, ASC 5004, Revox A76,77,78, Dual TG29, Uher Report4400 und RdL, National RS790S, Teac A 3440 und A4300SX, Tandberg3000x, Kenwood KW5066, Sony TC640A, Pioneer RT71, Lenco B55, Teac TN300, Marantz PM7200, Saba 9241 T+A t160, Elac EL75 u.a.

Posts: 632

Date of registration: May 24th 2015

Location: Eislingen

Occupation: Qualitäts Fuzzi

  • Send private message

6

Tuesday, October 8th 2019, 3:22pm

Wat'n Glück Manni :D
Gruß
Manfred

2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Beide mit Dolby, drahtloser Fernbedienung, mit Op-Amp Ausgang und Hinterbandanzeige. In täglicher Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, CF5500-2,TS 1000, Grundig A5000 und Dual 731Q an Canton Plus E Subwoofersystem. Werkstatt: Proline 3000 Endstufe , Grundig T6500 und Sony TC 377. Im Esszimmer: Grundig V5000, T5000, CF 5500 und Grundig CF 5500-2 an Canton Plus C Subwoofer.

Posts: 1,046

Date of registration: Sep 9th 2006

Location: Erkelenz

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

7

Tuesday, October 8th 2019, 4:27pm

... falscher Thread ---- kommt neu
meine Spielzeuge: Philips N4520, Akai GX635D, ASC 5004, Revox A76,77,78, Dual TG29, Uher Report4400 und RdL, National RS790S, Teac A 3440 und A4300SX, Tandberg3000x, Kenwood KW5066, Sony TC640A, Pioneer RT71, Lenco B55, Teac TN300, Marantz PM7200, Saba 9241 T+A t160, Elac EL75 u.a.

Posts: 13,762

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

8

Saturday, November 2nd 2019, 9:16pm

Ohne mich mit meinen Spekulationen über Bauähnlichkeiten dieser Slot-In-Decks wieder in die Nesseln setzen zu wollen: Hier könnte es dem äußeren Eindruck nach Verwandtschaft zum Watson geben:

Universum System 4000

... wobei das Universum im Gegensatz zum Watson High Com hat.

Posts: 1,352

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

9

Monday, November 4th 2019, 7:20pm

Da brauche ich jetzt einen guten Vorschlag, wie der Knebel zerstörungsfrei runter zu bekommen ist.

Hallo Niels,

von der Vorderseite aus hinter dem Knopf links und rechts 2 Kabelbinder einziehen und vorn über Kreuz zusammen stecken, so dass zwischen Knopf und Kabelbindern ca. 3 - 4 cm Abstand sind. Jetzt mit dem Finger oder einem Schraubendreher kräftig an den Kabelbindern nach vorn ziehen.

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio