You are not logged in.

  • "MichaelB" started this thread

Posts: 2,970

Date of registration: Dec 11th 2012

Location: North of Frankfurt/Main

  • Send private message

1

Saturday, May 4th 2019, 5:33pm

Universum TV4

Was man so alles findet ...

Wie der Name schon sagt ... etwas vom Quelle-Großversandhaus - Fürth. Type: TV4. Leistungsaufnahme 8 Watt. Sicherung 0,1 A, usw. Das Gerätchen kommt in einem richtigen Holzgehäuse, wenngleich auch ziemlich leicht, so in der Art von Balsaholz. Der mechanischen Belastbarkeit dürften damit Grenzen gesetzt sein. Das Bedienungsfeld ist übersichtlich, die Beschriftung ist in deutsch und französisch. Auf dem Klebestreifen unter den Knöpfen steht noch etwas von "Vorführgerat Lb1/V1035". Allerdings sind die Knöpfe nicht mehr original, sie müssten kleiner sein.



Augenscheinlich handelt es sich hier um einen einkanaligen Verstärker, der, das schließe ich mal aus der Typenbezeichnung, als Zusatzlautsprecher für Fernseher mit einer Musik-Spitzenleistung von 4 Watt vertrieben wurde. Wobei ich da auch total daneben liegen kann ;) Verstärker stimmt aber allemal, wie ein Blick ins Innere zeigt.



Auffallend der große Lautsprecher, womit das Kistchen einen verblüffend guten Klang erzeugt. Und selbst ein Watt reicht aus, um etwas Randale zu machen. Für eine Fete reichts vielleicht noch nicht ganz ;) Aber ausprobieren wollte ich es schon. Aso erstmal alle Drähtchen wieder angelötet, die abgebrochen waren. Dabei auch bemerkt, dass vorher schon jemand Hand angelegt hatte. Nach dem Einschalten nur lautes Brummen. Endstufe defekt? Natürlich. AC117K und AC175K, alte Germaniumtransistoren. Nach etwas Gewühle fanden sich AC178K und AC179K in der Wühlkiste, womit die Endstufe wieder in Betrieb ging. Aber immer noch nichts zu hören. Der nächste Transistor, ein BC130B, hatte nur noch die Funktion einer Diode.Nach dem Austausch Rauschen und Raschlen! Was aber auch nicht befriedigend war- Da das Rauschen durch den Lautstärkestelle geregelt werden konnte, fiel mein Blick auf die Vorstufe, ein 2SB54. Der war es aber nicht, sondern die Pufferstufe, die direkt nach dem Lautstärkeregler lag - auch so ein Ding. Getauscht - und fertig. Die fünf Elkos auch noch gleich mit und die Kohlemassewiderstände geprüft. Das war aber alles unauffällig. War schon eine Ausbeute, von fünf Transistoren waren vier defekt. Ob ich den fünften prophylaktisch auch tauschen sollte? :)

Jedenfalls spielt das Gerätchen wieder. Ich werde das mal als Stereo-Verstärker, d.h. als Zusatzverstärker für den linken Kanal an meiner TK245 betreiben. Die gibt in Stellung "stereo" den rechten Kanal wieder. Da passt das ganz gut.

Kleines Detail zum Schluß: man beachte die Wärmeableitung an den beiden Zenerdioden ...



Gruß
Michael

Posts: 2,309

Date of registration: Mar 21st 2005

Location: Rhein-Main Gebiet

Occupation: Rentenanwärter

  • Send private message

2

Saturday, May 4th 2019, 8:13pm

Hallo Michael,

tolles kleines Kistchen, habe ich weder je von gehört, noch irgendwann mal gesehen. Erschreckend jedoch die Materialschlacht, um da wieder Töne zu entlocken. Ich habe hier auch diverse Kassettengeräte von Universum, unter anderem auch meinen allerersten Kassettendudler von 1973, ein komplett jepanisches Gerät innendrinne, noch komplett im Auslieferungszustand. Scheppert noch wie am ersten Tag, ohne Riemengetausche, Kondensatorgekure oder Andruckrollenverhärtung. Also trotz minimalstem technischen Aufwand doch irgendwie ein zuverlässiger Apparat.

Nun bekomme ich natürlich leichten Angstschweiß ob dem angekündigten Anschlusstest am TK 245. Welcher Kanal denn da wohl besser "sounded" ?

Ich bin gespannt und hoffe natürlich, dass es der rechte ist. ;-) Meinem ex-Gerät muss ich da natürlich die Daumen drücken.

Gruß
Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

Posts: 1,202

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

3

Saturday, May 4th 2019, 8:51pm

Kleines Detail zum Schluß: man beachte die Wärmeableitung an den beiden Zenerdioden ...

Axiale Bauteile führen einen grossen Teil der Verlustwärme über die Anschlussbeine ab. Das wird oft übersehen oder vergessen.

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

Posts: 5,511

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

4

Sunday, May 5th 2019, 2:03am

Augenscheinlich handelt es sich hier um einen einkanaligen Verstärker,...


Man könnte soewtas auch wohlwollend mit "Aktivlautsprecher" titulieren. Auf jeden Fall wieder mal interessant zu lesen, was es alles mal gab.

Gruß
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Posts: 67

Date of registration: Aug 30th 2011

Location: An der Nordseeküste

  • Send private message

5

Sunday, May 5th 2019, 2:00pm

Moin,

das sieht mir nach einem Zusatzverstärker aus, z. B. für dieses Kofferradio:

https://www.radiomuseum.org/r/quelle_universum.html

Dieses Universum 130461 habe ich, es ist ein Gerät der Fa. Südfunk mit einer einkanaligen Endstufe, d. h. es ist alleine nur als Monogerät verwendbar. Stereo gibt's entweder über ein angeschlossenes Tonbandgerät oder eben über diesen Zusatzverstärker.

Glückwunsch zu diesem Fang!

Grüße,

Bernd