You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "The_Wayne" started this thread

Posts: 2,396

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

91

Tuesday, April 12th 2016, 1:13pm


das wäre ja auch nur eine Krücke, weil ich dann nur einen funktionierenden Empfänger für TV und Rekorder hätte. Ein Programm gucken und ein anderes aufnehmen ginge dann schon mal nicht. :(

Nicht unbedingt. Ich kann hier aber nur von DVB-S sprechen da ich keine Erfahrung mit Kabel habe: eine TVs bieten für diese Funktion einen Dual-Tuner, bei anderen ist es zumindest mit Programmen, die auf der selben Polarität liegen, möglich. Aber wie gesagt das betrifft nur Satellit, bei DVB-C wäre dies aber auch möglich (sogar einfacher), die Frage ist nur ob es die Hersteller umsetzen. Da hilft wohl nur genaues Anleitung-lesen.


Ich muss aber gestehen, daß meine Frage etwas missverständlich formuliert war. Es ging mir mehr darum, ob der DVD-Rekorder wirklich keinen Digitaltuner hat. Irgendwie übersteigt es meine Vorstellungskraft, daß vor ein paar Jahren noch solche Dinger mit reinem Analogtuner gebaut wurden. Das würde ja bedeuten, daß nächstes Jahr massenhaft Geräte, die gerade ein paar Jahre alt sind, schon wieder unbrauchbar werden.

Woran könnte ich einen vorhandenen Digitaltuner erkennen?

Ich habe vorhin auch schon mal kurz nach dem Modell gesucht. Zumindest hier steht unter "DVB-C-Empfänger" eindeutig "Nein". Sieh doch mal unter den technischen Daten in Deiner Bedienungsanleitung nach.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 320

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

92

Wednesday, April 20th 2016, 9:37pm

dass der DVD-Rekorder kein State Of The Art Gerät ist, kann man u.a. daran erkennen, dass er keinen HDMI Ausgang hat - das war vor vier Jahren auch schon kein Stand der Technik mehr.

Ausserdem waren Multifunktionstuner vor wenigen Jahren noch relativ teuer, und weil es viele Leute gibt, die externe Receiver nutzen, hat man bei den preiswerteren Modellen wohl den Tuner geopfert. Das war bei Panasonic sogar noch so, als schon die ersten Bluray-Rekorder aufkamen, auch hier gab es Kampfpreismodelle ohne Multifunktionstuner.

Heutzutage schaut man standardmäßig in HD. Moderne Digitalreceiver mit Festplatte zeichnen die Sendungen in HD auf, und die Zusatzfunktionen wie Untertitel und Mehrsprachigkeit bleiben erhalten. Der Nachteil ist, dass die Sendungen nicht in HD auf Wechselmedien kopiert werden können. Mit HD hat man gleich einen wirkungsvollen Kopierschutz eingeführt.

Was aber geht, ist, die Sendungen in einfacher Auflösung über den Scart Anschluss zum DVD-Rekorder zu leiten, aufzuzeichnen und auf DVD zu kopieren. Spielt man so eine DVD dann z.B. mit einem BluRay-Player ab, der eine gute Upscale Funktion und einen HDMI Ausgang hat, sehen die Aufnahmen oft überraschend gut aus. Für solche Zwecke ist der DVD-Rekorder hervorragend geeignet, und keineswegs ein Fall für den Schrott, auch wenn der Tuner überflüssig ist.

Ich würde immer einen Fernseher nehmen, der möglichst viele Anschlüsse besitzt, und alles aus separaten Komponenten zusammenstellen. Mit integrierten Komplettlösungen hat es schon zu Musiktruhen- und Kompaktanlagenzeiten immer Probleme gegeben. Die ganzen Triple Tuner moderner Flachbildfernseher werden z.B. bis nächstes Jahr teilweise funktionslos, weil DVB-T durch DVB-T2 ersetzt wird. Da wollten viele Leute auf den zweiten Kasten verzichten, und nächstes Jahr müssen sie ihn doch neben die Glotze stellen, wenn sie ihren Fernseher nicht komplett entsorgen wollen. Und trotzdem werden heute, wenige Monate vor der Umstellung, noch massenweise Fernseher mit einfachem DVB-T-Tuner verkauft. Da geht es nicht mehr um Jahre wie bei dem DVD-Rekorder, sondern die Dinger sind schon nach ein paar Monaten theoretisch reif für die Tonne.

Das mit dem schnellen Wandel ist übrigens keine Erfindung der Gegenwart. Schaut Euch mal an, was es vom Ende des zweiten Weltkrieges bis etwa Ende der fünfziger Jahre für Veränderungen gegeben hat. Ein Jahr vor der Einführung der Vinyl-Platte wurden in Deutschland noch Koffergrammofone hergestellt, und Edelgeräte wie z.B. die erste Blaupunkt Raumton Truhe nach dem Krieg, die teurer war als ein VW Käfer, war schon zwei Jahre später durch die Einführung der Vinylplatte und dem UKW-Rundfunk technisch überholt.

Gruß Frank

Posts: 593

Date of registration: Mar 1st 2008

Location: An der schönen blauen Müritz

Occupation: Elektroniker a. D.

  • Send private message

93

Wednesday, April 20th 2016, 9:49pm

DVB-T2 ist schon länger auf dem ausländischem Markt, für Deutschland aber nicht zu gebrauchen, da in DVB-T2HD Norm gesendet werden wird und die ist mit DVB-T2 nicht kompatibel.....wäre ja auch zu einfach....
M.f.G.
justus



Onkyo TX8050; Onkyo TA2760; Philips N4520; 2x Grundig TS1000; TK19;24;27 ; 2x Pioneer RL1011L; Telefunken M3000; M3002L; Uher 4000 Report L; Report 4400; Report Monitor 4200; Tesla B41; Mikro Seiki DQ44; Heco Victa 601
.

  • "The_Wayne" started this thread

Posts: 2,396

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

94

Thursday, April 21st 2016, 7:52am

Was aber geht, ist, die Sendungen in einfacher Auflösung über den Scart Anschluss zum DVD-Rekorder zu leiten, aufzuzeichnen und auf DVD zu kopieren. Spielt man so eine DVD dann z.B. mit einem BluRay-Player ab, der eine gute Upscale Funktion und einen HDMI Ausgang hat, sehen die Aufnahmen oft überraschend gut aus. Für solche Zwecke ist der DVD-Rekorder hervorragend geeignet, und keineswegs ein Fall für den Schrott, auch wenn der Tuner überflüssig ist.

Das ist doch viel zu umständlich. Wenn man einen aufnahmefähigen Reciever hat, benutzt man in dem Fall eben die SD-Kanäle (solange noch vorhanden), die den Kopierschutz nicht umfassen. So mach ich es auch. Die kann man aufnehmen, kopieren und dann am Computer die Werbung rausschneiden.

Bei Satellit betrifft der Kopierschutz sowieso nur HD+ Kanäle. Alle ÖR, sowie ein paar Private (Servus TV, Anixe auch die Shoppingkanäle, aber davon will man ja nichts aufnehmen) senden in HD ohne Restriktionen. Wie das allerdings bei Kabel ist, kann ich nicht sagen.

Ich stime aber uneingeschränkt zu einen Fernseher mit zahlreichen Anschlüssen zu kaufen. Das ist aber heute gar nicht mehr einfach. Heute noch ein neues Gerät mit S-Video-Anschluss oder einem S-Video tauglichem Scart-Anschluss zu finden, ist nicht leicht. Alle in der letzten Zeit in meinem Bekanntenkreis gekauften Geräte unterstützen kein S-Video mehr, was mich z.B. als Besitzer zahlreicher S-VHS Aufnahmen stören würde.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

95

Thursday, April 21st 2016, 8:17am

Heutzutage schaut man standardmäßig in HD. Moderne Digitalreceiver mit Festplatte zeichnen die Sendungen in HD auf, und die Zusatzfunktionen wie Untertitel und Mehrsprachigkeit bleiben erhalten. Der Nachteil ist, dass die Sendungen nicht in HD auf Wechselmedien kopiert werden können. Mit HD hat man gleich einen wirkungsvollen Kopierschutz eingeführt.

Das stimmt nur zum Teil. Mein Panasonic-HD-Recorder (SAT) kann HD-Sendungen auf BluRay brennen. Allerdings funktioniert das nur mit HD-Sendern, die nicht verschlüsselt sind, was beim ÖR die Regel ist.
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

  • "The_Wayne" started this thread

Posts: 2,396

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

96

Thursday, April 21st 2016, 12:51pm

Wo man aber noch hinzufügen muss, dass die mit Panasonic Bluray-Disc-Recordern erstellten BDs auch wiederum nur mit solchen wiederzugeben sind. Auf normalen BD-Playern laufen die nicht, wenn dann nur auf ein paar Panasonic-Modellen.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

97

Thursday, April 21st 2016, 1:12pm

Wo man aber noch hinzufügen muss, dass die mit Panasonic Bluray-Disc-Recordern erstellten BDs auch wiederum nur mit solchen wiederzugeben sind. Auf normalen BD-Playern laufen die nicht, wenn dann nur auf ein paar Panasonic-Modellen.


jein. :-) es gibt drei Modi:
1. Der Video-Stream wird ohne Umwandlung auf BluRay gespeichert. Die Wiedergabe ist nur auf BluRay-Playern möglich, die dieses RAW-Format unterstützen
2. Der Video-Stream wird konvertiert. Das passiert in Echtzeit. Durch die Konvertierung entsteht ein geringer Qualitätsverlust. Diese BluRay ist auf jedem BluRay-Player abspielbar.
3. Der Video-Stream wird in SD konvertiert. Das passiert in Echtzeit. Es wird auf DVD gespeichert und ist auf jeden DVD-Player abspielbar.

Bei den unteren beiden Formaten kann man Videotext, oder Untertitel eingeschränkt mit speichern.
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Posts: 320

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

98

Friday, April 22nd 2016, 10:29am

Das stimmt nur zum Teil. Mein Panasonic-HD-Recorder (SAT) kann HD-Sendungen auf BluRay brennen. Allerdings funktioniert das nur mit HD-Sendern, die nicht verschlüsselt sind, was beim ÖR die Regel ist.
Abgesehen davon, dass die Aufzeichnungen sich u.U. nicht auf allen Bluray Playern abspielen lassen ( das Problem gab es schon bei der Dual Layer DVD zum selber beschreiben ), fällt mir ehrlich gesagt nichts ein, was man von den freien öffentlich rechtlichen Sendern aufzeichnen sollte - Best Of Maybritt Illner ? :D Die wenigen guten Filme sind meist gekürzt, haben Audiodescription für Blinde statt Mehrkanalton, die Enden sind meist kastriert, und oft laufen Laufschriften durchs Bild. Die meisten alten Kamellen, die im öffentlich rechtlichen Fernsehen gezeigt werden, bekommt man für deutlich unter zehn Euro als fertige Bluray zu kaufen, da lohnt sich das ganze Theater nicht mehr. In SD aufgenommene Sendungen wie z.B. die ganzen alten Serien auf ZDF Neo kann man auch auf DVD kaufen, und da bekommt man sie oft zum Kampfpreis, so wie neulich die komplette Serie Columbo für 29,95 in irgendeinem Supermarkt. Soll ich mich jetzt hinsetzen, und acht Staffeln Columbo aufzeichnen, editieren und kopieren, nur um 29,95 zu sparen ?

Die Zeiten haben sich halt geändert. Früher hat man große Mühen in Kauf genommen, um an ein paar Medien zu kommen, die es im Fernsehen nicht gab, heute muss man aufpassen, nicht an der Menge der verfügbaren Leckereien zu ersticken.

Gruß Frank

Posts: 2,928

Date of registration: Dec 5th 2004

Location: NRW

Occupation: N.N.

  • Send private message

99

Friday, April 22nd 2016, 10:55am

In der Tat gibt so einiges zu recht preiswerten Angeboten auf Datenträger zu kaufen. Mich persönlich stört jedoch daran, dass der Datenträger als solcher mir lästig und unerwünscht erscheint. Den Stauraum würde ich gerne für anderes verwenden und auch bei der Unordnung fällt das auffinden nicht immer leicht, der Zugriff ist erschwert oder gar gänzlich seine Existenz des Datenträgers vergessen. Ich wünschte mir deutlich mehr download Offerten zu vernünftigen Preisen, doch das Angebot existiert oftmals nicht oder ist deutlich teurer als ein Datenträger und schlechter in der Qualität.

Aber vielleicht tut sich un Zukunft da noch etwas, wie es auch bereits bei Audio geschehen ist.

Thomas
Mein Motto "Zitat" »Opa Deldok«: »Früher war alles schlechter. !!!!

This post has been edited 1 times, last edit by "Gyrator" (May 8th 2016, 8:58am)


  • "The_Wayne" started this thread

Posts: 2,396

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

100

Friday, April 22nd 2016, 12:29pm

... fällt mir ehrlich gesagt nichts ein, was man von den freien öffentlich rechtlichen Sendern aufzeichnen sollte - Best Of Maybritt Illner ? :D Die wenigen guten Filme sind meist gekürzt, haben Audiodescription für Blinde statt Mehrkanalton, die Enden sind meist kastriert, und oft laufen Laufschriften durchs Bild.

Das trifft aber alles auf die Privaten auch zu, wo sich aber die Werbung noch hinzuaddiert. Pay-TV mal ausgenommen.


In SD aufgenommene Sendungen wie z.B. die ganzen alten Serien auf ZDF Neo kann man auch auf DVD kaufen, und da bekommt man sie oft zum Kampfpreis, so wie neulich die komplette Serie Columbo für 29,95 in irgendeinem Supermarkt. Soll ich mich jetzt hinsetzen, und acht Staffeln Columbo aufzeichnen, editieren und kopieren, nur um 29,95 zu sparen ?

Gerade Columbo kommt aber auf ZDF neo in HD und da nicht mit irgendwie hochskaliert oder so. Das sind neue Master direkt von den 35mm Rollen, aber qualitativ natürlich trotzdem nicht mit neuen Produktionen vergleichbar. In D auch käuflich nicht erhältlich, bis auf "Des Teufels Corporal".

Bei Sky hingegen läuft Columbo nur normal in SD bzw. hochskaliertem HD auf RTL Crime, glaube ich.

Überhaupt kommen viele alte Serien im TV mittlerweile neu gemastert in HD, die so nicht käuflich erhältlich sind. So z.B. "Die Straßen von San Francisco", vor ein paar Jahren auf Anixe HD.

Ich würde mich z.B. auf "Miami Vice" in HD freuen und dann endlich ungeschnitten mit deutscher Synchro. Das wird aber wohl nie passieren, da bei dem letzten Großbrand in den Universal Studios einiges an Filmmaterial davon unwiederruflich zerstört wurde.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 400

Date of registration: Sep 29th 2005

Location: Köln

Occupation: Bibliothek.-Verw.

  • Send private message

101

Saturday, April 23rd 2016, 12:30pm

Hallo,

Quoted

...fällt mir ehrlich gesagt nichts ein, was man von den freien öffentlich
rechtlichen Sendern aufzeichnen sollte - Best Of Maybritt Illner ?
Dies ist ja sehr davon abhängig, welche Hobbies und Interessen vorhanden sind. Ich bin den ö. R. jedenfalls sehr dankbar, daß immer wieder Sendungen aus: klass. Musik, Historie, Raumfahrt, Astronomie usw. angeboten werden. Insbesondere ARTE, 3Sat, Phoenix und ARD-alpha möchte ich lobend nennen.
In den letzten Jahren habe ich an die 100 DVD's mit meinem Recorder zusammengestellt.

Heribert

Posts: 13,750

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

102

Sunday, May 8th 2016, 12:37am

Mal eine Frage: In diesem Artikel...

70 Jahre Sony: Vom Reiskocher über Trinitron und Walkman zur Playstation (heise.de)

... hat mich eine Passage stutzig gemacht.

Zitat: "Anfangs durften japanische Unternehmen in Deutschland nur TVs mit einer Röhrendiagonale bis maximal 51 Zentimeter verkaufen."

Weiß jemand, was es damit auf sich hatte? Irgendwelche seltsamen Importbeschränkungen?

  • "Jamomamo" has been banned

Posts: 179

Date of registration: Oct 16th 2015

  • Send private message

103

Thursday, June 9th 2016, 10:56am

Zitat: "Anfangs durften japanische Unternehmen in Deutschland nur TVs mit einer Röhrendiagonale bis maximal 51 Zentimeter verkaufen."
Das hatte rein praktische Gründe. Der japanische Durchschnittler ist ca. 1,60m groß und schmächtig, und deshalb nur in der Lage, dem Mitteleuropäer einen max. 51cm ans Auto zu schleppen. Erst, als dem Japaner aufging, dass der Europäer seine Glotze doch gefälligst selber schleppen könnte, hubte er in Richtung größerer Bildschirmdiagonale, und damit nahm das Übel seinen Lauf.

Gruß Achim.

Posts: 13,750

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

104

Wednesday, June 7th 2017, 8:48pm

8 1/2 Jahre alter Samsung-Flachseher - noch brauchbar?

Ich nutz' mal den Thread für eine Frage.

Durch die Abschaltung des analogen Kabelfernsehens ist wieder Bewegung in die Fernsehlandschaft in meiner Familie gekommen. Meine Eltern hatten sich, wie hier einst erwähnt, Ende 2008 einen Flachfernseher von Samsung gekauft, der offenbar noch nicht über einen DVB-C-Empfänger verfügt (zumindest haben sie die "Dieses Angebot wird in Kürze abgeschaltet"-Einblendungen von Unitymedia). Das Gerät wurde zwischenzeitlich zum Zweitfernseher im Schlafzimmer degradiert, wo kein Platz für einen externen Receiver ist. Ergo steht nun eine Neuanschaffung an.

Nun überlege ich, ob es für mich Sinn macht, die Kiste zu übernehmen. Bei mir ist noch die (ebenfalls von meinen Eltern übernommene) im oben verlinkten Beitrag zu sehende Röhrenglotze von Panasonic in Betrieb, die mir eigentlich ausreicht. Das Ding wird allerdings bald 20 Jahre alt (nebenbei erwähnt: ohne eine einzige Reparatur!). Wie lange es noch funktioniert, steht in den Sternen.

Die Frage ist allerdings: Steht es um eine achteinhalb Jahre alter Flachglotze wesentlich besser? Ich habe immer Geschichten im Ohr, nach denen die Lebenserwartung solcher Geräte oft nur vier oder fünf Jahre beträgt. Meine Eltern gehen zwar grundsätzlich sehr pfleglich mit ihren Dingen um, aber haben (anders als ich) keine Skrupel, so ein Gerät häufig an- und auszuschalten, um beispielsweise mal kurz irgendwas im Videotext nachzulesen. Da mein Vater als Rentner den Tag über meist zu Hause ist und gerne den Fernseher "nebenher" laufen lässt, dürfte er zudem schon eine beträchtliche Betriebsstundenzahl haben.

Ich weiß, man müsste eine Glaskugel haben, um beurteilen zu können, wie lange das Ding noch hält. Aber ich frag' mal ganz naiv nach den Erfahrungswerten: Lohnt sich der Aufwand wohl noch, das Ding vom Ruhrgebiet zu mir in's Rheinland zu verschaffen, oder bin ich besser beraten, die Röhre zu benutzen, so lange sie noch tut, und mir dann mal ein modernes Gerät zu kaufen? Bildqualität, Ausstattung und Platzbedarf sind bei der Frage keine so gewichtigen Kriterien, da ich da sehr genügsam bin.

Posts: 1,344

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

105

Thursday, June 8th 2017, 7:29am

"Anfangs durften japanische Unternehmen in Deutschland nur TVs mit einer Röhrendiagonale bis maximal 51 Zentimeter verkaufen."

Das hing irgendwie mit der Lizenz für PAL-Farbdecoder an die Japaner zusammen. Bei den Stereo-/Zweiton- Decodern gab es eine ähnliche Vereinbarung, dass die Japaner erst einige Zeit später mit den Geräten auf den deutschen Markt durften.

MfG, bitbrain2101
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

  • "The_Wayne" started this thread

Posts: 2,396

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

106

Thursday, June 8th 2017, 7:56am

Hallo Timo!

Ich weiß, man müsste eine Glaskugel haben, um beurteilen zu können, wie lange das Ding noch hält. Aber ich frag' mal ganz naiv nach den Erfahrungswerten: Lohnt sich der Aufwand wohl noch, das Ding vom Ruhrgebiet zu mir in's Rheinland zu verschaffen, oder bin ich besser beraten, die Röhre zu benutzen, so lange sie noch tut, und mir dann mal ein modernes Gerät zu kaufen? Bildqualität, Ausstattung und Platzbedarf sind bei der Frage keine so gewichtigen Kriterien, da ich da sehr genügsam bin.

Du hast es schon richtig erkannt, die noch zu erwartende Lebensdauer vorauszusagen gleicht einem Glückspiel. Ich weiß ja, dass Du kein Auto hast, deswegen würde ich da auf eine Gelegenheit warten, die das Gerät zu Dir bringt. Evtl. Besuchen Dich Deine Eltern mal oder es fährt ein Bekannter die Strecke etc.. Da Du ja auf die meisten Vorteile, die ein Flachfernseher bietet ohnehin keinen Wert legst, würde ich auch keinen Transport anstoßen, sondern eben auf eine Gelegenheit warten, wenn das möglich ist.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 1,263

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

107

Thursday, June 8th 2017, 7:56am

Die Deutsche Industrie hat ja ihr PAL-Patent auf die maximale Zeit verlängert, da schon zu dieser Zeit japanische Exportfernseher in anderen Ländern zeigten, das sie auch hier überlegen sind. Anfang 80er lief das Patent aus und schlagartig eroberten auch hier die Japaner die Fernsehgerätehoheit. Da sahen die Deutschen Hersteller schnell alt aus, Loewe importierte als erste Panasonic-Röhren um noch zu retten, was zu retten geht. Schon Ende 80er schlossen die heimischen Werke der Bildröhrenproduktion und die Hersteller gingen reihenweise in den Konkurs. Zoll und Patentrecht ließen die Deutschen Hersteller auf ihren Lorbeeren ausruhen und nun kam die Rechnung...

Meine Panasonics machten nach 19 Jahren Feierabend. Beim ersten, bereits mit "Prism-Röhre", damals neu gekauften, wurde das Bild immer dunkler, bis er schließlich im Entsorgunsbansen landete. Ok, dachte, ich ich verschwende noch kein Geld in LCDs, da sie immer billiger und zugleich besser werden, also aus den Kleinanzeigen ein Nachfolgemodell von Panasonic gefischt. Lief einwandfrei, aber nach einem dreivierteljahr war hier der Bildschirm schlagartig schwarz. Da gab ich dann nach und kaufte wieder einen Panasonic. Diesmal neu als aktuellen LCD mit 1,2m... ;)

Bei Röhrenfernsehern würde ich nichts mehr investieren. Sie sind nicht mehr reparierbar und man bekommt sie an jeder Ecke zum Selbstabholen geschenkt. Man kann sie also "abgucken" und dann entsorgen. Weite Strecken würde ich dafür auch nicht mehr fahren. Ein LCD mit 80cm (Röhrendiagonale) bekommt man schon für etwas über 100€.

Posts: 76

Date of registration: Jul 9th 2017

Location: Bei Rendsburg

  • Send private message

108

Wednesday, July 12th 2017, 5:10pm

Wie ich sehe habe hier viele ihren schönen Röhren vorgestellt ^^ habe hier auch eine gefunden für meine Pong Konsole :)
MrPlymouth1998 has attached the following image:
  • 20161227_154159.jpg

Posts: 57

Date of registration: Apr 29th 2017

Location: Luckau

Occupation: Schutz- und Sicherheitsfachkraft

  • Send private message

109

Saturday, August 19th 2017, 10:10pm

Ich wusste gar nicht, dass das Forum so vielseitig ist..... ;) :P

Zwar werkelt im Wohnzimmer, ganz untypisch zu Röhrenradio und sonstiger Analogtechnik ein 4K von Samsung, im Arbeitszimmer aber ein alter Russe. Spart im Winter definitiv die Heizung.

Das angefügte Bild ist nicht mehr ganz aktuell, es zeigt den Tag der Abholung auf dem Rollbrett, weil das Ding einfach mal nicht anzuheben war....

Da ich gerade eingezogen bin ins neue Haus, ist alles noch ziemlich verbaut, sodass er noch nicht seinen angestammten Platz bekommen hat. Einzigste Änderung an diesem Gerät, der erstaunlicherweise noch immer mit seinem 2. Zeilentrafo (getauscht 1986) läuft, ist dessen Belüftung mit einem PC-Lüfter. Sonst wäre es vermutlich schon der xte ZT. Die sterben bei dem Ding wie die Fliegen...
ReFuchs has attached the following image:
  • images.jpg
A77 2- und 4-Spur, G36, RFT SK 3930, RFT CAW-WI, SP 3930 und REMA 2072 + B2725 konstant

Posts: 13,750

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

110

Saturday, September 15th 2018, 11:01pm

Die Bedienungsanleitung und die Serviceunterlagen für meinen letztes Jahr entsorgten Röhrenfernseher Panasonic TX-28XD70C liegen hier noch herum. Hat jemand Interesse gegen Portokostenübernahme? Sonst fliegen sie nächste Woche in den Altpapiercontainer.

Posts: 338

Date of registration: Feb 19th 2017

Location: Krefeld

  • Send private message

111

Sunday, September 16th 2018, 12:43pm

Hallo zusammen! Ich habe noch einen Sony Watchman der ersten Generation, den ich mir im Studium gekauft hatte. Im Prinzip funktioniert der noch einwandfrei bis auf die Tatsache, dass es keine terrestrischen TV Sender mehr gibt. Gibt es noch irgendwo kleine TV Nahbereichsender, an die man extern einen DVBT2 Tuner anschließen könnte? Früher gab es so etwas m. E. um eine Videokamera auf TV zu senden. Die Dinger waren zwar illegal, das sollte heute aber nicht stören, da die Kanäle für TV ja nicht mehr genutzt werden.
Gerhard

Posts: 66

Date of registration: May 7th 2018

Location: Mülheim an der Ruhr

Occupation: Diplom-Elektron

  • Send private message

112

Sunday, September 16th 2018, 5:13pm

Früher waren in so ziemlich jedem Videorecorder UHF-"Sender" eingebaut, um AV-anschlusslosen Fernsehgeräten den Zugang zum Videografieren zu ermöglichen. (Bis in die 1990er hinein waren beileibe nicht alle TV-Geräte mit AV-Anschlüssen ausgestattet!) In der Regel waren diese Teile als fixfertiges Modul eingebaut, hf-dicht gekapselt. Mir fiele spontan ein, solch ein Ding aus einer stillgelegten Videomaschine auszubauen, und als Pico-Sender zu benutzen. Die Beschaltung dürfte recht übersichtlich sein.
Gruss,

Hendrik

---

Sind wir nicht alle ein bisschen γ-Fe₂O₃?

Posts: 338

Date of registration: Feb 19th 2017

Location: Krefeld

  • Send private message

113

Monday, September 17th 2018, 6:38pm

Guter Tip, ich habe zwar noch einen sVHS Recorder, aber den möchte ich behalten. Ich schau mich mal im Schrott um.
Gerhard

Posts: 7

Date of registration: Feb 20th 2013

  • Send private message

114

Saturday, November 24th 2018, 3:55pm

Hi,
ich habe da mal ne Frage zu Smart-TVs.
Und zwar würde ich mir gerne so einen kaufen, kann mich aber überhaupt nicht entscheiden welchen ich nehmen soll...
Hat jemand von euch vielleicht schon mal das ein oder andere Modell getestet und kann mir sagen wie gut es ist? :)
Mir ist wichtig, dass das Wlan einwandfrei funktioniert und die Bildqualität stimmt.
Im Moment tendiere ich zu diesem Modell von TechniSat . Das Problem bei dem ist aber, dass er nur zwei USB-Anschlüsse hat.
Vom Preis her würde ich eigentlich gerne unter 1000€ bleiben.
Ich wäre über jeden Tipp oder Empfehlung sehr dankbar. :)

Posts: 598

Date of registration: Oct 20th 2013

Location: TF - Berlin

  • Send private message

115

Saturday, November 24th 2018, 5:05pm

den haben meine Eltern macht ein Gutes Bild

https://www.mediamarkt.de/de/product/_sa…a_query=gq55q7#

dieser hat die komplette TV Elektronik ausgelagert und das Panel wird über ein dünnes Kabelchen mit allem versorgt
Gruß Ulf

Posts: 243

Date of registration: Oct 26th 2017

Location: Osnabrück

Occupation: Planungsingenieur

  • Send private message

116

Saturday, November 24th 2018, 5:06pm

Ein paar mehr Infos wären gut.

Wofür möchtest Du den TV nutzen? TV (Satellit, Kabel, Antenne?), Sky, Netflix, Spielekonsolen, Blu-ray...
Wie groß wäre Dein Sitzabstand? (1080p oder 4K)
An welche Größe hattest Du gedacht?
Technisat ist jetzt nicht gerade der typische TV Hersteller.

Gruß
Robert
Revox A77 MK III (2-Spur), A77 MK IV HS (2-Spur), B77 MK I (4-Spur) - Tandberg 10X - Uher Variocord 263

Posts: 7

Date of registration: Feb 20th 2013

  • Send private message

117

Monday, November 26th 2018, 2:37pm

den haben meine Eltern macht ein Gutes Bild

https://www.mediamarkt.de/de/product/_sa…a_query=gq55q7#

dieser hat die komplette TV Elektronik ausgelagert und das Panel wird über ein dünnes Kabelchen mit allem versorgt
den werde ich au jeden Fall im Hinterkopf behalten, vielen Dank :)

Ein paar mehr Infos wären gut.

Wofür möchtest Du den TV nutzen? TV (Satellit, Kabel, Antenne?), Sky, Netflix, Spielekonsolen, Blu-ray...
Wie groß wäre Dein Sitzabstand? (1080p oder 4K)
An welche Größe hattest Du gedacht?
Technisat ist jetzt nicht gerade der typische TV Hersteller.

Gruß
Robert
Sollte Satellit sein, Netflix sollte laufen können und die PS4 auch
Blu-Ray wäre auch wichtig
Muss nicht größer als 60 Zoll sein...

Posts: 243

Date of registration: Oct 26th 2017

Location: Osnabrück

Occupation: Planungsingenieur

  • Send private message

118

Tuesday, November 27th 2018, 8:12am

Die goldene Regel für die richtige Größe lautet ja in etwa: Überlege Dir gut, welche Bildgröße Du möchtest und wenn Du Dich entschieden hast, nimm eine Nummer größer. Also vielleicht doch 65"? ;)

Bei FullHD (1080p) Displays halte ich LG und Samsung für meist das beste Preis/Leistungs-Verhältnis. Wobei LG TVs vor ein paar Jahren was die Bedienung und die Einstellmöglichkeiten betrifft etwas besser war als Samsung. Falls es doch UHD sein soll, würde ich zu Samsung tendieren.

UHD TVs bieten auch leichte Vorteile beim Abspielen von 1080p Material, also zum Beispiel Blu-ray. Wenn man aber auch UHD Blu-rays und anderes HDR Material abspielen will, sollte man drauf achten, dass das Display mindestens 1000 nits an Helligkeit kann, sonst werden einige Filme einfach zu dunkel dargestellt. Mit Dolby Vision kann man das wieder etwas ausgleichen, aber das wird auch nicht von allen Discs bzw. Streaming-Anbietern unterstützt.

Der Vorschlag von sensor wäre dahingehend schon recht gut, liegt aber auch etwas über Deinen anvisierten 1000 Euro.

Netflix unterstützen so ziemlich alle Smart-TVs und Triple Tuner inkl. Satellit werden auch zum Standard. Man sollte noch drauf achten, dass der Tuner auch das neue DVB-T2 kann. Das ist technisch sogar dem Satelliten-Empfang überlegen (was zur Zeit nicht richtig genutzt wird, weshalb Satellit trotzdem besser ist, aber das kann sich ja irgendwann ändern.)

Gruß
Robert
Revox A77 MK III (2-Spur), A77 MK IV HS (2-Spur), B77 MK I (4-Spur) - Tandberg 10X - Uher Variocord 263

Posts: 1,263

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

119

Tuesday, November 27th 2018, 11:32am

Wenn man jetzt einen TV neu kauft, ist 4K bereits Standard. Full-HD bekommt man nur noch als Restposten oder Ladenhüter.

Posts: 243

Date of registration: Oct 26th 2017

Location: Osnabrück

Occupation: Planungsingenieur

  • Send private message

120

Tuesday, November 27th 2018, 1:36pm

Das kommt auf die Größe an.
Revox A77 MK III (2-Spur), A77 MK IV HS (2-Spur), B77 MK I (4-Spur) - Tandberg 10X - Uher Variocord 263