Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 25. November 2005

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Techniker i.R.

  • Nachricht senden

271

Sonntag, 10. Februar 2019, 18:07

Es gab doch auch die Münch Mammut mit dem NSU TT Motor. Am Anfang 1000 cc und 55 Ps, und später sogar mit 1600 cc und über 100 PS.

Gruß
Friedhelm
der ab Januar 2009 zur A77Hs , 2x 4400 Report Monitor und TK46 sowie Tk47 noch eine M15a in sein Pflegeprogramm aufgenommen hat. Nicht zu vergessen 2 Uher CR1600, 1 Uher CR1600TC und die 2 Thorens TD 124 II :-)

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 150

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

272

Sonntag, 10. Februar 2019, 18:20

Die letzte Münch (Mammut 2000) hatte sogar einen 2000 cm³-Motor mit Turbolader und 260 PS aus dem Opel Calibra Turbo, wurde aber nur fünfzehn mal gebaut, weil man sich bei den Herstellungskosten verkalkuliert hatte und bei jedem Exemplar angeblich rund 5.000 € draufzahlte.

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Berlin

Beruf: im Ruhestand

  • Nachricht senden

273

Sonntag, 10. Februar 2019, 19:03

... sind mir alle mehr oder weniger geläufig. Reine Gigantomanie.

Habe auf meiner Festplatte einen Link zu einem 2-Takt-Zylinder-Monstrum gefunden, welches wohl ziemlich einmalig sein sollte:
https://www.youtube.com/watch?v=McSikBdGghU
Viel Spaß beim Ansehen!
Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

Beiträge: 5 452

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

274

Sonntag, 10. Februar 2019, 19:44

In der Tat - die Kiste ist unterhaltsam. Manch ein Zeitgenosse will einfach mal "machen"... Sinn und Zweck der Übung? Keiner! Hauptsache es ist vollbracht. :D Es gibt noch echte Pioniere.

Gruß
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 14. März 2012

Wohnort: Zwickau

Beruf: Ton-, Beleuchtungs- und Bühnentechniker

  • Nachricht senden

275

Dienstag, 12. Februar 2019, 20:49

hier eine Ariel, ein recht seltener Vierzylinder....
gesehen auf Augustusburg
»Uwe M.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Augustusburg 2013 - 28.jpg

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Berlin

Beruf: im Ruhestand

  • Nachricht senden

276

Dienstag, 12. Februar 2019, 21:38

Niemand eine Idee zu meinem Beitrag in #266?

Ein Hinweis: die Maschine wurde in der gezeigten Form im damals recht neuen BMW-Werk in Berlin-Spandau 1973 auf Basis der R90 gebaut, aber nicht in eine Serienfertigung übernommen.

Gruß, Rainer
Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

Beiträge: 1 155

Registrierungsdatum: 6. Juni 2010

Wohnort: Berlin

Beruf: Radio-FS Techniker i.R.

  • Nachricht senden

277

Mittwoch, 13. Februar 2019, 11:11

Es gab doch auch die Münch Mammut mit dem NSU TT Motor. Am Anfang 1000 cc und 55 Ps, und später sogar mit 1600 cc und über 100 PS.


Die 100 PS Münch war die TTS-E mit Einspritzung, die hatte aber 1200 cc, von einer 1600 cc Münch habe ich nie etwas gehört.

@Rainer, war das vielleicht ein 4-Zylinder König Bootsmotor in der BMW ?

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 150

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

278

Mittwoch, 13. Februar 2019, 12:16

von einer 1600 cc Münch habe ich nie etwas gehört.


Friedel Münch hat, als er zwischenzeitlich seine Firma verkauft hatte, Umbausätze für Münch-Motorräder unter dem Namen "Horex" vertrieben, mit denen der Hubraum weiter gesteigert werden konnte. Möglicherweise waren die gemeint (ich weiß nicht, ob es tatsächlich Varianten mit genau 1.600 cm³ gab, aber es ging meines Wissens sogar noch weiter nach oben).

(Nachtrag: Es gab sie - Suchbegriff "Münch Titan 1600".)

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 150

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

279

Mittwoch, 13. Februar 2019, 14:27

Niemand eine Idee zu meinem Beitrag in #266?


Der Motor sieht nach Wankelmotor aus. Als ich nach BMW und Wankelmotor gegoogelt habe, bin ich auf die "Koenig BMW 500" gestoßen.

http://www.winni-scheibe.com/ta_exoten/koenig_bmw.htm (ziemlich weit unten)

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Berlin

Beruf: im Ruhestand

  • Nachricht senden

280

Mittwoch, 13. Februar 2019, 20:43

Tobias hatte den richtigen Riecher und Timo hat den Nagel auf den Kopf getroffen mit dem Link, den ich auch beitragen wollte.

Eine BMW mit 2-Takt-Motor? Eigentlich unvorstellbar und für meine Begriffe der Hauptgrund, sowas nicht in Serie fertigen zu lassen. Damals gab´s halt nur die Viertakt-Boxer, die 4-Takt-Reihenmotoren kamen einige Jahre später.

Das Motorenkonzept war schon genial, leider sind die 2-Takter den Umweltauflagen der Neuzeit zum Opfer gefallen. Ich selbst trauere dem (modernen) Zweitakter im Motorrad immer noch nach. Da ist viel Entwicklungspotential förmlich auf der Strecke geblieben.

Gruß, Rainer
Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 150

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

281

Mittwoch, 13. Februar 2019, 21:47

Das Motorenkonzept war schon genial, leider sind die 2-Takter den Umweltauflagen der Neuzeit zum Opfer gefallen.


Na ja, der Verbrauch bei großvolumigen Zweitaktern ist auch nicht ohne. Schon meine MZ 251 und Vespa PX 200 GS haben sich in der Praxis schon mal 5 bis 6 Liter auf 100 Kilometer gegönnt (plus Öl), was vor allem bei der Vespa in Relation zu den Fahrleistungen unangemessen viel ist. Bei der Suzuki GT 750 habe ich noch Erzählungen im Ohr, wonach auch um die 10 Liter durchaus üblich waren. Kriegt man das in den Griff, ohne die Vorteile des Zweitakters (einfacher Aufbau, geringes Gewicht) zu verspielen?

Immerhin sind die letzten großen Hersteller abseits der kleinen Hubräume ja schon vor über 40 Jahren auf Viertakttechnik umgeschwenkt. An den Umweltauflagen lag's damals wohl noch nicht. :)

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Berlin

Beruf: im Ruhestand

  • Nachricht senden

282

Mittwoch, 13. Februar 2019, 22:19

Timo, Deine Aussage, besonders auf die Aussage von 40 Jahren Motorenentwicklung seither, gefällt mir nicht so richtig. Es ist müßig, über die Gründe des Untergangs der Zweitakter zu diskutieren. Meiner Meinung nach hat man das Potential einfach fallen lassen. Es gab erfolgversprechende Ansätze wie Drehschiebersteuerung (damals schon ein alter Hut) und Membraneinlass, die auch in der Serie verbaut wurden. An eine elektronische Einspritzung hat man damals noch nicht wirklich gedacht. Immerhin hatten einige Modelle schon Getrenntschmierung für das 2-Taktöl, aber an DFI und Katalysatoren zur Abgasreinigung hat man wenig Ideen verschwendet.

Zum Verbrauch: da habe ich meine eigene Philosophie. Mir ist es in gewissen Grenzen wurscht, wenn denn der Fahrspaß stimmt. Alle meine 2-rädrigen motorisierten Fahrzeuge hatten einen Verbrauch um die 5 Litern. Begrenzung durch den verfügbaren Hubraum, der war bei mir 250 ccm. Sehr gerne hätte ich den Fahrspaß einer Suzuki 750 oder anderer mit >10 Litern gehabt, ging aber nicht.

Mein derzeitiger PKW verbraucht auch >10 Liter auf 100 km, der Fahrspaß ist es mir wert! Hatte in letzter Zeit auch PKW mit 75 PS und einem Verbrauch von 5,5 Litern (aller Ehren wert!) unter dem Hintern, aber tauschen möchte ich dennoch nicht.
Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 150

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

283

Mittwoch, 13. Februar 2019, 22:37

Zum Verbrauch: da habe ich meine eigene Philosophie. Mir ist es in gewissen Grenzen wurscht, wenn denn der Fahrspaß stimmt.


OK, akzeptiert! Wahrscheinlich teilst Du damit sogar die Einstellung der meisten Kradfahrer. Meine Motorräder und Roller waren für mich allerdings eher zwischendurch als billiger Auto-Ersatz angeschafft worden, da schmerzte der Verbrauch der Zweitakter schon. Die Vespa hatte. wenn ich mich nicht völlig täusche, übrigens schon einen Drehschieber, hat scheinbar in der Beziehung nicht viel gebracht. Getrenntschmierung hatten Vespa und MZ (Export-Ausführung) beide.

Dazu muss ich sagen, daß mein bislang letzter und einziger viertaktender Roller (Vespa ET4 125, Baujahr 2001) auch kein Sparwunder war. Mit ganz bewusstem Fahren hatte ich ihn bei einer Tankfüllung mal auf etwa 3,3 Litern/100 km, normal waren aber eher um die 4. Da scheint sich aber was getan zu haben. Ein Arbeitskollege hat einen Honda PCX 125 (Baujahr 2016) und verbraucht nach eigenen Aussagen bei normalem Fahren um die 2,5 Liter.

Beiträge: 537

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2013

Wohnort: TF - Berlin

  • Nachricht senden

284

Samstag, 16. Februar 2019, 17:47

mein letztes Moped , nach erreichen des 18. Lebensjahrs nur noch Auto und auch kein richtiges verlangen wieder Motorrad zu fahren

Gruß Ulf

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Berlin

Beruf: im Ruhestand

  • Nachricht senden

285

Samstag, 16. Februar 2019, 20:02

OK, dann kann ich auch mein letztes Mopped zeigen. Foto von ungefähr 1975, mit (vom Freund) selbstgebautem M-Lenker.

Ein Jahr später kam das erste Auto. Mopped habe ich aber noch einige Jahre parallel dazu behalten und noch heute juckt es mir in den Fingern... Aber die Vernunft hat gesiegt, wenngleich ein weiterer Freund immer noch mit 70 Jahren Harley fährt und ich vor etwas mehr als einem Jahr beinahe bei einem Angebot für eine R 1100 RT zugegriffen habe.



Gruß, Rainer
Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 150

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

286

Sonntag, 17. Februar 2019, 08:26

Velosolex (Foto ging leider nur mit Gegenlicht):


Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 9. September 2006

Wohnort: Erkelenz

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

287

Sonntag, 17. Februar 2019, 09:01

So eine Velosolex habe ich mal gehabt. War mein erstes Motorfahrzeug überhaupt. Lief satte 19 km/h :wacko:
meine Spielzeuge: Philips N4520, Akai GX635D, ASC 6004 und 5004, Revox A76,77,78, Dual TG29, Uher Report4400 und RdL, NationalRS790S, Teac A4300SX, Lenco B55, Braun PS500, Marantz PM7200, Saba 9241 T+A t160, Elac EL160 u.a.

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 150

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

288

Sonntag, 17. Februar 2019, 09:38

Bei aller Oldtimer-Liebe: Das Ding find' ich einfach scheußlich. Da würde ich jedes biedere Hercules-Mofa vorziehen. :)

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 9. September 2006

Wohnort: Erkelenz

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

289

Sonntag, 17. Februar 2019, 09:57

.... da gebe ich Dir Recht !!! ^^
meine Spielzeuge: Philips N4520, Akai GX635D, ASC 6004 und 5004, Revox A76,77,78, Dual TG29, Uher Report4400 und RdL, NationalRS790S, Teac A4300SX, Lenco B55, Braun PS500, Marantz PM7200, Saba 9241 T+A t160, Elac EL160 u.a.

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 150

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

290

Montag, 4. März 2019, 10:06


Das wiederrum gelang ja im Grunde auch vielen 125ccm Zweizylindern (wie zB von Yamaha, Suzuki oder Malanca).


125er Zweizylinder kriegt man sogar noch neu zu kaufen: Hyosung GT 125 Naked