You are not logged in.

  • "kaimex" started this thread

Posts: 4,642

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

31

Friday, July 19th 2019, 4:08pm

Ich habe auf die 3 genannten numerischen IP-Adressen gepingt, also auch auf die von Michael für das Forum angegebene.
Es gab nur Fehler, bzw keine Antworten.
Da niemand gemeldet hat, daß das Forum down war, war es wohl erreichbar, nur für mich nicht.

Inzwischen kündigt die dhl-Sendungsverfolgung an, daß ich morgen ein Paket von Vodafone bekomme, die Ersatz-"Kabelbox".
Der "Dual-Stack"-Zugang ist noch nicht implementiert. Eben wurde immer noch "DS-lite" als aktiviert gemeldet.

MfG Kai
Nachtrag: Zur Kontrolle hab ich eben nochmal auf die 3 Adressen gepingt. Nicht weiter verwunderlich: momentan geht es.

32

Friday, July 19th 2019, 5:41pm

Wieso? Wenn ipv4-Adressen nicht erreichbar sind, ist doch völlig egal, ob da erst ein Name Server zwischen ist oder nicht...


Hallo Robert,

daß Ipv4 Adressen ganz und gar nicht erreichbar waren war mir eben noch nicht ganz deutlich. Aber über VPN müsste es doch zumindest noch gehen, oder liege ich da völlig daneben? Von der Problematik hast du sicher mehr Ahnung als ich.

Gruß,

Karsten
Karsten, der hier noch immer mitliest...

Posts: 3,063

Date of registration: Dec 11th 2012

Location: North of Frankfurt/Main

  • Send private message

33

Friday, July 19th 2019, 6:54pm

Der Ping sagt nur etwas uber die Erreichbarkeit aus. Und evtl. die Laufzeit. Mit viel Erfahrung lassen sich daraus Rückschlüsse auf die Auslastung drr Leitungen ziehen. Das ist abe alles andere als verlässlich. Etwas mehr Aussage gibt es mit tracert (traceroute oder traceroute6 bei Linux). Man erhält die Aussage, wo die Pakete verlorengehen und kann dem Provider gezielt ansprechen. Ein VPN ist ein Tunnel, durch den die eigenen Pakete über einen fremden Knoten ins Internet geroutet werden. Das kann bei verschiedenen Problemen helfen - so man denn genau weiß, wie die Pakete geroutet werden. Erschwerend kommt hier hinzu, das irgendwo eine Umsetzung von IPv6 in IPv4 erfolgen muss. Tut das nicht richtig, funktioniert nichts.

Z.Zt. ist auf dem Server nur IPv4 konfiguriert. Ich frage mal meinen Provider, ob das auch IPv6 kann.

Gruß
Michael

  • "kaimex" started this thread

Posts: 4,642

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

34

Friday, July 19th 2019, 7:14pm

Danke für die Tips.

traceroute6 meldet bei den 3 Adressen nur "unknown host".

traceroute mußte ich erstmal installieren.
Danach hat es bei den 3 Adressen allerlei gelistet, womit ich aber noch nichts anfangen kann.

MfG Kai

35

Friday, July 19th 2019, 7:24pm

Z.Zt. ist auf dem Server nur IPv4 konfiguriert. Ich frage mal meinen Provider, ob das auch IPv6 kann.


Hallo Michael,

da der Pool von IPv4 Adressen jetzt anscheinend wirklich so gut wie erschöpft ist, werden sich in naher Zukunft wahrscheinlich die IPv6 Probleme häufen. Bei mir läuft glücklicherweise noch alles auf v4, aber neue Anschlüsse werden dann nur noch als v6 realisiert. Dual Stack b.z.w. DS-lite scheinen auch nur Übergangslösungen zu sein, aber es wird wahrscheinlich noch etwas dauern, bis IPv4 keine wesentliche Rolle mehr spielen wird(wenn ich das richtig begriffen habe - ich musste mich erst einmal etwas schlauer machen). Insofern wäre es schon eine gute Sache, wenn dein Server(b.z.W. dein Provider) auch v6 unterstützte.

An dieser Stelle übrigens ein ganz herzlicher Dank an dich, daß du das Forum über all die Jahre zu einem angenehmen Ort gemacht hast, an den man gern zurück kommt.

Gruß,

Karsten
Karsten, der hier noch immer mitliest...

Posts: 3,063

Date of registration: Dec 11th 2012

Location: North of Frankfurt/Main

  • Send private message

36

Friday, July 19th 2019, 9:27pm

traceroute6 ist nur für IPv6. Wenn du ihm da IPv4 Adressen anbietest, gibt das natürlich Fehler. Es wäre nett, wenn du das gelistete Allerlei mal hier eingestellt hättest. IPv4 war vor 10 Jahren schon erschöpft, da ging der Zirkus schon los. Damals hatten die Router aber ein Problem, da das OS nicht unbedingt gut mit IPv6 klar kam. Nun macht aber mal wegen IPv6 und erschöpften v4 Adressen keine Panik.Ohne v4 geht es im Moment überhaupt nicht. Und daran wird sich noch einige Jahre nichts ändern.

Gruß
Michael

  • "kaimex" started this thread

Posts: 4,642

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

37

Friday, July 19th 2019, 9:33pm

Es wäre nett, wenn du das gelistete Allerlei mal hier eingestellt hättest.

Das erschien mir zu riskant, weil die IP-Adressen meiner Apparate darin vorkommen.

MfG Kai
Nachtrag: hab nochmal reingeguckt und den ersten Eintrag weggelassen:
traceroute to 84.19.182.69 (84.19.182.69), 30 hops max, 60 byte packets
1 wird nicht verraten
2 83-169-183-73-isp.superkabel.de (83.169.183.73) 19.581 ms 20.454 ms 21.185 ms
3 ip5886c9ad.static.kabel-deutschland.de (88.134.201.173) 24.196 ms 24.333 ms 23.644 ms
4 145.254.3.88 (145.254.3.88 ) 23.852 ms 27.818 ms 28.751 ms
5 145.254.2.199 (145.254.2.199) 34.806 ms 35.015 ms 33.625 ms
6 145.254.2.199 (145.254.2.199) 37.617 ms 29.828 ms 18.798 ms
7 ae3-1.dus10.core-backbone.com (194.146.118.151) 20.670 ms 31.227 ms 32.137 ms
8 ae21-2071.fra10.core-backbone.com (80.255.14.57) 32.360 ms 36.601 ms 36.805 ms
9 core-backbone.keyweb.de (81.95.2.110) 34.779 ms 36.300 ms 34.994 ms
10 te4-3.erf2.c7600.keyweb.de (95.169.160.58 ) 43.640 ms 26.446 ms 32.409 ms
11 * * *
12 rvsmaster1126.keyvirtual.de (84.19.182.27) 25.711 ms 30.738 ms 30.143 ms
13 monk-audio.de (84.19.182.69) 31.392 ms 31.148 ms 30.883 ms

Posts: 3,063

Date of registration: Dec 11th 2012

Location: North of Frankfurt/Main

  • Send private message

38

Friday, July 19th 2019, 9:42pm

Boah ... du hast garantiert eine dynamische IP Adresse+. Die ändert sich alle 24 Stunden. Und in dein internes Netz kann niemand kommen (sofern es richtig konfiguriert ist), weil 192/8 als IP Adresse nicht öffentlich geroutet wirde. Also was soll das? Ohne dem kann man dir nicht helfen.

Gruß
Michael

Posts: 243

Date of registration: Oct 26th 2017

Location: Osnabrück

Occupation: Planungsingenieur

  • Send private message

39

Saturday, July 20th 2019, 11:08am

Boah ... du hast garantiert eine dynamische IP Adresse+. Die ändert sich alle 24 Stunden.


Vodafone Kabel (ehemals Kabel Deutschland) hat zwar noch dynamische IP Adressen, die ändern sich aber sehr selten. Meine ist zum Beispiel seit 6 Wochen unverändert. Selbst ein Router-Neustart ändert daran nichts, wenn man den Router nicht ein paar Stunden auslässt...

Die 192er Adressen sind natürlich unbedenklich, klar.


Gruß
Robert
Revox A77 MK III (2-Spur), A77 MK IV HS (2-Spur), B77 MK I (4-Spur) - Tandberg 10X - Uher Variocord 263

  • "kaimex" started this thread

Posts: 4,642

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

40

Saturday, July 20th 2019, 4:44pm

Heute gegen 12 Uhr lieferte dhl die Ersatz-Kabelbox von Vodafone.
Entgegen der Ankündigung handelte es sich nicht um das gleiche Modell sondern ein ganz anderes.
Kurz vor 13:30 Uhr hatte ich den Austausch durchgeführt und konnte einschalten.
Nach etlichen Minuten Booterei zeigte das Gerät an, daß es eingeschaltet war, Verbindung hergestellt hatte und WLAN aktiviert war. Die Telefon-LED blieb dunkel, das Telefon tot.
Ich mußte per Mobiltelefon die Service-Hotline anrufen. Nach ca. 1/4 Stunde meldete sich ein Mitarbeiter, der dann feststellte, daß das Gerät nicht konfiguriert worden war. Hat er dann gemacht. Nach Restart und geraumer Wartezeit funktionierte das Telefon, stattdessen aber WLAN nicht mehr. Während ich auf dem PC versuchte, die Konfiguration einzusehen, brach die Verbindung ab. Circa 20 Min. später sah ich, daß das Gerät restartete. Nach der nun eingeübten Warterei gingen sowohl Telefon als auch WLAN.
In der Konfiguration des Gerätes waren allerdings unter "Heimnetz->WAN-Elstellung" statt der bisherigen IPv6-Adressen und des Vermerks "DS-Lite aktiviert" nun nur noch IPv4-Adressen zu sehen, nichts über DS-Lite oder das als "öffentlicher Anschluß" angekündigte "Dual-Stack".
Also nochmal angerufen und mindestens 10 Minuten gewartet. Eine Mitarbeiterin versprach, sich der Sache anzunehmen, sie müsse sich allerdings erst bei einem Kollegen schlau machen. Einige Zeit später rief sie zurück und teilte nach einigen Zusatzfragen mit, sie müsse die Sache an einen Spezialisten weitergeben, der sich demnächst bei mir melden würde.
Seitdem sind fast 1 1/2 Stunden vergangen. Vor ca. einer Stunde kam eine SMS mit der Nachricht, Auftrag xyz sei erledigt. Bei mir sind seit Mittwoch insgesamt drei Auftrags-Eingangsbestätigungen von Vodafone eingegangen, jeweils ohne Auftragsnummer, sodaß ich nicht feststellen kann, worauf sich diese Nachricht bezieht.
10 Minuten später war unter WAN immer noch nichts von Dual-Stack bzw "öffentlicher Anschluß" zu sehen.

MfG Kai

  • "kaimex" started this thread

Posts: 4,642

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

41

Sunday, July 21st 2019, 10:18am

Ich habe danach noch zweimal bei der Vodafone Service Hotline für technische Störungen angerufen.
Beim dritten Gespräch geriet ich an einen sehr mürrischen unfreundichen Mitarbeiter, der mich erst viele Minuten warten ließ, bis er mitteilte, daß in meinem Wohnbezirk eine Zentralstörung vorliege und nichts möglich sei. Währendessen lief bei mir Internetradio, ich konnte problemlos im Netz surfen und die Voice-over-IP Telefonvebindung funtionierte störungsfrei. Als ich entgegnete, das könne ich nicht bestätigen, außerdem ginge es um unvollständige/falsche Konfiguration des neuen Kabelmodems, war seine Antwort, ich müsse mich um private Reparatur bemühen, da würde ein Auftrag 99 € kosten. Dann forderte er mich auf, aufzulegen. Da ich das nicht tat, sondern meinen Unmut über diesen Unfug äußerte, hat er dann aufgelegt.
Der nächste Gesprächspartner bei der Hotline war freundlicher und umgänglicher, hatte aber noch nie was von DS-Lite gehört. Daß ich nur noch IPv4-Adressen im Setup der Box sah, erschien ihm völlig in Ordnung. Ansonsten könne er nichts für mich machen. Außerdem schiene da tatsächlich eine Störung in meinem Umfeld vorzuliegen. Es seien noch beauftragte Änderungen offen. Ich solle mal abwarten.
Mein Internet-Radio, das nachts leise Schlummerhilfe-Musik spielt, war um 04:30 stumm, versuchte vergeblich mit dem Server Kontakt aufzunehmen. Da mußte es eine Unterbrechung gegeben haben. Danach findet es nie neue Verbindung, ohne einmal Aus/Ein zu schalten. Danach ertönte es wieder.
In den Status-Seiten des Kabelrouters fand ich heute morgen neues unter "Heimnetz". Es gibt jetzt sowohl einen DHCPv4- als auch einen DHCPv6-Server. Unter "WAN" werden nun sowohl IPv6-Adresse, -Standardgateway und -DNS-Server als auch IPv4-Adresse, -Standardgateway und -DNS-Server gelistet.
Außerdem ging eine EMail ein mit der Auftragsbestätigung für eine "öffentliche IPv4-Adresse" zum Preis von 0,00 € monatlich.
Ich betrachte das mal als Indizien, daß damit der angekündigte "Dual-Stack"-Zugang zum Internet implementiert ist.

MfG Kai

42

Sunday, July 21st 2019, 3:18pm

Ich betrachte das mal als Indizien, daß damit der angekündigte "Dual-Stack"-Zugang zum Internet implementiert ist.


Also Ende gut, alles gut? Ich überlege mir heutzutage mindestens drei Mal, ob ich mir einen Anruf bei der Hotline meines Providers antun will. Meist ist der Frust schon vorprogrammiert, aber es scheint, daß es sich in deinem Fall gelohnt hat.

Gruß,

Karsten
Karsten, der hier noch immer mitliest...

  • "kaimex" started this thread

Posts: 4,642

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

43

Sunday, July 21st 2019, 4:05pm

Ich überlege mir heutzutage mindestens drei Mal, ob ich mir einen Anruf bei der Hotline meines Providers antun will.

Hallo Karsten,

wenn ich mich noch an alle Anrufe erinnern kann, so waren es in dieser Angelegenheit bislang 8 Anrufe.
Ohne Mobiltelefon wäre ich seit Sonnabend Mittag von der Welt abgeschnitten und könnte keine Fehlfunktion melden, weil Vodafone konsequent keine Kontakt-Aufnahme per EMail mit den Service-Bereichen vorsieht. Versucht man das auf deren Internet-Seiten, dreht man sich endlos im Kreis.
Ob das Problem damit erledigt ist, wird sich vermutlich erst im Verlauf der nächsten Woche zeigen, denn am vorigen Wochenende waren mir auch keine Störungen aufgefallen.

Ich kann nur ermutigen, ohne langes Zögern da anzurufen. Man gerät in der Mehrzahl an freundliche, hilfswillige Mitarbeiter. Ausnahmen gibt es da natürlich auch. Manchmal reicht das vorhandene Know-How nicht aus. Manches versprochene geht schief oder wird anders geregelt als angekündigt.
Man muß am Ball bleiben und sich nicht abwimmeln lassen. Ich mußte mir vielfach von der Computerstimme am Anfang anhören, das Ersatzgerät sei doch schon unterwegs und die Angelegenheit damit doch wohl erledigt...
Wie schon mal anderswo gesagt, wer nicht anruft, erreicht auch nix.
Der zuletzt gesprochene Mitarbeiter sagte nach ca. 20 Min, wir müßten jetzt zum Schluß kommen, sein Vorgesetzter schleiche schon um ihn herum mit bösen Blicken, denn die mittlere Gesprächsdauer solle nur etwa 6 Minuten betragen.

MfG Kai

44

Sunday, July 21st 2019, 4:41pm

Der zuletzt gesprochene Mitarbeiter sagte nach ca. 20 Min, wir müßten jetzt zum Schluß kommen, sein Vorgesetzter schleiche schon um ihn herum mit bösen Blicken, denn die mittlere Gesprächsdauer solle nur etwa 6 Minuten betragen.


Hallo Kai,

ich habe selbst schon an der anderen Seite der Leitung gehangen und darum tun mir die Leute auch Leid, die diesen Sch...job machen müssen - unterbezahlt und total überwacht. Gespräche können jederzeit mitgeschnitten werden und wenn man sich einen Fehler erlaubt, muß man sich später der Inquisition aussetzen.

Bei meinem Provider kommt allerdings dazu, daß er heutzutage beinah niemand mehr Ahnung von Internet hat, weil der Provider bis auf einige Altkunden wie mich, nur noch mit Satellit-fernsehen zu tun hat. Als ich das letzte Mal Probleme mit meinem Modem/Router hatte, kostete es mich auch mehrere Anläufe, bis endlich ein Ersatzgerät an mich verschickt wurde. Dies war ein veraltetes Modell und dazu gebraucht und kam ohne Gebrauchsanweisung - ich mußte nochmals anrufen, um das Standard Paßwort zu erfahren und als dann mein DSL Anschluß nur noch mit 12 Mbit lief und ich darauf beharrte, daß meine Leitung durchgecheckt werden sollte, teilte man mir mit, daß alles bestens sei und ich sollte mir mal meine Leitungen zuhause ansehen. Mehrere weitere Anrufe steigerten zwar meine Frustration, aber die Leitung wurde auch nicht schneller. Irgendwann habe ich dann aufgegeben - zumindest funktioniert meine Leitung sehr zuverlässig - und seit wenigen Tagen auch wieder etwas schneller mit 18 Mbit. Aber ja, wenn bei mir gar nichts mehr geht, greife ich auch zum Handy und setze mich dem Gedudel der Warteschleife aus...

Gruß,

Karsten
Karsten, der hier noch immer mitliest...