Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 446

Registrierungsdatum: 1. März 2008

Wohnort: An der schönen blauen Müritz

Beruf: Elektroniker a. D.

  • Nachricht senden

31

Samstag, 24. März 2018, 11:20

Helge, wie oft sollten wir dir denn noch darlegen, das der Eingriff in elektr. Schaltungen, die mit Netzspannung betrieben werden, nicht deine bevorzugten Tätigkeit sein sollte.Auch haben wir dir mehrmals den Rat gegeben, das du dich erst mal mit der Theorie von elektronischen Schaltungen vertraut machen solltest, dann würdest du solche Fragen nicht mehr stellen.
M.f.G.
justus



Onkyo TX8050; Onkyo TA2760; Philips N4520; 2x Grundig TS1000; TK19;24;27 ; 2x Pioneer RL1011L; Telefunken M3000; M3002L; Uher 4000 Report L; Report 4400; Report Monitor 4200; Tesla B41; Mikro Seiki DQ44; Heco Victa 601
.

32

Samstag, 24. März 2018, 13:33

Die gibt es doch wie Sand am Meer, Es gibt gar welche die verkaufen die sogar gegen viel Bares :) wie da zum beispiel.... :
https://www.ebay.de/itm/MKP-X2-Kondensat…VgAAOSwnLdWrNpm

Daher mal Electronic Versender durchforsten...
Ich putze hier nur...

  • »HelgeK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 24. September 2016

Wohnort: Hamburg-Oldenfelde

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 25. März 2018, 05:53

weiß nicht

dann schau ich mal, wenn mir keiner so richtig helfen möchte, dann lass ich es eben. danke bis hierher.

Nur eines noch, ich bekam früher vom Nachbarn einen röhrenmonitor, der funktioniert mit dem Amiga 500, der Amiga 2000 bringt da kein bild mit adapter, das problem nur, hinten am Monitor ist eine Schraube, von innen am Kühlkörper, die hällt sozusagen die Platine.

Müßte im Grunde der Schutzleiter sein, man kriegt ABER eine GEWISCHT !! an der Schraube, hab ich einmal erlebt.

Beiträge: 446

Registrierungsdatum: 1. März 2008

Wohnort: An der schönen blauen Müritz

Beruf: Elektroniker a. D.

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 25. März 2018, 07:35

Moin moin Helge,
@......wenn mir keiner so richtig helfen möchte, dann lass ich es eben.

Das ist das beste was du da machen kannst.
Und von nicht helfen wollen, kann wohl nicht die Rede sein, denn du bist der, der sich nicht helfen lässt, denn unser Rat war und ist immer noch, das du dich mit der Theorie deiner Tätigkeiten vertraut machen solltest, dann bekämst du auch nicht mehr so oft einen "gewischt" und jedes mal kann es der letzte elektr. Schlag sein und oft kann dann auch kein Arzt mehr helfen.
M.f.G.
justus



Onkyo TX8050; Onkyo TA2760; Philips N4520; 2x Grundig TS1000; TK19;24;27 ; 2x Pioneer RL1011L; Telefunken M3000; M3002L; Uher 4000 Report L; Report 4400; Report Monitor 4200; Tesla B41; Mikro Seiki DQ44; Heco Victa 601
.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Justus« (25. März 2018, 12:38)


35

Sonntag, 25. März 2018, 08:42

Zumal auch die Haustechnik nicht in ordnung sein zu scheint wenn an geerdeten teile Spannung anliegt ist der Potenzialausgleich nicht gegeben , sei es durch getrennten PE Leiter oder durch klassische Nullung ....
Ich putze hier nur...

  • »HelgeK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 24. September 2016

Wohnort: Hamburg-Oldenfelde

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 25. März 2018, 12:19

Monitor Schraube

stellt ihr die Arbeit des Elektrikters in frage, hat er alles vor jahren neu gemacht, davor hatten wir riesigen sicherungs kasten, weil da noch das schwimm bad mit dran hing, alles schraubsicherung, jetzt alles kipp sicherung, mit FI, wenn die schraube, im gehäuse den kühlkörper im gehäuse festhält, warum hat keiner ein schild bei der schraube angebracht. Wie gesagt, der monitor funktioniert ganz normal, er knitzert nur beim ein,ausschalten, wohl der staub, auf der röhre.

Beiträge: 2 632

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 25. März 2018, 20:10

Das Knistern gab es auch bei neuen/sauberen Geräten. Das kommt vom Auf-/Abbauen der Hochspannung der Bildröhre und den damit verbundenen mechanischen "Spannungen".
Man kann in manchen Wohnungen auch schon beim Anfassen eines Türgriffes "einen gewischt bekommen", ohne daß ein Elektriker da rumgepfuscht hat. Da passiert dort, wo ein (hoch-isolierender) Kunstfaser-Teppichboden das Aufladen des Körpers gegen Null-Potential möglich macht. Beim Anfassen an Türgriffe "blitzt" die Ladung da rein.
Beim Grabbeln an unbekannten Geräten solltest du vorher mit einem "Phasenprüfer" testen, ob die Teile, mit denen du in Berührung kommen kannst, unter möglicherweise gefährlicher Spannung stehen. Das sind Elektriker-Schraubendreher mit Glimmlampe im Griff.
Ansonsten helfen Gummi-Handschuhe, Gummischuhe und ein Neopren-Anzug :D .
Man muß auch immer daran denken, daß die beste Absicht zu umsichtigem Verhalten nichts nützt, wenn unvorhergesehene Ereignisse/Störungen unwillkürliche Bewegungen (Zusammenzucken, Umdrehen...) bewirken und schon ist man mit zB dem Ellenbogen am Netztrafo und mit der anderen Hand zB am Gehäuse und das war's dann.

MfG Kai

Beiträge: 548

Registrierungsdatum: 28. Juni 2008

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 25. März 2018, 21:14

Tut mir irgendwie leid das Ganze.
Ich bin ausgebildeter Elektriker und weiß schon ein bißchen was ich tue und wo ich bei meinen Basteleien lieber nicht hingreife.

Wenn ich aber schon paarmal einen elektr. Schlag bekommen habe muß ich doch irgendwann mal aufwachen und die Finger von lassen. Mal abgesehen davon das ein Unfall mit elektr. Strom eigentlich immer ein Fall für den Arzt ist (EKG und dergleichen).

Also lieber Helge, bitte sei vorsichtig, damit Du und erhalten bleibst.

VG
Wolfgang

  • »HelgeK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 24. September 2016

Wohnort: Hamburg-Oldenfelde

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 28. März 2018, 06:51

Netzteile

Freund hat die Netzteil wieder mitgenommen, zu einem Ferseh oder Radiotechniker.

Wie repariert man abgegangene Leiterbahnen,Lötaugen mit Durchkontaktierung, wie löte ich am besten PLCC SMD Sockel wieder ein, abbekommen hatte ich den mit Warmer Luft, gelesen hatte ich mal was, Platine aufs Bügeleisen legen um QFP abzulöten.
»HelgeK« hat folgendes Bild angehängt:
  • p.jpg

40

Mittwoch, 28. März 2018, 07:32

Stichwort: Rework Station ! vernuenftig mit Mit hausmitteln kaum zu bewaeltigen.

Durchkontaktierungen je nach Layerlage auf oder in der Platine schwierig , bei 2 Layer mit Draht in der durchkontaktbohrung. Abgeloeste Leiterbahnen kommt auf deren zustand an, wenn zu viel ist auch mit Draht...
Ich putze hier nur...

Beiträge: 957

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 28. März 2018, 14:53

Das ist doch eine Fake-Thread, oder?
Viele Grüße
Jörg

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 29. März 2016

Wohnort: Dresden

Beruf: Prozesstechniker Halbleiterbereich

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 28. März 2018, 15:13

Das Gefühl beschleicht mich langsam auch...

Soviel Pfusch und Beratungsresistenz auf einen Haufen... Ich weiß nicht recht ob ich über diesen Tread amüsiert oder entsetzt sein soll. Eigentlich tendiere ich zu letzterem...

Grüße, Rainer

Beiträge: 491

Registrierungsdatum: 28. Juli 2008

Wohnort: NDH

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 28. März 2018, 15:43

moin moin,

werft doch mal einen blick auf dem helge seine facebookseite.

reginald
Das wahre Verbrechen verübt die volkstümliche Musik am Gehörgang der Menschheit.
( Benno Berghammer )

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Berlin

Beruf: im Ruhestand

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 28. März 2018, 17:05

... ich habe es soeben getan. Und meine bisherige Vermutung hat sich bestätigt bzw. ist noch ungeahnt übertroffen worden. Weiter möchte ich mich nicht äußern.

Aber: meine Hochachtung gilt allen hier, die mit Engelsgeduld versucht haben, diese Reparatur in die richtigen Bahnen zu lenken. Leider ergebnislos.

Gruß
Rainer
Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

Beiträge: 2 176

Registrierungsdatum: 21. März 2005

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Beruf: Rentenanwärter

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 28. März 2018, 22:20

Ich habe meine Zweifel in einem anderen Thread von Helge vor Monaten schon zart angedeutet.
Da ich aber auch gerne mal was erheiterndes lese, darf das hier gerne fortgeführt werden. Chips und Bier stehen bereit.

Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

Beiträge: 957

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 28. März 2018, 22:52

moin moin,

werft doch mal einen blick auf dem helge seine facebookseite.


Hab keinen Account :(
Viele Grüße
Jörg

Beiträge: 345

Registrierungsdatum: 24. Mai 2015

Wohnort: Eislingen

Beruf: Qualitäts Fuzzi

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 29. März 2018, 07:00

moin moin,

werft doch mal einen blick auf dem helge seine facebookseite.

reginald


Hab ich jetzt auch über den Account eines Kumpels gemacht, da ich selbst keinen habe.
Gruß
Manfred

2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Beide mit Dolby und drahtloser Fernbedienung. Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, CF5500-2,TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage/Werkstatt: Grundig SV 2000, Tuner T7500 und Revox B77/HS. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, Grundig CF 5500, Grundig CF 5500-2, Dual CS731Q.....und auf Halde: ein Sony DTC77 und ein TC-K 870.

  • »HelgeK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 24. September 2016

Wohnort: Hamburg-Oldenfelde

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 29. März 2018, 07:39

Facebook

Was soll das bitte, habt ihr nichts besseres zutun, als über mich herzuziehen, meint ihr vielleicht, das ich sowas mit euch mache, mit sicherheit nicht.

Beiträge: 491

Registrierungsdatum: 28. Juli 2008

Wohnort: NDH

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 29. März 2018, 08:00

moin moin,

du hast doch den facebooklink selbst eingestellt, warum soll man da nicht mal draufgehen ?

reginald
Das wahre Verbrechen verübt die volkstümliche Musik am Gehörgang der Menschheit.
( Benno Berghammer )