You are not logged in.

Posts: 13,470

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

31

Monday, October 3rd 2005, 12:22am

Tut er das? So aufmerksam hab' ich es wohl doch nicht gelesen. :-)

Boris Blank von Yello hat bei "JAM Jeans & Music" (war in den 90ern eine von Levis gesponsorte Künstlerporträtsendung auf Viva) mal von seinen ersten Klangexperimenten mit "Vaters Revox" erzählt. Ein Bild zeigte ihn auch mit dem Gerät - es war eine A77, ich glaube Mk-I.

Markus Berzborn

Unregistered

32

Monday, October 3rd 2005, 12:31am

Hallo Timo,

Boris Blank nutzt heute noch Bandmaschinen in seinem Studio.

Gruß,
Markus

Posts: 13,470

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

33

Monday, October 3rd 2005, 12:41am

Ja, wobei er offenbar bei der Marke fremdgegangen ist. Als er vor ein paar Jahren bei der Veröffentlichung von "The Eye" im Studio interviewt wurde, war im Hintergrund eine Maschine mit einem großen Tascam-Logo zu sehen. :-)

cdj74

Unregistered

34

Monday, October 3rd 2005, 12:46am

Quoted

timo postete
Tut er das? So aufmerksam hab' ich es wohl doch nicht gelesen. :-)

Boris Blank von Yello hat bei "JAM Jeans & Music" (war in den 90ern eine von Levis gesponsorte Künstlerporträtsendung auf Viva) mal von seinen ersten Klangexperimenten mit "Vaters Revox" erzählt. Ein Bild zeigte ihn auch mit dem Gerät - es war eine A77, ich glaube Mk-I.
[Insert Klugscheißer Foto hier]

JAM war nicht Levi's, sondern MUSTANG.

Die JAM-Hefte (gab's schon vor der Sendung) waren von Layout und Aufmachung her ziemlich gut (kein Vergleich zu anderen gratis Musik-Magazinen), deshalb kann ich mich da noch gut dran erinnern.

  • "Agfa-Band" started this thread

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

35

Monday, October 3rd 2005, 12:47am

Dieter Bohlen erzählt in einem Kapitel, wie er früher seine Probebänder erstellt hat, die er dann an Musikverlage geschickt hat und dass er damals schon alleine Bänder mit 90 oder 100 Spuren erstellt hat, weil der "Clou an der Revox war, dass man zwei Spuren zusammenlegen konnte", wie er sagt.

Gruß, Niko

Posts: 13,470

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

36

Monday, October 3rd 2005, 1:05am

Quoted

cdj74 postete
[Insert Klugscheißer Foto hier]
Nimm meins, montier' Dein Bild rein. :-)

Aber...

Quoted

JAM war nicht Levi's, sondern MUSTANG.
... Du hast vollkommen recht, es war Mustang. Jetzt habe ich den Spruch "Jeans and Music, presented by Mustang" auch wieder im Ohr. :-)

Quoted

Die JAM-Hefte (gab's schon vor der Sendung) waren von Layout und Aufmachung her ziemlich gut (kein Vergleich zu anderen gratis Musik-Magazinen), deshalb kann ich mich da noch gut dran erinnern.
Kenne ich gar nicht.

Bei den Gratis-Musikzeitungen war immer das WOM-Magazin mein Favorit. Die haben sich erstaunlicherweise auch nicht gescheut, Alben reihenweise übelst zu verreissen. Diese Rezensionen waren teilweise gemein und brüllend komisch, und danach hagelte es meist Leserbriefe von erbosten Fans. :-D

Schade, daß WOM in Essen irgendwann dichtgemacht hat - damit fiel die monatliche Lektüre leider flach. Wo die Filiale in Düsseldorf ist, habe ich immer noch nicht herausgefunden.

Absolutes Negativbeispiel für eine Gratis-Musikzeitung dagegen: Die von Karstadt (inzwischen eingestellt).

Posts: 13,470

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

37

Monday, October 3rd 2005, 1:16am

Quoted

Agfa-Band postete
weil der "Clou an der Revox war, dass man zwei Spuren zusammenlegen konnte", wie er sagt.
Na, da spricht der Profi. Der Clou an den Dieter sein Ferrari ist ja auch, daß der von ganz alleine fährt, so ganz ohne Pedalen. :-D

Überhaupt: Man stelle sich vor, was Herr Bohlen da früher zusammeproduziert haben muß. Vermutlich hat er hundertfach mit sich selbst im Chor gesungen und dazu Gitarre gespielt. Beides kann er ja begnadet, wie man weiß. Da bleibt nur die Hoffnung, daß das bei häufigem Multiplay unvermeidbare Bandrauschen so laut war, daß es die Musik übertönt hat. :etscha:

  • "Agfa-Band" started this thread

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

38

Monday, October 3rd 2005, 1:27am

Diese Hoffnung teile ich.
Die technische Qualität dürfte irgendwann ein gruselig niedriges Niveau gehabt haben bei 90 bis 100 Spuren Multiplay.

Gruß, Niko

  • "Agfa-Band" started this thread

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

39

Monday, October 3rd 2005, 1:34am

Überhaupt enthält sein Buch so einige Rätsel. Wenn ich zum Beispiel lese, dass er täglich in der Mensa 50 Pfennig gespart hat während seines Studiums, weil er immer das billigere Gericht genommen hat und am Ende 70000 Mark zusammengespart hatte, dann frage ich mich doch irgendwie, wie lange ein Mensch studieren kann. Nicht, dass Ihr meine Zweifel falsch versteht, aber wenn ich mir täglich 50 Cent beiseite lege, dann dauert es 383 Jahre, bis ich auf 70000 Euro komme. So lange hatte ich nicht vor, zu studieren, man will ja auch noch zu Lebzeiten sien BAFöG abzahlen.

Gruß, Niko

Posts: 13,470

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

40

Monday, October 3rd 2005, 3:46pm

Na ja - ich habe die Geschichte mit der Mensa eher stellvertretend für seine allgemeine Sparsamkeit verstanden, mit der er es dann auch zu den 70.000 € gebracht haben will.

Daß er ein Pfennigfuchser ist, darf wohl als verbürgt gelten. Einigen Leuten an Urlaubsorten hat er mit seiner Feilscherei wohl schon kräftig vor den Kopf gestoßen.

  • "Agfa-Band" started this thread

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

41

Monday, October 3rd 2005, 4:39pm

Ja, das ist schon richtig, dennoch entbehrt dieser Rechenweg jedwedem realistischen Bezug. Nun, was soll's, ein gesundes Maß an Geiz ist in Ordnung und hat noch niemandem geschadet.

Gruß, Niko