You are not logged in.

wz1950

Unregistered

1

Friday, March 11th 2005, 3:12pm

Quoted

StormyMonday postete

Quoted

makaramann postete
Aufschluss über einige relevante Themen gibt es hier:
http://www.elektronikinfo.de/
Oh bitte nicht den Typ ...
Diese pauschale Bemerkung sollte m.E. von Holger begründet bzw. kommentiert werden. Einen Anlaß zu Streit im Forum sehe ich allerdings nicht.

Quoted

trolltest postete
Moin Forum

(und besonders: der Herr aus Fishtown), ...komisch, bei solchen subtilen Diffamierungen schreit keiner! Oder wurde der Blues-Man per PN schon abgemahnt?

Nachdenklich,

Pit
Daß diese (erste) Reaktion ausgerechnet von demjenigen User kommt, der in der Vergangenheit sich als Spezialist für subtile und manchmal auch holzhammermäßige Diffamierungen qualifiziert hat, sollte zu denken geben...

Quoted

highlander postete@trolltest:
trolltest bestanden mit 1+
Das hat Andreas schon vor Monaten erkannt. Die Tatsache, daß User, die das Forum als Plattform zum Ausleben ihrer Agressionen mißbrauchen, hier sehr, sehr lange geduldet werden, halte ich für bedauerlich. Aber das ist eine Entscheidung der Forumsleitung, die ich akzeptieren muß.

Da ich in diesem Forum jedoch "nur" als Mod und engagierter User aktiv bin, geht mir die Sache ganz gepflegt am A... vorbei.

Gruß, Wolfgang

StormyMonday

Unregistered

2

Friday, March 11th 2005, 4:15pm

Quoted

wz1950 postete
Diese pauschale Bemerkung sollte m.E. von Holger begründet bzw. kommentiert werden. Einen Anlaß zu Streit im Forum sehe ich allerdings nicht.
Stimmt, hätte ich gleich begründen sollen. Sorry.

Hab's nachgeholt.

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

3

Friday, March 11th 2005, 4:26pm

Trolle und deren forenspezifische Mutationen sind Gegenstand ausgedehnter wissenschaftlicher Untersuchungen, wobei die Grenzen zwischen Forschen und Forschungsobjekt mitunter verschwinden.

Ich verweise auf den Gastvortrag von Prof. Dr. Ansgar-Troll von der Academie für Abgehobene Ansichten (AAA) hier in unseren Räumen.

Allerdings sind die von Ansgar-Troll verwendeten Troll-Definitionen noch nicht verbindlicher Standard. Das Europäische Institut für Troll-Definition arbeitet gerade am Modell eines Referenztrolls, der zur Beurteilung von Trollproblemen herangezogen werden soll. Verschieden Versionen dieser sog. Test-Trolle sind derzeit im Internet unterwegs und sammeln Daten. Bei der Behörde ist man optimistisch, alle wieder einfangen zu können.

Nicht ganz klar ist, ob Trolle künftig durch das Artenschutzabkommen geschützt werden oder ob das von der Bundesregierung geplante Anti-Diskriminierungsgesetz auch auf diese virtuelle Indentitäten ausgedehnt werden wird. Bei derzeit unklarer Rechtslage empfiehlt der IFaKoMoIF (Internationaler Fachkongress für die Moderation von Internetforen) Zurückhaltung bei der Behandlung von Trollen. Neuesten Untersuchungen zufolge ist es völlig ungefährlich, die Troll-Anteile im Verhalten einer virtuellen Identität zu ignorieren. Dadurch werden evtl. Schäden zuverlässig verhindert, übrig bleiben kann in positiven Fällen sogar ein beachtlicher Nutzwert.

Trolle gelten auch als kurzweiliges, interessantes Studienobjekt, an dem verschiedene Personen verschiedene, neue Seiten entdecken können. Zum Beispiel entdeckt der Eine Subitilitäten da, wo Andere nur den Holzhammer sehen.

Um unüberlegte Reaktionen auf Troll-Aktivitäten zu vermeiden, wird empfohlen, folgendes Gedicht zu sprechen:

Auf Flaschen steht bei flüss'gen Mitteln
man solle vor Gebrauch sie schütteln
dies verstehen wir denn auch,
den zwecklos wär' es nach Gebrauch

Auch gibt es Leute, ganz verstockte,
wo es uns ungeheuer lockte,
sie herzhaft hin- und her zu schwenken,
in Fluss zu bringen so ihr Denken.

Ja - sie zu schütteln voller Wut,
doch lohnt es nicht, das man das tut.
Man lass sie steh'n an ihrem Platz,
samt ihrem trüben Bodensatz.

Hilft auch in anderen als Troll-Fällen. Den Verfasser kann ich leider nicht genau benennen. Eugen Roth? Ich hab's vergessen. Das Gedicht hab' ich in einer Stuttgarter Straßenbahn gefunden. Dort werden im Zuge kultureller Anwandlungen gelegentlich die Wagons mit Gedichten geschmückt. Ich hab's auswendig gelernt, bin mir aber nicht sicher, alle Feinheiten über die Zeit gerettet zu haben.
Michael(F)

StormyMonday

Unregistered

4

Friday, March 11th 2005, 5:08pm

Quoted

Michael Franz postete
Ich verweise auf den Gastvortrag von Prof. Dr. Ansgar-Troll von der Academie für Abgehobene Ansichten (AAA) hier in unseren Räumen.
Was hat die Analogue Audio Association eigentlich verbrochen, dass sie hier so gerne mit Seitenhieben bedacht wird ?
Weder Ansgar noch ich selbst sind die AAA, also bitte zielt doch, wenn's schon sein muss, auf uns, nicht gemeinschaftlich auf über 900 Mitglieder.

Posts: 3,016

Date of registration: Dec 11th 2012

Location: North of Frankfurt/Main

  • Send private message

5

Friday, March 11th 2005, 5:33pm

So wie ich das verstanden habe, sollte es ein Scherz sein, für den sich,
zugegebenermaßen, die Abkürzung "AAA" als lohnendes Opfer freiwllig anbot.
Ich glaube jedenfalls nicht, dass MichaelF damit eine Bösartigkeit dritten Grades
verbunden hat oder verbinden wollte.

Und die Frage, was die AAA "verbrochen" hat, ist sehr gefährlich ...
Dazu fallen mir, ohne groß nachzudenken, schon so einige Dinge ein :)
Das ist nicht bös gemeint.

Gruß
Michael

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

6

Friday, March 11th 2005, 5:53pm

Hallo Holger,

Nimm's nicht persönlich. Ich sehe Dich hier wirklich nicht als "AAA" oder deren Vertreter.

Ansgar ist Admin im Forum der AAA und ist als solcher hier aufgetreten. Eine weitere Kommentierung dieses Auftritts haben ich mir damals verkniffen.

Der Seitenhieb bezog sich auf ihn und seinen Auftritt in seiner Eigenschaft als AAA-Vertreter. Daß ich zwischen der AAA, deren Mitgliedern und einzelnen Mitgliedern untereinander differenzieren kann, zumindest in den etwas ernsteren nicht-Smalltalkbereichen, ist hoffentlich erkennbar.
Michael(F)

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

7

Friday, March 11th 2005, 6:10pm

Quoted

MichaelB schrieb
Ich glaube jedenfalls nicht, dass MichaelF damit eine Bösartigkeit dritten Grades verbunden hat oder verbinden wollte.
... wollte ich wirklich nicht. Die wirklich üblen Verballhornungen des Kürzels AAA kommen deshalb nicht an Öffentlichkeit ;)

Auch für mich gilt: Ist nicht bös gemeint ;)
Michael(F)

StormyMonday

Unregistered

8

Friday, March 11th 2005, 7:18pm

Alles klar, danke.

Mir hat dann vielleicht nur der ;) hinter der "Academie für Abgehobene Ansichten" gefehlt.
Übrigens eine mir bisher unbekannte Umschreibung, ich kenne da auch ganz andere ... ;) ;) ;)

Wenn - wie bei einem (b)geschriebenen(/b) Scherz - Mimik, Gestik und Tonfall nicht zur Unterstützung / Identifizierung der eigentlichen Absicht herangezogen werden können, sind wir denke ich auf die Zwinkersmileys dringend angewiesen.

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

9

Friday, March 11th 2005, 7:32pm

Quoted

StormyMonday postete
... sind wir denke ich auf die Zwinkersmileys dringend angewiesen.
Klar Holger, normalerweise nutze ich die auch, aber gerade Du hast mir bei anderer Gelegenheit mal gesagt "...der hilft jetzt auch nicht mehr...". ;)

Ich denke, Du wirst, mit oder ohne Smilie, noch die eine oder andere originelle Auslegung von Abkürzungen in diesem Forum finden ;)
Michael(F)