You are not logged in.

  • "McWangine" started this thread

Posts: 447

Date of registration: Apr 3rd 2006

Location: Oberfranken

  • Send private message

1

Monday, January 18th 2016, 1:51am

Sind CD's etwa doch analog?

Die Technik-Nerds von RTL haben mal wieder eine Sensation publik gemacht:



So, ich geh jetzt meine LP's mit einem TDA1541-Magnetsystem abtasten.

Gruß
Jochen

Posts: 1,269

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

2

Monday, January 18th 2016, 7:50am

Digitalisieren hört sich nicht so illegal an wie Rippen, ist es aber trotzdem. Jaja, ich weiss, wir machen doch alle nur Sicherheitskopien.

MfG, bitbrain2101
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

Posts: 4,279

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

3

Monday, January 18th 2016, 4:50pm

Man muß hier unterscheiden, ob man von einer eigenen CD eine Sicherheitskopie anlegt - das ist meines Wissens völlig legal - oder ob die CD eines Freundes oder einer Bibliothek kopiert wird.
Der abgebildete Text wird verständlich, wenn er aus der Ripper-Szene kommt, die grundsätzlich alles mit Rip-Tools ausliest und normalerweise mit integrierten EnCodern gleich in mp3 für portable Player wandelt, egal ob die CD überhaupt kopiergeschützt ist oder nicht.

MfG Kai :wacko:

Posts: 13,551

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

4

Monday, January 18th 2016, 5:13pm

Diese falsche Verwendung des Wortes "digital" im Sinne von "nicht-physisch" bei Tonträgern ist doch inzwischen völlig normal. Siehe z.B. auch hier:

Deutscher Musikmarkt im ersten Halbjahr 2015

Sinnigerweise wird zwischen "digital" und "physisch" unterschieden, wobei die CD zu letzten gehört.

Posts: 5,558

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

5

Tuesday, January 19th 2016, 6:32am

Diese falsche Verwendung des Wortes "digital" im Sinne von "nicht-physisch" bei Tonträgern ist doch inzwischen völlig normal. Siehe z.B. auch hier:


...macht es aber leider nicht besser. Es ist schon traurig, dass ein Bundesverband nicht in der Lage ist, eine solche Statistik sachlich korrekt zu bezeichnen. Aber in einer Zeit, in der die "Verknappung" der Sprache, ein unsäglicher Telegrammstil (a la SMS) und die fehlende Bereitschaft, einen geschriebenen Satz noch mal zu überlesen, bevor SEND gedrückt wird, zum Alltag gehören (und von weiten Teilen der Bevölkerung auch noch toleriert werden), braucht man sich über gar nichts mehr zu wundern. Irgendwann kehren wir wieder zur Keilschrift zurück... :D

Gruß


edit

Nachtrag: nachdem sich mein Lachanfall über meine eigene Schusseligkeit gerade gelegt hat, musste ich doch noch mal ein bischen nachbessern. (Danke noch an P.Ruhrberg, der mich "gnadenlos" des beidbeinigen Sprunges in den Fettnapf überführt hat, was ihm sicher eine tiefe innere Befriedigung gewesen ist... :thumbup: Aber ich kann's verstehen: wenn ich schon so eine tolle Steilvorlage liefere, dann kann man nicht wiederstehen...). In diesem Sinne: "Zurück zu Keilschrift - dann passiert sowas auch gar nicht erst." ;)
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

This post has been edited 3 times, last edit by "PeZett" (Jan 19th 2016, 8:48pm)


Posts: 2,401

Date of registration: Dec 19th 2014

Location: Krefeld

Occupation: Tonmeister

  • Send private message

6

Tuesday, January 19th 2016, 12:20pm

... in einer Zeit, in der die "Verknappung" der Sprache, ein unsäglicher Telegrammstil (a la SMS) und die Bereitschaft, einen geschriebenen Satz noch mal zu überlesen, bevor SEND gedrückt wird, zum Alltag gehören (und von weiten Teilen der Bevölkerung auch noch toleriert werden), braucht man sich über gar nichts mehr zu wundern.

Hier war wohl gemeint "...und die fehlende Bereitschaft, einen geschriebenen Satz noch mal zu überlesen..."

Grüße, Peter

Posts: 5,558

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

7

Tuesday, January 19th 2016, 12:29pm

Bingo! (Siehe oben...) ;)
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Posts: 2,401

Date of registration: Dec 19th 2014

Location: Krefeld

Occupation: Tonmeister

  • Send private message

8

Tuesday, January 19th 2016, 1:01pm

(Siehe oben...) ;)

Bin ich froh, dass meine Anmerkung nicht in den falschen Hals geraten ist.
Noch nachträglich: Nix für ungut, aber bei der Steilvorlage ... :)

Grüße, Peter

Posts: 5,558

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

9

Tuesday, January 19th 2016, 8:46pm

Hi Peter,

...dutzende Forenmitglieder werden sich jetzt wegen Deiner schonungslosen Aufdeckung meines Versäumnisses in diebischer Freude die Hände reiben...
Aber wer wäre ich, wenn ich das nicht wegstecken würde - war ja mein Fehler.
Also... ...passt schon... :thumbup:

Gruß
Peter
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Posts: 2,401

Date of registration: Dec 19th 2014

Location: Krefeld

Occupation: Tonmeister

  • Send private message

10

Tuesday, January 19th 2016, 11:52pm

...dutzende Forenmitglieder werden sich jetzt wegen Deiner schonungslosen Aufdeckung meines Versäumnisses in diebischer Freude die Hände reiben...

Ich würde mich dort allerdings nicht einreihen wollen, denn meine Sache war und ist weder schonungslose Aufdeckung, noch diebische Freude, noch tiefe Befriedigung. Ich fand den kleinen sprachlichen lapsus ziemlich amüsant und in dem Kontext durchaus auch satirisch (mein erster Gedanke war: quod erat demonstrandum) - nur zu gut wissend, dass das Malheur genau so gut auch mir im nächsten Moment unterlaufen könnte: "wer viel macht, macht viel verkehrt".

Mit Schadenfreude im Hintergrund hätte ich mit Sicherheit überhaupt nichts geschrieben, denn wie Wilhelm Busch schon treffend dichtete: "Wer sich freut, wenn wer betrübt, macht sich meistens unbeliebt."


Aber wer wäre ich, wenn ich das nicht wegstecken würde - war ja mein Fehler.
Also... ...passt schon... :thumbup:

Ich bin sehr erleichtert, dass du es so nimmst - ich nehme es nämlich nicht anders. :thumbup: :thumbup:

Viele Grüße,
Peter

Posts: 13,551

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

11

Friday, January 29th 2016, 4:01pm

Sinnigerweise wird zwischen "digital" und "physisch" unterschieden, wobei die CD zu letzten gehört.


Und schon wieder:

http://www.pro-linux.de/umfragen/2/296/w…gend-musik.html

Posts: 314

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

12

Monday, March 14th 2016, 9:35am

zu derartigen Verbal-Spitzfindigkeiten fällt mir nur das hier ein ( bitte geduldig das Intro abwarten ) ;) :

https://vimeo.com/13225274

Gruß Frank