You are not logged in.

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

1

Wednesday, December 8th 2004, 4:02pm

Wenn ihr eine alte Maschine oder einen alten Plattenspieler, Verstärker etc. bekommt, funktionstüchtig!, versucht ihr ihn dann wieder 'wie neu' instandzusetzen oder zumindest das in eurer Macht stehende zu tun, um das Gerät wieder 'richtig gut' werden zu lassen?

Oder laßt ihr das Gerät laufen, reinigt es vielleicht nur grob? Aus Faulheit oder aus Angst, etwas könnte 'endgültig' kaputt gehen?

Meine Erfahrung bisher: die ganz alten Kisten besser in Ruhe lassen. Ein Panzer wie die Phonorex kann man schonmal zerlegen, bei einer alten UHER bin ich eher vorsichtig. Da habe ich mir z.B. mal eine Andruckrolle sauber gemacht, mit dem harmlosen Walzenreiniger, das machte sie hernach einen Tick schlanker und vorbei war es mit der Freude am Tonband...

Wie seht ihr das?

ibnz04jms

Unregistered

2

Wednesday, December 8th 2004, 4:55pm

ich will zwar nich nörgeln aber ich kenn das nur als
never touch a running system

aber egal

ich mein wenn das gerät nich so komliziert aufgebaut is kann man
ruhig versuchen es wieder zu verbessern. mal abgesehen davon
das wenn es kaputt is ich sowiso was machen muss oder ich flamms
weg. bei etwas komplexeren geräten würd ich mich erstma belesen
ob es jemanden gibt der sowas schon ma gemacht hat.
ansich bin ich aber der meinung das man sowas schon machen
kann außer wenn man nach dem juha-prinzip vorgeht. außeinandernehmen
und nich gemerkt wie wieder zusammengeht besser aufschreiben denn nach ner woche hat mans eh vergessen.

das einzige wo ich dagegen bin is wenn am comuter was funktioniert
dann lässt man lieber sonst wird ma zum elch.
(ihr könnt euch nichvorstelln wie oft ich meinen masterbootrekort und meine festplatte teilweise gelöscht hab weil ich ma wieder zu schnell programmiert
hab und das programm dann wegen (und wenns manchmal nur nen
fehlendes semikolon is) irgendeinem kleinen fehler oder nem
speichüberlauf irgendwo hinschreib wo is nich soll. mittlerweile
bin ich auf mein 386 notbook umgestigen und start mit
bootdiskette was für turbo c reicht):gun::pc:

ich bin der meinung das man sowas meist ohne gefahr machen kann

JMS

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

3

Wednesday, December 8th 2004, 5:02pm

@ibnz04jms

Sag' mal, hat Deine Tastatur keine Umschalt-, Punk- und Komma-Taste? :albern:
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

4

Wednesday, December 8th 2004, 5:17pm

=>mfranz

bei ibnz04jms steckt System dahinter. ;)

Isoliert stehende Sätze bekommen aus Rationalsierungsgründen keinen Punkt.
Zuwas auch, das Satzende ist ja auch einwandfrei erkennbar. Stehen jedoch mehrer Sätze hintereinander, wird mit einem Punkt getrennt. Leider verschwendet er auch hier ab und zu unnötig Speicherplatz. Folgt dem Satz eine Leerzeile, so könnte auch hier der Punkt eingespart werden, so z. B. im Posting 001, Absatz 3, Ende.

Kommata? Groß- und Kleinschreibung? Wird doch eh über kurz oder lang abgeschafft. Lt. Spielgel gibt es große Verwirrung, Regeln sind weitesgehend unbekannt, und so interpunktiert jeder nach Gusto und Gefühl ( ... das gefühlte Komma...). Es ist dann nur eine Frage der Zeit, bis jemand beschließt, die Rechtrschreibung zu vereinfachen.
Michael(F)

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

5

Wednesday, December 8th 2004, 5:21pm

Quoted

Michael Franz postete
...
Es ist dann nur eine Frage der Zeit, bis jemand beschließt, die Rechtrschreibung zu vereinfachen.
Vieleicht können wir auf Geschriebenes bald ganz verzichten. Headset und PC ist die Lösung. Alles wird einfach in den PC gesprochen. Spart Papier. Endlich hätte man eine Papierlose Welt.
:mauer:
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

ibnz04jms

Unregistered

6

Wednesday, December 8th 2004, 6:20pm

ich schreib immer so und nich anders

weil mir das viel zu lang dauert nachzudenken ob jetzt nen komma kommt oder
nich oder ob das wort groß oder klein geschrieben wird.

außerdem bin ich nich sone leuchte in deutsch.
und nochma außerdem. jeder versteht einen auch ohne groß und KLEINschreibung
ob mit komma oder ohne alles das gleiche.

wenn ich an eurer stelle wäre hät ich schon lang damit angefangen
dei satzzeichen ung großundkleinschreibung wegzulassen.
das erspart ne menge zeit find ich.

JMS

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

7

Wednesday, December 8th 2004, 6:26pm

Quoted

ibnz04jms postete
ich schreib immer so und nich anders

weil mir das viel zu lang dauert nachzudenken ob jetzt nen komma kommt oder
nich oder ob das wort groß oder klein geschrieben wird.

außerdem bin ich nich sone leuchte in deutsch.
und nochma außerdem. jeder versteht einen auch ohne groß und KLEINschreibung
ob mit komma oder ohne alles das gleiche.

wenn ich an eurer stelle wäre hät ich schon lang damit angefangen
dei satzzeichen ung großundkleinschreibung wegzulassen.
das erspart ne menge zeit find ich.

JMS
Nee, Satzzeichen und Groß- und Kleinschreibung haben zumindest den Sinn, dass man es besser lesen kann. Bei mir ist auch nicht alles fehlerfrei, aber ich versuche es wenigstens. :)
In Deinem Profil steht, Du bist 16 Jahre alt. Da kannst Du ja noch viel üben, auch hier im Forum. :daumen:
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

8

Wednesday, December 8th 2004, 6:33pm

=> jms

für Dich als Schreibenden ist es natürlich einfacher, aber das, was Du schreibst, ist für mich z.b. viel schwieriger zu lesen. Korrekte Interpunktion und auch die Groß- und Kleinschreibung helfen da weiter, trotz Fehler zwischendrin. Letztendlich versteht man Dich zwar, aber es kostet Zeit und Mühe. Kann gut sein, daß dann der eine oder andere über kurz oder lang die Lust zum Lesen verliert.
Michael(F)

ibnz04jms

Unregistered

9

Wednesday, December 8th 2004, 6:33pm

ja ich bin 16.

und ich hab mir ungefähr mit 13 abgewöhnt in emails groß oder klein
zu schreiben, das geht wirklich schnell auch wenn du mir das
nich glaubst.

das mit den kommas se ich ja ein, man kann einen satz besser lesen
wenn die einzelnen satzteil voneinander getrennt sind.

JMS

Posts: 939

Date of registration: Apr 13th 2004

Location: Lkr RO

  • Send private message

10

Wednesday, December 8th 2004, 8:13pm

Da ich schon mehrmals elektronische Geräte kaputtgepflegt habe, beschränke ich mich neuerdings auf bloße Reinigung, es sei denn, es ist tatsächlich ein Defekt bemerkbar. Dem wird dann nachgegangen. Da ich ein wenig zum Chaos neige, bleiben meist einige Teile übrig. Bei TBs achte ich aber darauf, daß der Bandpfad entmagnetisiert wird, dann kann ja nicht mehr viel passieren.
Gruß
Heinz

Posts: 2,345

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

11

Wednesday, December 8th 2004, 10:02pm

Ich hab noch kein Gerät kaputtgerichtet. Wenn es äußerlich schlecht aussieht reinige ich es so gut wie es geht, mechanische und elektrische/elektronische Fehler werden behoben (wenn möglich), Köpfe gereinigt. Bei den meisten Uher muß der Bandkomparator neu justiert werden und die Bremsen nachgestellt werden.

Den Staub im inneren des Gehäuses sauge ich raus und abgegangene Abschirmfolien klebe ich wieder an.

Das einzige mal wo ich was kaputtgemacht habe war bei meinem Plattenspieler Dual 601. Das Tonarmlager hatte Schaden und ich wollte den Arm ausbauen (aus dem Lager), leider wollte ich dann eine Schraube mit Linksgewinde links herausdrehen. Knacks - Sense. Mittlerweile ist aber ein komplett neuer Tonarm drin.
Grüße

Wayne

cdj74

Unregistered

12

Thursday, December 9th 2004, 4:23am

"never change a running system" ist halt 'ne Symbiose aus "Never touch a running system" und "Never change a winning team" ;)

In Texas sagt man "If it ain't broke, don't fix it!"

Sauber darf's trotzdem sein. Nur grob gereinigte Geräte würde ich mir nicht ins Zimmer stellen.
Meine "eigenen" Geräte sind sauber und wenn etwas neues dazu kommt, muss es diesem Standard angepasst werden. Manchmal dauert das... und manche Rauchergeräte haben diesen Standard nie erreicht und sind deshalb auch wieder weg.

Matze

Unregistered

13

Thursday, December 9th 2004, 9:30pm

Quoted

Michael Franz postete
Lt. Spielgel gibt es große Verwirrung, Regeln sind weitesgehend unbekannt, und so interpunktiert jeder nach Gusto und Gefühl ( ... das gefühlte Komma...). Es ist dann nur eine Frage der Zeit, bis jemand beschließt, die Rechtrschreibung zu vereinfachen.
Ich denke das es auch absolut notwendig ist die Rechtschreibung zu vereinfachen, da die jetzige nicht begreifbar ist. Ich überlege genausolange ob etwas gross, klein, ausseinander, zusammen oder sonstwie geschrieben wird, als das ich überlege welchen Text ich schreiben will. Und dann ist es wahrscheinlich trotzdem falsch. Das ist deswegen so, weil Deutsch einfach zu schwer ist. Im Englischen werden nur Namen und Satzanfänge gross geschrieben. Das kann man sich merken! Die Rechtschreibreform jetzt ist doch auch nur Humbug! Wozu soll ich Friseur mit Ö schreiben, wenn kein Mensch weis was zusammen, auseinander, gross, klein oder sonstwie geschrieben wird. Ausserdem wiederspricht sich die ganze Schreibe doch selbst. Nehmen wir mal das Wort nämlich. Man soll es, wie auch das Wort "wäre", nicht mit h schreiben obwohl die "Spreche" eigentlich diese "Schreibe" fordern würde. Und das soll einer begreifen?! Hier muss vereinfacht werden! Ich habe die Deutsche Rechtschreibung nie begriffen und werde das auch nicht mehr tun. Als ich in der 5. oder 6. Klasse meine Deutsch Lehrerin fragte warum es denn ein das mit s und eins mit ß gibt sagte sie mir das das eine ein Artikel und das andere ein Personalpronom ist. Was auch immer das für Dinger waren, von diesem Tage an beschloss ich, mich nicht länger mit diesem Mist zu befassen und die Dinge zu lernen die man wirklich braucht. Meine Deutsch Zensur ist dadurch nicht nennenswert schlechter geworden, es war immer eine 4 oder 5.

MfG Matthias

Posts: 422

Date of registration: Apr 17th 2004

Location: Trier

  • Send private message

14

Friday, December 10th 2004, 3:41am

Meiner Meinung nach sollte genau das Thema dieses Threads auf die deutsche Rechtschreibung angewendet werden: "Never change a running system"

Nichts für ungut.... ;)

wz1950

Unregistered

15

Friday, December 10th 2004, 3:52am

@Matze:

Du verfaßt doch im allgemeinen Beiträge mit recht geringer Fehlerquote, wo also liegt das Problem? Oder hast Du das als Glosse gemeint? :)

Gruß, Wolfgang

Posts: 5,257

Date of registration: Apr 12th 2004

  • Send private message

16

Friday, December 10th 2004, 7:35am

Quoted

ibnz04jms postete
ich schreib immer so und nich anders....


....außerdem bin ich nich sone leuchte in deutsch.

JMS
Ach, tatsächlich?

Frank ( darklab )
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

Posts: 1,116

Date of registration: Jul 27th 2004

  • Send private message

17

Friday, December 10th 2004, 8:50am

Ja, die Rechtschreibung, auch ich stehe damit auf Kriegsfuss(ß). Lieber highlander, integriere doch einfach eine Rechtschreibekorrektur ins Board ! :daumen2: (Nimm das jetzt bloß nicht ernst ! )

Aber zurück zum eigentlichen Thema ! Sobald eine Maschine ankommt, schraube ich sie auf, schau rein, prüfe, reinige ein wenig um sie anschließend zu testen. Ich verkneife mir es, die Maschine direkt einzuschalten, so verbleibt auch ne kleine Vorfreude. Im Falle eines Versagens steht ein Baseballschläger in Reichweite. :)

Thomas

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

18

Friday, December 10th 2004, 8:58am

Ich [color="#FF0000']kan[/color] ja die lustige von [color="#FF0000']Mikrosoft[/color] [color="#FF0000']nemen[/color]!

Matze

Unregistered

19

Friday, December 10th 2004, 4:55pm

Quoted

highlander postete
Ich [color="#FF0000']kan[/color] ja die lustige von [color="#FF0000']Mikrosoft[/color] [color="#FF0000']nemen[/color]!
Lieber nicht, denen würde ich schon Zensur zutrauen.

Ich schreibe mal etwas:

Apple Macintosh Linux FreeBSD OS/2 Open Office Mozilla

Wenn man die obere Zeile noch lesen kann ist keine MS Rechtschreibkorrektur installiert.

->Wolfgang
Mein Beitrag war keineswegs als Glosse gemeint.
Du weist das meine Fehlerquote gering ist, ich weis das nicht unbedingt. Das ist der Punkt. Wenn es wenige einfache Regeln gebe mit denen man aus der Sprechweise die Schreibweise herleiten kann und auch sonst für die Schreibweise wenige einfache Regeln, dann wäre vieles einfacher als jetzt, wo man nicht weis ob man eine der vielen Regeln oder aber eine der vielen Ausnahmen der vielen Regeln verletzt.

MfG Matthias

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

20

Friday, December 10th 2004, 8:40pm

Ich finde die Aufregung um die neue Rechtschreibung eher lustig. Da zücke ich eines meiner vielen alten, uralten Bücher oder nehme den Simplicius zur Hand - aus diesen Büchern purzeln Wörter, wie sie heute längst nicht mehr in Gebrauch sind und Wörter, wie sie heute eine gänzlich andere Bedeutung gewonnen haben. Die Wörter wurden anders geschrieben, die Kommata anders gesetzt, man sprach auch anders...denke ich jedenfalls ;)
Die Sprache scheint zu leben und gelebt zu werden, darum verändert sie sich, gesprochen und geschrieben.

Posts: 2,912

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

21

Friday, December 10th 2004, 9:48pm

Quoted

mfranz postete
Alles wird einfach in den PC gesprochen. Spart Papier. Endlich hätte man eine Papierlose Welt.
Ich stelle mir grade vor, ich sitze auf einem gewissen Örtchen und quatsche nach der Verrichtung in den PC. Die papierlose Welt wurde schon vor Jahrzehnten propagiert. Aber in mancherlei Hinsicht bin ich richtig vorgestrig.

So, ich muss jetzt mal ... schlafen gehen.

Anselm