You are not logged in.

Posts: 28

Date of registration: Oct 13th 2009

  • Send private message

91

Wednesday, June 6th 2012, 6:03pm

... einen perfekten Sound gibt es nicht. Wer will die 100 % Beurteilungsbasis dafür formulieren. Insofern ist alles subjektiv und nicht objaktivierbar, weil Sinneswahrnehmung.

Die unumstößliche Wahrheit gibts nur in den Naturwissenschaften: Algebra/Mathematik.



BG
Gruß Werner

Posts: 2,380

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

92

Wednesday, June 6th 2012, 6:25pm

Natürlich ist das privater Geschmack, aber wenn ich weiß, dass durch das Zusammenschalten von mehreren Spuren der Frequenzverlauf leidet, müsste ich eigentlich meine Hörgewohnheiten überprüfen. Ich persönlich bekomme schon bei dem Bewusstsein ein ungutes Gefühl, wenn da eine Fehlerquelle im System steckt. Eine Kontrolle ist z.B., dass, wenn man bei einer zweikanaligen Monoaufnahme die Bandmaschine auf Mono stellt, sich oft ein dumpferes Klangbild ergibt. Das kommt durch mechanische Toleranzen im Tonkopf und durch Laufzeitunterschiede in der Elektronik. Da löschen sich im oberen Frequenzbereich einige Signale aus. Mit dem Oszilloskop stelle ich so den Wiedergabekopf senkrecht. Allerdings sieht man dann auch, wie wackelig dieser Abgleich ist. Die Phasenlage schwankt immer hin und her.
Wenn man allerdings den oberen Frequenzbereich nicht mehr so gut hört, fällt das gar nicht mehr auf.
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

93

Wednesday, June 6th 2012, 7:47pm

Michael, so wie Du es erklärst, ist es gut verständlich, technisch gesehen hast Du mit Sicherheit hundertmal recht.
Wird sogar durch einen befreundeten Studiotechniker bestätigt, aber als technisch völlig unbedenklich bescheinigt.
Auf deutsch, ich kann mit "der Spielerei" weitermachen, ohne ein Risiko einzugehen für meine Technik - und dafür macht es sehr viel Spaß!

Anscheinend sind diese Verluste im oberen Frequenzbereich mit dem Gehör gar nicht feststellbar...und das hatte ja schon jemand in meinem Thread so vermutet...,,dieser Aspekt des Threads wird hier übergangen.

Beste Testmöglichkeit für mich: Titel per Bandaufnahme aus dem Radio gegen gleichen Titel im CD-Player am selben Verstärker, dann mehrmals hin- und herschalten.Das würde Euch sicher nicht reichen, aber für mich ist es ausreichend.

Beide Teacs klingen im Viertelspurbetrieb sowieso nicht so hell wie zB. Akais.
Das verschlechtert sich jedoch keineswegs durch die y-Variante.
Dazu kommt aber mehr "Druck" (Möchte das hier auch nicht mehr weiter beschreiben).

Ich habe das hier aufgeführt, weil es um "Sound" ging und nicht um "neutrale Wiedergabetreue" - anderswo hätte ich es nicht gepostet - das ist mal sicher.Ergo war es hier auch nicht falsch.

Schaut man sich jedoch den düsteren Nieratschker-Blog an, der so stolz von Ulrich präsentiert wird und dicht an Beleidigung grenzt, begreift man doch sehr
schnell, daß es hier um etwas anderes geht.

Für mich ist die Schlußfolgerung, daß ich mich zum Thema nicht mehr äußere und lieber die extrem-spannenden Kassetten-Tausch-Aktionen hier verfolge :)

Fröhliche Rostwickelgrüße an alle fröhlichen Leute hier!

Edit: Speziell zur erfolgten Verlinkung mit dem Nieratschker-Blog,
verlinke ich jetzt mal zu einem passenden Titel einer Metal-Band...
http://www.youtube.com/watch?v=cElGRa48gRw&feature=related

  • "Armin46" started this thread

Posts: 205

Date of registration: Feb 28th 2012

Location: Oberdorf-Much

Occupation: Maurer

  • Send private message

94

Wednesday, June 6th 2012, 9:01pm

ein Klick bei
gefällt mir
Keep on rollin`
in Betrieb
Philips N 4416, 2X N 445o
N 4504 und 4506
Revox A 77 mk 4 1/4 Spur

95

Thursday, June 7th 2012, 2:12am

Quoted

Ralf B postete

Schaut man sich jedoch den düsteren Nieratschker-Blog an, der so stolz von Ulrich präsentiert wird ...........

Hast du da richtig gelesen?

Quoted

Ralf B postete

http://www.youtube.com/watch?v=cElGRa48gRw&feature=related

Wenn ich Foren jetzt wirklich ernst nehmen würde.......

Eigenartigerweise finde ich das passender

http://www.youtube.com/watch?v=8nxTj81w4j4

Gruß Ulrich

96

Thursday, June 7th 2012, 5:33am

Nur bist Du halt auch nicht das Maß aller Dinge..... :D

Laß uns beide dabei bleiben, dann macht`s mehr Spaß.

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

97

Thursday, June 7th 2012, 9:46am

Ulrich mag nicht das Maß ALLER Dinge sein, diesen Anspruch erhebt er sicher auch nicht, aber den Sinn und Zweck des Forums, wie man sich darin bewegt und schreibt, hat er jedenfalls intus. Mehr Ulrich = weniger Probleme.

Dies steht ganz im Gegensatz zum größten Teil der anderen Mitmacher hier, denen es weniger auf einen nachvollziehbaren Austausch ankommt sondern die ihren "Spaß" darin suchen, die verbalen Ausgaben ihrer subjektiven, nicht diskutierbarne Empfindungen vor sich her und aneinander vorbei zutragen wie der Pfarrer seine Monstranz und die damit das Forum zutexten.

Die als düster bezeichneten Kommentare eines Emeritius, der vielleicht nicht immer den richtigen Ton dafür um so öfter den Nagel auf den Kopf getroffen hat, würde ich im Großen und Ganzen als Punktlandung in Sachen Zustandsbeschreibung bezeichnen. Den indirekten Heavy-Kommentar finde ich daher daneben und eher für diesen thread hier passend.

Sich als Mod / Admin durch dieses Geschwurbel durchlesen zu müssen macht keinen Spaß mehr, deswegen schliesse ich ab. Das Ziel, das Diskussionsniveau möglichst lange flach am absoluten Nullpunkt zu halten - ist schon seit geraumer Zeit erreicht.

Was es für einen Sinn macht, die Wiedergabe einer CD ab Player mit der von einer Rundfunkstation sowohl verfahrenstechnisch als auch ganz bewusst (Kompressor)veränderten Wiedergabe derselben CD durch eine Bandaufnahme vergleichen zu wollen, wie in Posting #92 beschrieben, gehört zu den Geheimnissen der Welt, die ich nicht unbedingt lüften muss.

Ich verweise ausdrücklich nochmals auf anders gelagerte Foren, in denen derlei Austausch zum Programm gehört und daher gerne gesehen wird.
Michael(F)

Posts: 2,380

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

98

Thursday, June 7th 2012, 9:47am

Was ich noch vergessen habe zu erwähnen. Der Eindruck, dass das Klangbild mehr Druck liefert, wenn Spuren zusammengeschaltet werden, kann auch daran liegen, dass der Rauschabstand steigt. Das liegt daran, dass das Signal addiert wird und (unkorreliertes) Rauschen in der Addition im Vergleich zum Nutzsignal einen geringeren Summenpegel erzeugt.
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

99

Thursday, June 7th 2012, 9:50am

=> Namensvetter,
Du warst mit posten flinker als ich mit schliessen .....
Vielleicht kann dein Beitrag an einer Stelle diskutiert werden, wo nicht die Perlen verloren im Sumpf liegen.
Michael(F)