You are not logged in.

Posts: 13,943

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

691

Saturday, June 15th 2013, 1:19pm

Eine wahre Kuriosität gab es gestern bei der Jubiläumsausgabe der "Ultimativen Chartshow" zu sehen: Der Dauer-Kommentator Christian Neureuther (nebst seiner Frau Gold-Rosi) lobte gerade die Arbeit des Cutters in der zehnjährigen Sendungsgeschichte, als eine skurrile Foto-Trickfilm-Kollage durch den Hintergrund flimmerte. Erst fuhr Günther Jauch auf einem Mofa durch's Bild, als plötzlich dahinter eine B77 auftauchte. Irrsinnigerweise war die silberne Kopfträgerabdeckung per Bildbearbeitung auf etwa die dreifache Höhe gestreckt und übergroß mit den Worten "UHER Report" versehen worden (sehr amateurhaft gemacht, pechschwarz und ziemlich offensichtlich mit Zeichensatz Arial Black). Die Maschine wurde dann von Christian Tramitz (?) aus dem Bild getragen.

Was sollte das bloß? :)

Ich hab's aufgenommen, scheue mich aber, Bilder oder Video hier im Forum einzustellen, weil RTL in Urheberrechtsfragen als sehr unerbittlich gilt.

Posts: 2,964

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

692

Saturday, June 15th 2013, 5:03pm

Ich hab's aufgenommen, scheue mich aber, Bilder oder Video hier im Forum einzustellen, weil RTL in Urheberrechtsfragen als sehr unerbittlich gilt.

Die haben mich auch nicht gefragt, ob sie den Markennamen "UHER Report" verwenden dürfen. ;) Klingt wirklich seltsam.

Gruß, Anselm

Posts: 968

Date of registration: Apr 13th 2004

Location: Lkr RO

  • Send private message

693

Monday, June 24th 2013, 3:37am

Zwar ist es kein Film,

aber wenn der große Brandauer im Burgtheater ein Tonbandgerät verwendet (Grundig TK2xx ? ) , dann ist das doch eine Meldung wert, oder?
Foto von APA ( Austria Presse Agentur) in der 'Kleine Zeitung'

Gruß
Heinz
heinz has attached the following image:
  • Brandauer mit Tonbandgerät.jpg

Posts: 2,964

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

694

Monday, June 24th 2013, 1:42pm

Hallo Heinz,

selbst wenn wir den Betreff ändern müssen, dieser Beitrag gehört hierher. Wie ich der Presse entnehme, spielt das Tonbandgerät ja eine ganz wichtige Rolle. Die Presse beispielsweise berichtet ausführlich, was es damit auf sich hat. Vielleicht könnte ich mich mit meinem Report und meinen Bändern der 1960er/70er Jahre auch auf die Bühne wagen? ;)

Gruß, Anselm

Posts: 1,228

Date of registration: Jul 5th 2009

Location: Bergisch-Gladbach

Occupation: Meister für Filmtheatertechnik

  • Send private message

695

Monday, June 24th 2013, 8:01pm

Na und ob, ich habe genug Freunde hier, die Dir das entsprechende Equipment zur Verfügung stellen würden, natürlich nicht Digital sondern 35 mm Film…grins, das wäre eine Show…das wäre ein spannender Film! Gruß, Holger
Jede Tonbandmaschine ist ein kleines Wunder!

Maschinen:Telefunken M -15 A, und M-20.... 1 X Philips 4420... Uher Report 4000-L ,(Mono)
Uher- Royal -de Luxe . .. Philips N-4422 .. Akai GX 600 DB... und das Abenteuer geht weiter

Posts: 13,943

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

696

Monday, July 8th 2013, 5:07pm

REMEMBER 1990

Hier handelt es sich um einen bunten Zusammenschnitt von Film- und Fernsehszenen, Musikvideos und Nachrichtenmeldungen aus dem Jahr 1990. Bei ca. 1:30 ist kurz zu sehen, wie eine Hand den Play-Knebel einer Akai GX-4000 D (mit seltsam anmutender Andruckrolle - fehlt da was?) betätigt.

Die Szene scheint aus einem Film oder einer Fernsehserie zu stammen, die von einer Band handelt, aber ich weiß nicht aus welcher. Zuerst hatte ich die US-TV-Serie "The Heights" im Verdacht, aber wie ich auf Wikipedia feststellen musste, lief die nicht 1990, sondern 1992 an und passt somit nicht.

Weiß jemand, woher die Szene stammt?

Edit: Beim näheren Hinsehen kamen mir Zweifel, ob es wirklich eine GX-4000 D ist, neben der Andruckrolle passt auch die Kopfträgerabdeckung mit der Stufe nicht. Die Andruckrollen mit der offenen Mittelschraube gab es bei älteren Akai-Modellen der 1700er-Baureihe, aber auch da wurde ich nicht fündig.

Edit2: Wer lesen kann... Auf der Seite wird die komplette Inhaltsliste verlinkt. Der Film heißt "Hart auf Sendung" (orig. Pump Up The Volume) und handelt nicht von einer Band, sondern von einem Piratensender. Hier ist die Maschine noch mal komplett zu sehen. Aber ich erkenne das Modell immer noch nicht. ?(

This post has been edited 4 times, last edit by "timo" (Jul 8th 2013, 5:58pm)


Posts: 487

Date of registration: Nov 25th 2005

Location: Leichlingen

Occupation: Techniker i.R.

  • Send private message

697

Tuesday, July 23rd 2013, 3:32pm

gerade wurde bei Tele 5 in der Serie Relic Hunter ein Überwachungswagen mit 2 B77 in Flight-Cases kurz gezeigt. Eine wurde zum Rückspulen gebracht.
der ab Januar 2009 zur A77Hs , 3x 4400 Report Monitor und TK46 sowie Tk47 noch eine M15a in sein Pflegeprogramm aufgenommen hat. Nicht zu vergessen 2 Uher CR1600, 1 Uher CR1600TC und die 2 Thorens TD 124 II :-)

Posts: 1,116

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

698

Saturday, July 27th 2013, 10:09pm

Hallo,

guggt mal hier: http://www.youtube.com/watch?v=xr4we0hNT6Y

Gruss Andre

Posts: 13,943

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

699

Sunday, July 28th 2013, 12:09am

guggt mal hier:


Hier gibt's immerhin kein Rätselraten, was das Modell angeht. :)

Posts: 13,943

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

700

Wednesday, August 7th 2013, 10:39pm

Nicht Bandmaschinen, nicht Film, eigentlich komplett OT: Bei "stern tv" werden immer wieder irgendwelche Dienstleister und Firmen, die Hausbesuche anbieten, in eine extra dafür eingerichtete Testwohnung in Berlin gelockt und von versteckten Experten bewertet. Die Einrichtung der Wohnung scheint immer mal zu variieren, aber seit Jahren stehen dort die selben, markanten Lautsprecherboxen auf dem Präsentierteller: Drei-Wege-Ausführungen mittlerer Größe, vermutlich schon etwas älter, könnten von Onkyo sein.

Mit etwas Beobachtungsgabe und HiFi-Interesse hätte sich so manches "Opfer" also eine Blamage ersparen können. ;)

Posts: 2,433

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

701

Saturday, August 31st 2013, 1:17pm

Vor kurzem habe ich "Spy Game" (USA 2001) mit Robert Redford und Bratt Pitt gesehen. Hier tauchen des Öfteren Bandmaschinen auf.

In einem Nebenzimmer eines Konferenzraumes sind einige zu sehen. Sieht mir nach Nagras aus:




Im Hintergrund steht noch eine Maschine, die aber nie besonders gut sichtbar ist. Ich hätte allerdings auf eine Revox B77 getippt, auch wenn Tascam NABs drauf sind:




Später ist dann noch eine Akai GX-600DB zu sehen:

Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 13,943

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

702

Saturday, September 7th 2013, 10:33am

http://archives.depechemode.com/specials…ber_7_1981.html

Ab ca. 2:00 Minuten: Depeche Mode bei einem Konzert Anfang der 1980er Jahre mit 4-Kanal-Bandmaschine (Tascam? Fostex?) auf der Bühne.

This post has been edited 1 times, last edit by "timo" (Sep 7th 2013, 10:36am)


Posts: 13,943

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

703

Saturday, September 21st 2013, 1:18am

Und mal wieder ein Musikvideo: Tic Tac Toe - Keine Ahnung

Ab ca. 1:40 ist mehrfach ein Uher Report in Betrieb bei einem Interview zu sehen. Und im Koffer liegt noch ein weiteres Band.

Posts: 13,943

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

704

Monday, September 23rd 2013, 2:08pm

Und noch eins: Roxette - June Afternoon

B77 in Großaufnahme gleich zu Anfang. Später ist auch noch ein tragbarer Kassettenrekorder der mir unbekannten Marke "Lloyds" zu sehen.

Posts: 209

Date of registration: Jul 13th 2013

Location: NRW

Occupation: In der Lehre/Leere tätig

  • Send private message

705

Wednesday, September 25th 2013, 9:00am

Und noch eins: Roxette - June Afternoon

B77 in Großaufnahme gleich zu Anfang. Später ist auch noch ein tragbarer Kassettenrekorder der mir unbekannten Marke "Lloyds" zu sehen.
Obwohl zum Stil des Videos eher eine A77 gepasst hätte.
Aktuelle Bandmaschinen: TEAC A-3300 SX (aus 1. Hand) :love: weitere A-3300 SX, Grundig TK 248, Grundig TK 246, Uher Variocord 263
dazu: Thorens TD 160 MkII :rolleyes: , Grundig T 3000 und V 1000 etc.

Ehemalige Maschinen ;( : mehrere TEAC A-3300 SX, Revox B77 MkII, Revox A77 MK IV, Philips 4414, 4416 und 4417, 4420 und Aristona (Philips) 9197, UHER 263 Variocord, Royal de luxe und SG 561, Sony TC 270, AKAI 4000 DS MK II (aus 1. Hand - nun bei Vattern), Akai X 201 D

Posts: 13,943

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

706

Wednesday, September 25th 2013, 10:42am

Obwohl zum Stil des Videos eher eine A77 gepasst hätte.


Eigentlich noch besser eine G36. Aber man hat halt nicht immer alles in der Requisite. :)

Posts: 2,146

Date of registration: Jun 20th 2006

Location: Marl

  • Send private message

707

Thursday, September 26th 2013, 12:47am

Hatten wir das eigentlich schon? Erst am Sonntag wieder gesehen und zwar im Kino und in der ganz besonderen und seltenen 70 mm Breitfilmprojektion:

Die unheimliche Begegnung der dritten Art

Womit zeichnet dort der amerikanische Geheimdienst (??) auf? Richtig, mit einer Uher Report, die auch deutlich zu sehen ist!

Gruß
Martin
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

Posts: 2,964

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

708

Thursday, September 26th 2013, 9:24am

Die unheimliche Begegnung der dritten Art

Womit zeichnet dort der amerikanische Geheimdienst (??) auf? Richtig, mit einer Uher Report, die auch deutlich zu sehen ist!

Wenn jemand ohne großen Aufwand einen Screenshot anfertigen kann, bin ich interessiert. Aber bitte keine Klimmzüge.

Gruß, Anselm

P. S. Das Report, bitte. :P

Posts: 2,146

Date of registration: Jun 20th 2006

Location: Marl

  • Send private message

709

Thursday, September 26th 2013, 12:09pm

Hier einmal ein Filmaussschnitt in Englisch, wo allerdings in der Szene nicht DIE Report von vorne zu sehen ist.

http://www.youtube.com/watch?v=dUYCIwyMZTQ

Gruß
Martin
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

Posts: 2,964

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

710

Thursday, September 26th 2013, 12:19pm

Hallo Martin,
Hier einmal ein Filmaussschnitt in Englisch, wo allerdings in der Szene nicht DIE Report von vorne zu sehen ist.

Dankeschön, das ist Balsam auf meine Seele und genügt mir völlig. Allerdings ist der Film ja von 1977, also aus einer Zeit, in der die Verwendung des Report so außergewöhnlich noch nicht war.

Quoted

DIE Report

Es ist halt so ähnlich, wie wenn jemand das E-Mail sagt. Man weiß Bescheid. :)

Gruß, Anselm

Posts: 1,358

Date of registration: Aug 17th 2013

Occupation: Ingenieur (B.Eng)

  • Send private message

711

Sunday, September 29th 2013, 11:19am

Hallo,
gestern kam bei ZDFinfo eine Doku zum Thema Mondflug 1969. Ich habe die Doku zwar schon einmal gesehen, aber ich wollte nochmal das 4000-Report-S sehen, das bei der Nasa während dem Flug der Apollos herumstand.Warum gerade ein S im Jahre 69?
Ich habe keine Ausschnitte aus dem Film gestern, nur Bilder von Google. IIn der Doku ist es aber bessser zu erkennen.


Bildquelle: http://3.bp.blogspot.com/-OBbzjr0e3qg/UK…4h47m07s226.jpg

Grüße,
Andreas
UHER-Report-Fan has attached the following image:
  • 2 nasa.jpg
Festina lente!

Motto der SN-Sammler: Irgendwann haben wir sie alle...

Posts: 2,964

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

712

Sunday, September 29th 2013, 11:41am

Hallo Andreas,
Hallo,
Warum gerade ein S im Jahre 69?

Ob diese Frage noch zu beantworten ist, glaube ich nicht. Das dürfte eine Kreation der Vermarktungsabteilung sein. Warum das Report IC so heißt, ist eindeutig, aber zu S und L fällt mir nichts ein. (Es gibt hier allerdings bessere UHER-Kenner als mich. ;))

Danke für das interessante Foto. Da schlägt mein UHER-Herz gleich höher und stolzer.

Gruß, Anselm

Posts: 13,943

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

713

Thursday, October 3rd 2013, 12:25pm

In Sidos neuem Musikvideo "Bilder im Kopf" sind ab ca. 1:37 zwei Toplader-Kassettendecks auf alten Fotos zu sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=RveIJFR7LV4


Gelöst. Es sind nicht zwei Kassettendecks, sondern eins (ITT Stereo Recorder 2600 HiFi Regie) und eine Kompaktanlage (ITT Stereo 5600 HiFi Cassette).

War da ein Schaub-Lorenz-Fan am Werk? :)

Posts: 2,418

Date of registration: Apr 21st 2006

Location: Kölle, Vringsveedel

Occupation: Privatier

  • Send private message

714

Thursday, October 3rd 2013, 12:58pm

Hallo Anselm,

Andreas Frage zielt wohl eher darauf ab, warum 1969 ein 4000 S (gebaut bis 1965) und nicht ein aktuelles 4xxx (L) bei der NASA eingesetzt wurde, hatten wohl kein Geld mehr, haben se wohl für ne Omega verplempert.

"Neil Armstrong und Michael Collins trugen genau wie ihre Kollegen
sämtlicher bemannter NASA-Missionen seit dem 3. Oktober 1962 eine
Speedmaster am Handgelenk."
http://www.omegawatches.com/de/spirit/ha…ndary-moonwatch

Anselm, Du sagtest mal, daß Deine Abteilung mit den Sondermodellen nicht betraut war. Was hast Du denn 1966 gemacht, "Jahresurlaub"?



(Das 4000 taucht zweimal auf. Tabelle bereits gelöscht und keine Lust, das nochmal zu machen.)

Die späteren Report Modelle sind nicht vertreten, eine vollständige Übersicht gibts bereits von mir im Forum .
Gruß
Frank
Tagesfavorit:
Pink Floyd - One Of These Days

Besser von vielem nichts zu wissen, als vorzugeben von allem was zu wissen.
Ich bin lernfähig aber nicht belehrbar.

This post has been edited 6 times, last edit by "frank1391" (Oct 3rd 2013, 2:08pm) with the following reason: ständiges Verbessern, Löschen und Einfügen


Posts: 2,964

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

715

Friday, October 4th 2013, 9:35pm

Hallo Frank,
Andreas Frage zielt wohl eher darauf ab, warum 1969 ein 4000 S (gebaut bis 1965) und nicht ein aktuelles 4xxx (L) bei der NASA eingesetzt wurde,

Das kann ich natürlich nicht wirklich beantworten. Das NASA-Projekt hatte sicher eine sehr lange Vorlaufzeit. Mag sein, dass sie die Maschine schon Jahre früher gekauft haben. Und sicher selbst nach allen Regeln der Kunst gewartet. Von einem UHER-Techniker, der entstandt wurde, ist mir nichts bekannt. ;)

Quoted

Anselm, Du sagtest mal, daß Deine Abteilung mit den Sondermodellen nicht betraut war. Was hast Du denn 1966 gemacht, "Jahresurlaub"?

Deine Frage irritiert mich etwas, weil sie kursiv geschrieben ist. Ist es Deine oder zitierst Du? Egal:

1966 habe ich geheiratet und eine Tochter zur Welt gebracht. Na ja, vielleicht war's meine Frau, wir hatten Arbeitsteilung.

Kleine Stückzahlen von Sondermodellen konnten unmöglich in der regulären Fertigung gebaut werden, weil die den Durchlauf der Großserien hoffnungslos durcheinandergebracht hätten. Nö, das hat meiner Erinnerung nach die Entwicklung gemacht. Entweder von Grund auf aufgebaut oder fertige Maschinen modifiziert. Größere Stückzahlen haben schon wir gebaut, aber ich nehme an, dass die gehörig kosteten. Der Verlust durch geringere Stückzahlen musste natürlich ausgeglichen werden. Vermutete Ausnahme: Wenn die Sonderausführung eine hohen Werbewert hatte, beispielsweise eben beim Mondflug der NASA. Da hätte der Baron vermutlich freiwillig eine große Summe draufgelegt - und die gerne Konkurrenz auch. Aber die dürften brav bezahlt haben.

Gruß, Anselm

Posts: 2,964

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

716

Friday, October 4th 2013, 9:43pm

So, und nun - hurra - habe ich auch mal ein "Bandgerät im Film", und was für einer. :D (Hoffentlich Premiere hier.)

IT Crowd - Have You Tried Turning It Off And On Again?.

Gruß, Anselm

Posts: 2,418

Date of registration: Apr 21st 2006

Location: Kölle, Vringsveedel

Occupation: Privatier

  • Send private message

717

Saturday, October 5th 2013, 6:09pm

Hallo Anselm,
die Kursivschreibung ist vom Absatz darüber versehentlich übernommen.

Aus der Tabelle und somit aus dem Buch ergibt sich, (was ich nicht glaube), daß 1966 ausschließlich 1000 Pilot produziert wurden, daher meine Frage.

Gruß
Frank
Tagesfavorit:
Pink Floyd - One Of These Days

Besser von vielem nichts zu wissen, als vorzugeben von allem was zu wissen.
Ich bin lernfähig aber nicht belehrbar.

Posts: 2,964

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

718

Saturday, October 5th 2013, 7:02pm

Hallo Frank,
Aus der Tabelle und somit aus dem Buch ergibt sich (was ich nicht glaube), daß 1966 ausschließlich 1000 Pilot produziert wurden, daher meine Frage.

Nie und nimmer nur Pilot. Im Vergleich zum 4000er hatten die eine sehr geringe Stückzahl. Da hätten wir 1966 fast die ganze Mannschaft heimschicken kömnnen.

Gruß, Anselm

Posts: 5,549

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

719

Saturday, October 5th 2013, 7:48pm

Hallo!

Meiner Meinung nach sind in den Produktionstabellen im Anhang des UHER-Buches die
Produktionszeiträume der aufgelisteten Bandmaschinen und Cassettenrecorder
nur sehr grob nach Jahren gerastert. So kommt es zu unfreiwilligen Überlappungen
(zeitgleiche Produktion von Gerätetypen), die m. E. nicht die tatsächlichen Pro-
duktionszeiträume von damals wiederspiegeln.

Frank, wir hatten uns darüber schon im letzen Jahr unterhalten (anläßlich Deiner
Tabelle), und sind dabei auf diverse Umgereimtheiten gestoßen.

Damit will ich die Leistung der beiden Buchautoren nicht schmälern. Die konnten
nicht ahnen, daß sich an so einfachen Tabellen einmal die Gemüter erhitzen würden.

Schon eine Rasterung, die auch die Monate berücksichtigt, würde für wesentlich
mehr Klarheit sorgen und Fehlinterpretationen einiges an Nährboden entziehen.
Eine noch feinere Rasterung mit Tagesdaten, die wir uns wünschen, ist sicher
nicht mehr möglich.

Gruß
Wolfgang

Posts: 2,418

Date of registration: Apr 21st 2006

Location: Kölle, Vringsveedel

Occupation: Privatier

  • Send private message

720

Saturday, October 5th 2013, 8:33pm

Unser Gespräch, Wolfgang, habe ich nicht vergessen. Mit dem Tabellenauszug habe ich aber erreicht, Anselm aus der Reserve zu locken. Sollte seine Tochter eher am Ende des Jahres 1966 geboren worden zu sein, kann man treffllich über seine Aktivitäten zum Jahresanfang spekulieren. Wenn er da öfters im Werk abwesend war...........

Gruß und schönen Sonntag
Frank
Tagesfavorit:
Pink Floyd - One Of These Days

Besser von vielem nichts zu wissen, als vorzugeben von allem was zu wissen.
Ich bin lernfähig aber nicht belehrbar.