Sie sind nicht angemeldet.

  • »kaimex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 320

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Januar 2018, 23:36

Audio Illusionen

Hallo,

ich hab mich daran versucht, aus der Literatur bekannte Audio Illusionen selbst zu programmieren.
Anbei zwei Beispiele : der scheinbar endlos in der Frequenz ab- oder aufsteigende Klang.
Hilfreich war dazu der Wikipedia-Eintrag
https://en.wikipedia.org/wiki/File: DescenteInfinie.ogg <- der Zwischenraum vor dem D muß raus, aber ohne ihn wird ein Grinskopf draus
von Gloumouth1, 2005 .
Dort gibt es eine mathematische Beschreibung, die allerdings unvollständig ist und auch Fehler enthält.

Beide Files sind 15 s lang und können beliebig aneinander gereiht werden oder im Loop-Modus "nahtlos" abgespielt werden.
Aneinander-Reihen geht zB mit Audacity per Copy/Paste.
Von vier getesten Audio-Playern hat allerdings keiner korrekt im Loop-Modus wiedergegeben:
Microsoft's Mediaplayer macht Knackgeräusch bein Fortsetzen,
WinAmp 2.95 ignoriert einfach den Loop-Wunsch,
aimp2 und aimp3 loopen, erzeugen aber beim Übergang Blenden oder Hall.

Ich habe als Kompressions-Format *.ogg gewählt, weil es mir nicht gelungen ist, aus mp3-Files ein korrektes Abbild des Zeitverlaufs wie im originalen WAV-File zu bekommen. Der Anfang war 50 ms verzögert. Nach Wegschneiden des Delays war der File hinten zu kurz, nahtloses Aneinanderreihen nicht möglich.
Audacity kann ogg-Files lesen.
Um die Files hochladen zu dürfen, mußte ich sie in *.zip umbenennen.
down.zip
up.zip

MfG Kai

Beiträge: 12 963

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Januar 2018, 23:58

https://en.wikipedia.org/wiki/File:DescenteInfinie.ogg <- der Zwischenraum vor dem D muß raus, aber ohne ihn wird ein Grinskopf draus


<offtopic>
Nur ganz kurz angemerkt: Das kannst Du abstellen, indem Du den Haken hier löschst:


</offtopic>

Beiträge: 1 758

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2014

Wohnort: Krefeld

Beruf: Tonmeister

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Januar 2018, 02:44

Siehe auch:

https://www.youtube.com/watch?v=BzNzgsAE4F0

https://www.youtube.com/watch?v=fzvp0gLeUg0

https://ccrma.stanford.edu/~malcolm/correlograms/index.html
Hier gibt es weitere Beispiele zu speziellen Eigenheiten des Hörvorgangs, akustischen Täuschungen ...

Die hochinteressanten "Auditory Demonstrations" (Houtsma, Rossing, Wagenaars 1987) sind meines Wissens nur auf CD zu bekommen: http://asa.aip.org/discs.html

Grüße, Peter

  • »kaimex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 320

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. Januar 2018, 06:04

@timo:

vielen dank für den hinweis! sowas hab ich im editor unter quellcode vergeblich gesucht.

@peter:

vielen dank für die links!
eine schillernde hoch-interessante welt, die bisher jenseits meines horizonts lag.
ich komm mir vor wie ein kolumbus, der grad die "neue welt" entdeckt...

mtg kai

  • »kaimex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 320

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Freitag, 5. Januar 2018, 00:08

Keine Audio-Illusion, sondern einfach nur eine Spielerei von digitaler Signal-Verarbeitung mit einem Musik-Fragment ist der beigelegte File
GoingDown.zip

Es handelt sich wieder um Audio im *.ogg Format/Container.

Auf die Idee dazu hat mit natürlich down.ogg (down.zip) gebracht.

MfG Kai