You are not logged in.

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

1

Thursday, April 8th 2004, 11:52am

Meine Abneigungen gegenüber Menschen, die Holz, Steine oder Tote verehren und an Mystivitäten ausserhalb von Computeranlagen glauben, dürfte hinlänglich bekannt sein. Andersdenkende sollten diesen Thread nicht lesen!

Ein Beweis für das nach wie vor beispiellos gelungene Marketing der Cathologies dürften die beiden Stories aus der gestrigen Zeitung sein:

1) Beten unter Wasser (Anm.: wer's am längsten aushält, kommt in den Himmel?)

2) Kreuzweg-Tanz: die Patienten des Krankenhaus Soundso tanzen am Soundsovielten den Kreuzweg-Tanz (Anm.: Was sagt Ulla Schmitt dazu?)

Posts: 5,270

Date of registration: Apr 12th 2004

  • Send private message

2

Saturday, April 17th 2004, 11:40am

He, Kreuz weg Tanz hört sich gut an. Hilft das? Geht das auf die Kasse? Ich hab´s grad bös im Kreuz........;-)

Frank (darklab)
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

3

Friday, May 7th 2004, 12:13pm

Und nun der neueste Knüller, der beweist, das Einschüchterung und Angstmache auch heute noch wirksame Mittel zur Rekrutierung der Lämmer sind: sogar Lehrer zeigen jetzt den Schülern den Kinofilm 'Passion Christi'! Genau diesen Film brauchte die Welt jetzt, man könnte fast meinen, dass die amerikanischen Behörden den Streifen in Auftrag gaben...

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

4

Friday, May 7th 2004, 3:37pm

Hmmm, vor kurzem kam im Radio ein Interview mit einem Kirchenmann, und die Kirche ist alles andere als begeistert von dem Streifen.

- Michael -
Michael(F)

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

5

Friday, July 16th 2004, 12:35pm

Der Papst macht Ferien. Irgendwo in den italienischen Bergen wird die lebende Leiche im Minibus von Alm zu Alm gekarrt, bekommt seinen Haferschleim in einem eigens aufgeschlagenen Zelt, darf sich die Almaussicht stundenlang bei bestem Sonnenschein genehmigen und denkt dabei an die vielen Menschen, die er vor dem Tode retten könnte, wenn er seinen ganzen Krempel verkaufen würde...nur an wen soll man dann noch glauben wollen, wenn die Kirche ihren ganzen Hokuspokus veräussern sollte? Schwierige Fragen quälen ihn!

Nun sollte man ja meinen, ein Sarkophag für die Nacht würde der Mumie reichen, aber nein, da wird kurzerhand ein Kloster 'behindertengerecht' umgebaut. Ob sich das lohnt? Sicher nicht für diesen Papst und ob der nächste es die Alm raufschafft ist fraglich. Aber die Mönche und Äbte können jetzt auch im hohen Alter ihr Kloster benutzen, werden also nicht mehr vor die Tür gesetzt.

Überhaupt frage ich mich, wann auffliegt, dass der Mann (wie im übrigen Dr. Best auch) längst ausgestopft ist. Aber auch ein erweiterter Totenkult dürfte für einen gestandenen Cathology kein Problem darstellen...