You are not logged in.

  • "Anselm Rapp" started this thread

Posts: 2,926

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

1

Friday, October 4th 2013, 4:50pm

Reim dich oder ich fress dich!

Wer nicht liebt Wein,Weib und Band,
der bleibt ein Narr,sein Leben lang!

Ich probier's mal:

Wer nicht liebt Wein, Weib und B/bang,
bleibt ein Narr, sein Leben lang!

Nicht so gut.

Wer nicht liebt Wein, Weib und Band,
bleibt ein Narr, sein Leben Land!

Auch nicht.

Wer nicht liebt Wein, Weib und Tonbandklang,
bleibt arm dran, sein ganzes Leben lang!

Das Versmaß holpert etwas, aber der Reim braucht nicht gefressen zu werden.

Nichts für ungut und Gruß, Anselm (Pedant von UHER wegen)

This post has been edited 2 times, last edit by "Anselm Rapp" (Oct 4th 2013, 5:37pm)


Posts: 4,341

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

2

Friday, October 4th 2013, 6:11pm

Ach Anselm, wenn wir dich nicht hätten :thumbsup:
Dann würde hier niemand dichten, es sei denn, der Wasserhahn tropft. Du hättest seinerzeit wohl besser die Werbeabteilung bereichert....!

LG Holgi

  • "Anselm Rapp" started this thread

Posts: 2,926

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

3

Friday, October 4th 2013, 10:08pm

Ach Anselm, wenn wir dich nicht hätten :thumbsup:
Dann würde hier niemand dichten, es sei denn, der Wasserhahn tropft. Du hättest seinerzeit wohl besser die Werbeabteilung bereichert....!


Das war nicht nötig, Holgi. Jedes Mal, wenn in der Fertigung irgendeine Festlichkeit anstand, war ich "Dichter vom Dienst". Kostproble zu einem Abschied:

21. Mai 1975

Liebe Frau Erhard,

noch ein Gedicht -
bevor die Stunde des Abschieds anbricht!
Zwar muß ganz ehrlich ich Ihnen sagen,
das Reimen liegt mir in dem Fall im Magen,
doch will ich versuchen - trotz Abschiedsschmerz -
zu dichten einige Reime im Scherz.
Im Februar vor nun neun Jahren,
da kamen Sie, "soundunerfahren",
und lernten hier die Töne testen.
Inzwischen können Sie's am besten!
Weil Sie das "Spielen" mit den Tasten
und Knöpfen so sehr gut erfaßten,
hab'n Ihre Chefs es bald erkannt:
die wird zur Vorarbeit'rin ernannt!
Als Mutter von dem "Bienenhaus",
da kannten Sie sich bestens aus.
"Frau Erhard, kann man das noch lassen?",
"Frau Erhard, ’s prasselt, kaum zu fassen!",
"Frau Erhard, jetzt muß ich Sie nochmal stören ..."
so konnten Sie es täglich hören.
Doch niemals blieben Sie - geduldig -
jemand die richt'ge Antwort schuldig.
Prüffeld, Labor und die Montage,
die hatten auch so manche Frage:
"Frau Erhard, Sie wisssen's sicher noch,
Ausführung X, wie war das doch?"
Und keiner hat umsonst gefragt,
Sie haben richtig es gesagt.
Nur eine UHER-Werk-Abteilung,
für die gab's öfters keine "Heilung":
die A- und B-Verfehlungs-volle
Qualitätssich'rung - Produktkontrolle.
Doch pflichtbewußt und mit Geduld
tat'n Sie auch hier mehr als die Schuld:
"Dies Laufgeräuschchen ist ein ’A ' ?
Herr Stadtherr, geh, da lach' ich ja!",
so sprachen Sie und er d'rauf: "Es war eh'
ein Schreibfehler: 's muß heißen 'B'."
Auch in der großen UHER-Krise,
da hatten Sie die nöt'ge Prise
von Optimismus und Humor,
und das kam damals selten vor.
Doch jetzt, wo alles ist vorbei,
da sagen plötzlich Sie "Good bye".
Man kann es überhaupt nicht fassen:
Sie wollen wirklich uns verlassen!
Darüber kann man sich entsetzen:
Wer soll denn grade Sie ersetzen?
Für jede Art der Zweifelsfälle,
da waren Sie mit Rat zur Stelle,
und war jemand mal recht erbost,
bei Ihnen holte er sich Trost.
Na und so weiter und so weiter -
dieses Gedicht wird leider doch nicht heiter ...
Recht traurig bleiben wir zurück,
doch wünschen wir recht, recht viel Glück.
Erfolg möge die Zukunft schenken!
Werd'n Sie zurück an uns mal denken?
Doch jetzt brech' ich das Dichtwerk ab.
Sonst wird's noch feucht!

Kollege Rapp

Es hat mir Spaß gemacht, war manchmal allerdings oft auch etwas mühsam. Und richtig lästig wurde es, wenn jemand kam und für des Schwiegervaters 75. Geburtstag oder dergleichen unbedingt ein Gedicht brauchte. Die paar Flaschen Bier waren ein bescheidener Trost.

Gruß, Anselm

Posts: 920

Date of registration: Sep 9th 2006

Location: Erkelenz

Occupation: Beamter

  • Send private message

4

Saturday, October 5th 2013, 1:55pm

Respekt !!! :!:
meine Spielzeuge: Philips N4520, Akai GX635D, ASC 5004, Revox A76,77,78, Dual TG29, Uher Report4400 und RdL, National RS790S, Teac A 3440 und A4300SX, Tandberg3000x, Kenwood KW5066, Sony TC640A, Pioneer RT71, Lenco B55, Braun PS500, Marantz PM7200, Saba 9241 T+A t160, Elac EL75 u.a.

Posts: 1,174

Date of registration: Dec 26th 2007

  • Send private message

5

Sunday, October 6th 2013, 9:11am

Noch'n Einzeiler entstanden "an Tagen wie diesem" - es regnet ohne Unterbrechung - mit dem Titel:

WARNUNG!

Hol Dir nie 'ne UHER Report ins Haus, denn schon nach kurzer Zeit werden es immer mehr und die "Arbeit" geht Dir nimmer aus!

Gruß Bernd


  • "Anselm Rapp" started this thread

Posts: 2,926

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

6

Sunday, October 6th 2013, 11:01am

Hallo Bernd,

hast Du eine Erfindung gemacht, den einzeiligen Reim? Es gibt so viele Reimformen (Wikipedia), dass ich aufgehört habe zu suchen. Der Reim von reloop4000 ist aber als Assonanz dabei, habe ich gesehen.

Gruß, Anselm

P. S.
Ich sage es in einem fort:
Es heißt ausschließlich das Report.
Doch manche lernen's nie
und schreiben störrisch die.
:D

Posts: 1,036

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

7

Tuesday, October 8th 2013, 8:41pm

Unter eines Baumes Rinde lag ein Grundig mit seinem Kinde.

Da drüben liegt ein Band, welches ich für Dich fand.

Gesagt getan und aufgelegt,

das kleine Kind war sehr gepflegt.

Sich wohlig die Membranen bauschen,

es kam ein Lied und nicht nur Rauschen.

Die Grosse schaute dann und wann,

was dieses Kleine doch so kann.

Und die Moral von der Geschicht,

unterschätz ein TK2400 nicht.

Posts: 1,343

Date of registration: Aug 17th 2013

Occupation: Ingenieur (B.Eng)

  • Send private message

8

Tuesday, October 8th 2013, 9:00pm

Report,
An jedem Ort,
Ob hier oder fort,
Für Rundschau oder Sport,
Zuverlässig und schnell, immer und sofort,
Nimmt es auf, jedes Wort.

primitiver gehts nicht :D
Festina lente!

Motto der SN-Sammler: Irgendwann haben wir sie alle...

  • "Anselm Rapp" started this thread

Posts: 2,926

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

9

Wednesday, October 9th 2013, 9:23am

Unter eines Baumes Rinde lag ein Grundig mit seinem Kinde.
[...]

Oha, ein Nachwuchstalent offenbart sich. :)


primitiver gehts nicht :D

O doch. ;)

Gruß, Anselm

Posts: 5,563

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

10

Sunday, November 3rd 2013, 1:40pm

"Der Philips' schwarze Riemenpest
gibt meiner Laune stehts den Rest.

Drum' greif' ich gern zur RT Sieben-Null-Sieben
denn diese wird direkt getrieben."

Herbstliche Grüße

P.
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Posts: 1,216

Date of registration: Jul 26th 2009

  • Send private message

11

Wednesday, August 26th 2015, 3:48pm

Was wir sehr uns alle wünchen,
ist ein Report von Uher München.
Das spielt mit Akku und mit Netz,
ick klick beim Ebay kaufen jetz.

Da ist ja schon der DHL,
prima, das war richtig schnell.
Alles heile, brauch nichts flicken,
nur die Alte, die macht Zicken:
"Was soll der Kram, du blöder Mann do,
will lieber Schuhe von Zalando!"

(Sehr warm mir in der Sonne ist,
deswegen schreib ich diesen Mist).

Peter S.

  • "Anselm Rapp" started this thread

Posts: 2,926

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

12

Wednesday, August 26th 2015, 4:54pm

Auch in München scheint die Sonne
und ich lese es mit Wonne,
dass die Leut' sich bis nach Preiß'n
noch um uns're Kisten reißen.

Einst wurd' ich dafür bezahlt,
heut nicht mehr, ja, so ist's halt.
Drum, Ihr könnt mich noch so liken,
werde ich ab sofort streiken.

Bei mindestens einem °C mehr:

Gruß, Anselm

  • "Jamomamo" has been banned

Posts: 179

Date of registration: Oct 16th 2015

  • Send private message

13

Tuesday, November 10th 2015, 11:59am

Westwärts kam von Oder Neiße relativ viel Tonbandscheiße. Wollt man preiswert sich beglücken, tat man sich nach Orwo bücken. Hagens Nina hat besungen, dass dem Micha nicht gelungen

- ist -

einen Farbfilm zu ergattern... fahren aber schwarz mit weiß an den Ostsee-Strandesscheiß, wundern sich dann da wie Hupe, dass der Kiosks, der da ist, die Farbenfilme selbst vermisst.

Ist alles relativ einfach, oder?

Entschuldigung.

Gruß Achim.

This post has been edited 1 times, last edit by "Jamomamo" (Nov 10th 2015, 12:46pm)


Posts: 1,612

Date of registration: Apr 9th 2004

Location: Schwerin

  • Send private message

14

Tuesday, November 10th 2015, 12:39pm

Ist kein Geld von West da
kauft man sich ein Tesla
Aber auch vom Nachbar Polen
konnte man den Max-Lizenzbau holen.

Selbst aus der Sowjetunion
kam ein schweres Magnetofon.
Es war bekannt in Stadt und Land
Jupiter wurde es genannt.

Qualiton aus Ungarnland
war ebenfalls sehr bekannt.
Nur direkt aus der DDR
gab es keine Geräte mehr.

Posts: 556

Date of registration: Mar 1st 2008

Location: An der schönen blauen Müritz

Occupation: Elektroniker a. D.

  • Send private message

15

Tuesday, November 10th 2015, 12:45pm

:thumbsup: :thumbup: :thumbsup:
M.f.G.
justus



Onkyo TX8050; Onkyo TA2760; Philips N4520; 2x Grundig TS1000; TK19;24;27 ; 2x Pioneer RL1011L; Telefunken M3000; M3002L; Uher 4000 Report L; Report 4400; Report Monitor 4200; Tesla B41; Mikro Seiki DQ44; Heco Victa 601
.

  • "Anselm Rapp" started this thread

Posts: 2,926

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

16

Tuesday, November 10th 2015, 1:01pm

Ist kein Geld von West da ...

Gut! ^^

Gruß, Anselm

Posts: 13,556

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

17

Tuesday, November 10th 2015, 4:22pm

Sorgt Eindhovens Plaste
und Revox ohne Pausetaste
bei Dir nur für enttäuschte Mienen,
tu' beim Japaner Dich bedienen. :whistling:

This post has been edited 1 times, last edit by "timo" (Nov 10th 2015, 6:43pm)


  • "Anselm Rapp" started this thread

Posts: 2,926

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

18

Tuesday, November 10th 2015, 4:40pm

Er macht eine enttäuschte Miene,
find't er nicht mal die kleinste Mine.


Posts: 13,556

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

19

Tuesday, November 10th 2015, 6:45pm

Er macht eine enttäuschte Miene,
find't er nicht mal die kleinste Mine.


Danke, Anselm! Jetzt fällt's mir auch wie Schuppen von der Miene. :)

Posts: 803

Date of registration: May 4th 2005

  • Send private message

20

Thursday, November 12th 2015, 11:20am

Die erste Zeile ist bei Herrn Heine abgeschrieben:

Die Mitternacht zog näher schon,
das Bandgerät gab keinen Ton.
Trotz vieler Müh, trotz vieler Plag
kein Rädchen sich bewegen mag.

Geblendet von dem äußeren Schein
sprach ich dereinst: "Die muß es sein!"
Doch nun, so schnöd im Stich gelassen,
beginne ich, das Ding zu hassen.

Der Teile schon getauscht zuhauf
verfluche ich den Online-Kauf.
Gelötet hier, gelötet dort,
gleich werfe ich die Kiste fort.

Da, plötzlich, wie von Geisterhand
ein Wölkchen, und es riecht verbrannt.
Nun habe ich die Nase voll,
die Kiste treibt es gar zu doll.

Will sie mir keine Freude bringen,
muß ich ab jetzt halt selber singen.


Gruß
TSF

  • "Anselm Rapp" started this thread

Posts: 2,926

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

21

Thursday, November 12th 2015, 11:42am

Chapeau! :) (Ich war mir nicht ganz sicher, ob mit "dereinst" nur Künftiges gemeint ist. Der Duden verneint.)

Gruß, Anselm