You are not logged in.

  • "TSF" started this thread

Posts: 799

Date of registration: May 4th 2005

  • Send private message

1

Saturday, December 8th 2012, 6:19pm

Genau betrachtet war das Unglück unvermeidlich.
Es mußte so kommen.
Es hatte sich schon lange angekündigt.
War nur noch eine Frage der Zeit.
Früher oder später, das war längst klar, würde es soweit kommen.
Nun ist es also passiert.
Ich habe mich lange dagegen gewehrt.
Mit allen Kräften.
Am Ende war ich jedoch machtlos.
Das Böse hat gesiegt.
Der Virus hat auch mich befallen.

Erste deutliche Symptome zeigten sich vor einigen Tagen.
Ließen keinerlei Zweifel mehr an meinem Zustand.
Seit gestern nun das Endstadium.
Nichts mehr zu retten!

Und Ihr seid schuld!
Jawohl, Ihr!
Ich muß es leider in dieser schonungslosen Deutlichkeit formulieren.
Ihr seid schuld, daß es soweit kam.

Ihr habt hier so lange und so ausführlich die Qualitäten dieser Uher Reports geschildert, daß ich mir nun auch eins zugelegt habe.

Vor ein paar Tagen (erste Symptome! Siehe oben) gab es da diese Auktion in der bekannten Bucht. In einem temporären Zustand geistiger Umnachtung gab ich ein Gebot ab. Wieder bei Sinnen und gewahr dessen, was ich getan hatte, hoffte ich inständigst, ein anderer möge mich noch in den letzten Sekunden überbieten. Vergebens. Alle bösen Mächte hatten sich bereits gegen mich verschworen. Ich erhielt den Zuschlag.

Der Verkäufer wohnt nicht weit von mir entfernt, ist mit Selbstabholung einverstanden.
Gestern nun der vereinbarte Termin (Endstadium! Siehe oben). Nach einer halben Stunde Zugfahrt und weiteren 15 Minuten Fußmarsch durch Schnee und Regen bin ich bei ihm. Ich treffe auf einen überaus liebenswürdigen älteren Herrn und seine ebenso liebenswürdige Gattin. Der Herr des Hauses läßt es sich nicht nehmen, mir das Gerät vorzuführen. Am Ende steckt er das Gerät wieder in die originale schwarze Tragetasche, weiß aber nicht, wo er den Tragegriff verstauen soll, den er vorher abmontiert hat. Ich sage ihm, daß ich den Tragegriff in eine mitgebrachte Tasche stecken kann.
Er: „Ist die auch wasserdicht? Es regnet.“
Ich: „Es ist ja nicht weit bis zum Bahnhof.“
Er: „Was? Sie sind mit dem Zug gekommen und dann den ganzen Weg hierher gelaufen? Ich bringe Sie mit dem Auto zum Bahnhof.“
Ich: „Aber nein! Bitte keine Umstände. Es ist ja nicht weit.“
Er: „Überhaupt kein Problem. Kommen Sie!“

Wenige Minuten später hat er Report, Tragetasche und –griff in zwei großen Plastiktüten verstaut und wir sitzen in seinem Auto. Er fährt mich zum Bahnhof. Dadurch erreiche ich noch den nächsten Zug zurück zu mir. Bei einem Fußmarsch hätte ich wohl eine halbe Stunde in der Kälte auf den folgenden warten müssen.

Ankunft zu Hause.
Das Ding steht vor mir. Ein 4200 Report Stereo IC.
Ich öffne die Bodenplatte.
Meine schlimmsten Befürchtungen werden noch übertroffen.
Nicht nur keine einzige Röhre drin, das einzige Verstärkerelement, das Gnade vor meinen Augen findet. Nein, schlimmer noch: ich erspähe zwischen etlichen Transistoren (igitt!) auch noch ein paar ICs! So etwas fasse ich eigentlich nur mit ganz spitzen Fingern an. Das heißt, eigentlich faß’ ich es überhaupt nicht an.
Und nun das!
Ich bin deprimiert.

Plötzlich keimt Hoffnung auf: Vielleicht ist es ja kaputt und ich kann es leichten Herzens im Müll entsorgen? Hurtig das Netzkabel eingesteckt (die Stromversorgung Z 124 A1 gehörte zu allem Überfluß zum Auktionsangebot) und ein Test gemacht.
Mein Gesicht wird immer länger:
Wiedergabe: geht.
Schneller Vorlauf: geht.
Schneller Rücklauf: geht.
Zählwerk: geht.
Beleuchtung: geht.
Aufnahme: geht
Anzeigeinstrumente: gehen.
Verschlissene Köpfe? Nein.
Kratzende Potis? Nein.
Verzerrter Klang? Nein.
Rutschende Riemen? Nein.
Gummikappen auf Umspulwippe unbrauchbar? Nein.

Völlig geknickt sitze ich nun da.
Ich werde es behalten müssen.
Nichts wird mehr sein wie früher.

Gruß
TSF


P.S.: Ich hoffe, der geneigte Leser hat das Augenzwinkern bemerkt, das mich beim Verfassen des Textes gelegentlich befiel. Sollte dennoch eine barmherzige Seele mich von dieser Last befreien wollen: es ist alles eine Frage der richtigen Zehnerpotenz.
Ausgedrückt in Euro, versteht sich. ;)

Nein, im Ernst: ich wollte mit dieser Geschichte eigentlich nur sagen, daß es auch sehr, sehr nette Ebayer gibt. Ich habe bei Selbstabholungen schon etliche nette Leute getroffen. Daß mich einer spontan ein Stück im Auto mitnimmt, war allerdings etwas völlig Neues.

2

Saturday, December 8th 2012, 6:53pm

Hallo TSF,

und danke für diese kurzweilige Geschichte!
Kann das mit den netten Ebayern bestätigen, denn ich bin auch schon zweimal mitsamt der Beute bis vor meine Haustür chauffiert worden.
Aber das lag mit einiger Sicherheit daran, daß da Mitleid im Spiel war...

Am besten Du schickst das Teil per Nachnahme an den Anselm, der wird Dir dann die Potenzen schon ausrechnen;)

Gruß von Ralf

Posts: 604

Date of registration: Jun 28th 2008

Location: Leipzig

  • Send private message

3

Saturday, December 8th 2012, 6:57pm

Hallo TSF,

ich sitze hier und lese Dein Schreiben und wünsche mir vom Weihnachtsmann (den es ja leider nicht gibt, oder doch? ) das mir vielleicht auch einmal soviel Glück mit einer Report widerfährt.
Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit Deiner Errungenschaft und das auch mit ohne Röhren.

Gruß
Wolfgang

Posts: 5,470

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

4

Saturday, December 8th 2012, 8:09pm

Den Krankheitsverlauf kenne ich. Und der Virus wird weiter keimen, dessen
bin ich sicher. Einmal den rechten Pfad verlassen, werden weitere "Transistorlinge" folgen.
Ach herrje... ...da hat TSF jahrelang "in die Röhre geguckt" und jetzt?
Wo soll das enden? So ein Virusbefall wird dann auch durch freundliche
Verbuchtler noch zusätzlich angeheizt. Auch ich durfte diese "positiven
Negativ-Erfahrungen" {;)} machen. Obwohl... ...letztens... ...da bin
ich wieder an einen "Vogel" geraten. Aber lassen wir das....

Viel Spaß mit dem Winzling!

Gruß

P.
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Posts: 1,204

Date of registration: Jul 26th 2009

  • Send private message

5

Saturday, December 8th 2012, 8:59pm

Hehehe,
wie war das, ein Report kommt selten allein?

Schöne Geschichte und einen guten Fang gemacht.
Ich habe auch mal eins "in neu" ergattern können. Da fragt man sich, warum die Leute sich einen so teuren Apparat angeschafft haben, nur, um ihn immer schön sicher im Schrank zu verwahren?

Viel Spaß mit dem Ding!

Falls die Transistoren doch allzusehr stören sollten gibt es ja noch die 500er Modelle von Uher, auch klein und knuffig, schön in Röhrentechnik.


Gruß
Peter S.

  • "TSF" started this thread

Posts: 799

Date of registration: May 4th 2005

  • Send private message

6

Saturday, December 8th 2012, 9:25pm

Vielen Dank für Euren Zuspruch und Euer Mitgefühl.

Damit kein Neid aufkommt: So völlig problemlos ist der Fang dann dennoch nicht. Der linke Wickelteller hat einen Riß. Betrieb ist damit offenbar noch möglich, aber der Bandzugkomparator oszilliert unschön umher. Außerdem gibt der Motor bei Start und Stop für etwa eine Sekunde ein metallisches Schabgeräusch von sich. Ist das normal? Er wird wohl etwas Öl brauchen. Das mitgelieferte Uher-Mikro ist defekt (das hatte der Verkäufer in der Anzeige allerdings erwähnt). Hab noch nicht geschaut, was ihm fehlt. Es eilt ja nicht. Genauere Untersuchungen über Weihnachten fördern vielleicht noch mehr Problemchen zu Tage. Aber insgesamt kann ich wohl zufrieden sein. Äußerlich sieht es noch sehr gut aus.

@PSMS:
Sei unbesorgt. Ein Uher 95 steht für den "Notfall" bereit.
Ich versteh nur nicht, warum die bei Uher diese verflixten Transistoren verwenden mußten. Es gab doch diese wunderschönen Bleistiftröhren, wie man sie auch in Hörgeräten verwendet hat. Die sind kaum größer. Na ja ...

Gruß
TSF

Posts: 2,418

Date of registration: Apr 21st 2006

Location: Kölle, Vringsveedel

Occupation: Privatier

  • Send private message

7

Saturday, December 8th 2012, 9:41pm

Hallo TSF,
der Wickelteller läßt sich meist gut reparieren. Das biete ich Dir kostenlos an,wenn Du das Porto übernimmst. Habe ich bereits für einige Report-Verrückte erledigt. PM !
Mancher Motor macht Geräusche, liegt oft an den Fliehkraftreglern, fehlende Schmierung nur selten. Läßt sich auch reparieren, ist aber aufwendig. Da empfehle ich eher den Austausch. Schau mal nach einem unschönen, und damit günstigem 4000 C. Die gibt es in der Bucht und sie haben oft einen wesentlich neueren Motor. Da war die BW großzügig. (Geheimtipp, nicht weitersagen! Bilder vorab vom Anbieter anfordern)
Zu beiden Themen ist hier im Forum viel (auch von mir :rot:) geschrieben worden.

Gruß
Frank
Tagesfavorit:
Pink Floyd - One Of These Days

Besser von vielem nichts zu wissen, als vorzugeben von allem was zu wissen.
Ich bin lernfähig aber nicht belehrbar.

Posts: 999

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

8

Saturday, December 8th 2012, 10:05pm

Hallo @ All,

das liest sich ja fast wie meine Story: *Wie die Uher Report in den den Tonbandkindergarten kam* Also ich kann nix gegen die Kleine sagen. Wehe dem aber, lieber TSF, wenn Du die Report Monitor für Dich entdeckst.
Oh Anselm, ick hör Dir glühen. Aber wie Peter schon schrieb, ein Uher kommt selten allein.
Tolle Geschichte, weiter so. Wer Senkel im Herz hat, liest so etwas gern.

Gruss Andre

9

Sunday, December 9th 2012, 9:01am

Guten Morgen,

ich habe jetzt ein probates Mittel gegen die Sucht gefunden:

Feste Stellplätze (gedanklich) markieren und solange jeder Platz besetzt ist,
gibbs nix Neues!

Auch keines von Anselms Enkeln.

Wobei es vermutlich ein spezielles Report-Virus geben muß, der mich noch nie befallen hat.Also viel Spaß mit der "Schachtel".
Momentan kannst Du ja vielleicht Kommentare aus eingeschneiten Regionen sammeln....:)

Gruß von Ralf

  • "TSF" started this thread

Posts: 799

Date of registration: May 4th 2005

  • Send private message

10

Sunday, December 9th 2012, 3:42pm

Quoted

frank1391 postete
Zu beiden Themen ist hier im Forum viel (auch von mir :rot:) geschrieben worden.


Von diesen Beiträgen habe ich schon einige gelesen und mit großem Respekt gesehen, was Ihr da alles repariert. Wenn ich mich recht erinnere, gab es auch einen Beitrag zur Reparatur der Wickelteller. Hab schon danach gesucht, konnte ihn aber nicht finden.

Quoted

der Wickelteller läßt sich meist gut reparieren. Das biete ich Dir kostenlos an,wenn Du das Porto übernimmst. Habe ich bereits für einige Report-Verrückte erledigt. PM !


Vielen Dank für das Angebot! Vielleicht komme ich im neuen Jahr darauf zurück.

Quoted

Ralf B postete
Feste Stellplätze (gedanklich) markieren und solange jeder Platz besetzt ist, gibbs nix Neues!


Sehr gute Idee! Ich fürchte nur, daß beim Anblick des nächsten interessanten Geräts alle dafür notwendige Disziplin perdu sein wird.

Aber da am 21. 12. ja sowieso die Welt untergeht, löst sich das Problem doch irgendwie von selbst.
Sollten sich die Maya allerdings wider Erwarten verrechnet haben, ...

Gruß
TSF

Edit:

Quoted

frank1391 postete
Geheimtipp! Nicht weitersagen.


Kein Laut wird über meine Lippen kommen!

Posts: 5,134

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

11

Sunday, December 9th 2012, 4:17pm

Hallo "TSF"!

Glückwunsch zu Deinem ersten UHER Report.
Und laß´ die Anderen ruhig unken, von wegen
"ein Report kommt selten allein". Das stimmt
oft nicht! Es können auch schon einmal Dutzende
sein. Frag´ Frank (der Wickelteller-Reparateur),
der weiß Genaueres...

Das kurze sirrende Geräusch des Motors beim Anlauf,
bzw. beim Auslauf ist, kein Grund zu Besorgnis.
Frank hat genau beschrieben, woher es kommt.
Auf den Betrieb hat es keinen Einfluß. Bloß nicht ölen!

Es werden z. Zt. neue Motore für Report in der Bucht
angeboten. Muß also kein ganzes Report sein.

Gruß
Wolfgang

PS.: Es endet lediglich diese Maya-Kalenderperiode. Darauf
folgt einfach eine neue Periode. Die Begleitrituale sind schon
in vollem Gange. Es wird Dir also in Sachen Report nicht weiter-
helfen.

Posts: 2,418

Date of registration: Apr 21st 2006

Location: Kölle, Vringsveedel

Occupation: Privatier

  • Send private message

12

Sunday, December 9th 2012, 7:05pm

Hier die links:

[Uher Report 4400 Monitor Motor defekt

[Reparatur linker Bandteller ab IC - Serie

Gruß
Frank

Ich hoffe das Rätsel "TSF" irgendwann einmal zu lösen.
Tagesfavorit:
Pink Floyd - One Of These Days

Besser von vielem nichts zu wissen, als vorzugeben von allem was zu wissen.
Ich bin lernfähig aber nicht belehrbar.

Posts: 2,418

Date of registration: Apr 21st 2006

Location: Kölle, Vringsveedel

Occupation: Privatier

  • Send private message

13

Sunday, December 9th 2012, 7:43pm

Quoted

cisumgolana postete
Es können auch schon einmal Dutzende sein.

Ein Dutzend gleichzeitig? Das mindert doch die Jagdleidenschaft, die mit dem Auktionsgewinn verbunden ist. Es soll sogar Menschen mit in der Wohnung eingezogenen Zwischendecken geben, um die Reportsammlung ins Unermeßliche vergrößern zu können.

Quoted

cisumgolana postete
Bloß nicht ölen!

Es sind auch hier "nur" Sinterlager. Je nach Verschmutzungsgrad des Gerätes hat es (aber das richtige!) zumindest ab und an die Gleichlauf- /Anlaufeigenschaften etwas verbessert. Kaputt machen kann es nichts.
Am Geräusch, wie oben beschrieben, wird es aber nichts ändern.

Gruß nach H
Frank
Tagesfavorit:
Pink Floyd - One Of These Days

Besser von vielem nichts zu wissen, als vorzugeben von allem was zu wissen.
Ich bin lernfähig aber nicht belehrbar.

  • "TSF" started this thread

Posts: 799

Date of registration: May 4th 2005

  • Send private message

14

Sunday, December 9th 2012, 9:44pm

Quoted

frank1391 postete
http://forum2.magnetofon.de/f2/showtopic.php?threadid=13507 Reparatur linker Bandteller ab IC - Serie


Genau, das isses! "Bandteller" war das richtige Stichwort. Ich habe nach "Wickelteller" gesucht und mit der Suchfunktion dazu nichts gefunden.

Quoted

cisumgolana postete
Es können auch schon einmal Dutzende sein.


Nee, bei mir eher nicht. Eines ist o.k. Mit diesem einen hatte ich offenbar Glück. Elektrisch scheint alles in Ordnung zu sein. Hoffentlich bleibt es auch noch lange so. Beim Blick auf die Platinen und diese Miniaturelektronik wird mir nämlich schnell klar, daß das nichts für mich ist.
Ein Grobmotoriker wie ich bleibt besser bei seinen makroskopischen Röhrenschaltungen.


Gruß
TSF

Posts: 1,204

Date of registration: Jul 26th 2009

  • Send private message

15

Monday, December 10th 2012, 3:35am

Vergleich:



Man sieht, die Vorliebe für Röhrentechnik ist durchaus verständlich.

Gruß
Peter S.

(Die Reportlemminge wittern es, wenn es irgendwo ein neues Nest gibt.
Also Vorsicht!)

Posts: 2,293

Date of registration: Mar 21st 2005

Location: Rhein-Main Gebiet

Occupation: Rentenanwärter

  • Send private message

16

Monday, December 10th 2012, 9:54pm

Peter,

sehr stark, so sieht es in meinen Geräten auch aus !

Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

Posts: 2,881

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

17

Tuesday, December 11th 2012, 12:21pm

Hallo TSF, hallo alle,

immer wieder schön, solche Geschichten zu lesen.

Quoted

Ralf B postete
Am besten Du schickst das Teil per Nachnahme an den Anselm, der wird Dir dann die Potenzen schon ausrechnen;)

:-D

Gruß, Anselm

  • "TSF" started this thread

Posts: 799

Date of registration: May 4th 2005

  • Send private message

18

Monday, January 7th 2013, 6:27pm

Man sieht, die Vorliebe für Röhrentechnik ist durchaus verständlich.
Ja, man sieht es deutlich.

Es gibt noch einen zweiten Grund, weshalb Röhren unbedingt (!) vorzuziehen sind:
Sie klingen besser! Das liegt daran, daß sie hochgradig musikalisch sind im Gegensatz zu diesen völlig unbegabten Transistoren.
Um dies zu erkennen braucht man keinen Hörvergleich und keinen Blindtest, man sieht es sofort beim Blick auf die Röhre selbst, besonders bei Röhren der holländischen Firma Amperex.

Nein, das ist nicht von mir per Kartoffelstempel erzeugt, das ist der Amperex Bugle Boy, ein Logo, das Amperex auf einigen seiner Röhren angebracht hat.

Gruß
TSF

19

Monday, January 7th 2013, 6:37pm

Hallo TSF,

klar ist es echt, schließlich haben die sich ja damals viel mehr Mühe mit dem "Zierrat" gemacht.
Schön war`s und was zum sammeln wohl allemal.
So langsam steigert sich in mir das Verlangen, auch mal den Unterschied zu hören......Du kannst einen anstecken!

Gruß von Ralf

Posts: 1,191

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

20

Saturday, January 26th 2013, 6:09pm

Das Bild der Amperex Röhre hat mich an diesen schönen Telefunken Werbefilm erinnert



MfG, Tobias

ich bekomme das irgendwie nicht hin mit dem youtube Link
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

This post has been edited 9 times, last edit by "bitbrain2101" (Jan 26th 2013, 10:25pm)


Posts: 1,159

Date of registration: Dec 26th 2007

  • Send private message

21

Saturday, January 26th 2013, 6:37pm

Bitte sehr:

[ youtube]Lqvvu9ZZfmY[/youtube ]

Gruß Bernd

This post has been edited 3 times, last edit by "besoe" (Jan 27th 2013, 7:03am)


Posts: 1,191

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

22

Saturday, January 26th 2013, 10:26pm

Danke sehr, ich habe es jetzt auch geschafft.

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio