You are not logged in.

Posts: 2,562

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

2,041

Tuesday, May 19th 2020, 8:54am

Hallo!

Die Prüfer haben recht großen Ermessensspielraum.

Genau das ist der Punkt. Was bei einem geht, geht bei jemand anderes vielleicht nicht. Manche verlangen einen absoluten Originalzustand wo, wie schon erwähnt, nicht mal das Radio getauscht sein darf, andere sehen das lockerer. Die Kriterien wurden auch strenger, um eben die "Überflutung" zu vermeiden. Ich erwarte in Zukunft eine Anhebung des Eintrittsalters auf 40 Jahre und Erhöhung des Steuersatzes.

Auch bei den Umweltzonen erwarte ich eine Verschärfung, mit vergleichbaren Auflangen wie bei den Diesel-Fahrverbotszonen, die ja nicht nur Diesel-Fahrzeuge betreffen sondern auch Benziner unterhalb Euro 3 (davon sind übrigens H-Kennzeichen nicht ausgenommen).
In unseren Nachbarländern ist das ja schon längst Realität. Nach Paris, Grenoble und Lyon dürfen nur noch Fahrzeuge mit Crit’Air-Plakette 0-3. D.h. es dürfen nur Benziner ab 1997 und Diesel ab 2006 einfahren und natürlich E-Autos. 2021 kommt die nächste Verschärfung.


ist ein 3.0E mit 4 Gang Wandlerautomatik aus dem Senator B eingebaut und auf Euro2 aufgerüstet worden

Ist ja stark. Ist das dann der mit 156PS oder 177PS?

Wenn ich heute wieder das H machen müsste, würde der Motor rausfliegen, weil nicht original. So darf es aber bleiben, weil: was läuft, das läuft.

Ja, das H kann aber jederzeit wieder aberkannt werden. Bei manch "speziellem" Prüfer könnte das durchaus passieren.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 66

Date of registration: Mar 10th 2013

Location: Gmund am Tegernsee

Occupation: Heizungsbaumeister

  • Send private message

2,042

Tuesday, May 19th 2020, 3:22pm

Es stimmt zwar, dass auch Benziner unter Euro3 betroffen sein können, aber das sind nur wenige Zonen. In manchen sind dann H wieder erlaubt - blick durch wer wil. Ich meide solche Zonen einfach.

Das ist der 156Ps Motor. Hat mich nur 5 Monate Zeit gekostet, alles so umzubauen, dass ich es auch wieder fast Rückstandsfrei auf O zurückrüsten könnte. HIER ist ein kleiner Umbaubericht.

Fred

Posts: 14,326

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

2,043

Tuesday, May 19th 2020, 5:23pm

Der Commodore B ist ein Traum, mein Lieblingsauto! Leider sehr selten geworden.

Das war der letzte, den ich in Natura gesehen habe, vor elf Jahren.

Posts: 283

Date of registration: May 28th 2009

Location: Oberbayern

Occupation: hoffentlich bald Pensionär

  • Send private message

2,044

Tuesday, May 19th 2020, 10:27pm

Neulich in Oberschleißheim....
djhoerbie has attached the following image:
  • Kaäfer blau.jpg

Posts: 2,899

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

2,045

Tuesday, May 19th 2020, 11:34pm

Das ist aber ein anderer als der neulich von Dir gezeigte, oder?
AUTOS die einem nicht jeden Tag über den Weg laufen

Ansonsten wären die Fenster geschrumpft und ein Sonnendach dazugekommen.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 283

Date of registration: May 28th 2009

Location: Oberbayern

Occupation: hoffentlich bald Pensionär

  • Send private message

2,046

Wednesday, May 20th 2020, 1:18pm

Hallo Martin,
ja, das ist ein anderer. Den hab' ich bei einer Dienstreise in Oberschleißheim gesehen.
Der andere ist von einer verstorbenen Bekannten in Mainburg.
Ich würde beide nehmen! ;)
Gruß
Hörbie

Posts: 163

Date of registration: May 24th 2017

  • Send private message

2,047

Thursday, May 21st 2020, 12:15am

Mal etwas eher nicht so Alltägliches... ?
Mit besten Grüßen
Studer B67; REVOX A700; Uher R4200st, 4200RM; Pioneer CT-F 1000

Posts: 14,326

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

2,048

Thursday, May 21st 2020, 6:21am

djhoerbie: Hier ist noch einer für Dich, das seltene Käfer-Cabrio von Hebmüller.


Posts: 283

Date of registration: May 28th 2009

Location: Oberbayern

Occupation: hoffentlich bald Pensionär

  • Send private message

2,049

Thursday, May 21st 2020, 6:59pm

djhoerbie: Hier ist noch einer für Dich, das seltene Käfer-Cabrio von Hebmüller.

index.php?page=Attachment&attachmentID=33060

:D :thumbsup: :thumbsup: Das nachfolgende Modell ist gestern an mir vorbeigefahren! 8)

Gruß
Hörbie

Posts: 283

Date of registration: May 28th 2009

Location: Oberbayern

Occupation: hoffentlich bald Pensionär

  • Send private message

2,050

Thursday, May 21st 2020, 7:01pm

index.php?page=Attachment&attachmentID=33059Mal etwas eher nicht so Alltägliches... ?

Supercooles Gefährt, aber nach 3 Bandscheibenvorfällen und OP's käme ich da heute weder rein noch raus 8o 8)

Posts: 163

Date of registration: May 24th 2017

  • Send private message

2,051

Thursday, May 21st 2020, 7:54pm

Hörbie, dito, meine LWS würde mich mit eben 3 defekten BS auch kaltstellen, wenn ich das versuchte! Es ist dieses "Dieselsparwunder" https://www.motor-talk.de/news/heizoel-f…e-t4925609.html ( https://www.welt.de/motor/gallery1280266…dent-Iceni.html ).
Ich begnüge mich mit meinen Oldie / Yougster VW Käfer Bj. 1964 Auslieferung 1965 und aus dem letzten Bj AUDi coupe GT. Aber einmal am Vatertag würde ich zu gerne noch einmal versuchen, mit einem Jaguar E-Type, einem Trident, einer Cobra u.a..... eine Runde zu drehen ;)
Mit besten Grüßen
Studer B67; REVOX A700; Uher R4200st, 4200RM; Pioneer CT-F 1000

Posts: 14,326

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

2,052

Friday, May 22nd 2020, 1:30am



Citroën Acadiane



Buick Riviera



Und wo wir letztens so viele Beiträge zum Kadett E hatten, darf auch der Erzkonkurrent Volkswagen Golf II nicht fehlen. Die vorderen Dreiecksfenster deuten m.W. auf ein frühes Modell hin.

Das Kärtchen vom Auto-Exporteur steckt auch schon in der Scheibe. ;)

Posts: 511

Date of registration: May 25th 2007

Location: Landau/Pf.

Occupation: Physiker

  • Send private message

2,053

Friday, May 22nd 2020, 8:16pm

Und endlich mal wieder ein Xantia :D



Wo der wohl auf einmal herkommt ... 8)

Grüße
Andreas

Posts: 14,326

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

2,054

Friday, May 22nd 2020, 8:50pm

Hmm... hier vorne steht ein "Saxo", ist der auch schon zeigenswert? Citroën strafe ich meist mit ignoranz und kann nicht beurteilen, wie häufig man den noch sieht. ;)

Posts: 283

Date of registration: May 28th 2009

Location: Oberbayern

Occupation: hoffentlich bald Pensionär

  • Send private message

2,055

Saturday, May 23rd 2020, 1:25am

Hörbie, dito, meine LWS würde mich mit eben 3 defekten BS auch kaltstellen, wenn ich das versuchte! Es ist dieses "Dieselsparwunder" https://www.motor-talk.de/news/heizoel-f…e-t4925609.html ( https://www.welt.de/motor/gallery1280266…dent-Iceni.html ).
Ich begnüge mich mit meinen Oldie / Yougster VW Käfer Bj. 1964 Auslieferung 1965 und aus dem letzten Bj AUDi coupe GT. Aber einmal am Vatertag würde ich zu gerne noch einmal versuchen, mit einem Jaguar E-Type, einem Trident, einer Cobra u.a..... eine Runde zu drehen ;)


Mit dem Käfer darfst Du mich abholen und mit dem Audi Coupe. Bei den anderen wirds auch schon wieder schwierig/schmerzhaft! ;) 8)

Posts: 217

Date of registration: Mar 29th 2017

  • Send private message

2,056

Saturday, May 23rd 2020, 2:42pm

@Andreas: Neues Auto?
Sowohl Xantia als auch Saxo sind seit ein paar Jahren einfach verschwunden, was ich beim Saxo jetzt nicht so tragisch finde (ist ja nur ein noch langweiligerer Peugeot 106), aber der Xantia hatte noch was, sowohl, was die Linienführung (von Bertone) als auch was das (hydropneumatische) Fahrwerk angeht.
Viele Grüße
Nils

Posts: 511

Date of registration: May 25th 2007

Location: Landau/Pf.

Occupation: Physiker

  • Send private message

2,057

Saturday, May 23rd 2020, 4:58pm

Nicht ganz - ich halte ihn nur warm, dass es ihm später in Schweden nicht so kalt wird ;)

Was Saxo und Xantia angeht stimmt ich Dir in beiden Fällen voll zu! Meine Begeisterung ist aber eher noch eine Generation davor: BX, XM, vielleicht auch ein AX. Das war mal meiner:



Heute sieht man sie nur noch sehr selten. Ich würde allerdings diesmal keinen Kombi mehr nehmen - da sind doch die Linien zu vermurkst...

Viele Grüße
Andreas

Posts: 2,899

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

2,058

Sunday, May 24th 2020, 3:30pm

Auf den Xantia freue ich mich schon. Nach einem Jahr ohne bekommt man Entzugserscheinungen :-) Den hier hatte ich von 2008 bis 2019:



Der "neue" wird sich dann zu dem hier gesellen:



Ein modernerer C5 ist auch noch da, aber der ist noch zu "jeden Tag", um in diesem Thread gezeigt zu werden :-) Verkauft wird wohl unser Volvo S40, wenn der Xantia dazukommt.

Nein, XM sieht man wirklich nicht mehr jeden Tag. In freier Wildbahn vielleicht zwei pro Jahr. Als im letzten Herbst plötzlich einer am Straßenrand stand, mußte ich meinen kurz dazustellen:



Viele Grüße,
Martin

Posts: 217

Date of registration: Mar 29th 2017

  • Send private message

2,059

Monday, May 25th 2020, 9:32am

Ah, sehr schön! :)

Den BX mochte ich auch schon immer, am liebsten die inzwischen ausgestorbene Urversion mit Lupentacho.
Der AX war super, den hatte in den 90ern mein Vater als Diesel zum Langstreckenpendeln, hat nichts verbraucht, richtig was ausgehalten und hatte noch diesen gewissen Pfiff. Und er war leicht, daher ging er für damalige Kleinwagenverhältnisse gut ab.

XM habe ich schon ewig keinen mehr gesehen, BX und AX auch nicht.
Viele Grüße
Nils

Posts: 409

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

2,060

Tuesday, May 26th 2020, 12:18pm

sorry Leute, aber Citroen, das steht für mich für sowas hier:














Wenn ich mir ansehe, was ab den achtzigern dann dank Peugeot so nachgerückt ist, und was unter der Marke heute so getrieben wird, könnte ich als Citroen Fan heute noch das Heulen kriegen. Der einzige Citroen der Neuzeit, den ich noch halbwegs interessant fand, der aber leider auch mittlerweile Geschichte ist, ist dieser hier:



Gruß Frank

Posts: 2,899

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

2,061

Tuesday, May 26th 2020, 1:20pm

Das sehe ich inzwischen nicht mehr so eng. Klar, die von Dir gezeigten waren natürlich allesamt auf ihre Art einzigartig. (Der Ami 6 hat mir noch nie wirklich gefallen, aber stell stattdessen einen 2CV hin, dann paßt es wieder.) Leider ist es halt auch so, daß Peugeot durch die Übernahme Citroën den A** gerettet hat. Und lange Zeit - bis hin zum C6 - durften sie sich zumindest bei den großen Modellen weiterhin relativ unabhängig austoben. Das Design von BX, XM und Xantia, sogar auch die Kleinwagen Visa und AX fand ich immernoch sehr gelungen und auch eigenständig. Auf technischer Seite sind leider aus Kostengründen ein paar Kompromisse erzwungen worden, wie z.B. die McPherson-Vorderachsen, technischer Rückschritt zur konventionellen Bremse und Wegfall der genialen Diravi-Lenkung. Auch das einst so futuristische Innenraumdesign wurde ab Mitte der 80er Jahre zunehmend weichgespült, was sich erst in den 2000ern wieder besserte.

Ok, über Design-Unfälle wie den ersten C5 hüllen wir mal den Mantel des Schweigens, dafür gab es zu der Zeit auch so gestalterisch spleenige Sachen wie den Pluriel und das technische Glanzstück Xantia Activa.

Andererseits brachte die Ehe mit Peugeot auch ein paar handfeste Vorteile, wie eine allgemeine Steigerung der Verarbeitungsqualität und Haltbarkeit, oder die wirklich guten Dieselmotoren.

Die recht große Freiheit der Marke Citroën wurde im Vorstand des PSA-Konzerns ausgerechnet von einem Mitglied der Familie Peugeot lange verteidigt. Seit der gute Mann nicht mehr lebt, passieren erst die richtig gruseligen Dinge wie Abschaffung der Hydropneumatik, SUVisierung fast der kompletten Modellpalette sowie Kannibalisierung durch die neue Marke "DS" und stattdessen schrittweise Neuorientierung der alten Marke in Richtung Dacia-Konkurrent.

Übrigens, wo ich mir gerade die Seitenlinie und das Heckfenster des SM zusammen mit dem Buick Riviera (Aha, daher also Dein Nick!) ein paar Beiträge weiter oben betrachte... geht es nur mir so, daß ich da eine frappierende Ähnlichkeit sehe? Beide wurden 1970 eingeführt.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 409

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

2,062

Wednesday, May 27th 2020, 11:57am

mein nick bezieht sich auf den hier ;-) :

https://simpsons.fandom.com/de/wiki/Nick_Riviera

Das mit der A...rettung durch Peugeot sehe ich ehrlich gesagt eher als Inbesitznahme, ähnlich wie es jetzt mit Opel passiert ist. Autos wie der Xantia oder der XM sind nett, hatten aber nichts Innovatives mehr, sondern trugen das, was von Citroen noch da war, langsam zu Grabe. Aus unternehmerischer Sicht ist das, was Peugeot macht, absolut richtig. Es macht die Welt aber ärmer, wenn alles schrullige individuelle von der grauen Masse verdrängt wird, und irgendwann kommt die Innovation einer Gesellschaft zum Stillstand, wenn niemand mehr Dinge auf den Markt bringt, die einfach verrückt sind.

Zur Ente - ich persönlich kann dem 2CV nichts mehr abgewinnen, seit ich mal einen fahren musste. Für mich waren der Renault 4 und die nach dem Entenprinzip konstruierten Nachfolger ( selbst der GS und der frühe Visa haben noch viele Entengene in sich ) die eindeutig besseren Enten. Beim Ami 6 ist es genau andersrum wie bei der Ente. Die Ente wird immer hässlicher, je länger man mit ihr fahren muss, der Ami 6 wird immer hübscher, je mehr man die Genialität der Konstruktion entdeckt. Dürfte ich mir eine Oldtimersammlung zusammenstellen, der Ami 6 wäre auf jeden Fall dabei.

Gruß Frank

Posts: 2,899

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

2,063

Wednesday, May 27th 2020, 9:25pm

Aha, der Doc von den Simpsons also war Dein Nick-Geber. Danke, wieder eine Bildungslücke gefüllt.

Zum Thema - Wenn das mal nicht innovativ war:
https://de.wikipedia.org/wiki/Citro%C3%A…a#Xantia_Activa

Das Gerät ist bis heute Rekordhalter beim Elchtest. Und da hat PSA einen Riesenfehler gemacht, daß sie diesen Technik-Vorsprung nicht weiter genutzt haben bei den Nachfolgemodellen. Selbst wenn sowas nicht die Riesen-Stückzahlen und Margen bringt, ist es als Imageträger nicht zu unterschätzen. Damals wurde man als Konstrukteur rattenscharfer Fahrwerke noch von der Konkurrenz geachtet. Auch die mitlenkenden Hinterachsen verschwanden wieder. Heute gibt es fahrwerkstechnisch nur noch Hausmannskost bei dem Laden. Ok, ein paar Komfort-Stoßdämpfer als lahmes HP-Verlust-Trostpflaster vielleicht noch.

Gut, beim Design kann man unterschiedlicher Meinung sein, aber was unterscheidet denn einen Ami 6 technisch von einer Ente vor ca. 1970, außer ein paar PS? Die genialen Reibungsstoßdämpfer mit Kopplung vorne-hinten hatten doch beide, oder?

Visa - der war eines der ersten Baukasten-Autos überhaupt. Plattform komplett vom Peugeot 104, Motor am Anfang und bis zum Ende noch beim Einstiegsmodell aus der "Entenfamilie", eigenständiges Blechkleid. Das war eine ziemlich gute Mischung. Später dann auch mit wassergekühlten Vierzylindern von Peugeot (Visa 11, 14 und GT). Nochmal spezieller waren der GTI und der Diesel: Beide waren im Vorderwagen unterm Blech quasi ein Peugeot 205, was sich in der breiteren Spur manifestierte, während man hinten der Einfachheit halber bei der 104-Plattform blieb. Das Ergebnis waren sehr leichte und gut kurvengängige Rennsemmeln. Ja, auch der Diesel :-)

Den ursprünglichen Entwurf des Visa auf Citroën-Plattform mit GS-Motoren haben sie nach Rumänien verkauft, dort wurde er dann als Oltcit gebaut und sogar als CItroën Axel wieder in einige westeuropäische Länder exportiert. So einen würde ich zu gerne mal ausprobieren.

R4 war auch gut, hatten meine Eltern damals mehrere nacheinander (so schnell, wie die weggerostet sind...). Bestimmt praktischer als eine Ente mit seinem großen Laderaum, aber das Fahrwerk war halt doch eher normal und legte sich nie so schön in die Kurven wie eine Ente.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 217

Date of registration: Mar 29th 2017

  • Send private message

2,064

Wednesday, May 27th 2020, 10:11pm

Flaminio Bertoni, Schöpfer der DS, bezeichnete den Ami 6 selbst als sein bestes Werk. Das mag viele überraschen, aber ich mag ihn auch.
Viele Grüße
Nils

Posts: 14,326

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

2,065

Wednesday, May 27th 2020, 10:15pm

Hmm... hier vorne steht ein "Saxo", ist der auch schon zeigenswert? Citroën strafe ich meist mit ignoranz und kann nicht beurteilen, wie häufig man den noch sieht. ;)




Der "Saxo" ist ein "Xsara". Ich merke mal wieder, daß ich keine Ahnung von Citroen habe. :)

Posts: 2,899

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

2,066

Wednesday, May 27th 2020, 10:42pm

Ja, der Xsara... auch kein Design-Highlight, könnte genauso gut ein Japaner oder Koreaner sein. Der fällt nicht auf. War trotzdem ein gutes Auto, den hatte ich nach dem Visa drei Jahre lang und habe ihn dann nur verkauft, weil ich was mit Federung wollte - so kam ich dann zum ersten Xantia.

Die Aussage von Bertoni zum Ami 6 kenne ich. Künstler halt :-)

Viele Grüße,
Martin

Posts: 3,217

Date of registration: Dec 11th 2012

Location: North of Frankfurt/Main

  • Send private message

2,067

Wednesday, May 27th 2020, 10:48pm

Ich kann mich gar nicht nicht erinnern, das der soooo schnell war ... :)


Posts: 217

Date of registration: Mar 29th 2017

  • Send private message

2,068

Yesterday, 8:46pm

Unterschätze nie rasende Kleinstwagen. :D



Viele Grüße
Nils