You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 2,552

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,471

Monday, November 5th 2018, 11:17pm

Klasse, sowas war für uns kleine Jungs und Mädels damals der Inbegriff eines "dicken Benz". Auch wenn das eigentlich schöne Coupé schon in den 80ern unglaublich alt aussah, aber halt auf angenehme Weise.

Ist an dem vorderen mehr Lametta (abgesehen von den Zusatzscheinwerfern), oder täuscht das? Unterschiedliche Baujahre oder nur unterschiedliche Ausstattungen?

Viele Grüße,
Martin

Posts: 5,449

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

1,472

Tuesday, November 6th 2018, 8:19am

Hallo Martin!

Das dunklere Coupé ist älter als das helle Coupé. Es hat noch die roten
Blinker. Später mußten auch die hinteren Blinker gelb sein.

Vielleicht gaukelt die eingelegte Gummierung in der Hauptstoßstange
des 3,5er Coupé "mehr Lametta" vor.

Viele Grüße
Wolfgang

Posts: 32

Date of registration: Oct 31st 2018

  • Send private message

1,473

Tuesday, November 6th 2018, 10:23am

Im Technoseum Mannheim steht dieses edle Gefährt:





Natürlich auch mit passendem Innenleben:







Und wenig weiter, in einer benachbarten Vitrine, dieses
wohlbekannte Schmuckstück:



Posts: 2,552

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,474

Tuesday, November 6th 2018, 6:02pm

@ Wolfgang: Ja, so wird's sein. Auch die Form des Kühlergrills kommt mir bei dem vorderen etwas anders vor als beim hinteren.

Der SDR-Bus gefällt!

Viele Grüße,
Martin

Posts: 5,449

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

1,475

Wednesday, November 7th 2018, 9:21am

Hallo!

Ein toller DB-Schnauzer, mit ebenso tollem Interieur.
Die Chrommaske war auch bei Brauereifahrzeugen zu sehen.
Im profanen Steditionsverkehr war sie meistens in Führer-
hausfarbe lackiert (Kostenersparnis).

Ich steuere diesen Museumswagen bei:

















Gesehen im Daimler-Benz Museum Stuttgart

Gruß
Wolfgang

Posts: 1,317

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

1,476

Wednesday, November 7th 2018, 9:41pm

Schöne Karosserie bei dem 300er Messwagen, vielen Dank für die Bilder. Ist vielleicht bekannt, von wem die Karosserie entworfen wurde ?

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

Posts: 5,449

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

1,477

Thursday, November 8th 2018, 9:26am

Hallo Tobias!

Mir ist der explizite Designer dieser einmaligen Karosse nicht bekannt.
Ich vermute aber, daß sie in Sindelfingen entworfen wurde. Wie so viele
DB-eigene Karosserieentwürfe.

Gruß
Wolfgang

PS.: Hast Du den Lüftungsschlitz in der Tür, zwischen den Chromleisten gesehen?
Die verbaute Technik muß ganz schön viel Abwärme produziert haben...

Posts: 1,317

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

1,478

Thursday, November 8th 2018, 10:14am

PS.: Hast Du den Lüftungsschlitz in der Tür, zwischen den Chromleisten gesehen?
Die verbaute Technik muß ganz schön viel Abwärme produziert haben...


Hallo Wolfgang,

nicht nur an der Tür, über der Frontscheibe scheint auch ein Lufteinlass zu sein und dann diese verchromten Einlässe zwischen Tür und Hinterrad. Das Design stand jedenfalls stark unter amerikanischem Einfluss.

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

Posts: 2,552

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,479

Thursday, November 8th 2018, 5:10pm

Also bei dem beeindruckenden Mercedes-Meßwagen sehe ich durchaus auch einen deutlichen französischen Einfluß:
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:…2802756023).jpg

Viele Grüße,
Martin

Posts: 5,449

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

1,480

Wednesday, December 5th 2018, 10:43am

Hallo!

Vor einer guten halben Stunde...

Das kalte, aber schöne Wetter hat diesen Porsche 356B (Bj. 62)
auf die Straße gelockt. Hat sogar ein Schiebedach.





Macht Lust, die eigene Schüssel zu aktivieren, und auf städtischem
salzfreien Geläuf die Freiluftsaison zu verlängern...
Gruß
Wolfgang

Posts: 13,692

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1,481

Saturday, January 12th 2019, 8:34pm


Renault 4 F6 (Hochraumkombi) mit spanischem Kennzeichen.


Noch ohne H-Kennzeichen, aber ewig nicht mehr gesehen: Suzuki Alto, zweite Generation (1986 - 1994).

Posts: 2,552

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,482

Monday, January 14th 2019, 9:44am

Beide klasse: Die Fourgonnette als Urahn des Kangoo, lange keinen mehr gesehen. Und der Alto mit seinem ironischen Namen (italienisch "alto" = deutsch "hoch"): Wenn ich mir ansehe, wie niedrig der im Vergleich zu dem daneben stehenden, modernen Vehikel ist...

Der kleine Suzuki gehört eventuell in die Kategorie Autos, bei denen es sogar günstiger ist, kein H-Kennzeichen zu haben. Wenig Hubraum und wahrscheinlich sogar schon ein G-Kat ergeben manchmal niedrigeren Steuersatz als die Pauschale mit H. Angenehmer Nebeneffekt: man darf das alte DIN-Kennzeichen behalten.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 13,692

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1,483

Monday, January 14th 2019, 10:26am

Den Alto hatte ein Freund von mir als erstes (... nein, stimmt gar nicht: zweites, davor war noch ganz kurz ein Golf-I) Auto. Damals hab' ich noch recht problemlos reingepasst. Irgendwie würd's mich interessieren, ob das heute auch noch klappt. :)

Posts: 5,449

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

1,484

Tuesday, January 15th 2019, 9:49am

Hallo!

Auf der Straße, früher wie heute, ganz selten zu sehen - der C111.
Er wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Hier wenigstens ein Werks-Video...

https://youtu.be/2eW3M_nwAJ4

Gruß
Wolfgang

Posts: 13,692

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1,485

Sunday, January 20th 2019, 9:07am

Der gute, alte moosgrüne Trabi, auch ohne H-Kennzeichen (obwohl ja vom Alter her zumindest die Zweitakter alle H-fähig sein müssten...?).


Posts: 13,692

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1,486

Saturday, February 2nd 2019, 5:49pm

Auch so gut wie verschwunden aus dem Straßenbild (oder ist das nur regional so?): Opel Senator B, hier mit der Top-Motorisierung 3.0 24V.



Hier muss man wahrscheinlich vom finanziellen Aspekt her die Zähne zusammenbeißen, bis endlich das H-Kennzeichen dran darf (oder ihn in der Garage einmotten).

Der bürgerliche Bruder Omega A steht hier auch noch ein paar Straßen weiter, aber der ist gefühlt nicht ganz so selten.

Posts: 2,370

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

1,487

Saturday, February 2nd 2019, 10:52pm

Hallo!

Der sieht auch noch ganz annehmbar aus. Ich habe letztes Jahr nach einem R6-Opel gesucht: Monza, Senator A & B, wie auch Omega A. Alles was ich mir angeschaut habe (darunter auch ein Omega 3000) war leider ungenügend. Ich hab's dann aufgegeben.

Die Topmotorisierung wäre beim Senator B aber der Irmscher 4.0 24V. Der wohl beste Motor für das Auto wäre aber der normale 3.0i mit 12 Ventilen, der noch ein CIH-Triebwerk ist. Die 24V-OHC sind leider nicht ganz unproblematisch.

Hier muss man wahrscheinlich vom finanziellen Aspekt her die Zähne zusammenbeißen, bis endlich das H-Kennzeichen dran darf (oder ihn in der Garage einmotten).

Naja, die hatten ja alle schon einen G-Kat und damit Euro 1. Einen Kaltlaufregler zum Nachrüsten auf Euro 2 gibt's bestimmt auch. Dann beläuft sich die Steuer auf etwa 200 EUR pro Jahr. Das ist günstiger als so mancher 2l Turbodiesel.
Grüße

Wayne

Posts: 13,692

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1,488

Saturday, February 2nd 2019, 11:00pm

Die Topmotorisierung wäre beim Senator B aber der Irmscher 4.0 24V.


Na ja, einigen wir uns auf "Top-Serienmotorisierung". Der Irmscher 4.0 ist ja eigentlich eher eine Tuning-Maßnahme, wenn auch vom Haustuner. :)

Posts: 2,328

Date of registration: Mar 21st 2005

Location: Rhein-Main Gebiet

Occupation: Rentenanwärter

  • Send private message

1,489

Sunday, February 3rd 2019, 12:00am

Das teuerste am B-Senator ist der Verbrauch. Wer mit einem Schnitt von 11-12 Liter Super auf 100 km leben kann, hat ein prima Auto. Ich habe einen bis 2011 täglich gefahren, bis auf die Verarbeitung war er meinem danach erworbenen 126er-Benz in jeder Hinsicht überlegen. Wenn halt nur der Rost nicht wäre, auch der von Timo abgelichtete hat schon die braune Pest an den hinteren Radläufen. Und wenn es da schon gammelt, ist das gar nicht gut.....

Gruß
Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

Posts: 13,692

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1,490

Sunday, February 3rd 2019, 12:10am

auch der von Timo abgelichtete hat schon die braune Pest an den hinteren Radläufen.


Hat er?







Einen dunklen Schatten sieht man da schon, aber ich hätte jetzt eher Spuren vom Schneematsch vermutet.

Wenn ich ihn noch mal sehe, gucke ich mal genauer hin.

Posts: 2,328

Date of registration: Mar 21st 2005

Location: Rhein-Main Gebiet

Occupation: Rentenanwärter

  • Send private message

1,491

Sunday, February 3rd 2019, 9:04am

Ich möchte ganz vorsichtig behaupten, dass da schon gespachtelt wurde, auf dem letzten Bild kann man das recht gut erkennen. Aber ansonsten steht der alte Rüsselsheimer anscheinend noch ganz proper da.

Gruß
Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

Posts: 2,370

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

1,492

Sunday, February 3rd 2019, 11:16am

Hallo!

Ja, für mich sieht sieht das auch so aus, als wäre da schon was gemacht und kommt auch schon wieder was durch.

Wer mit einem Schnitt von 11-12 Liter Super auf 100 km leben kann, hat ein prima Auto.

Wo liegst Du denn da mit Deinem 126er? Was hast Du da, einen 260er, Automatik oder Schalter? Ich habe drei Jahre einen 300SE gefahren (Automatik), da lag ich genau in dem Bereich. Mit meinem jetzigen 420 ist das nicht mehr möglich. Da sind 14-15 Liter normal.

Weil's gerade irgendwie zum Thema passt: Ein Artikel aus der aktuellen Wochenendausgabe unserer Tageszeitung:



"Vielleicht der letzte coole Opel". Diesen Titel haben ja schon einige Modelle bekommen.
Grüße

Wayne

Posts: 2,328

Date of registration: Mar 21st 2005

Location: Rhein-Main Gebiet

Occupation: Rentenanwärter

  • Send private message

1,493

Sunday, February 3rd 2019, 6:34pm

@Wayne,

mein 126er war ein 260 SE, BJ 1989 mit Automatik. Verbrauch war etwas höher als beim Senator, der Benz lag etwa bei 12 Liter im Alltag (Stadt und Landstraße).
Im Winter durften es auch mal 13-14 Literchen sein. Frustrierend war das Volltanken, zu meiner 126er-Zeit kostete der Liter Super um 1,55 Euro. Und wenn du dann 130 Euro für eine Füllung über die Theke schieben musst, macht das zumindest mir nicht wirklich Spaß. Der Tank war mit 90 Liter Volumen recht groß, wirklich große Reichweiten waren trotzdem nicht drin. Für ein Alltagsauto war er mir zu groß und zu durstig.

Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

Posts: 5,449

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

1,494

Monday, February 4th 2019, 4:21pm

Hallo!

Benzinverbrauch hin oder her.

So stilvoll in Urlaub fahren:



Da geraten die L/100km in den Hintergrund...

Gruß
Wolfgang

Posts: 1,317

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

1,495

Wednesday, February 6th 2019, 1:53pm

Hallo Wolfgang,

die Koffer sehen leider nicht so wertig aus wie das Auto, das passt nicht so ganz. Was ist das braune unten rechts, ein hölzerner Radmutternschlüssel ? :S
Edit: oder für den Kühlerverschlussdeckel (Stern) ?

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

Posts: 601

Date of registration: Jul 28th 2008

Location: NDH

  • Send private message

1,496

Wednesday, February 6th 2019, 1:59pm

tankstöpselöffner ;)
Das wahre Verbrechen verübt die volkstümliche Musik am Gehörgang der Menschheit.
( Benno Berghammer )

Posts: 5,449

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

1,497

Wednesday, February 6th 2019, 3:14pm

Hallo Tobias!

Die Koffer sind sicher Nachbauten des BAISCH-Koffersatzes, der für das 170SCA damals erhältich war.
Heute werden O.-Koffer in erstklassigen Zustand mit Gold aufgewogen. Irgendwo muß man ja "sparen",
wenn die Vollrestauration schon ordentlich zu Buche schlägt. Auch wenn, lt. Beschreibung das Ganze in
Polen vollzogen wurde. Dafür ist die Qualität m. E. ziemlich gut.

Der Holzschlüssel ist auch ein Nachbau. Das Orginal sieht z. B. so aus:



Es gab noch andere Ausführungen. Und natürlich andere Größen (300er, Vorkriegsmodelle).

Dieser, dem orginal Werkzeugsatz beiliegende Schlüssel, diente zum Lösen der heißen(!) Kühlerverschraubung.
Heute mehr zum Festknallen des Kühlersterns als Diebstahlschutz.
Wobei ich, damals (ab 1969) noch täglich mit 170ern unterwegs, es vorzog, zum Parken den Stern abzumontieren und
in den Wagen zu legen. Damit der Kühler nicht offen blieb, schraubte ich einen verchrohmten Blinddeckel drauf. Darum
ist mir in >20 jahren 170/220/300 nie ein Stern entwendet worden.

EDIT:
Die Kühlerverschraubung meines 170Da:



Noch in starrer Ausführung. Der starre Stern wurde m. W. ab dem 180er verboten.

Mein erster 170Da, nach der Instandsetzung und Neulackierung.





Richtig restauriert habe ich erst später ^^

Der Schlüssel paßt aber auch zum Lösen/Festziehen des einfachen Tankverschlusses ohne Schloß. Ebenfalls
gebraucht man ihn beim Diesel, wenn Öl nachgefüllt werden muß (Ventildeckel).

Gruß
Wolfgang

This post has been edited 1 times, last edit by "cisumgolana" (Feb 6th 2019, 7:29pm)


Posts: 1,317

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

1,498

Wednesday, February 6th 2019, 11:22pm

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für deine ausführlichen Erläuterungen und die Bilder. Heiße Kühlerverschraubung, genau das ging mir plötzlich durch den Kopf. Ich habe so einen Stern zum Schrauben mal in die Hand nehmen dürfen. Bei den Koffern missfallen mir hauptsächlich die Tragegriffe, die man eigentlich nicht so nennen kann und die 0815 Baumarkt Verschlussbeschläge.

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

Posts: 5,449

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

1,499

Thursday, February 7th 2019, 8:32am

Hallo Tobias!

Vielen Dank für die Blumen. Wenn du weitergehende Fragen zu 170 & Co. hast, einfach nachfragen.

Tja, die Verschlüsse...

Die Verschlüsse der orginal Baisch-Autokoffer sahen m. E. auch (mit Verlaub) billig aus.
Mit dem "Drumherum wird´s richtig teuer. Siehe z. B. diese Auktion :253243441376

Wenn Du nach "Baisch Autokoffer" gockelst, findest Du unter "Bilder" viele Variationen
von orginal Baisch-Koffern. Aber auch, mehr oder weniger gut, nachgemachte Autokoffer.
Auch Nahaufnahmen von Verschlüssen sind dort zu finden.

...und die Griffe...

Auch die Art Griffe, wie bei den von mir gezeigten Nachbauten, gab es von Baisch. Vielleicht
waren sie deshalb so "mickrig", weil die Koffer ja nur aus dem heimischen Domizil in den Koffer-
raum, und von dort in´s Hotel getragen werden mußten (und umgekehrt natürlich). Damit auf
Bahnreisen/Schiffsreisen ging wohl niemand damit. Dafür hatte dieses Klientel ganz bestimmt
darauf abgestimmte Reisekoffer.

Gruß
Wolfgang

This post has been edited 1 times, last edit by "cisumgolana" (Feb 7th 2019, 8:58am)


Posts: 1,317

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

1,500

Thursday, February 7th 2019, 11:51am

Hallo Wolfgang,

nochmals vielen Dank, dass die Griffe im Original auch so aussehen, habe ich nicht gewusst. Ich habe öfter mit Musikelektronik für die Bühne zu tun, da gibt es sehr schöne Griffe und Beschläge neu zu kaufen.

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio