You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

751

Wednesday, February 3rd 2016, 9:12pm

Den Eindruck, daß der Bestand hierzulande sehr stabil ist, habe ich auch bei dem hier:



So richtig häufig anzutreffen waren diese Dinger zu meinen Lebzeiten auf deutschen Straßen nie, aber sie wurden in den letzten 30 Jahren scheinbar auch kaum weniger.

Posts: 320

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

752

Thursday, February 4th 2016, 11:40am

gestern morgen gesehen:



Ich habe nicht geglaubt, dass von den Dingern noch ein einziger die Schrottpresse überlebt hat. An dem Auto ist noch das originale Nicht-EU-Kennzeichen dran, es sieht genauso verranzt aus wie das ganze Auto. Frage an die Auskenner - was ist das für ein Vehikel 8) ?

Gruß Frank

Posts: 2,396

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

753

Thursday, February 4th 2016, 12:23pm

Hallo Frank,

ich hätte jetzt gesagt Opel Corsa A, 4-türige Stufenhecklimosine in der Standartausstattung "Swing". Muss daher auch ein Modell ab 1987 gewesen sein.
Ist aber in der Tat selten, da die Stufenheckvarianten von Kompakt- und Kleinwagen in Deutschland wenig erfolg haben. Bei den osteuropäischen Nachbarn sind die viel beliebter und häufiger anzutreffen.


Daß es ausgerechnet die seltenere Schrägheck-Variante war, unterstreicht Franks These, daß die gängigsten Modelle häufig als erste verschwinden.


Ist komisch, aber wenn ich an einen Ascona C denke, habe ich immer die Schrägheckvariante im Sinn, da alle die ich kannte, die einen Ascona C gefahren haben, die Schrägheckvariante hatten.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

754

Thursday, February 4th 2016, 12:37pm

Ich tippe auch auf den Stufenheck-Corsa. Wenn ich mich richtig erinnere, hieß der laut Typenschild "Corsa TR", was gerne spöttisch in "Corsa Trabant" umgedeutet wurde. :)

Posts: 2,396

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

755

Thursday, February 4th 2016, 12:49pm

Ich tippe auch auf den Stufenheck-Corsa. Wenn ich mich richtig erinnere, hieß der laut Typenschild "Corsa TR", was gerne spöttisch in "Corsa Trabant" umgedeutet wurde. :)


[Klugscheißmodus] :D

Ja, der hieß urprünglich "TR" allerdings nur bis 1985. Die vier- bzw. fünftürigen Versionen des Corsa A wurden erst 1985 eingeführt. Ich weiß nicht, ob es eine Überschneidungszeit gab die einen viertürigen "TR" erlauben würde, aber normalerweise ist ein "TR" daher immer nur ein Zweitürer.

[/Klugscheißmodus]
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

756

Thursday, February 4th 2016, 12:50pm

Stimmt - jetzt, wo Du es sagst. Vor unserem Haus stand damals immer einer mit dem "TR"-Schild am Heck, aber der war definitiv zweitürig.

Posts: 320

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

757

Thursday, February 4th 2016, 2:32pm

ist ein Corsa TR, wenn ich ihn nochmal sehen sollte, mache ich noch ein paar Fotos.

Gruß Frank

Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

758

Saturday, March 5th 2016, 12:19am







Ältere Fotos von meinem ehemaligen Wohnort. Wer erkennt die Modelle?

This post has been edited 2 times, last edit by "timo" (Mar 5th 2016, 12:35am)


Posts: 849

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

759

Saturday, March 5th 2016, 10:06am

Kurz zurück zum Verkaufsschlager Kapitän P 2,6: Dieser hat sich während seiner Produktionszeit zwischen 1959 und 1963 deutlich besser verkauft als ein vergleichbarer Mercedes.
Der Hauptgrund dafür war, dass Opel für weniger Geld ein Auto mit 400 Kubik grösserem Motor anbot als das direkte Konkurrenzmodell Mercedes 220. Beides feine Sechszylinder. Der Daimler hatte imho 95 PS, der Opel 90. Aber der größere Hubraum machte den Opel spürbar dynamischer im Anzug, vom Platzangebot waren beide etwa gleich. Und auch die Optik war bei beiden flossig ähnlich. Der Opel vielleicht etwas amerikanischer als der Daimler. Zudem konnte Opel, was die Zuverlässigkeit des Fahrzeuges anging, damals noch völlig auf gleicher Augenhöhe mit Mercedes mithalten.
Das hat sich dann gegen Ende der 70er Jahre leider geändert. Mit den Modellen Kadett-D, Ascona-C und Omega-A begann Opel einen qualitativen Abstieg sondergleichen.

Posts: 498

Date of registration: Oct 14th 2006

Location: Wien

  • Send private message

760

Saturday, March 5th 2016, 12:52pm

Ich versuchs mal:

das mittlere Bild zeigt wohl einen Dodge Avenger, eine selten häßliche Karre.
Im untere Bild ist ein Buick Park Avenue zu sehen Bj ca 1990.
Der Wagen im ersten Bild ist mir unbekannt, die unpassenden Felgen geben auch keinen wertvollen Hinweis, jedenfalls einer dieser Brot und Butter Strassenkreuzer der späten 60er Jahre mit V8 und blattgefederter Hinterachse, wie sie damals fast alle Amischlitten hatten.
Viele Grüße
Lukas

Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

761

Saturday, March 5th 2016, 6:18pm

Jetzt musste ich selber gucken, was ich mir damals dazu aufgeschrieben hatte, US-Autos sind so gar nicht mein Spezialgebiet.

das mittlere Bild zeigt wohl einen Dodge Avenger, eine selten häßliche Karre.


Was die Hässlichkeit angeht, stimme ich Dir zu. Der wird dem Fiat Multipla in Sachen Design-Unfall-Thron sehr gefährlich. :D

Allerdings steht in meinen Aufzeichnungen "Chrysler 300".

Quoted

Im untere Bild ist ein Buick Park Avenue zu sehen Bj ca 1990.


Buick passt, aber ich hatte mir "Le Sabre" aufgeschrieben. Der gefällt mir übrigens vergleichsweise gut.

Quoted

Der Wagen im ersten Bild ist mir unbekannt, die unpassenden Felgen geben auch keinen wertvollen Hinweis, jedenfalls einer dieser Brot und Butter Strassenkreuzer der späten 60er Jahre mit V8 und blattgefederter Hinterachse, wie sie damals fast alle Amischlitten hatten.


Kleiner Tipp: Die Firma, die dieses Auto als Werbeträger benutzt, könnte ein Hinweis auf das Modell sein. :)

Posts: 2,396

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

762

Monday, March 7th 2016, 7:59am

Hallo,

das letzte Auto ist ein Pontiac Star Chief Executive von 1965 oder 66. Allerdings kann ich Niederquerschnittsreifen mit riesigen Felgen an Klassikern aller Art überhaupt nicht ab.

Auch der abgebildete Chrysler 300 ist ja stark verschlimmbessert, mit anderen Stoßstangen, Schwellern, Felgen und Lackierung. In Serienzustand find ich den aber gar nicht so schlecht:



Der stammt auch aus der DaimlerChrysler-Zeit und hat daher auch einige Mercedes-Benz Komponenten verbaut u.a der 3l Diesel (OM642).

Der Buick Le Sabre sieht dem von Lukas genannten Park Avenue sehr ähnlich, ist aber etwas darunter angeordnet. Beide dieser Generation vereinen quer eingebaute V6-Motoren mit Frontantrieb. Hier ein Park Avenue zum Vergleich:

Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

763

Wednesday, March 9th 2016, 10:53am

das letzte Auto ist ein Pontiac Star Chief Executive von 1965 oder 66.


Genau, Star Chief! Daher auch der Hinweis auf den Werbeaufdruck von "Star Chief Diner". :)

Vorhin sprang mir noch ein ausgestorben geglaubtes Exemplar vor die Linse: Ein Alfasud!



(Für das Gegenlicht kann ich nichts - Foto von der anderen Seite ging nicht, weil da ein Strauch war.)

Ich dachte, die seien vor 25 Jahren schon alle weggerostet.

So schlecht es dem Hörensagen nach um die Qualität bestellt war: Das Design finde ich sensationell und angesichts des Alters (Vorstellung: 1972!) unglaublich innovativ.

Posts: 651

Date of registration: May 14th 2009

Location: Rennerod

  • Send private message

764

Wednesday, March 9th 2016, 7:05pm

Ist ein Alfasud TI, mit 5 Gang Getriebe. mit 1500 ccm.
Erkennbar an der 2türigen Ausführung und denDoppelstreifen an der C-Säule.

Dann gabs noch den Corsa mit 7 oder 8 Zoll breiten Rädern und Kotflügelverbreiterungen.

Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

765

Friday, March 11th 2016, 8:35pm

Ja, und was ist das für ein seltsames Gefährt? ?(




Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

766

Sunday, March 13th 2016, 7:08pm

Ja, und was ist das für ein seltsames Gefährt? ?(


Gerade bin ich noch mal dran vorbeigefahren und habe festgestellt, daß die Marke (wenn auch gut versteckt) draufsteht. Das Modell ließ sich dann mit Google herausfinden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Plymouth_Prowler

Posts: 2,396

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

767

Monday, March 14th 2016, 8:12am

Hallo Timo,

die Besonderheit an dem Wagen ist, dass es sich dabei um den letzten Plymouth handelt, bevor die Marke von Chrysler begraben wurde. Ein Prowler wurde auch im wahrsten Sinne des Wortes begraben, denn die Stadt Tulsa (Oklahoma) hat zur Feier ihres Stadtjubiläums 1998 einen in einer Zeitkapsel vergraben. Das ging darauf zurück, dass in der gleichen Stadt zur Feier des Bundesstaatsjubiläums bereits 1957 ein Plymouth vergraben wurde. Man wollte daher wieder einen Plymouth verwenden, die Automarke hatte aber 1998 nur noch zwei Modelle, den Prowler und den Neon (bei uns als Chrysler/Dodge Neon bekannt). Man entschied sich für das sportlichere Modell. Er wird 2048 wieder ausgegraben.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

768

Thursday, March 24th 2016, 10:37pm

Ein selten gewordener Münchener aus Hamburg in Düsseldorf, BMW 02:




Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

769

Saturday, March 26th 2016, 8:32pm

"Auto" ist ja ein dehnbarer Begriff. Was sind das denn für lustige Gefährte?




Posts: 447

Date of registration: Apr 3rd 2006

Location: Oberfranken

  • Send private message

770

Saturday, March 26th 2016, 9:11pm

Das sind Mini-Hotrods! Damit werden Stadtrundfahrten durchgeführt. Infos:

https://www.youtube.com/watch?v=K-zFpuDmNiQ

Und hier:

http://www.hotrod-citytour-hamburg.com/s…g/starthamburg/

Gruß
Jochen

Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

771

Saturday, March 26th 2016, 9:14pm

Dankeschön! :)

Schade, ich pass' da wohl nicht rein. So eine Runde würde ich ja gerne mal drehen.

Posts: 320

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

772

Friday, April 1st 2016, 10:29am

was ich Euch nicht vorenthalten will:

http://www.w123-forum.net/phorum/read.php?1,1540472,page=1

Gesehen auf der Retro Classics 2016 - und der Wagen wurde verkauft !?! ;( . Langsam wirds Zeit, dass mein 280TE wieder auf die Strasse kommt :D . Das mit dem angeblichen Concours Zustand war übrigens hauptsächlich das Produkt einer intensiven Aufbereitung, perfekt war der Wagen nicht.

Gruß Frank

This post has been edited 1 times, last edit by "nick_riviera" (Apr 1st 2016, 10:31am)


Posts: 849

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

773

Friday, April 1st 2016, 5:44pm

Der Wagen wurde verkauft? Sicher?
Dann müsste wirklich ein sehr Dummer morgens aufgestanden sein... :D
Glückwunsch an den Verkäufer... :thumbup:

Selbst ein 123er T-Modell in superperfektem Zustand dürfte nicht mehr als hoch vierstellig Wert sein.
Strich Achter gehen in superrestauriertem Zustand zuweilen für 12-14.000 weg. Ansonsten zwischen vier und acht. Allerdings eher nicht wirklich superperfekt... 8)

Eine professionelle Aufbereitung lohnt sich im Grunde immer, da der erste Eindruck immer der Wichtigste ist und ein glänzender Lack und ein sauberes Interieur sind schon mehr als die halbe Miete...

Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

774

Friday, April 1st 2016, 7:07pm

Dann müsste wirklich ein sehr Dummer morgens aufgestanden sein... :D


Wenn in Zukunft noch mehr Dumme aufstehen, könnte man langsam anfangen, die Exemplare aus dem Nahen Osten zurückzuholen, die in den letzten 20 Jahren ausgeschifft wurden. :D

Posts: 651

Date of registration: May 14th 2009

Location: Rennerod

  • Send private message

775

Friday, April 1st 2016, 9:06pm

Dann müsste wirklich ein sehr Dummer morgens aufgestanden sein... :D


Wenn in Zukunft noch mehr Dumme aufstehen, könnte man langsam anfangen, die Exemplare aus dem Nahen Osten zurückzuholen, die in den letzten 20 Jahren ausgeschifft wurden. :D

Da kann man auch das Bombenwetter geniessen.... :D

Posts: 320

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

776

Saturday, April 2nd 2016, 1:20pm

entscheidend an diesen superteuren Youngtimern direkt von Mercedes ist etwas, was ich gerne als "Panoptikumsfaktor" bezeichne. Der gelbe Kombi kommt z.B. aus dem Fundus des Mercedes Banz Museums, ist unrestauriert, völlig original im Auslieferungszustand, und hat erst gut 40tkm auf dem Tacho. Gerne werden auch Autos angeboten, in denen als Erstbesitzer irgendein Prominenter in die Sitze gepupst hat, usw. . Mit solchen "Leuchtturmaktionen" erreicht Daimler Benz aber, dass das gesamte Preisniveau nach oben getrieben wird - denn wenn so ein Auto für über 50000 Euro verkaufbar ist, dann kriegt man auch den weniger guten Wagen für 25000 Euro weg, der vorher vielleicht 8000 Euro wert war. Und Autos, die viel wert sind, werden auch aufwändiger instandgehalten, was dann hintenrum die Einnahmen des Mercedes Classic Centers sichert.

Der positive Nebeneffekt, wenn solche Autos teuer werden, ist, dass es irgendwann auch wieder Teile gibt - besonders beim W123-T-Modell ist die Versorgung mittlerweile ein großes Trauerspiel.

Der /8 hat das große Problem, dass die Instandsetzung der Karosserie einen Aufwand erfordert, der auch vom Rolls Royce nicht getoppt wird, man am Ende aber ein Brot- und Butter-Auto hat, dessen Wert in keiner Relation zum Restaurierungsaufwand steht. Deshalb gibt es vom /8 so viele halbherzig zusammengeschusterte Karren, und nur noch ganz wenige Exemplare, die im guten Originalzustand überlebt haben. Der /8 hat bis heute nicht das Image des Freak-Mobils verloren - die, die bei uns mit einem /8 rumfahren, sind meist so Alt-Hippies, die noch parallel ihren Düsseldorfer Transporter mit WoMo-Ausbau im Hof stehen haben, und denen es egal ist, wenn neben dem Atomkraft nein danke Aufkleber Abgase aus dem Auto quellen, die die ganze Stadt einnebeln.

Das mit dem Rückholen aus dem nahen Osten bringt übrigens überhaupt nichts - Technik und Karosse würde man vielleicht noch in den Griff kriegen, aber gute Innenausstattungs- und Zierteile für den W123 sind quasi nicht mehr zu bekommen.

Gruß Frank

This post has been edited 2 times, last edit by "nick_riviera" (Apr 2nd 2016, 1:24pm)


Posts: 849

Date of registration: Nov 22nd 2005

  • Send private message

777

Saturday, April 2nd 2016, 9:53pm

Ich möchte nur einen medizinischen Aspekt einbringen:
Das, was "die ganze Stadt einnebelt", ist grober Dieselruß.
Dieses Zeug ist nicht lungengängig, wird ergo wieder ausgehustet, bzw. durch die Ziliarhärchen entfernt.
Durch die "tollen" Oxikats für Diesel wird das Zeugs hingegen so fein zerteilt, dass es dadurch erst lungengängig wird.
Man siehts zwar nicht mehr, aber es ist ungleich gefährlicher.
Lieber hinter nem katlosen /8 Diesel hergefahren, als hinter einem aktuellen Dieselmodell.
Bisschen denken beim schenken... 8)

Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

778

Sunday, April 3rd 2016, 12:12am

Und was haben wir hier?


Posts: 651

Date of registration: May 14th 2009

Location: Rennerod

  • Send private message

779

Sunday, April 3rd 2016, 9:35am

kennt jeder

Lancia Fulvia

Posts: 13,755

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

780

Sunday, April 3rd 2016, 2:29pm

Ich merke schon, mit den Italienern kennst Du Dich aus. :)

Ich hätte ihn nicht benennen können.