Sie sind nicht angemeldet.

hanns-d.pizonka

unregistriert

1

Montag, 15. Juni 2009, 12:39

Hallo Ihr Liebhaber seltener Autos,

man fährt und läuft so durch die Gegend, um für die studierende Tochter und oder den Sohn ein Auto zu suchen und vielleicht zu finden; vielleicht auch ein neues Altes Auto für einen selbst, weil die "Halbwertzeit" für das im Jetzt auf Deutschlands Strassen zu fahrenden Vehikel zum letzten Tag dieses Jahres das Ende erreicht hat. Die Städte Köln und Hannover und andere haben jetzt schon Teile ihrer Stadt für den "Zutritt", pardon die Zufahrt gesperrt. Heute ein beliebstes Thema in Diskussionen über Sinn und Unsinn von "Verkehrt-Umwelt-Planern", da ja der Welt grösste Umweltverschmutzer ganz im Westen und ganz im Osten zu finden sind, und wir in Europa uns mit Plaketten an den vierädrigen Fortbewegunsmitteln schmücken, die dann eine freundliche grüne Farbe schmückt.

Langer Schreibe kurzweiliger Sinn, da parkt doch auf der Suche am Sonntag auf der Seite gegenüber unserem Plaketten-"ROT" gekennzeichneten mittlerweile achtzehnjährigen Vehikel ein kleines längliches sehr flott aussehendes zweisitziges "Autochen". Man kann ja nicht alles und jedes Fahrzeug kennen, das für den Transport von gerade mal zwei Personen geeinget erschient, hier mit diesem Vehikel vielleicht ein Ding der Unmöglichkeit einen Kasten vom Bölkstoff zu befördern, oder verbirgt irgendwo noch ein Loch?

Da ich mich nie ausser Haus begebe, ohne ein fotografisches Aufzeichnungsgerät als Umhängsel mitzunehmen, war der Zugriff darauf trotz sonntäglichem Regen einfach unabdingbar: aber sehet und staunet selbst. Mit etwas Sucherei im Netz war die Geschichte am heimischen Computer mit einigen Antworten und dem Lebensweg dieser Gefährte in Erfahrung gebracht.

Es sei nur verraten, in den Niederlanden werden zur Zeit davon etliche gebrauchte Exemplare zum Preise um die vierzehntausend Euros angeboten. Ein ähnliches Teil, das in England geboren und erdacht wurde, basiert auf demselben "schaukelstuhl" und wurde um ein Bein amputiert und bekam einen Motorradmotor. Das heisst dann LOMAX und ist bei uns fast genaus so selten wie unser jetziges Fortbewegungs mittel.

Auflösung gewünscht???

Mit vielen lieben Grüssen
H A N N S -D.

edit wie immer, SCHREIBfehler beseitigt

Beiträge: 5 364

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Juni 2009, 13:53

Hallo Hanns-D.,

...also wenn Du mit o.g. Fahrzeug, das ich übrigens recht ansprechend
finde, den Namen "Lomax" in Zusammenhang bringst, dann
kann das abgebildete Vehikel eigentlich nur auf 2CV-Basis (= "Ente")
daherkommen. Ich tippe dann mal frech auf "Burton".

Gruss

Peter

PS: ...der dreirädrige Lomax hatte, wie Du schon anmerkst, den
2CV-Antrieb oder in einer "Kraftmeier"-Version, den V-Motor der
Moto-Guzzi.
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

3

Montag, 15. Juni 2009, 13:54

Zitat

hanns-d.pizonka postete
...Auflösung gewünscht???...

Hättest Du nicht die Modellbezeichnung in den Dateinamen einfließen lassen, wäre es schwer gewesen.

Der Grund für die Erfindung des Lomax (und ähnlicher Dreiradbausätze auf der britischen Insel) ist die Tatsache, dass die Steuer dann geringer ist oder ganz wegfällt.
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

Beiträge: 5 364

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Juni 2009, 14:00

@Frank,

...ha! Das mit dem Filenamen habe ich ja jetzt erst gesehen.
(Auf die Auflösung bin ich gar nicht gekommen... ...oftmals
liegen die Lösungen so nah...) Aber mir fiel des Rätsels Lösung
schon allein deshalb leicht, weil ein Kollege von mir zur Zeit eine
2CV restauriert und ich mich, dadurch animiert, vor geraumer Zeit ein
bischen mit Lomax & Co. auseinander gesetzt habe.

Gruss
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

5

Montag, 15. Juni 2009, 14:21

Ui... DAS ist eine Ente?
Sieht eher wie ein Luxus Oldtimer aus.

6

Montag, 15. Juni 2009, 16:37

´
Auch an den Radkappen kann man erkennen, dass Citroen drin steckt.
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

hanns-d.pizonka

unregistriert

7

Mittwoch, 17. Juni 2009, 21:36

Da ich nie ohne Fotoapparat, ob heute digitalen oder in den letzten vierzig Jahren vor 1998 mit einer analogen Kamera, unterwegs bin, da sammelt sich einiges an Fotos an. Bei der Durchsicht von Teilen meiner Fotosammlung fällt mir dieses Bild hier auf. Liegt etwa so um die fünf bis sechs Jahre zurück; dieses Auto ist mir leider nie wieder vor die "Linse" gekommen.

Diesmal kein Hinweis in der Dateibezeichnung, keine Radkappen, nichts was auf den ersten Blick einen Hinweis erlaubt. Es ist ein komplettes Kunststoffauto, die mag ich ganz besonders, kein Rost von aussen erkennbar. Wenn das Chassis komplettt verzinkt ist, dann könnte er oder es ewig leben, wenn der Motor und andere Verschleissteile nicht dem Leben durch die fehlende Beschaffbarkeit ein Ende setzen.



Viel Spass beim Raten.
H A N N S -D.

8

Mittwoch, 17. Juni 2009, 21:41

Hallo Hanns,

nur einmal drübergeschaut. Ich kann völlig falsch liegen, dann bitte korrigieren. Ich nehme von der Blende hinter der Säule und von den Rückleuchten an, dass es sich um irgendetwas in Richtung Opel handeln könne. Aber soweit reicht mein Autowissen auch nicht und wir warten mal auf kompetentere Antworten.

Nicht hauen, wenn ich völlig falsch liege. ;)

Gruß Jens

Beiträge: 1 332

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

Wohnort: Remscheid

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. Juni 2009, 22:12

Das ist ein Kitcar Ferrari 308 GTB.

Den gibts von verschiedenen Herstellern mit unterschiedlichen Chassis.
Eine F40 Replika sieht man bei uns gelegentlich auf Nissan Silvia-Basis.


Bert
Bert

Beiträge: 5 364

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 17. Juni 2009, 22:59

Hallo,

...wobei die Felgen und die Auspuffanlage verdammt nah
am Original sind.

Guckst Du hier: http://www.ssip.net/upload/ferrari-308-gtb-back-1_102.jpg

und da

http://www.justinssite.com/images/ferrari-308gts.jpg

edit: ...wenn´s ein Kit-Car ist, das dem klass. Vorbild folgt, welcher
(Mittel)-Motor tickt dann im Innern? Matra-Simca Bagheera oder
Toyota MR2?

Gruss

Peter
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

hanns-d.pizonka

unregistriert

11

Mittwoch, 17. Juni 2009, 23:25

Hallo Peter,

leider, leider habe ich mich zwar druntergelegt, aber kein Foto gemacht. Schade, kommt nicht (??) wieder. Auflösung kommt.

H A N N S -D.

hanns-d.pizonka

unregistriert

12

Mittwoch, 17. Juni 2009, 23:30

Hallo Jens,

Du liegst leider falsch.

H A N N S -D.

P.S.
Die Auflösung wird auf meiner OPERA-Seite erscheinen???

Beiträge: 645

Registrierungsdatum: 14. Mai 2009

Wohnort: Rennerod

  • Nachricht senden

13

Montag, 29. Juni 2009, 14:54

dürfte ein
Kitcar auf Pontiac Fiero sein.
gruss hardy

hanns-d.pizonka

unregistriert

14

Montag, 29. Juni 2009, 18:27

NEIN!
Ist Europa
gruss hd

15

Montag, 29. Juni 2009, 22:52

Hallo,

sach' bloß, es ist auf Käferchassis... Radstand könnte hinkommen, und gegen einen Heckmotor/Heckantrieb spricht eigentlich auch nichts, schon gar nicht die Auspuffanlage.

Greetz
Frank

Beiträge: 5 364

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

16

Montag, 29. Juni 2009, 23:18

Zitat

frank1961 postete
Hallo,

sach' bloß, es ist auf Käferchassis......
...oder mit dem Flachgebläse a la VW 412 / Porsche 914 (sogen. "Volksporsche").

Das würde auch passen...

Gruss

Peter
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

hanns-d.pizonka

unregistriert

17

Montag, 29. Juni 2009, 23:31

Hallo,

wie sagte doch Peter Frankenfeld früher ...
ich weiss es heute nicht mehr, aber Du hast Recht, es war und ist eine Kunststoff-Karosse auf einem Käfer-Chassis. Eine Ferrari-GT40-Nachbildung, in meinen Augen besser und vollkommener in der Formgebung der Rundungen als das Original. Leider hatte ich damals keine Gelegenheit, mich unter das "Auto" zu legen um Fotos von der Unterseite zu machen.

Da ich heute (unter anderem) immer eine Nikon D40 (mit Handgriff, ohne unbrauchbar) mit habe, ist das kein Problem mehr - Blitzlicht aufgeklappt und bis fünf oder zehn gezählt. Was nichts wird, landet im digitalen Abfallkorb und ist auf ewig wieder weg.

Hier noch ein Beispiel vom SMART (FourFour) und Hochreissen der Kamera (hier eine Fuji S9600) und Draufdrücken. Alles Plastik, oder täusche ich mich da.

Abendliche Grüsse aus Essen
H A N N S -D.

Foto kommt

Beiträge: 2 216

Registrierungsdatum: 21. März 2005

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Beruf: Rentenanwärter

  • Nachricht senden

18

Montag, 29. Juni 2009, 23:32

Also schön, wenn es keiner weiß (oder sich keiner traut):

Es ist ein Amalfi 2000, Baujahr 1976. 2-Liter-Vierzylinder-Reihenmotor, 107 PS, 2 Solex 35 DIDTA-Registervergaser. Durch ein sehr kurz übersetztes 4-Gang-Getriebe recht ordentliche Beschleunigung, jedoch keine sehr hohe Endgeschwindigkeit (166 km/h).

Wurde nicht allzu oft gebaut (genaue Stückzahl weiss ich nicht, lässt sich aber sicher er"googeln").

Ich zog seinerzeit das D-Rekord-Coupe (ebenfalls mit 2-Liter-Maschine) vor. Schöner und vor allem besser.

Na, ist das was ?

Gruß
Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

19

Montag, 29. Juni 2009, 23:42

Uuuups,
war der "Amalfi" nicht das Fahrzeug aus irgendso einer Fernsehserie (aus den 70ern), das sich ein Normalbürger kaufte und damit furchtbar auf die Nase fiel?
Ich glaub', ich hab' es: "PS" von Robert Stromberger hieß die Serie... kann das sein?
F.

20

Montag, 29. Juni 2009, 23:49

"Es ist ein Amalfi 2000, Baujahr 1976. 2-Liter-Vierzylinder-Reihenmotor, 107 PS, 2 Solex 35 DIDTA-Registervergaser. Durch ein sehr kurz übersetztes 4-Gang-Getriebe recht ordentliche Beschleunigung, jedoch keine sehr hohe Endgeschwindigkeit (166 km/h)."

Hab' ich Dich ;-))!
Fiat 132... das war - denke ich - die Basis für den Amalfi.. inclusive diverser Karrosserie- und Stylingteile von noch ein paar anderen Autos, u.a. von dem von mir geliebten (und lange gefahrenen) BMW 2002. Richtig?

F.

hanns-d.pizonka

unregistriert

21

Dienstag, 30. Juni 2009, 00:40

Hallo Frank1961 und alle,
PARDON, ich schlafe schon;
hier beide zusammen, der Grüne als Replica (auf VW-Chassis) und rechts das
FERRARI-ORIGINAL.

Es ist natürlich ein Ferrari 328 GTB
Nochmal: ein 328GTB

H A N N S -D.

Von dem AMALFI würde ich gern ein Bild sehen.

22

Dienstag, 30. Juni 2009, 10:17

´
Gibt es heute eigentlich noch solche Sonderkarosserien? Der VW und die Ente waren vermutlich der letzte Großserienwagen mit richtigem Rahmen, auf den man eine andere Karosserie setzen konnte.

Davon ab finde ich solche Stützen für das Ego reichlich überflüssig, die Fahrer solcher Autos tragen vermutlich auch eine Messing- Rolex aus mit Straßsteinchen aus chinesischer Fertigung.
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

hanns-d.pizonka

unregistriert

23

Dienstag, 30. Juni 2009, 11:16

Hallo Frank und alle Liebhaber von seltenen Autos,

Da muss man schon mal wieder über den grossen "Teich" springen in "God`s own country" und hier findet man alles, was bei uns noch einer von uns gesehen hat; schaut hier rein und seht euch die Preise an
http://www.erareplicas.com/gt/gt.htm
und hier
http://www.lonestarclassics.com/
http://www.kitcarmag.com/techarticles/0809kc_rcr40_mk1_chassis_tuning_2/index.html
und... und...

In den USA gibt es natürlich Ford ohne Ende; da könnte ich dutzende von links anführen...
Selber suchen und finden macht Freude.
Übrigens fahre ich nach wie vor mein Lieblings- und Haupt-Auto aus Frankreich. Ich denke gegen Jahresende werde ich den dritten ESPACE PHASE II erwerben; alles Plastik und verzinkter Grundrahmen. Ein Bastel-Auto mit allen Fehlern die üblich sind, aber keine defekten Motoren und keine zerbröselnden Getriebe.

Viele Grüsse
H A N N S -D.

Jürgen Heiliger

unregistriert

24

Dienstag, 30. Juni 2009, 11:31

Hallo Jungs,

für die Liebhaber alter Autos nur zu empfehlen....
17. - 19. Juli 2009
Rheinbach-Classics

Und als Appetithapen ein Rückblick auf das vergangene Jahr......
http://www.rheinbach-classics.com/medienecho/pdf/2008/rundschau/07.22.pdf

oder jede Menge Bilder aus dem vergangenen Jahr....

http://new-hifi-classic.de/Gallery/thumbnails.php?album=479

hanns-d.pizonka

unregistriert

25

Dienstag, 30. Juni 2009, 12:36

Hallo Jürgen,

danke, oh danke für den Blick in die Veranstaltung vom letzten Jahr. Da können einige von uns sagen "das habe ich ja noch nie gesehen", das SIMSON DUO hier im Bild

und hier die Hintergrundinformation
http://www.ddrmoped.de/typ/simson/duo/wissenswertes

Gruss an Alle
H A N N S -D.

26

Dienstag, 30. Juni 2009, 13:33

Zitat

frank1961 postete
war der "Amalfi" nicht das Fahrzeug aus irgendso einer Fernsehserie (aus den 70ern), das sich ein Normalbürger kaufte und damit furchtbar auf die Nase fiel?
Ich glaub', ich hab' es: "PS" von Robert Stromberger hieß die Serie... kann das sein?
Ja, an diese Sendung erinnere ich mich auch. Nach einer ersten Staffel von vier Folgen gab es sogar eine Fortsetzung, nicht wahr?

Für mich sah der Amalfi allerdings eher dem damaligen Passat ähnlich.

Gruss
TSf

Beiträge: 5 364

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 30. Juni 2009, 13:54

Zitat

Frank postete
´
Gibt es heute eigentlich noch solche Sonderkarosserien? ...
Hallo,

einige der populärsten (immer noch erhältlichen) Kit-Cars sind unter
anderem:

die Cobra-Repliken von MM

die Lotus-S7 Nachfolger von Caterham (GB) und Donkervoort (NL)

die S7-ähnlichen "Gewächse" von Dutton

Da die meisten zeitgenössischen Fahrzeugkonstruktionen auf selbsttragenden
Karosserien beruhen, ist´s da, wie Du schon sagst, schwierig (bzw. unmöglich) mit dem "Aufpflanzen" einer Aussenhaut.

Es gibt aber sicher noch einige (wenige) Kleinserienhersteller, die das
Konzept des "rollfähigen Chassis" verfolgen: so z.B. Lotus und
Morgan. Wobei letzterem (im Modell +4) noch immer einige Holzteile innewohnen.

Gruss

Peter
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

28

Dienstag, 30. Juni 2009, 13:55

Moin.

Hieß das nicht sogar "PS-Brodzinski"? Meine auch, daß es ca. 4-5 Staffeln gab á 4 Folgen?

Warte ewig darauf, daß das mal wiederholt wird.
Genauso wie "Feuerreiter".

Viele Grüße, Arnulf.

Jürgen Heiliger

unregistriert

29

Dienstag, 30. Juni 2009, 17:01

Zitat

hanns-d.pizonka postete
Hallo Jürgen,

danke, oh danke für den Blick in die Veranstaltung vom letzten Jahr. ......

Gruss an Alle
H A N N S -D.
Hallo Hans,

ich wollt etwas Werbung machen für eine Veranstaltung, die es meiner Meinung nach verdient hat.
Also Jungs kommt vorbei und schau es Euch an in diesem Jahr....

Hier noch ein Bild eines ganz seltenen Gefährts...

Da an diesem Tage schon beide 1 GB CF-Cards schon voll waren musste die Video-Knipse, aus dessen Film dieses Bild stammt, herhalten...

der grüne Links ist gemeint.....

und hier einmal aus den Welten des www.

Beiträge: 645

Registrierungsdatum: 14. Mai 2009

Wohnort: Rennerod

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 30. Juni 2009, 17:20

FULDAMOBIL?