You are not logged in.

  • "timo" started this thread

Posts: 13,616

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1

Saturday, July 20th 2019, 9:57pm

Küchen-Armatur

Hallo,

wenn ich mich richtig erinnere, kennen sich hier einige Benutzer (von Berufs wegen, oder auch einfach so) mit Wasser-Armaturen aus.

Vor ein paar Jahren fingen seltsamerweise alle drei Wasserhähne (Küche, Spülbecken im Bad und Wanne) in meiner Wohnung ziemlich zeitgleich an zu tropfen. Das betraf jeweils nur den Heißwasserhahn.

Die beiden Hähne im Bad sind zum Glück Mietsache, so daß ein Anruf bei meinem damaligen Vermieter reichte, damit der Klempner ausrückte. Der tauschte allerdings nicht nur (wie ich erwartet hätte) die Dichtungen, sondern jeweils die gesamte Armatur. Begründung: Die Armaturen seien alt (was stimmte - ich denke, es war noch die Erstausstattung des Hauses, und das ist von 1978 ), und wenn er nur die Dichtung tauschen würde, hätte ich mit Sicherheit wenig später wieder Probleme.

Blieb also der Wasserhahn in der Küche. Der gehört mir, folglich bin ich auch für die Instandhaltung verantwortlich (es handelt sich um eine Zwei-Knopf-Armatur, Hersteller ist m.W "Kirchhoff", die bei mir mit Unterbrechungen seit 25 Jahren in verschiedenen Wohnungen im Einsatz war). Da es ja für so ziemlich alles auf Youtube irgendwelche Anleitungs-Videos gibt, suchte ich mir flugs eins für den Dichtungswechsel und machte mich an's Werk. Weit kam ich allerdings nicht. Den Drehknöpfe habe ich noch abgekriegt, aber das Ventil darunter nicht mehr. Dazu sei gesagt: Ich habe es probiert, während der Wasserhahn eingebaut war. Der ist durch meine Spüle geführt, und die ist ein instabiles Dünnblechteil. Wenn ich also brutal mit dem Schraubenschlüssel losgelegt hätte, hätte die Spüle das vermutlich nicht überlebt.

Nun kommt der peinliche Teil der Geschichte: Es folgte meine Kapitulation ("Mache ich irgendwann mal in Ruhe"), und dann... nichts mehr. Das war vor drei Jahren. Seitdem kriege ich immer unter die Spüle und drehe den Haupthahn auf und zu, damit es nicht tropft. :rolleyes:

Nun habe ich gerade beim Abendeinkauf bei Aldi festgestellt, daß dort noch einige Exemplare der "Einhand-Spültischarmatur" hier im Aktions-Korb liegen.

Ich schicke aufgrund früherer Erfahrungen mit der Erwähnung von Discounter-Produkten vorweg, daß mir bewusst ist, daß einige Benutzer hier dieses Produkt für unbrauchbar und für den Gegenwert völlig überteuert halten, daß es ihrer Ansicht nach mit Glück die Garantiezeit überdauern wird und man, wenn man nur etwas sucht, für den gleichen Preis ein gebrauchtes Markenprodukt finden kann, das noch hundert Jahre hält. Weil ich aber gleichermaßen bequem wie unbelehrbar bin, überlege ich ernsthaft, mir dieses Ding zu kaufen (wenn am Montag noch welche da sind). Insofern: Lasst mich bitte in mein Unheil laufen. :)

Was mich jetzt allerdings beschäftigt:

- Stimmt die Aussage oben erwähnte des Klempners, daß ein Komplett-Austausch einer älteren Armatur generell sinnvoller ist als der bloße Austausch der Dichtung, oder sollte ich mir einfach mal die Mühe machen, die alte Armatur auszubauen und die Dichtung zu wechseln (oder wechseln zu lassen)?

- Kann man ohne Probleme Armatur A (Zweiknopf) gegen Armatur B (Einhebel) tauschen? Sind die notwendigen Löcher genormt, oder könnte das vorhandene zu groß oder zu klein sein?

Danke und viele Grüße,
Timo

Posts: 934

Date of registration: Sep 9th 2006

Location: Erkelenz

Occupation: Beamter

  • Send private message

2

Sunday, July 21st 2019, 7:20am

Aus meiner Erfahrung von über 70 aufgebauten Küchen: Tausche sie aus, dann hast Du Ruhe. Und 2.: ja, sind genormt. Wenn Du einen 5 Liter Boiler hast, brauchst Du eine Armatur mit 3 Leitungen, ansonsten mit 2. Wenn Du Hilfe brauchst, sag bescheid ……

Manni
meine Spielzeuge: Philips N4520, Akai GX635D, ASC 5004, Revox A76,77,78, Dual TG29, Uher Report4400 und RdL, National RS790S, Teac A 3440 und A4300SX, Tandberg3000x, Kenwood KW5066, Sony TC640A, Pioneer RT71, Lenco B55, Braun PS500, Marantz PM7200, Saba 9241 T+A t160, Elac EL75 u.a.

  • "timo" started this thread

Posts: 13,616

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

3

Sunday, July 21st 2019, 8:55am

Wenn Du einen 5 Liter Boiler hast, brauchst Du eine Armatur mit 3 Leitungen, ansonsten mit 2.


So ein Untertischgerät habe ich in dieser Wohnung gar nicht, das warme Wasser kommt von der Zentralheizung. Und die alte Armatur hat zwei Anschlüsse.

OK, dann vielen Dank für die Antwort. Dann werde ich morgen mal gleich vor der Arbeit zum Aldi, in der Hoffnung, daß ich noch eine Armatur kriege. Wenn nicht, weiß ich zumindest beim nächsten Angebot bescheid.

Posts: 646

Date of registration: Aug 10th 2005

Location: Drochtersen

Occupation: SHK, selbstständig

  • Send private message

4

Sunday, July 21st 2019, 1:47pm

Moin. Also die Aussage von Manfred stimmt definitiv nicht. Die Lochstanzung fuer eine Einhandarmatur ist , zumindest bei den guten Herstellern, Grohe, Hansa, Kludi usw. Allerwahrscheinlichkeit nach zu Vergrößern. Dafür gibt es Stanzen, die du aber sicher nicht hast.
Bei der Aldiarmatur, ich rate dir trotzdem davon ab, kannst du vielleicht Glueck haben das das passt, da definitiv mindere Qualität. Da wird sicher auch an dem Material gespart.
Da Loch zu Vergrößern mit Feile oder so, ist zwar möglich aber nicht sinnvoll.
Bei alten Armaturen verschleißt nach vielen Jahre auch der Ventilsitz auf den die Gummidichtung, auch Hahnscheibe genannt, drückt.
Deswegen ist die Aussage des Installateurs sicher richtig, allerdings verdient er auch mehr beim Austausch der Armatur.

Gruß
Rainer

Posts: 53

Date of registration: May 27th 2017

Location: 5907..

  • Send private message

5

Sunday, July 21st 2019, 3:55pm

Moin,
ich ("Klempner" habe mal bei Bekannten ,weil sie es unbedingt wollten, eine Spültischbatterie aus dem Baumarkt eingebaut. Nachts ist dann der Flexschlauch aus der werksseitigen Pressung geflogen 8| . Das Wasser ist bis in den Keller gelaufen bevor sie es gemerkt haben :thumbsup:
Dein Lochmaß kann passen, muß aber nicht ;)
Gruß
Werner


was sich nicht umbauen lässt, ist kaputt! 8o

Posts: 646

Date of registration: Aug 10th 2005

Location: Drochtersen

Occupation: SHK, selbstständig

  • Send private message

6

Sunday, July 21st 2019, 4:42pm

Werner so ist das , Timo Kauf lieber was ordentliches. Die Erfahrung von Werner kann ich nur bestätigen,. Zusätzlich ärger kann es noch geben wenn das Teil nicht DIN D V G B zugelassen ist , dann zahlt auch nicht die Versicherung.
Kaufe im Fachmarkt ein preiswertes Premiumprodukt, wenn es geht noch mit Chromrohren statt mit Schlaeuchen.

Das SHK bei Beruf steht für Sanitär Heizung Klima

Gruß Rainer

Posts: 53

Date of registration: May 27th 2017

Location: 5907..

  • Send private message

7

Sunday, July 21st 2019, 5:30pm

Werner so ist das , Timo Kauf lieber was ordentliches. Die Erfahrung von Werner kann ich nur bestätigen,. Zusätzlich ärger kann es noch geben wenn das Teil nicht DIN D V G B zugelassen ist , dann zahlt auch nicht die Versicherung.
Kaufe im Fachmarkt ein preiswertes Premiumprodukt, wenn es geht noch mit Chromrohren statt mit Schlaeuchen.

Das SHK bei Beruf steht für Sanitär Heizung Klima

Gruß Rainer
:thumbup: Gibt es aber kaum noch ;( Früher war alles besser :rolleyes:
Gruß
Werner


was sich nicht umbauen lässt, ist kaputt! 8o

Posts: 646

Date of registration: Aug 10th 2005

Location: Drochtersen

Occupation: SHK, selbstständig

  • Send private message

8

Sunday, July 21st 2019, 5:36pm

Werner, dem gibt es nichts zuzusetzen!
Von Klempner zu Klempner.

Posts: 646

Date of registration: Aug 10th 2005

Location: Drochtersen

Occupation: SHK, selbstständig

  • Send private message

9

Sunday, July 21st 2019, 5:38pm

Und Timo sage später nicht , du bist nicht gewarnt worden!

  • "timo" started this thread

Posts: 13,616

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

10

Sunday, July 21st 2019, 9:17pm

Frage an die Experten aus Neugier: Was heißt "KTW und W270 geprüft"?

Posts: 646

Date of registration: Aug 10th 2005

Location: Drochtersen

Occupation: SHK, selbstständig

  • Send private message

11

Monday, July 22nd 2019, 7:36am

Moin ohne das gross nachzulesen, KTW bedeutet Kunststoff u. Wasser. Soll das verhalten des Kunststoffes , welches in der Schläuchen u. Kartuschen, verarbeitet ist , auf das Trinkwasser beschreiben. Heisst ausspülungen von Giftstoffen, Verunreinigungen usw.

W 270 ist wahrscheinlich das Din DVGW Prüfverfahren. ? Die Din DVGW 270 , ist zumindest ein Arbeitsblatt aus dem DVGW Wälzer(Deutscher Verein des Gas u. Wasserfaches)

Das bedeutet das zumindest das wohl getestet wurde, was eigentlich Heute absolut Pflicht ist.
Steht wahrscheinlich extra drauf, weil gerade die Armaturen der Discounter, vor einiger Zeit damit Schlagzeilen gemacht haben, Schadstoffe an das Trinkwasser, über die Schläuche, abzugegeben.

Geh beim Kauf zum Fachhandel oder Installateur, meide auf diesen Wege unbedingt jegliche Discounter, u. möglichst auch die Baumärkte, dann machst Du nichts falsch. Gebe lieber ein paar Euro mehr für die Armatur aus.
Spare das ein mit etwas zurückhaltung beim Kauf von gebrauchten HIFI Geräten, denn den Wasserhahn in der Küche brauchst Du dringender. 8)

Gruss
Rainer

  • "timo" started this thread

Posts: 13,616

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

12

Wednesday, July 24th 2019, 9:53pm

Danke erst mal für alle Tipps. Die Sache ist umständehalber erst mal (noch weiter) aufgeschoben.

Posts: 319

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

13

Today, 6:07pm

Werner so ist das , Timo Kauf lieber was ordentliches. Die Erfahrung von Werner kann ich nur bestätigen,. Zusätzlich ärger kann es noch geben wenn das Teil nicht DIN D V G B zugelassen ist , dann zahlt auch nicht die Versicherung.
Kaufe im Fachmarkt ein preiswertes Premiumprodukt, wenn es geht noch mit Chromrohren statt mit Schlaeuchen.

Das SHK bei Beruf steht für Sanitär Heizung Klima

Gruß Rainer



Fachhandwerker werfen immer gerne mit zwei Dingen rum - einmal mit Angstmacherei vor angeblich minderwertiger Qualität, und dann mit Vorschriften, die der Laie natürlich nicht kennt. Und am Ende hat dann der ratsuchende Laie seine Frage nicht beantwortet bekommen, hat aber einen Haufen zusätzlicher Fragen im Kopf.

Ich kenne mich mit den Vorschriften bei Sanitärkomponenten nicht aus, deshalb lehne ich mich da auch nicht aus dem Fenster. Bei Elektro-Installationsteilen wie Schaltern oder Steckdosen ist es aber im Produkthaftungsgesetz geregelt, dass ein Händler gar keine Teile in Umlauf bringen darf, die nicht den gängigen Vorschriften entsprechen. Die einzigen, die sowas generalstabsmäßig unterlaufen, sind meist chinesische Händler, die Amazon dazu benutzen, ihre Waren illegal nach Europa zu schaffen. Ketten wie Aldi oder IKEA werden es sich aus eigenem Interesse kaum erlauben, Produkte zu verkaufen, die nicht in Verkehr gebracht werden dürfen.

Ach ja, die Angst vor Spezialwerkzeugen kommt auch noch dazu. Wenn man z.B. bei IKEA eine Küchenarmatur kauft, liegt ein langer Rohrschlüssel für die Montage dabei, und einen Lochknacker, der zwar nicht High End ist, aber für einige Löcher in Edelstahl hält, gibt es für irgendwas um vier Euro zu kaufen. Und die Hochdruckschläuche - sorry, aber ich benutze die jetzt seit Jahrzehnten, da hat sich noch nichts aus dem Gewinde gedreht, und die Schneidringverschraubungen für die Messingröhrchen können auch platzen, dann läuft das Wasser genauso. Mit Messingröhrchen kann ein unerfahrener Heimwerker viel mehr falsch machen als mit Flex-Schläuchen, und wenn man als Mieter auch mal mit seiner Küche umzieht, sind die Wasserhähne mit Messingröhrchen eigentlich Wegwerfteile, es sei denn, man stückelt sich bei der Zweitinstallation was zusammen, wo dann das Risiko von Undichtigkeiten größer ist als bei jedem neuen Schlauch.

Natürlich gibt es bei Produkten trotz Qualitätssicherung auch mal Probleme - und dass solche Probleme bei einem Discounter höher Wellen schlagen als bei einem Nobel Sanitär Fachhandels Anbieter, das liegt in der Natur der Sache.

Ach ja, Fachmarkt ist gut. Bei uns hat sich die Firma Heldt mit ihren Abex Märkten das ganze Qualitätsgeschäft mit Sanitärprodukten an Land gezogen, und die verkaufen mir ja gar nichts. Im Gegensatz zu Würth, wo ein simpler Gewerbenachweis reicht, muss man bei Heldt einen Branchennachweis beibringen - sorry, aber das stinkt förmlich nach Protektionismus, so ein Theater macht keine Branche, die ich kenne. Selbst im KFZ Bereich, der aus Sicherheitsaspekten viel sensibler ist, wird nicht so eine Show veranstaltet. Und bei den Teilen aus dem Baumarkt rümpft ja auch jeder "Fachhandwerker" die Nase, selbst dann, wenn Grohe draufsteht.

Gruß Frank