You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

EinarN

Unregistered

31

Wednesday, March 1st 2006, 8:37am

Quoted

highlander postete
Es geht mir nicht darum, mit nur 3 Sendern auszukommen. Ich würde die Abogebühren für die anderen zahlen. Aber ich kenne einige Leute, die mtl. nur rund 200 bis 400 Euro zum Leben haben und die jeden Cent 3mal umdrehen. Denen sind blumige Worte wie 'Kultur' und 'Bildung' völlig egal, da geht es um's überleben. Was bleibt diesen Leuten anderes übrig, als GEZ überhaupt nicht zu zahlen und sich starfbar zu machen?
Genau das ist es. Man macht sich "Strafbahr" aber vor wem ? Vor den Sendern? Vor den Staat? Wohin geht das Geld eingentlich? Was wird durch die GEZ eigentlich Finanziert? WARUM solte man das Eigentlich zahlen? Solten man das Überleben von 2 Staatliche Sendern Finanzieren?

Ich habe z.B. vor einige Jahre ein Volgenden Fahl Gesehen:
- Die Person hatte Überhaupt kein Radio, Kein TV-DVBT / Antennen / Kanelanschluß. Er Besas ein TV Gerät und ein Videorecorder. Keiner der Geräte war an irgendwelche Empfangsquelle Angeschloßen. Die Geräte wurden nur dann eingeschaltet wen der Besitzer VHS Sehen wollte. Trotzdem wurde er zur Kasse Gebeten um GEZ zu Bezahlen.

So was Sehe ich nicht ein. Ich kann mit mein 44 Jährigen Verstand und Logig nicht Verstehen u. Einsehen das ich GEZ Bezahlen muß nur wen Ich ein Gerät Besitze und Anderwertig einsetze.

Das ist so wie Wen ich ein Auto Kaufe, NICHT damit Fahre, Setze es als Hühnerstall ein, muß aber Trotzdem Kfz Steuern Bezahlen. So was ist Unfair und Abzocke.

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

32

Wednesday, March 1st 2006, 8:59am

Mit den damaligen Möglichkeiten hatte man wohl keine Chance, Programme verschlüsselt zu übertragen, d.h. wenn die Gebühren nicht zur Spende verkommen sollen, muss die GEZ wohl einziehen, wenn ein empfangsbereites Gerät im Haushalt steht. In deinem Fall hätte der Mann das TV-Gerät umbauen lassen müssen.

Heute ist das einfacher, weil es die 'tunerlosen' Geräte relativ günstig überall zu kaufen gibt. Wenn ein Computer nicht internetfähig ist (kein eingebautes Modem, kein WLAN) und der Monitor keinen Tuner besitzt, also nur Videos über den eingebauten DVD-Player betrachtet werden, dann würde die GEZ leer ausgehen.

33

Wednesday, March 1st 2006, 9:02am

Quoted

EinarN postete
Ich habe z.B. vor einige Jahre ein Volgenden Fahl Gesehen:
- Die Person hatte Überhaupt kein Radio, Kein TV-DVBT / Antennen / Kanelanschluß. Er Besas ein TV Gerät und ein Videorecorder. Keiner der Geräte war an irgendwelche Empfangsquelle Angeschloßen. Die Geräte wurden nur dann eingeschaltet wen der Besitzer VHS Sehen wollte. Trotzdem wurde er zur Kasse Gebeten um GEZ zu Bezahlen.

Ich kann mit mein 44 Jährigen Verstand und Logig nicht Verstehen u. Einsehen das ich GEZ Bezahlen muß nur wen Ich ein Gerät Besitze und Anderwertig einsetze.
Ein gewisses Maß an Durchsetzungsfähigkeit/-willen scheint angebracht. (RESPEKT Einar! Hoffentlich müssen das nach deinem Tode deine Kinder nicht ausbaden, man weiß ja nie.) Zu Studienzeiten wurde meine Frau auch immer erst nach Widerspruch von den Gebühren befreit.
Vor einiger Zeit las ich, eine wohlwollende Auslegung des Begriffs "empfangsbereit". Demnach ist ein Gerät empfangsbereit, wenn es mit wenigen Handgriffen (Antennenkabel einstecken) empfangsbereit ist. Das berühmte Gerät im Keller oder auf dem Dachboden wäre demnach nicht empfangsbereit.

(Ich warte noch immer auf meine Abmeldebestätigung... Meine Frau ist ja angemeldet und wir haben nur einen Haushalt.)

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Matze

Unregistered

34

Wednesday, March 1st 2006, 9:13am

Ich bin auch der Meinung das eine Überversorgung da ist.
Wenn es wirklich nur 2 TV und sagen wir 3-4 Rundfunkprogramme gebe, und diese dann maximal die Hälfte der jetzigen Gebühren kosten würden fände ich das in Ordnung.
Ausserdem muss der Kunde die Wahl haben ob er nur Radio oder auch TV hat. Deshalb rege ich mich über die Computergebühr auf (und werde auch für die Verfassungsbeschwerde spenden).

Aber was haben wir jetzt?
Allein der NDR leistet sich 8 Radioprogramme von denen man nur 1 (NDR Info) überhaupt hören kann. Das Hirnerweichende Gedudel von NDR1, NDR2 und NJoy können locker private übernehmen. Wir haben DLF und DLR als Bundesweite Sender mit hörbarem Programm. Die 3. TV Programme waren vor 20 Jahren interessant als es noch Schulfernsehen gab.
Überhaupt, wozu diese unzähligen TV Sender mit diesen dämlichen Sendungen?
Ich höre das immer aus der Stube kreischen am Nachmittag, wenn Vatter sich diesen Unsinn ansieht. Da ist es doch kein Wunder das die Kinder dumm sind.
Als ich klein war sendete morgens nur das 3. Programm Schulfernsehen. Man konnte garnichts anderes Kucken wenn man zuhause war. Und heute? Sodom und Gomorrah....
(Gomorrah gab es nicht auch als Heavy Metal Band oder?)

EinarN

Unregistered

35

Wednesday, March 1st 2006, 9:36am

WARUM GEZ für PC ?
WARUM wird das Internet da Hereingestopft mit den Rundfunk sachen ?
WAS hat der RUNDFUNK mit den Internet Gemeinsam?
Seit wann werden Radiowellen von PC zu PC (PC zu Server) Eingesetzt?
WAS Hat WLAN mit den Rundfunkgebühren zu Tun?
WER KEIN WLAN Besitzt und via Kabel an das Netzwerk Angeschloßen ist warum GEZ?

In Meine augen ist die PC GEZ nichts Anders als eine Unverschämte Abzocke um die Staatskasse zu füllen und damit bin ich Nicht einverstanden und werde auch NIE Sein.

@ niels

Ob sich Die an meine Kids drann machen danach Ich ins Grass Beise kann Ich mir nicht Vorstellen. Die sind nicht Verpflichtet für mich den Kopf hin zu halten. Dazu kommt auch noch der Punkt, das man nicht Weis was die in der Zuckunft machen Mein Sohn (22) Spielt mitlerweile mit Auswanderungsgedanken. Was die Tochter Macht, ist noch Offen.

Die Wahrheit ist ( Ich will niemandem zu Nahe Treten ) das Dieses land Unaufhaltsam in der Pleite Stürtzt und die wissen nicht mehr was zu Machen um Geld zu Kassieren. Traurig ist aber das fast 80 Millionen mentschen Sich BEWUST Abzocken und Verarschen lassen anstat Schutzmasnahmen zu Ergreifen und dort mit der Faust Zuschlagen wo sie sollten. Wen 80 Millonen sagen NEIN kann diese Regierung Kopf Stehen.

Matze

Unregistered

36

Wednesday, March 1st 2006, 10:38am

Auswandern schön und gut, aber wo willst du hin?
Welche Länder haben denn Arbeit genug und Geld diese gut zu bezahlen?
Hoch studierte Leute können überall hin. In England werden z.B. Ärzte gesucht.
Aber wo willst du hin wenn du eben nicht Arzt bist sondern Autoschlosser oder Elektriker? Vielleicht nach Norwegen auf eine Ölbohrinsel aber da musst du zu den ganz Harten gehören und du kannst es nicht lange machen.

EinarN

Unregistered

37

Wednesday, March 1st 2006, 11:01am

@ Matze

Es Geht nicht um Mich. Ich in meinen Alter gehe Niergendwo Mehr hinn. Es Geht um mein Sohn Der will Weg. Trotzdem Könnte ich auch. Ich bin momentan seit 1998 Rechts rann. In 2003 - 2004 Fand ich eine Stelle als Subway driver in London. War da bei Vorstellungsgespräche und man Wolte mich einstellen weil Ich über 14 Jahre Tram & Subway driving erfahrung habe. Habe zwischenzeitlich Sämtliche Engliche Behörden Abgeklappert, Billige wohnung in London Harrow gefunden. War Fast mit den Vertrag in der Tasche und Dachte schon an Kofferpacken. Dann kam der London-er U- Bahn Anschlag (Dank Benladen Penner) und Ich habe vor Angst Abgesagt was Ich nicht hätte solen. Sowas passiert nicht Dauernd.
Ich war der ULTIMATIVE IDIOT da Ich diesen Fehler machte. Ich könnte nun in London Wihnen, eine Vernünftige Arbeit Haben u. Wohnung, und Nicht Hier auf HARTZ 4 Sitzen und meine Bandmaschinen Verkaufen um zu Überleben von ein Monat am Anderen.

Da Sihest du das es auch bei Solche Berufe Klappen kann und auch ab 40 Jahre, Geschweige von ein 22 Jährigen. Haste ein Vernünftigen Führerschein in der Tasche ist die Welt Offen egal ob Rumänien oder USA. Es gibt sich nicht z.B. das in der Gesammten USA kein truck driver Gesucht wird, das was Mein Sohn machen will.

Sorry für den Off Topic.

Posts: 806

Date of registration: May 4th 2005

  • Send private message

38

Wednesday, March 1st 2006, 11:05am

Quoted

highlander postete

Quoted

mash posteteWarum pauschalisiert man das ganze nicht über die Steuer. Aber dann wäre die GEZ arbeitslos.
Vermutlich, weil die Politik den Schein wahren will, keinen Einfluss auf das Programm zu nehmen.
...
Es gibt ein Beispiel, das zeigt, dass es auch anders geht: die Deutsche Welle.
Der deutsche Auslandsdienst ist über Kurzwelle und Satellit zu empfangen - mancherorts auch über UKW - und wird ausschliesslich über Steuern finanziert.
Ich höre regelmässig deren Nachrichten. Die sind sehr informativ, es gibt ausführliche Beiträge (d. h. deutlich mehr als neunzig Sekunden) und Interviews mit Experten zu wichtigen Themen, und die Beiträge sind durchaus regierungskritisch. Auch zu anderen Themen (Sport, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft) gibt es interessante Berichte.
Leider dreht die Regierung der Deutschen Welle immer mehr den Geldhahn zu, so dass im vergangenen Herbst das Programmangebot stark eingedampft werden musste, was jetzt noch, vier Monate danach, zu empörten Hörerreaktionen aus aller Welt führt.

Gruss
TSF

Matze

Unregistered

39

Wednesday, March 1st 2006, 11:14am

Quoted

TSF postete
Es gibt ein Beispiel, das zeigt, dass es auch anders geht: die Deutsche Welle.
Die wird aus steuern finanziert?
Dann ist es tatsächlich ein Paradebeispiel.
so könnte man es mit dem DLF auch machen und den Rest abschalten, dann hätten wir Ruhe.
Aber Nein, man muss ja die Bevölkerung immer mehr ausnehmen.

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

40

Wednesday, March 1st 2006, 4:42pm

Jetzt kosten Werbungsgetragene Sender auch extra Geld, wenn sie digital vom Satellit kommen. Aber auf Pro7-usw. kann ich sowieso verzichten. Allerdings beteuern die, dass nicht die schon vorhandenen Kanäle gemeint sind. Mal sehen ob's stimmt.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/70197
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Matze

Unregistered

41

Wednesday, March 1st 2006, 5:07pm

Wer ist denn so blöde für Werbung noch eine Gebühr zu bezahlen?
Da kommen die nie mit durch.

vinyl

Unregistered

42

Friday, March 3rd 2006, 11:40am

Ich habe einen Antrag auf Rückerstattung der GEZ gestellt. Weil das Programm einfach nicht das hält, was es verspricht. Da gibts ja klare Pragraphen. Ich möchte 80% für die letzten 3 Jahre und es scheint, dass es außergerichtlich laufen wird.

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

43

Friday, March 3rd 2006, 12:09pm

Quoted

vinyl postete
Ich habe einen Antrag auf Rückerstattung der GEZ gestellt. Weil das Programm einfach nicht das hält, was es verspricht. Da gibts ja klare Pragraphen. Ich möchte 80% für die letzten 3 Jahre und es scheint, dass es außergerichtlich laufen wird.
Was für ein Programm? Du bezahlst, weil Du funktionierende Rundfunk- und Fernsehempfänger besitzt. Egal, was Du Dir ansiehst. Selbst, wenn Du Premiere nutzt und sonst nichts. Du bezahlst also die Nutzung der Sendeanlagen mit. So wird das von der GEZ zumindest begründet. Aber berichte mal, ob Du Erfolg hast.
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Posts: 889

Date of registration: Aug 30th 2005

Location: Krefeld

Occupation: Radiomacher

  • Send private message

44

Tuesday, March 14th 2006, 11:44am

Quoted

Matze postete
so könnte man es mit dem DLF auch machen und den Rest abschalten, dann hätten wir Ruhe.
Aber Nein, man muss ja die Bevölkerung immer mehr ausnehmen.
Danke stellvertretend (als Freier für die DLF-Mannschaft) für das Kompliment - ganz klar, das sind die besten, allerdings :vorsicht: muß ich einen Teil der ARD-Programme auch in Schutz nehmen:
Bayern 2 macht zumindest noch Reste von sehr gutem Schulfunk und mit dem legendären "Zündfunk" die vermutlich bundesweit einzige Jugendsendung, die ihre Hörer wirklich wie denkfähige Wesen behandelt.
WDR 5 hatte bis vorletztes Jahr oder so auf der 22.05-Strecke teilweise sehr geniale Musiksendungen (Lippegaus & Rüsenberg).
SWR 2 kenne ich leider nicht, scheint aber auch nicht übel.
WDR 3 bringt bis heute ansehnliches an Konzerten und neben WDR 5 bergeweise Hörspiele.
Und sogar auf WDR 2 gibt es noch so was wie mittwochs 21 Uhr Roger Handt. Das glaubt man gar nicht, wenn man das Programm zur falschen Zeit hört.

Alles auf DLF-Niveau. Und das sind nur die Programme, die ich kenne - die Liste ist nicht abschließend. :laola:
Von daher sollte man von absoluten Grusel-Beispielen wie "NDR Kultur" :ugly2: (und weiteren - die sich dann alle auch noch für zukunftweisend halten) nicht auf alles andere schließen.

Im SPIEGEL gab es übrigens vor ca. fünf Jahren einen bezeichnenden Artikel über das MDR-Fernsehen. Den kriegt man im Internet heute nur noch gegen Löhnung - ich hab ihn aber noch aus der Gratis-Periode (ohne die Graphiken) als Word-Datei. Schicke ich gerne per Mail zu. Super-amüsante Lektüre :lachen:, und stimmte zumindest damals 100%.
Michael

Matze

Unregistered

45

Tuesday, March 14th 2006, 1:42pm

Nun, ich wohne im NDR Einzugsgebiet und kann daher nicht werten was der SWR oder gar der BR für ein Programm macht.
Letztendlich habe ich nur UKW/MW Empfang zur Verfügung.
Früher habe ich viel Radio FFN gehört, wo es in den 80ern auch noch gute Musiksendungen gab. Irgendwann, es müssen die frühen 90er gewesens sein, gab es aber nurnoch Mist im Radio weshalb ich dann bewusst keines mehr haben wollte.
So blieb es bis ende der 90er Jahre, als ich einen KW Empfänger kaufte um damit AFU und Rundfunk zu hören. Mittlerweile war mein Anspruch an das Programm anders geworden und ich wollte gute Nachrichtensendungen. Gute Musiksendungen gab es eh nur auf dem Offennen Kanal, der hat aber auch nachgelassen. Aber ich finde es beachtlich was diese Leute ehrenamtlich auf die Beine stellen. Letztendlich empfinde ich die Rundfunkgebühren als viel zu hoch wenn man bedenkt, das nur 3 Sender (NDR4, DLF und der Offenne Kanal) ein Programm bringen das überhaupt einen Sinn hat. Ausserdem sind eben diese Sender am schlechtesten zu empfangen, wohingegen die Dudler unendlich stark zu sein scheinen.
DLF und NDR4 gehen nur mit dem alten Röhrenradio auf MW gut, der UKW Empfang ist nur mit Revox B26x und 5 Element Yagi brauchbar. Der Offene Kanal hat eh nur 300Watt, die Yagi muss aber in die selbe Richtung zeigen...
Ich finde es ist eine Zumutung das einzigen hörbaren Sender kaum zu empfangen sind. Und dafür soll nun noch mein Computer besteuert werden. Soweit kommt es noch...

Posts: 889

Date of registration: Aug 30th 2005

Location: Krefeld

Occupation: Radiomacher

  • Send private message

46

Tuesday, March 14th 2006, 2:58pm

Quoted

Matze postete
...
Nun, ich wohne im NDR Einzugsgebiet und kann daher nicht werten was der SWR oder gar der BR für ein Programm macht.
...
Ich geb's zu, man kann mit den ARD-Sendern Glück oder Pech haben. Und Deine Empfangssituation scheint da nicht beneidenswert. (Nur die Empfangs-, denn NDR 4 ist wirklich kein schlechtes Programm.)

Ich fühl mich auch nur zu denjenigen Zeiten gut versorgt, wo ich im Rheinland und nicht in Neufünfland sitze... in letzterem hilft einem neben dem DLF manchmal aber auch das DLR und (kein Witz) die DW.

Von daher aber gibt's auch schlimmeres, als auf ein rauschendes NDR 4 zurückgreifen zu müssen! :)

Peinlich allerdings für die Macher von NDR Kultur, daß man den Offenen Kanal schon als Alternative ins Kalkül zieht... aber ich kann's mir vorstellen.
In NRW wird das Pendant zum Offenen Kanal - der Bürgerfunk - übrigens zu einem Teil aus Rundfunkgebühren finanziert. :D

Matze

Unregistered

47

Tuesday, March 14th 2006, 7:19pm

Rauschen tut der MW Empfang nicht. Das Röhrenradio ist ja klanglich für MW Empfang optimiert.
Den DLF Sender Braunschweig und den NDR4 Sender bei Hannover kann ich auch im Keller rauschfrei empfangen. Nur UKW klingt halt genau so wie MW, weil das Röhrenradio Frequenzgangmässig so konstruiert wurde. Du hast halt nur Mitten, alles andere würde auf den AM Bereichen fürchterlich klingen.

Der Vergleich mit dem OK was die Musiksendungen angeht, trifft natürlich nur auf meinen Musikgeschmack zu. Von einem Kultursender würde ich nicht erwarten das er Musiksendungen über Rockmusik, Elektronische Musik oder soetwas bringt.
Kultursender bringen Klassik und Jazz um die hochintellektuelle Zielgruppe zu bedienen, sonst nix. Da ich mich nicht für intellektuell halte kam ich bisher nicht auf die Idee einen Kultursender hören zu wollen. Was der OK zu bieten hat ist, das dort auch Sachen gespielt werden die weder "in" sind noch auf die Kultursender passen. Auf dem OK gibr es z.B. seit Jahren eine Punk Sendung. Dort spielen sie Punk aus aller Herren Länder. Und diese Sendung gibt es schon viele Jahre. Nicht das mich griechescher oder romänischer Punk interessieren würde, aber ich könnte das hören wenn ich wollte und das bietet kein anderer Sender hier. Hier gibt es Nur Hitradio Blöd FM oder Kultur mit Jazz und Klassik und das isses nich, darauf wollte ich hinaus.

Posts: 5,265

Date of registration: Apr 12th 2004

  • Send private message

48

Sunday, July 30th 2006, 11:46am

´
Gestern fand ich einen Brief der GEZ im Briefkasten.

Bemerkenswerterweise war das Schreiben nicht an mich als Person, sondern an die Firma gerichtet.

Die Anschrift entsprach genau dem Eintrag, den Google liefert, allerdings ohne Namenszusatz. Offenbar hat man bei der GEZ vom Klinkenputzen auf modernere Methoden umgestellt. (Hoffentlich zahlen die auch Gebühren für die Rechner.)

Eine Liste der gebührenpflichtigen Geräte war angelegt.
http://forum2.magnetofon.de/bildupload/GEZ.pdf


Demnach müssen Unternehmen - auch Einmannfirmen- für jedes Gerät einzeln Gebühr zahlen, aber, und das gab mir Hoffnung, für PC´s bislang nur, wenn eine Empfangskarte eingebaut ist. Ob man von dem Wahnsinn alle Rechner mit Netzzugang zu berechnen abkommt? Aber es kann ja sein, dass ab Januar eine neuerliche Anmeldeaufforderung ins Haus flattert.


Wenn die PC- GEZ wirklich kommt, und ein Großteil der PC- Benutzer würde dann -weil man ja dafür bezahlt- über das Netz Radio hören: was passiert dann? Würde dann nicht zumindest das deutsche Internet völlig überlastet? Können die Server überhaupt fünf, sechs, acht Millionen Klienten bedienen? Was passiert, wenn die Nutzer nicht nur Radio, sondern Videostreams sehen wollen? Das erfordert doch noch mehr Leistung bzw. Bandbreite.
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

Posts: 2,019

Date of registration: Jun 29th 2004

  • Send private message

49

Sunday, July 30th 2006, 3:28pm

Quoted

Frank postete
Wenn die PC- GEZ wirklich kommt, und ein Großteil der PC- Benutzer würde dann -weil man ja dafür bezahlt- über das Netz Radio hören: was passiert dann? Würde dann nicht zumindest das deutsche Internet völlig überlastet? Können die Server überhaupt fünf, sechs, acht Millionen Klienten bedienen? Was passiert, wenn die Nutzer nicht nur Radio, sondern Videostreams sehen wollen? Das erfordert doch noch mehr Leistung bzw. Bandbreite.
Das ist naturgegeben völlig ausgeschlossen, zumal eine Datenreduktion nur in überschaubarem Rahmen in Frage kommt, neue technische Verfahren sich aber gewöhnlich nur dann am Markt halten können, wenn eine Anhebung der Qualität über der Zeitachse möglich ist. Genau das fällt bei Internetbeziehungen zwischen Anbieter rund Verbraucher schwer, weil _individuelle_ Verbindungen entsprechender Leistungsfähigkeit aufgebaut werden müssen.
Dies hat -neben der nicht nur durch die Übermittlungsverfahren- beschränkten Bandbreite, sondern auch durch das Phänomen eine Grenze, dass -aufgrund der Anlage des Internets- eine steigende Anzahl von Kunden den 'Sendebetrieb' massiv verteuert, wogegen sich der Sendebetrieb beim Hf-Verfahren nebst Derivaten (mit fixem Programm natürlich) mit wachsender Abnehmerzahl dramatisch verbilligt.

Ich denke daher, dass die aktuelle 'Euphorie' (auch im Kassieren; es geht hierbei ja um Fundraising der Öffentlich-Rechtlichen, nicht um die Kompensation einer adäquaten Leistung) abklingen und/oder aber -sobald wirtschaftlich- auf ein anderes, teilweise dezentrales Versorgungsverfahren umgestiegen wird, mit dem die Bandbreitenforderungen an die Hauptserver der Anbieter gesenkt werden können, sofern man überhaupt die Idee weiterverfolgen möchte, den Rechner als 'Medienzentrum' zu verwenden.

Hans-Joachim

Posts: 13,627

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

50

Sunday, July 30th 2006, 4:14pm

Was mich im Moment noch mehr ärgert als PC-Gebühren, ist die seitens der Privatsender diskutierte Grundverschlüsselung für DVB-T, die die gerade erst angeschafften Receiver möglicherweise in zwei Jahren schon wieder unbrauchbar macht.

Ich sehe zugegebenermaßen gerne fern, und am liebsten Privatsender. Wenn obiges aber wirklich eintritt, werde ich wohl auch ernsthaft überlegen, ob ich meinen Fernseher abschaffe.

Matze

Unregistered

51

Sunday, July 30th 2006, 5:13pm

Ich sehe, einmal mehr, bei der ganzen Computer Steuer Geschichte das grosse Problem das die Bevölkerung mal wieder nichts unternehmen kann.
Wenn Herr Schröder sich in die UDSSR absetzen möchte und Neuwahlen will kriecht ihm das Verfassungsgericht hinten rein. Wenn ein Teil der Bevölkerung dieses Landes aus Spenden finanziert eine Verfassungsklage gegen den PC GEZ Wahnsinn anstrengt passiert erstmal garnix.
Das wird noch eine Bananenrepublik hier...

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

52

Friday, February 23rd 2007, 2:20pm

Manchmal könnte man einen umfangreichen Hals bekommen:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/85779

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

53

Monday, May 21st 2007, 6:07pm

Nun verlangt die GEZ auch allen Ernstes Gebühren für TomToms! Davon einmal abgesehen: ist es eigentlich möglich, der GEZ 'grundsätzlich' das Betreten des eigenes Grundstücks zu verwehren? Wir zahlen bereits für alles, aber die Schmeissfliegen von der GEZ kommen trotzdem regelmäßig vorbei und nerven. Da es aber immer andere Personen sind, müsste ein Haus- und Grundverbot generell gegen die GEZ ausgesprochen werden. Geht sowas?

Posts: 5,265

Date of registration: Apr 12th 2004

  • Send private message

54

Tuesday, May 22nd 2007, 4:20pm

´
Tom Toms? Sind das nicht Trommeln? Also, Buschfunk wird sicher nicht gerbührenpflichtig.
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

55

Tuesday, May 22nd 2007, 4:27pm

=> highlander
Warum willst Du Dich um das Vergnügen bringen, diese teillegitimierten Klinkenputzer jedes mal ganz individuell ablaufen zu lassen ???
Michael(F)

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

56

Tuesday, May 22nd 2007, 8:11pm

Weil es mir ein größeres Vergnügen bereiten würde, sie wegen Hausfriedensbruch zu kriegen. Außerdem nervt das langsam. Man putzt sein Auto, mit einem mal stehen die neben einem. Man mäht den Rasen, plötzlich taucht da so eine Tante auf. Es klingelt an der Tür - juhu, das erhoffte Paket ist da - man beeilt sich, zur Tür zu kommen, weil die Paketler die unangenehme Angewohnheit haben, bereits nach 5 Sekunden das Weite zu suchen...und zu finden, und dann steht da ein Kerl, der mich nach meinen Fernsehgewohnheiten ausfragen will. Das ist Stress. Einmal im Jahr die Zeugen Jehowas, dafür würde ich sogar bezahlen. Aber die GEZ nervt.

TomTom ist ein Navi.

Posts: 5,265

Date of registration: Apr 12th 2004

  • Send private message

57

Wednesday, May 23rd 2007, 9:52am

´
Dann gehe mal davon aus, dass ein Navi Gebühren kostet, wenn man noch nicht "Rundfunkteilnehmer" ist und das Teil Radio- oder Fernsehprogramme empfangen kann.

Also würde eine Gebührenpflicht nur die Wenigsten treffen.
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

58

Wednesday, May 23rd 2007, 9:55am

... und als sie Gebühren auf die Navis erhoben, habe ich geschwiegen, denn ich hatte ja keinen Navi.
Als sie dann Gebühren auf Augen und Ohren erhoben war es dann auch egal.

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

59

Wednesday, May 23rd 2007, 1:55pm

Quoted

Frank posteteAlso würde eine Gebührenpflicht nur die Wenigsten treffen.
Die Geschäftsleute müssen jedoch aufpassen, denn im Betrieb gilt: für JEDES Gerät ist zu löhnen! Und das kann für kleine Firmen ganz schön teuer werden.

Posts: 5,265

Date of registration: Apr 12th 2004

  • Send private message

60

Wednesday, May 23rd 2007, 2:20pm

´

nee, nee, wenn man ein Geschäfts- Radio hat, kostet der PC ja nichts, Autoradio aber doch Und dann MUSS man ja kein Navi mit Rundfunkteil haben. Bei den besseren Autos ist oft Radio und Navigationsgerät eine Einheit. Und die GEZ- Gebühren sind eine Betriebsausgabe, tut also nicht sehr weh. Ich bleibe vorerst entspannt, lasse mich von der Else leiten und höre ARD- Radio.

Aber wer weis, ob nicht demnächst die GEZ Straßensperren einrichtet: "Guten Tag, haben sie heute schon navigiert?"
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.