You are not logged in.

Tom

Unregistered

1

Friday, September 3rd 2004, 1:36pm

Hallo zusammen,

das hier muß leider sein, da zum Teil nicht der Wahrheit entsprechende Gerüchte in die Welt gesetzt worden sind welche an mich schon über andere Quellen zugetragen werden.
Jürgen Heiliger wurde diesbezüglich von mir kontaktiert und abgemahnt.


Richtigstellung:

Betreff der Äußerungen von Jürgen Heiliger bezüglich des Analogforum Hamburg handelt es sich zum Teil um eigene Spekulationen, da er weder mit der Organisation noch mit der Durchführung betraut ist.

Auch über weiterführende Behauptungen von ihm bezüglich gemeinsamer gewerblicher Tätigkeiten auf dem Tonband bzw. Analogsektor distanziere ich mich hiermit in aller Deutlichkeit.

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

2

Friday, September 3rd 2004, 2:53pm

Ich habe keine Ahnung, was der Jürgen verbrochen hat. Ich habe mal nach seinen Postings hier gesucht und lediglich einen netten Einzeiler gefunden, der keinerlei Bezug zur Ausstellung hatte.

Was ist denn wo gelaufen?

Tom

Unregistered

3

Friday, September 3rd 2004, 3:25pm

Hallo Andreas,

das war zum Teil bei Robert und auch mündlich über Jürgen gelaufen.

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

4

Saturday, September 4th 2004, 10:33am

Jürgen Heiliger und Tom kenne ich nicht persönlich, sondern nur aus diesem Forum und dem Forum von Andreas. Von beiden habe ich aufgrund dieser Forumsbeteiligung eine durchaus positive Meinung. Ich finde es sehr schade, wenn 2 Mitglieder, die ich beide als Bereicherung für das Forum ansehe, Zoff miteinander haben. Sowas kommt leider immer wieder vor und lässt sich zuverlässig nicht vermeiden.

Was mir nicht gefällt:
Einen klaren Einblick darin, um was es geht, habe ich trotz intensiver Suche nicht gefunden. Insofern stehe ich einer Distanzierung und einer Richtigstellung gegenüber, einem Hinweis auf Abmahnung ebenso wie einem solchen auf Spekulationen, ohne daß mir der Kern des Problems klar wäre.

Die konkret Tatsachen benennende Form einer Gegendarstellung, wie sie bei der Presse üblich ist, hätte ich besser gefunden.

A hat behauptet...ist leider nicht richtig....Korrekt ist ....., Amen!

Dann wissen auch alle Betroffenen, was von ihren Infos richtig und was falsch ist.

Merke: Analog heisst nicht automatisch "verschwommen" ;) , auch wenn "Analog" von den Zwischenwerten lebt.

Michael(F)
der hiermit nicht Partei für eine der Personen ergreifen wollte, sondern Partei dafür, in solchen Fällen offen Klartext zu schreiben.
Michael(F)

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

5

Saturday, September 4th 2004, 11:00am

Ich denke, man sollte die Sache nicht breittreten.

Tom

Unregistered

6

Saturday, September 4th 2004, 4:08pm

Hallo zusammen,

im Grund geht es darum, das Jürgen im Übereifer Angaben verdreht bzw. erweitert und anderseits Äußerungen gegenüber verschiedenen Leuten getätigt hat.
Hiermit hat er verschiedene Gemüter erhitzt, die u.a. in den Foren mitlesen und danach auch an mich persönlich nicht gerade freundlich herangetreten sind.

Ein klärendes Gespräch zwischen Jürgen und mir hat stattgefunden, weiterführenden Zoff gibt es deshalb nicht.

Breittreten möchte ich das Thema auch nicht da es für mich abgeschlossen ist.