You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 1,313

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

61

Thursday, July 27th 2017, 11:31am

Unter dem Namen der Mutterfirma von Panasoinic, National, werden in Asien elektrische Reiskocher verkauft. Meine Lehrfirma war Vertragshändler für Siemens Hausgeräte. Da hieß es Anfang der 70er "wollen Sie etwas von Siemens oder lieber gleich etwas vernünftiges ?" AEG = alt, elend und gebrechlich

MfG, bitbrain2101
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

Posts: 10

Date of registration: Jul 26th 2017

Location: Sinsheim

  • Send private message

62

Thursday, July 27th 2017, 1:01pm

Mit AEG habe ich auch meine Probleme, hatten eine Küche da gekauft. Alles nur Mist...

Posts: 13,680

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

63

Wednesday, August 30th 2017, 10:10pm

Akai-Soundbox als Preis an einer Kirmes-Spielbude:


Posts: 13,680

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

64

Tuesday, September 5th 2017, 11:59am

Abseits aller Lästerei mal eine Frage: Hat jemand Erfahrung mit aktuellen Grundig-Elektrorasierern?

Posts: 1,229

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

65

Tuesday, September 5th 2017, 12:24pm

Grundig Elektorrasierer, Telefunken Fahrräder....was für Stilblüten kommen noch?

Posts: 13,680

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

66

Tuesday, September 5th 2017, 12:34pm

Hallo Andre,

Grundig-Elektrorasierer sind absolut nichts neues, die gab es auch schon zu Lebzeiten von Grundig als "richtiger" Firma. Ich hatte mal einen ("Alpha 1", WIMRE). Gab es 1995 bei Media-Markt in Essen für damals 29,99 DM. Reiner Netzrasierer, leichtes und etwas fragiles Plastikding mit kleinen Verarbeitungsmängeln, aber funktionierte nicht schlechter als deutlich teurere Modelle von Braun. Der war allerdings noch "Made in Austria", also ein richtiges Grundig-Produkt und kein China-Zukauf.

Nun habe ich gesehen, daß Penny am Donnerstag den Grundig MS-6240 für 19,99 € hat. Da bei meinem Philips inzwischen der Scherkopf deutlich abgenutzt ist und ich mit diesem Rotationssystem eh nicht so richtig zufrieden war, überlege ich, ob ich ihn kaufen soll.

Gruß,
Timo

Posts: 1,229

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

67

Tuesday, September 5th 2017, 7:13pm

Für mich hörte Grundig 1984 als "richtiges Unternehmen" auf zu existieren. Dann stieg Philips ein und konnte den Niedergang letzlich auch nicht aufhalten. Ich denke, Dein Rasierer kam erst nach 1984... Anfang 80er mußte fast alle Deutschen Hifimarken die Segel streichen, gegen die übermächtige Konkurrenz aus Japan kamen sie nicht länger an, die Japaner hatten es einfach drauf, wertigere und attraktivere Geräte herzustellen, die auch Preislich konkurrieren konnten.

Ich habe übrigens 1990 einen Philipsrasierer zum Geburtstag geschenkt bekommen, noch ganz ohne Hightech. Funktioniert sogar heute und immer noch mit dem Originalscherkopf. Das nenne ich noch Wertarbeit, nur den Motor mußte ich in den 25 Jahren zweimal am Lager nachölen, dann lief er wieder ruhig. Dennoch hatte ich mir letztes Jahr einen aktuellen Philips geleistet, die Rasierleistung ist nur marginal besser, trotz "Hightech".

Posts: 13,680

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

68

Sunday, September 10th 2017, 7:16pm

Ich habe übrigens 1990 einen Philipsrasierer zum Geburtstag geschenkt bekommen, noch ganz ohne Hightech. Funktioniert sogar heute und immer noch mit dem Originalscherkopf.


ich hab' auch noch einen uralten Braun (Mitt-70er, schätze ich). Das Scherblatt ist hin. Ersatz kostete, als ich zuletzt gesucht habe, im günstigsten Fall um die 25 €, zu der Investition konnte ich mich nie überwinden, obwohl ich das Ding eigentlich klasse finde. Wozu Rasierer Akkus brauchen, obwohl neben jedem Badezimmerspiegel eine Steckdose ist, habe ich nie so richtig verstanden. Leider gibt's inzwischen (soweit ich weiß) keine reinen Netzrasierer mehr.

Ich hab' den Grundig bei Penny gekauft. Komisches Ding. Geladen wird es über ein externes Netzteil, und statt eines mechanisch trennenden Ein-/Aus-Schalters gibt's einen Drucktaster. Aber er funktioniert gut. Einziges echtes Manko: Er macht einen Höllenlärm.


Posts: 1,229

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

69

Sunday, September 10th 2017, 11:22pm

Vor dem Philips hatte ich auch Braun und durfte mich regelmäßig über gerissene Scherblätter ärgern. Beim Philips mußte ich 25 Jahre lange nichts nachkaufen. Bis heute. Allenfalls die Netzstrippe könnte mal einen Ersatz vertragen.

Posts: 1,339

Date of registration: Oct 28th 2007

Location: Franken

  • Send private message

70

Monday, September 11th 2017, 12:14pm

Wozu Rasierer Akkus brauchen, obwohl neben jedem Badezimmerspiegel eine Steckdose ist, habe ich nie so richtig verstanden.

Das ist scheinbar auch so ein verkaufsfördernder Marketing Gag - möglichst alle Gerätschaften als Akku-Version auf den Markt zu schmeißen.
Ganz gleich ob sinnvoll oder nicht
Viele Grüße
Jörg

Posts: 1,313

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

71

Monday, September 11th 2017, 1:39pm

Das mit den Akkus ist wegen der Sicherheit



Der Mann auf dem Bild hat es leider nicht gewusst

MfG, bitbrain2101
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

Posts: 716

Date of registration: Apr 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Journalist

  • Send private message

72

Wednesday, September 13th 2017, 12:24pm

Warum Rasierer Akkus brauchen?

Ganz einfach: Ein Netz-Rasierer hält quasi ewig und braucht nur alle Jahre ein neues Scherblatt. Ein Akkurasierer lebt exakt so lange wie der (fest eingebaute) Akku. Besser gesagt exakt so kurz.
Alles klar?

:-) Gruß, Stefan

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

73

Thursday, September 14th 2017, 9:48pm


Der Mann auf dem Bild hat es leider nicht gewusst

Ich habe gegrübelt, wie er hieß. Über die Suche nach der "Schickeria" bin ich drauf gekommen.

Gruß, Anselm

Posts: 13,680

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

74

Thursday, October 3rd 2019, 1:27pm

Bei den Retouren-Verwertern auf dem Trödelmarkt ist Akai nach wie vor quicklebendig, und neuerdings wird das altbekannte Logo sogar mit ein paar schmissigen (ähem...) Werbeslogans aufgepeppt.



Wann kommt wohl die erste Bandmaschine von "Akai Retro"? :rolleyes:

Posts: 320

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

75

Tuesday, October 8th 2019, 5:21pm

Zu Vermarktung von toten Marken - Toshiba ist ja als Hersteller von Unterhaltungselektronik auch vor ein paar Jahren endgültig in die ewigen Jagdgründe abgeritten - der Konzern existiert aber noch, steckt aber wohl in Schwierigkeiten, und heute morgen habe ich im Radio gehört, dass die angefangen haben, die genetischen Daten ihrer Mitarbeiter einzusammeln und auszuwerten, angeblich, um daraus ein Geschäftsmodell zu entwickeln. Es geht voran ... .

Gruß Frank

Posts: 13,680

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

76

Tuesday, October 8th 2019, 5:36pm

Was mich erstaunt hat (leider zu spät, um es auch noch zu fotografieren): Auf dem Stapel bei dem Händler stand auch mindestens ein (ich glaube Haushalts-)Gerät der Marke "Kenwood". Sind die auch schon so tot, daß sie ihren Namen lizenzieren?

Posts: 498

Date of registration: Oct 14th 2006

Location: Wien

  • Send private message

77

Tuesday, October 8th 2019, 8:10pm

Kenwood Küchengeräte haben mit Trio-Kenwood nichts gemein. Ich glaube diese Namensgleichheit war auch der Grund, dass Kenwood seine HiFi Geräte zu Beginn am internationalen Markt als Trio verkaufte. Küchen-Kenwood gehört heute übrigens DeLonghi und Kenwood Electronics zu JVC
Viele Grüße
Lukas

Posts: 2,551

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

78

Tuesday, October 8th 2019, 8:12pm

@ Timo: Nicht unbedingt - irgendein kleineres, elektrisches Küchengerät mit dem Namen Kenwood gab es bei uns bereits in den frühen 90er Jahren. Der Schriftzug sah allerdings anders aus als auf den Hifi-Geräten. Also entweder komplett andere Firma, oder Namensdiebstahl, oder doch verschiedene Sparten des gleichen Konzerns.

Viele Grüße,
Martin

Edit: Lukas war schneller, danke für die Aufklärung.

Posts: 13,680

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

79

Wednesday, October 9th 2019, 10:24am

Der Schriftzug sah allerdings anders aus als auf den Hifi-Geräten. Also entweder komplett andere Firma, oder Namensdiebstahl, oder doch verschiedene Sparten des gleichen Konzerns.


Ich glaube, das sind verschiedene Sparten, die sich irgendwann getrennt haben. In den USA sollen Kenwood-Haushaltsgeräte nicht unüblich sein. In einer Geschichte, wie wir im Englischunterricht in der Schule mal gelesen haben, kam, wenn ich mich richtig erinnere, ein "Kenwood Food Processor" vor.

Ich meine, auf dem Karton auf dem Trödelmarkt das bekannte Kenwood-Logo mit dem roten Dreieck vor, bin aber nicht sicher. Kann auch sein, daß es Audio statt Haushaltsgerät war, der Händler hatte beides. Beim nächsten mal knipse ich.

Posts: 498

Date of registration: Oct 14th 2006

Location: Wien

  • Send private message

80

Wednesday, October 9th 2019, 4:27pm



Ich glaube, das sind verschiedene Sparten, die sich irgendwann getrennt haben. In den USA sollen Kenwood-Haushaltsgeräte nicht unüblich sein. In einer Geschichte, wie wir im Englischunterricht in der Schule mal gelesen haben, kam, wenn ich mich richtig erinnere, ein "Kenwood Food Processor" vor.

Kenwood Küchengeräte und Kenwood Electronics hatten nie etwas miteinander zu tun. Kenwood Küchengeräte ist eine englische Firma, Kenwood Electronics eine japanische. Kenwood Küchengeräte war Erfinder der "Küchenmaschine" ("Kenwood Chef"), also des stationären Mixers und damit ziemlich erfolgreich.
Viele Grüße
Lukas

Posts: 13,680

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

81

Wednesday, October 9th 2019, 9:53pm

Kenwood Küchengeräte und Kenwood Electronics hatten nie etwas miteinander zu tun. Kenwood Küchengeräte ist eine englische Firma, Kenwood Electronics eine japanische. Kenwood Küchengeräte war Erfinder der "Küchenmaschine" ("Kenwood Chef"), also des stationären Mixers und damit ziemlich erfolgreich.


Danke für die Erklärung, so bestätigt es beim näheren Hinschauen auch Wikipedia. Ich dachte, die Haushaltsgeräte kämen vom gleichen japanischen Hersteller wie die Audio-Geräte. Also neben Orion (Ungarn) und Orion (Japan) ein weiterer Fall von zufälliger Namensgleichheit.

Wikipedia-Erkenntnis weiterhin: Kenwood (Elektronik) wurde inzwischen mit JVC zur "JVC Kenwood Corporation" vereinigt. Und JVC gehört seit 2008 nicht mehr zu Matsushita. Man lernt nie aus.