You are not logged in.

Matze

Unregistered

1

Tuesday, September 14th 2004, 7:09pm

http://www.heise.de/newsticker/meldung/51066

Ich zitiere:
Laut Gebhardt habe dabei der Kanzler genauso wie Zypries einem rechtlichen "Anspruch" auf die Privatkopie eine deutliche Absage erteilt.

Da schau mal einer an!
Welche Partei vertritt eigentlich noch meine Interessen als Musikliebhaber und Sammler?

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

2

Tuesday, September 14th 2004, 7:52pm

Welche Partei vertritt überhaupt noch die Interesse des (hunds)gemeinen Volkes?

Posts: 355

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Berlin

Occupation: Rentner

  • Send private message

3

Wednesday, September 15th 2004, 6:03am

Hallo, einen schönen guten Morgen!

Quoted

highlander postete
Welche Partei vertritt überhaupt noch die Interesse des (hunds)gemeinen Volkes?
KEINE!!! - Und das war (leider) schon seit ewigen Zeiten so... u. wird wohl (leider) auch so bleiben.
Solange niemand von den Politikern persönlich und finanziell für den Mist haften muß, den er angerichtet hat, wird sich da auch nichts ändern.

Gruß, Euer Gunther
Hörmagazine? Da gibt es nur eine Wahl: TBS-47-AUDIOCLUB!
...mit: Hörspielen, Sketchen, Reportagen, Interviews, Montagen, Tricks usw.

INFO: http://www.tbs47audioclub.de/

Matze

Unregistered

4

Wednesday, September 15th 2004, 9:18pm

Hallo Gunther.

Ich denke damit das die Politiker finanziell haften wäre das Problem nicht unbedingt gelöst.
Verantwortungsbewustsein mit finanzieller Haftung zu erzwingen muss nicht funktionieren. Auch du hast sicherlich eine Haftpflichtversicherung. Der Punkt ist, das man sich seines Fehlverhaltens BEWUST werden muss und dass geht bei vielen auch ohne das sie finanziell Haften müssen, da sie ein Gewissen haben. Nur bei Politikern nicht, denen scheint das Gewissen ja manchmal abwesend zu sein. Die ziehen ihren Kopf immer aus der Schlinge. Zweck der Demokratie ist heute (ausschliesslich?) Machterhaltung.

Und wie willst du das machen? Bei zu hoher Staatsverschuldung den Politikern eine Sozialwohnung zuweisen?
Obwohl...
wenn ich darüber nachdenke...
Garkeine schlechte Idee.

Die Topmanager und ihre gekauften Minister erstmal ab zum Sozialamt! Erstmal Nummer ziehen, und ein paar Stunden warten lassen.
Und ihnen dann nurnoch das Zugestehen was sie denen zugestanden haben die ihre Arbeit zwar gemacht, aber jetzt zu "unflexibel" und "teuer" sind und deshalb entlassen wurden.

Da fällt mir ein, hast du mal Roger and me von Michael Moore gesehen?

MfG Matthias

Posts: 355

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Berlin

Occupation: Rentner

  • Send private message

5

Thursday, September 16th 2004, 6:17am

Hey Fans!

Quoted

Matze postete
Hallo Gunther.
Und wie willst du das machen? Bei zu hoher Staatsverschuldung den Politikern eine Sozialwohnung zuweisen?

Da fällt mir ein, hast du mal Roger and me von Michael Moore gesehen?
MfG Matthias
KNAST wäre doch wohl eher angebracht... schließlich muß der Normalbürger auch ins Gefängnis, wenn er sich strafbar gemacht hat. Und dem Volk unnütz das Geld aus der Tasche zu ziehen, bzw. Millarden zu verschwenden sollte dann eben mit Gefängnisstrafe nicht unter ... Jahren bestraft werden! - Bei diesen "Aussichten" würden wohl alle Politiker auf einmal sofort wissen, was der Schwur bedeutet "Zum Wohle des Volkes"...

@ Matze
"Roger and me" habe ich nicht gesehen.

Gruß, Euer Gunther
Hörmagazine? Da gibt es nur eine Wahl: TBS-47-AUDIOCLUB!
...mit: Hörspielen, Sketchen, Reportagen, Interviews, Montagen, Tricks usw.

INFO: http://www.tbs47audioclub.de/

Matze

Unregistered

6

Thursday, September 16th 2004, 6:58pm

Gunther, da können wir uns drauf einigen.

Die Michael Moore Filme kann ich empfehlen. Sind natürlich nicht jedermanns Sache, aber ich finde sie gut.

MfG Matthias

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

7

Friday, September 17th 2004, 11:09am

Auf einer etwas älteren LP - sie war noch in MONO - war neben dem Label "Somerset" vermerkt, daß es sich hier um eine Marke der "Miller Schallplatten International GmbH , Hamburg" handele, und daß jegliche Überspielung auf Draht oder Band, auch zu privaten Zwecken, untersagt sei.

Die private Kopie stand also schon vor über 40 Jahren im Kreuzfeuer der MI.
Michael(F)

wz1950

Unregistered

8

Friday, September 17th 2004, 11:17am

@Michael:

Die private Kopie wurde ab 1966 zulässig. Der o.g. Vermerk wurde dann ergänzt durch "außer zum persönlichen Gebrauch" oder so ähnlich.

Gruß, Wolfgang

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

9

Friday, September 17th 2004, 11:28am

Das Spielchen ging damals soweit, daß die Gema in einem Musterprozess Grundig verklagt hat, Käufer ein Tonbandgerät nur bekamen, wenn sie ihren Ausweis vorlegten...

http://sabinebendlin.de/tonbandwelt/big/64.htm

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

10

Friday, September 17th 2004, 12:43pm

Hallo,

ging das in den 60er Jahren nicht auch mal soweit, dass keine Gema-Musik im Rundfunk mehr gesendet wurde, weil die Gema die Gebühren für die Sender erhöht hatte? Ich kann mich erinnern, dass einige Tage nur 'gesabbel' im Radio lief und ich kein Futter mehr für meinen Philips EL 3302 hatte.
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

wz1950

Unregistered

11

Friday, September 17th 2004, 2:45pm

@Michael/SH:

So war es tatsächlich. Im Rahmen der darauf folgenden Einigung wurde dann auch die 'Privatkopie' legalisiert.

Ich erinnere mich, daß in dieser Zeit im Radio (NDR) durchaus Musik gesendet wurde, aber nichts von Platten. Man behalf sich mit den sendereigenen Orchesterproduktionen.

Gruß, Wolfgang

Matze

Unregistered

12

Friday, September 17th 2004, 3:54pm

Ui... Der Rundfunk hat wirklich keine Gema Musik mehr gespielt?
Kann man zu diesem Ereigniss mehr nachlesen?
Wenn sich der ÖR Rundfunk schon gegen die Gema aufgebäumt hat, dann muss ja die Hölle los gewesen sein.
Wenn sowas heute wieder passieren würde, was für Auswirkungen hätte das?

MfG Matthias

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

13

Friday, September 17th 2004, 3:59pm

Quoted

Matze postete
Ui... Der Rundfunk hat wirklich keine Gema Musik mehr gespielt?
...
Wenn sowas heute wieder passieren würde, was für Auswirkungen hätte das?
MfG Matthias
Man könnte, seit langem, wieder mal Radio hören....
Michael(F)

Posts: 355

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Berlin

Occupation: Rentner

  • Send private message

14

Saturday, September 18th 2004, 11:38am

Hi, Leute!
@Michael Franz postete:
Man könnte, seit langem, wieder mal Radio hören....

Ach, wäre das schön!!!
Hörmagazine? Da gibt es nur eine Wahl: TBS-47-AUDIOCLUB!
...mit: Hörspielen, Sketchen, Reportagen, Interviews, Montagen, Tricks usw.

INFO: http://www.tbs47audioclub.de/

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

15

Saturday, September 18th 2004, 8:45pm

Heute war ich auf meiner Baustelle und weil das Bauradio nur schlecht empfängt, mußte ich mir ffn anhören. Das ist nicht lange auszuhalten. Ich habe den Eindruck gewonnen, die Macher hinter den Kulissen sind die Werbenden, die ganz gezielt Verblödungsmusik - und zwar immer die gleiche - spielen lassen, wobei verblödete und weltfremde Moderatoren so etwas wie eine Moderation versuchen (woher kommen diese Lackaffen eigentlich alle?). Es gab Zeiten, da lief alle 2 Tage die gleiche Aufnahme von Genesis morgens zur gleichen Zeit und man bekam dann auch flugs heraus, dass es offenbar 2 Sätze MDs gab, einen für den ersten und einen für den Folgetag, die dann monatlich leicht geändert wurden. Jetzt wählt wohl ein Zufallsgenerator aus den 6 verschiedenen Boygroup-Stücken aus...