You are not logged in.

B116-Freak

Unregistered

1

Wednesday, March 26th 2008, 2:49pm

Hallo an alle Tonbandliebhaber!

Schön, das es dieses Forum hier gibt, hatte schon lange mal so eins gesucht und jetzt habe ich es gefunden! Bin sehr überascht! :)

So, ich bin der Tim, bin 21 Jahre alt und Metallbauer von Beruf. Schon immer habe ich den Bezug zu Tonbändern gehabt. Das allererste Tonbandgerät was mir mit 5 Jahren übern weg gelaufen ist war ein Tesla B730. Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern! :) Mit 11 Jahren habe ich von meinem Vater von einem Arbeitskollegen ein Tesla B113 geschenkt bekommen. Leider war es nicht mehr so gut und habe es so gut wie es ging mit meinem praktischen Wissen einigermaßen zum laufen gebracht. Nach einiger Zeit hatte ich einen Arbeitskollegen von meiner Mutter kennengelernt der auch zu DDR-Zeiten im Rundfunkgeschäft tätig war und dort viele Tonbandgeräte repariert hat. Natürlich stellte er sein Tesla B116 mit großem Stolz vor. Ich hatte natürlich sehr großes Interesse an dieser Maschine! :) Zum einen sah sie viel gepflegter und schöner aus, von den vielen Trenn-Linien der einzelnen Funktionen des B113 konnte ich mich noch nie anfreunden. :) Mir viel am B116 sofort auf, dass diese Trenn-Linien weg waren, eine schönere und professionellere Pegelaussteuerungsanzeige hatte, sowie die abschraubbare Blende vor den Tonköpfen. Das waren alles so Dinge über die ich mich natürlich gefreut habe! :) Dann erklärte er mir noch den Mechanismus und die einzelnen Steckmodule, ganz unten an der Platine. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass die Module beim B116 dünne Kontaktbeinchen haben. Anders als beim B113 waren es Kontakte die auf dem Modul hauchdünn, ähnlich wie bei den Computerteilen, die Steckkarten von heute sind. Naja, nach ca. ein, einhalb Jahren ruft mich der Kollege des B116 an und fragte mich ab och das B116 für 150 DM haben will. Ich war ganz außer Puste wo er mir angeboten hatte dieses Geräte zu geben, mit 13 Jahren. :D Naja, dies war dann so zu sagen mein Geburtstagsgeschenk. Der Kollege kahm vorbei, stellte das Gerät auf den Küchentisch mit 2 Leergehäusen als Ersatzteile. Ich war baff! :D Und konnte es nicht glauben jemals ein B116 in die Finger zu bekommen. Der Kollege sagte zu mir: "Das ist wirklich ein Schnäpchen! Bei der Seltenheit und Reparaturen..." Tja nun bin ich bis heute stolzer Besitzer eines B116! Und pflege es 2 mal im Monat. :)

Heute habe ich ein großes Interesse an Tonbandgeräten wie Tesla CM 160, Philips N4520, Teak X-Serie? und der gleichen. Auch ein etwahiges Interesse habe ich auch an Tesla B730, B101. Ich verabscheue "unprofessionelle" Geräte wie Tesla B4, B54 und der Gleichen... :D

Tschö, euer Tim

2

Wednesday, March 26th 2008, 3:37pm

Hallo Tim,

herzlich willkommen im Forum. Schön, dass ein weiterer Liebhaber von Ost-Geräten mit dabei ist, denn diese werden doch etwas stiefmütterlich behandelt.

Ich hätte jedoch nicht gedacht, dass jemand tatsächlich Geräte verabscheut, ich habe immer den Eindruck gehabt, dass dieses Gefühl allein und ausschließlich Shamrock-Bändern vorbehalten sei.

Edit: Das letzte Treffen der "Nordlichter" hat vor einer Woche bei mir in Hildesheim stattgefunden, hast du also knapp verpasst. In regelmäßiger Unregelmäßigkeit werden im Thread "Stammtisch-Nord?"

http://forum2.magnetofon.de/f2/showtopic.php?threadid=6230

Termine vorgeschlagen, verworfen, angenommen, verschoben und wahrgenommen.

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Posts: 447

Date of registration: Apr 3rd 2006

Location: Oberfranken

  • Send private message

3

Wednesday, March 26th 2008, 4:47pm

Hallo Tim!
Also noch einer, dem mit 5 Jahren ein Tonbandgerät (bei mir war es genau jenes Modell in meinem Avatar) über den Weg "gelaufen" ist:grins:...

Da ich einer Thüringerin "zum Opfer gefallen" bin, und ihr Freundeskreis mich auch eingemeindet hat, war bei mir der Kontakt zu Ost-Unterhaltungselektronik auch sehr schnell hergestellt. Nur Platzprobleme und das liebe Geld haben bis jetzt verhindert, daß noch Geräte der 3000er-Serie von RFT bei uns Einzug gehalten haben (meine Frau fragt mich, zugegebenermaßen zurecht, wozu eine VIERTE Stereoanlage, aber du weißt vielleicht auch, wie das so ist...). Noch ruht ein B730 bei mir im Keller und wartet auf seine Auferstehung, wobei ich noch am überlegen bin, ob ich es nicht doch "verwestliche" (u.a. mind. 2 Geschwindigkeiten). Der Treibriemen ist leider futsch und der Drehknopf für Start/Stop dreht durch... aber der Kopf ist neu! Jaja, man hat Pläne und Träume...
Willkommen "Grünschnabel":winker:! Sehr wahrscheinlich wirst du hier nicht mehr lange ein solcher sein...:genau:

Jochen:etscha:

Posts: 13,761

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

4

Wednesday, March 26th 2008, 9:12pm

Hallo Tim!

Erst mal herzlich willkommen! :-)

Deine Tonband-Geschichte in Verbindung mit Deinem Vornamen kommt mir bekannt vor. Gab es von Dir mal eine B116-Gerätevorstellung auf tonbandwelt.de?

Gruß,
Timo

B116-Freak

Unregistered

5

Wednesday, March 26th 2008, 11:40pm

Hahahaaaaaa! :D:D:D Jaa, genau, das war sie! :D Mit den alten vergammelten eingescannten Bildern... *kopf_schüttel_augen_verdreh* Heute habe ich eine moderne Digitalkamera und würde nochmal schöne und professionelle Aufnahmen machen. :D

B116-Freak

Unregistered

6

Tuesday, June 22nd 2010, 12:34am

Hi Ho,

endlich bin ich wieder mal hier in diesem Forum. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich lange Zeit nicht hier Online war, da ich mein B116 verkauft habe. Ich könnt mich bis Heute in den Ar*** treten. Naja, jetzt bin ich stolzer Besitzer einer "Tesla CM160"! :P Nebenbei habe ich hier auch wieder eine B116 A stehen. Diese muss ich aber noch flott machen! Das CM160 dagegen ist sogar neuwertig! :P

Die Tage werde ich mal eine Bildergallerie erstellen. :)

P.S. Kennt einer von euch noch Homepages wo es Ersatzteile für die B113/115/116 / CM130/160 gibt?

MfG
Tim