You are not logged in.

rew

Unregistered

1

Sunday, April 16th 2006, 2:20pm

liebes forum,

ich nutze diese rubrik um mich kurz vorzustellen.

mein name ist ralf, ich komme aus weiterstadt bei darmstadt und stöbere seit einigen wochen schon über die foren und internetseiten die sich mit dem thema bandmaschinen befassen.

den ersten kontakt mit einem tonbandgerät hatte ich als kind, anfang der 60er jahre mit einem alten (damals neuem) grundig tonbandgerät meines vaters. wie die genaue bezeichnung war, weiss ich nicht mehr - es war ein ziemlich *globiges* und schweres teil mit einer art magischem auge aber es reichte, um in mir den virus zu verankern.

allerdings war dies auch die erste und letzte begegnung - ich hatte nie ein eigenes tonbandgerät sondern stieg über damalige kasstenrecorder ein.

das hatte seinen grund - das tonbandgerät das ich gerne gehabt hätte, konnte ich mir nicht leisten, auch wenn ich alle ferien gearbeitet hätte und alle *zuwendungen* über das jahr gespart hätte - es reichte nicht für ein *uher report*

im laufe der jahre verlor dieser wunsch auch seine wichtigkeit, es gab anderes was wichtiger war und so ruhte das ganze viele jahre lang.

nun habe ich mir meinen alten jugendtraum erfüllt und habe bei ebay ein uher report 4400 stereo ersteigert.
noch ist es nicht da und ich kann es kaum erwarten bis es in den nächsten tagen eintrifft.

aber es stellen sich mir einige fragen, für die ich hoffe, hier eine antwort zu finden.

zum einen weiss ich nicht, wie das gerät technisch aussieht und würde es gerne von einem fachmann überprüfen und evtl warten lassen.

weiss jemand hier aus dem forum eine werkstatt oder auch einen erfahrenen experten aus dem raum darmstadt, der sich mit solchen geräten auskennt und eine entpsrechende prüfung vornehmen könnte.

die andere frage dreht sich um das bandmaterial.
ich habe gelesen, dass bandmaschinen auf bestimmte bandspezifikationen einjustiert sind, man also nicht jedes x-beliebige band auf jedem gerät laufen lassen kann.
welchen typ tonband setzt man gewöhnlich auf den uher report ein ?
gibt es eine spezielle bezeichnung?
wo bekommt man heute noch neue bänder ?
oder vielleicht verkauft jemand hier aus dem forum gebrauchte bänder für dieses gerät ?

viele fragen, für erfahrene user dieses forums vielleicht dilletantisch aber ... ich habe halt keine ahnung ;)

auf jeden fall freue ich mich hier her gefunden zu haben
und hoffe, meinen wissensdurst hier stillen zu können.

allen leserinnen und lesern schöne ostertage
und einen lieben gruss


ralf

Posts: 2,346

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

2

Sunday, April 16th 2006, 3:31pm

Herzlich willkommen im Forum, Ralf.

Zu deiner Bänderfrage: Theoretisch gesehen kannst du jeden Tonbandtyp auf jeder Maschine betreiben. Nur sollte das Gerät, auf die Sorte von Band eingemessen werden, mit der du es betreiben willst.

Das Einmessen hat den Zweck, das die Aufnahme auf dem Band sich so gering wie möglich von der Quelle unterscheidet.

Wenn du ein anderes Band auf der Maschine betreibst, als auf das sie eingemessen ist können Pegelunterschiede auftreten und der Frequenzgang unlinear werden.

Hier gibt es sicher einige Leute, die dir zum Thema einmessen mehr und geziehltere Informationen geben können.

Ob beim Report einmessen möglich ist, weiß ich nicht, ich kenn mich mit diesem Typ nicht aus. Nur bei den Uher-Heimtonbandgeräten ist die Einmessung meistens fest durch Bauteilwerte bestimmt und somit schwierig. Ob das beim Report ebenfalls so ist, weiß ich nicht.

Neubänder:
Noch produzierte Neubänder gibts es von Quantegy (Ampex) und von RMG, die die Produktion von einigen BASF/EMTEC Bandtypen wieder aufgenommen haben.

Kaufen kannst du sie z.B. bei Frank ( http://www.darklab-magnetics.de )und auch bei Versandhäusern für Musikerzubehör.

Ich weiß jetzt nicht, welche maximale Spulengröße das Report aufnehmen kann, ich glaube aber, daß es 15cm Spulen waren. Von Quantegy gibt es noch ein paar Bandtypen die fertig konfektioniert auf 15cm Spulen erhältlich sind. Diese würden sich für dich natürlich gut anbieten. Leider sind sie oft nicht in den Lagerbeständen der Händler vorhanden. Hier müßtest du nachfragen.

Ich weiß ja nicht, ob du noch ein anderes Tonbandgerät hast, daß größere Spulen aufnimmt. Falls das so wäre, kannst du dir auch 18cm, 26,5cm Spulen kaufen und diese dann auf extra erworbene 15cm Leerspulen umwickeln und abschneiden. Rohwickel würden sich hier besonders anbieten, da du dann für die größeren Spulen kein Geld ausgeben mußt, da du sie eigentlich eh nicht brauchst. Manche Händler bieten das Umwickeln sogar an.

Ich hoffe, ich konnte bei dir ein wenig Klarheit schaffen. Spezifischere Fragen solltest du vielleicht dann in den jeweiligen Bereichen stellen. Dann hat alles seine Ordnung und die Wahrscheinlichkeit kompetente Hilfe zu erhalten ist wesentlich größer.

Zu der Werkstattfrage kann ich dir leider keine Informationen geben, vielleicht weiß jemand anderer was.

Noch einen schönen Ostersonntag.
Grüße

Wayne

TB-Dani

Unregistered

3

Sunday, April 16th 2006, 3:43pm

Hallo,
die Uher Reports hatten max. 13cm Spulengröße. An Bandmaterial solltest Du Langspielband verwenden, Normalband ist für die Reports zu steif, der Kopfkontakt wäre wahrscheinlich nicht ausreichend.
Das Uher Report kann eingemessen werden, meines soll nämlich auch seit längerem mal dieser Prozedur unterzogen werden, aber wie dat so is...;)
Schöne Grüße
Dani

Posts: 2,346

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

4

Sunday, April 16th 2006, 7:12pm

Aha, dann waren es 13er Spulen. Soviel ich weiß, gibt's die aber von Quantegy auch fertig konfektioniert.
Grüße

Wayne

rew

Unregistered

5

Sunday, April 16th 2006, 11:46pm

hallo wayne und dani,

vielen dank für eure schnellen antworten - das hat mir schon ein wenig klarheit verschafft.

ja, es ist richtig, die report haben 13er spulen und dass sie eingemessen werden können, hatte ich auch schonmal irgendwo gelesen.
allerdings dachte ich, dass sie werksseitig sicherlich auf einen bestimmten bandtyp eingemessen sind oder wurden und ich meine, dass ich auch das mal irgendwo gelesen habe, aber ich weiss nicht mehr wo.

das report das ich ersteigert habe wird ohne band, nur mit leerspule geliefert, daher weiss ich nicht welcher bandtyp auf diesem gerät verwendet wurde.

@dani ==> irgendwo las ich, dass 360m bänder auf den reports verwendet wurden, wenn das langspielbänder sind, würde sich das *decken*.

muss man für 2 oder 4 spur, für stereo oder mono, andere bänder verwenden oder anders gefragt, kann man auf einem monoband stereo aufnehmen ???

sorry für diese vielleicht doofen fragen - aber ich bin ein echter blutiger anfänger auf diesem gebiet und fange ganz von vorne an...


@wayne ==>
danke für deine ausführliche antwort. nein, ich habe keine grössere bandmaschine - das report ist das erste das ich mir angeschafft habe.
aber nachdem ich die fotos auf deiner hp sah (die ich übrigens überaus interessant fand ) bin ich mir ziemlich sicher, dass es nicht beim report bleiben wird und wenn es dann soweit sein sollte, werde ich dich dahingehend sicherlich mal ansprechen ;)

nun denke ich, warte ich erst einmal ab bis das gerät im hause ist um zu sehen was ich mir da gekauft habe und um dann auch gezielter fragen zu können.
zwischenzeitlich werde ich versuchen, ein 13cm langspielband zu besorgen oder....

.... falls jemand hier im forum ein 13er langspielband übrig hat und veräussern möchte, wäre ich sehr interessiert daran :)


nun wünsche ich euch und allen anderen
eine gute nacht und einen schönen ostermontag

liebe grüsse

ralf

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

6

Monday, April 17th 2006, 12:19am

Hallo,

ein Band ist idealerweise vor der Aufnahme jungfräulich und wird dann, egal ob halb- oder viertelspurig, mono oder stereo bespielt. Wenn du ein bereits bespieltes Band löschen möchtest, dann wird es nicht komplett gelöscht, wenn du zum Beispiel mit einem Viertelspurgerät ein halbspurig bespieltes Band löschst.

Ich könnte mich von einem Doppelspielband auf 13cm Spule trennen. Es ist ein leeres Band, frei zum Bespielen nach Wunsch. Interesse? Es ist etwas dünner als ein Langspielband und bietet daher auch mehr Zeit für Aufnahmen.

Gruß,
Niko

Posts: 944

Date of registration: Apr 13th 2004

Location: Lkr RO

  • Send private message

7

Monday, April 17th 2006, 6:14am

Hallo Ralf,
bei 360m auf einer 13cm Spule ist es ein Doppelspielband. (Bei 9,5cm/sec ca. 60 Minuten Laufzeit)
Langspielband auf 13cm Spule ist ca. 270 Meter lang. (Laufzeit ca. 45 min bei 9,5cm/sec)
Gruß
Heinz

Posts: 2,346

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

8

Monday, April 17th 2006, 11:20am

Quoted

rew postete
ja, es ist richtig, die report haben 13er spulen und dass sie eingemessen werden können, hatte ich auch schonmal irgendwo gelesen.
allerdings dachte ich, dass sie werksseitig sicherlich auf einen bestimmten bandtyp eingemessen sind oder wurden und ich meine, dass ich auch das mal irgendwo gelesen habe, aber ich weiss nicht mehr wo.
Ja, das ist richtig. Jede Bandmaschine ist im Normalfall auf einen bestimmten Bandtyp von Werk aus eingemessen. Welches Band das beim Uher Report ist, weiß ich nicht, da ich nur mal kurz ein Report besessen habe. Ich könnte mir vorstellen, daß es irgendwein BASF Band ist, das sind aber nur Vermutungen.
Anselm Rapp, ein ehemaliger Uher Mitarbeiter, der ebenfalls hier im Forum aktiv ist könnte das wissen. Vielleicht frägst du ihn mal.

Du mußt auch mal in eBay für Bänder nachsehen, gerade unbenutze Bänder mit 13cm Spulen werden oft noch aus ehemaligen Beständen kistenweise verkauft. Sei aber vorsichtig, da unbenutzte Bänder auch altern (hier kannst du dir mal die Bänder-Tauglichkeitsliste ansehen: http://www.tonbandwelt.de/texte/baender.htm ) und Verkäufer oft die Preise zu hoch ansetzten (bei Sofort-Kauf). Du solltest die Aktion vielleicht vorher ins Forum setzen und dich beraten lassen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Quoted

rew postete
muss man für 2 oder 4 spur, für stereo oder mono, andere bänder verwenden oder anders gefragt, kann man auf einem monoband stereo aufnehmen ???
Wie Niko schon geschrieben hat, ist ein Band vor der Aufnahme jungfräulich. Es gibt kein Mono, Stereo, 2-Spur, 4-Spur oder sonstiges Band. Du kannst jedes Band so bespielten wie du es willst. Natürlich bist du da an die Möglichkeiten deiner Maschine gebunden, du wirst z.B. keine Stereoaufnahme mit einen reinen Monomaschine machen können.
Die Maschine "teilt" das Band selbst ein. Eine Vollspurmaschine benutzt die volle Breite des Bandes. Hier zu sehen:



Bei einer Halbspurmaschine wird das Band in zwei Hälften "aufgeteilt". Eine Hälfte für einen Kanal und die andere für den anderen Kanal. Bei Stereo wäre das dann L und R, bei Mono könnest du das Band in der anderen Richtungen nochmal bespielen (wie bei einer CompactCassette, also umdrehen), aber eben nur Mono.



Dann gibt es noch Viertelspurmaschinen, welche das Band in vier Teile aufteilt. Hier wäre dann bei einer Abspielrichtung Quadrophonie möglich (richtige Maschine vorausgesetzt, Mehrkanalton, 2 Lautsprecher vorne, 2 hinten). Bei Stereo sind zwei Abspielrichtungen möglich (also genau so wie bei einer CompactCassette). Bei Mono müßte man das Band dann viermal durchlaufenlassen um alle Spuren gehört zu haben.



Es gibt Maschinen (z.B. Uher Royal De Luxe) bei denen man durch austauschen des Kofträgers zwischen Viertel- und Halbspur wechseln kann. Das ist aber eher die Ausnahme. Grundsätzlich kann man mit Stereomaschinen auch Monoaufnahmen machen, umgekehrt aber nicht.

Es gibt dann auch noch Bänder mit verschiedenen Breiten. Das wären 1/4", 1/2", 1" und 2" ("=Zoll). Bei Heimtonbandgeräten wird fast immer 1/4" verwendet, genau wie bei deinem Report. Die anderen größen werden eigentlich nur im Studio u.a. auch für Mehrkanalaufnahmen verwendet.

Hier wäre z.B. eine Studer A827, die 24 Kanäle auf 2" Band aufnimmt:



So, fürs erste langst mal, es kann sein, daß mir jetzt unter'm schreiben was entfallen ist. Wenn noch Fragen da sind, einfach Fragen.
Grüße

Wayne

rew

Unregistered

9

Monday, April 17th 2006, 3:09pm

vielen dank allen für die ausführlichen antworten :)

dir wayne, ganz besonderen dank für die mühe, mir sogar bildlich einen tieferen einblick in die materie näher zu bringen

ich denke, fragen werde ich noch reichlich haben - momentan bin ich erstmal *versorgt* ;)
danke auch für den tipp, anselm rapp anzusprechen - ich habe hier im forum seinen namen schon öfter gelesen und auch ein wenig recherchiert - schön, einen mann wie ihn, mit seiner vergangenheit, hier im forum zu haben :)


@agfa-band --- ich melde mich per pm bei dir wegen des bandes.


meine weiteren fragen stelle ich dann an entsprechender stelle im forum, damit diese rubrik hier nicht zweckentfremdet wird ;)

danke nochmal an alle die mir mit rat und tat beim ersten einstieg zur seite standen

liebe grüsse

ralf ...


also... ein royal de luxe... das wär mal was... der virus sitzt fest.. das habt ihr (ich) nun davon ;)