You are not logged in.

Günther

Unregistered

1

Friday, February 3rd 2012, 11:19am

Hallo erstmal zusammen.

Mein Name ist Günther und ich komme aus der Nähe von Lüneburg, Niedersachsen. Ich bin Jahrgang 62 und seit meinem ca. 10.Lebensjahr immer wieder mit Tonbandgeräten in Berührung gekommen.

Mein erstes Gerät war ein UHER 734, ein alter Röhrenkoffer mit einem für mich damals faszinierenden Magischen Auge. Später kam ein Grundig TK xxx (halbspur, Mono) und noch eine andere Grundig TK xxx Maschine (1/4-Spur, Stereo & Trick) dazu und irgendwann hatte ich auch noch mal ein ganz kleines Gerät JVC Nivico oder so ähnlich.

Mein größter Schatz aber war und ist bis heute ein AKAI GX77, die ich mir vom Konfirmationsgeld anschaffte und die bis heute (besser gesagt bis gestern) hier immer wieder mal gute Dienste verrichtet.

Durch einen Zufall kam ich dann noch an eine Sony TC-765 und eine UHER RdL.

Neben den TB-Geräten stehen hier noch ein paar alte Schätze wie z.B. ein SABA Bodensee 3DS und ein orig.Volksempfanger, sowie einen alten Teleton Verstärker mit sagenhaften 2x17W, der nicht klein zu kriegen ist.

Nicht zu vergessen ein echtes Grammophon nebst ca.100 Schellackplatten.

Ich habe grundlegende Kenntnisse in der Elektronik, weiss also wie man lötet und kann einen Kondersator von einem Widerstand unterscheiden. Röhre und Transistor kann ich auch auseinanderhalten. Berechnen von Schaltungen ist aber absolut nicht mein Ding. Soweit reichen meine Kenntnisse dann auch wieder nicht.

Ausgerüstet bin ich mit zwei Lötkolben, einem älteren DVM und den üblichen Feinwerkzeugen, die man halt so braucht, wenn man einem Gerät etwas gescheites verrichten will. Ist nicht viel, aber bisher hat er gereicht.

Beruflich bin ich im IT Sektor tätig. Da hab ich eher mit modernen als mit alten Geräten zu kämpfen. :)

Ich freue mich, hier ein Forum gefunden zu haben, das vor lauter guten Infos quasi übersprudelt und - soweit ich das gelesen habe - von Leuten besucht wird, die es gewohnt sind vernünftig miteinander zu kommunizieren. Ich denke, das ich mich hier wohl fühlen werde und das es ein schönes miteinander wird.

Günther

Posts: 1,228

Date of registration: Jul 5th 2009

Location: Bergisch-Gladbach

Occupation: Meister für Filmtheatertechnik

  • Send private message

2

Friday, February 3rd 2012, 12:12pm

Hallo Günther herzlich willkommen hier bei den Rostwicklern, Gleichgesinnte wirst Du hier mit Sicherheit finden…und Hilfe bekommst Du natürlich auch, sollte mal einer Deiner „Schätzchen“ nicht mehr seinen Dienst tun. Na dann wünsche ich Dir viel Spaß hier…Gruß, Holger
Jede Tonbandmaschine ist ein kleines Wunder!

Maschinen:Telefunken M -15 A, und M-20.... 1 X Philips 4420... Uher Report 4000-L ,(Mono)
Uher- Royal -de Luxe . .. Philips N-4422 .. Akai GX 600 DB... und das Abenteuer geht weiter

Posts: 645

Date of registration: Aug 10th 2005

Location: Drochtersen

Occupation: SHK, selbstständig

  • Send private message

3

Friday, February 3rd 2012, 12:28pm

Moin Günther , von mir auch ein herzliches Willkommen.
Lüneburg ist ja Dicht bei mir bei(Nähe Stade).Habe 2 Jahre mehr auf dem Buckel.
Mir geht es da ähnlich wie Dir, mit den Elektronikkenntnissen, aber zum reparieren
hat es bis jetzt immer gereicht. Ich habe mich auf Grossohren mit Autoreverse
spezialiert. Mein Favorit von Links :Teac x1000r .Akai gx636 , Sony TC758 , Teac A6300.

Viele Grüsse

4

Friday, February 3rd 2012, 5:49pm

Hallo Günther,

auch von mir eine herzliche Begrüßung!
Wir haben unser Baujahr gemeinsam, werden also dieses Jahr knackige Fuffzich und machen mindestens noch doppelt so lange.
Viel Spaß Dir hier.

Edith: Bin selbst bekennender Nicht-Elektroniker aber immerhin begeisterter Bandmaschinen-Viel-Nutzer.

Posts: 325

Date of registration: Aug 10th 2011

Location: Berlin

  • Send private message

5

Friday, February 3rd 2012, 7:04pm

Hallo und herzlich willkommen, Günther.

Ich bin auch noch ziemlich neu hier, durfte in diesem Forum bis jetzt nur absolut positive Erfahrungen machen.

Meine Elektronikkenntnisse kann ich in etwa so zusammenfassen, wie Du über Dich geschrieben hast. Zum Reparieren von Geräten hat's noch nie gereicht, obwohl ich schon einige Röhrenverstärker nach Schaltplan zusammengepfriemelt habe.

Selbst besitze ich eine Revox PR99 und eine Studer A807 und bin auch nur vier Jährchen älter als Du.

Viel Freude und Erkenntnis in diesem Kreis wünscht Dir

Peter aus Bärlin
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Posts: 2,321

Date of registration: Mar 21st 2005

Location: Rhein-Main Gebiet

Occupation: Rentenanwärter

  • Send private message

6

Friday, February 3rd 2012, 10:35pm

Grüß dich, Günther.

Versuche dich mal zu erinnern, welche Grundigs du in deiner Jugendzeit hattest.
So etwas interessiert mich immer.

Gruß
Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

Posts: 329

Date of registration: May 12th 2010

Location: Heide

Occupation: Einzelhandelskaufmann

  • Send private message

7

Friday, February 3rd 2012, 11:19pm

Ein herzliches Willkommen auch von mir! Einen angenehmen Austausch wünsche ich.
Meine TOP - Wickler:
Akai GX 747
Sojuz 111
Revox A 77 1/4 Spur und HS

Posts: 623

Date of registration: Jun 28th 2008

Location: Leipzig

  • Send private message

8

Saturday, February 4th 2012, 7:34pm

Hallo Günther,

ein "Herzlich Willkommen" auch von mir.
Bin auch stolzer Besitzer und Vielnutzer einer SONY TC-765 und sehr zufrieden mit der Maschine. Hier im Forum sind ja viele Revox-Liebhaber aber irgendwann bei einer guten Gelegenheit lege ich mir bestimmt auch noch so ein Teil zu.

Also viel Spass hier.

Gruß
Wolfgang

Günther

Unregistered

9

Sunday, February 5th 2012, 8:01am

Hallo zusammen.

Erst mal möchte ich mich für die freundliche Aufnahme hier im Forum bei allen bedanken. Hier gibt es ja wirklich Lesestoff ohne Ende und durchweg nur freundliche Teilnehmer. Klasse.


Quoted

grundig tk 240 postete
Versuche dich mal zu erinnern, welche Grundigs du in deiner Jugendzeit hattest.
So etwas interessiert mich immer.
Ich habe meine Gehirnzellen gemartert und ein wenig recherchiert. Das Halbspur-Gerät war ein TK146. Damals sehr modern. Volltransistor, Schieberegler, (abschaltbare) Aufnahmeautmatik. Hatte schon was - jedenfalls damals. Nur die Spulengröße (15cm) war doch etwas dürftig.

Die andere habe ich noch nicht ermitteln können. War aber wohl eine der DeLuxe Versionen. Volltransistor, graues Plastikgehäuse mit Alu-Elementen, 2 große durchsichtige Plastik-Regler mit darunterliegenden Multischaltern für Spurwahl, Multiplay etc und Eingangswahl. Geschwindigkeit 9,5 & 19. Max. 18cm. Spulen. Ich meine, sie hatte 4 Lautsprecher. 2 seitliche und in der Alufront 2 Hochtöner. Sehr laute Mechanik beim Schalten und ein Vollmetall Tragegriff, mit dem man seine Großmutter hätte erschlagen können. :)


Quoted

double_ub postete
Bin auch stolzer Besitzer und Vielnutzer einer SONY TC-765 und sehr zufrieden mit der Maschine.
Die 765 ist auch ein richtiges Arbeitstier, finde ich. Absolut zuverlässig und sehr pflegeleicht. Läuft bei mir einwandfrei, nur die Beleuchtung ist inzwischen fast vollständig ausgefallen.

Quoted

Holger
Jede Tonbandmaschine ist ein kleines Wunder!
Dem ist ja wohl wirklich nichts mehr hinzuzufügen.

lg
Günther

Posts: 5,257

Date of registration: Apr 12th 2004

  • Send private message

10

Sunday, February 5th 2012, 10:39am

Quoted

Günther postete
... Ich habe meine Gehirnzellen gemartert und ein wenig recherchiert. Das Halbspur-Gerät war ein TK146.Damals sehr modern. Volltransistor, Schieberegler, (abschaltbare) Aufnahmeautmatik..... .
Kann es sein, das hier ein kleiner Fehler aufgetreten ist: War das nicht vielleicht ein TK126? Ein TK146 müßte die Viertelspurversion gewesen sein. Nach einem Loewe 412 kam mir auch ein Grundig ins Haus, so wie beschrieben. Das war definitiv ein Halbspurgerät TK126.
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

Posts: 944

Date of registration: Apr 13th 2004

Location: Lkr RO

  • Send private message

11

Sunday, February 5th 2012, 11:40am

'' War aber wohl eine der DeLuxe Versionen. Volltransistor, graues Plastikgehäuse mit Alu-Elementen, 2 große durchsichtige Plastik-Regler mit darunterliegenden Multischaltern für Spurwahl, Multiplay etc und Eingangswahl. Geschwindigkeit 9,5 & 19. Max. 18cm. Spulen. Ich meine, sie hatte 4 Lautsprecher. 2 seitliche und in der Alufront 2 Hochtöner. Sehr laute Mechanik beim Schalten und ein Vollmetall Tragegriff, mit dem man seine Großmutter hätte erschlagen können. ''




Könnte es eine TK247 de Luxe gewesen sein?

Posts: 2,321

Date of registration: Mar 21st 2005

Location: Rhein-Main Gebiet

Occupation: Rentenanwärter

  • Send private message

12

Sunday, February 5th 2012, 2:13pm

Wollte ich auch gerade vorschlagen. Diese Beschreibung passt sehr genau auf den Täter...

Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

Posts: 28

Date of registration: Oct 13th 2009

  • Send private message

13

Thursday, March 8th 2012, 12:38pm

Hallo an die Forumsgemeinschaft,

Ich bin als Newbie mit Freischaltung zum posten auch neu hier. Mitgelesen habe ich schon länger.

Mittlerweile habe ich auch altersbedingt jede Menge Zeit, um mich um dieses wundervolle Hobby zu kümmern. In vielen Jahren hat sich sehr viel an Geräten von 1966 - 2003 angesammelt.

Bezüglich RtR habe ich von Sony und Technics alles was interessant war-ebnso an Tape Decks.

Ich hoffe, mich trifft als Japan Geräte Eigner nicht der Bannstrahl der Verachtung, da hier mehrheitlich die andere Fraktion unterwegs ist.

Ich versichere aber, dass alles andere "urdeutsch" ist, vom beweglichen Besitz bis zum mir und Familie...

"Technisch" stamme ich aus dem Maschinenbau und habe nicht die fundierten
RFT Kenntnisse-bitte um Nachsicht.

Ich freue mich auf spannende Beiträge hier im Forum.

LG
Gruß Werner

Posts: 400

Date of registration: Sep 29th 2005

Location: Köln

Occupation: Bibliothek.-Verw.

  • Send private message

14

Thursday, March 8th 2012, 2:27pm

Hallo whk,

willkommen hier bei den RtR-Verrückten.

Quoted

da hier mehrheitlich die andere Fraktion unterwegs ist.
Ist nicht ganz einfach zu erkennen, wo die Mehrheiten liegen. Hier gibt es sicherlich viele z. B. Revox-Freunde, aber von denen besitzen wiederum viele auch Geräte aus dem fernen Osten, so auch ich.

Und verachtet wird hier wohl keine einzige Tonbandmaschine, egal welchen Ursprungs, im Gegenteil, sie werden oftmals gesammelt...

Heribert

Posts: 288

Date of registration: Oct 11th 2010

Location: Rhein Main Gebiet

  • Send private message

15

Thursday, March 8th 2012, 6:03pm

Hallo Ihr beiden Neuen!

Auch von mir ein herzliches Willkommen und viel Spaß hier!

@whk: Keine Angst, hier wird auch Japanern geholfen ;). Betrachtet man die Gebrauchtpreise in der Bucht, zumindest für größere Amateurmaschinen, sind die Geräte deutscher Hersteller allerdings derzeit verglichen mit den TECHNICSen und AKAIs preislich vergleichsweise attraktiv und oft auch servicefreundlicher aufgebaut. Spaß machen sie alle !

Gruß
Jürgen