You are not logged in.

basti

Unregistered

1

Sunday, July 11th 2010, 6:51pm

Hallo Tonbandfreunde,

mein Interesse für Tonbandgeräte geht wie bei einigen von Euch vielleicht auch auf die Kindheit zurück.
Das erste Tonbandgerät an das ich mich erinnern kann, war von der Fa. Philips. Mein Vater hat es damals Anfang der 60er neu gekauft und mit viel Stolz der Familie vorgeführt. Nach Recherche mittels Google, müsste es ein RK5 gewesen sein. Der Klang überzeugte aber nicht wirklich.
Irgendwann hatten wir dann zu Hause ein TK 14 und später ein Gerät von Telefunken. Ich kann mich noch gut erinnern, dass es mit der TK 14 immer wieder Probleme gab, diesbezüglich einer dumpfen Tonwiedergabe.
Jedenfalls hatten wir lange viel Freude an der Telefunken - Maschine.
Ich hatte sogar die Erlaubnis, sonntags nachmittags die Top 20 von „BFBS in Germany“ aufnehmen zu dürfen, obwohl mein Vater diese Musik, die für ihn keine war, ablehnte.
Ich hörte damals zum ersten mal Musik von Simon & Garfunkel, Mrs. Robinson, von Bob Dylan Lay Lady Lay, von Fleetwood Mac Albatros, die Tremelos, Smal Faces usw. Also nur schöne Erinnerungen an die späteren 60er.

Entschuldigung dafür, wenn ich etwas vom Thema abgewichen bin und es vielleicht für einige Forenmitglieder kitschig klingt.

Irgendwann wird man flügge zieht aus und dann ändert sich so Vieles..........
Auf dem Cover der „Basement Tapes“ von Bob Dylan habe ich dann wieder eine Bandmaschine gesehen und dann begann das Interesse.
Anzeigenzeitungen wurden gewälzt und eine gebrauchte Bandmaschine gesucht. Es sollte eine gebrauchte UHER Royal Deluxe sein, die ich dann auch für rel. viel Geld gebraucht gekauft habe. Viel Glück hatte ich damit nicht, was mich aber nicht davon abgehalten hat, noch eine SG 560 und eine
TEAC X 10 mit CN 750 und einigen Bändern zu kaufen.
Die X 10 verrichtet immer noch gut ihren Dienst. Die UHER – Gerät sind leider Baustellen, die zur Zeit brach liegen.
Vor ein paar Jahren kam mein Jugendtraum eine A77 ½ – Spur hinzu und eine A77 ¼ Spur.
Mich reizte auch noch ein Tape von Dual. Es sollte schon ein C844 sein.
Nach einer Zeit von ca. ½ Jahr gab es aber hiermit Probleme. Dank des „Dual – Forums“ das auch, aus meiner Sicht, sehr kompetente Mitglieder hat, konnte ich das Gerät selbst instandsetzen.
Die Freude über die selbst durchgeführte Reparatur hat mich dazu bewegt, einen Teil der anderen Geräte zu prüfen.
Mit der A77 ½ Spur werde ich anfangen und im Forum einen Beitrag schreiben.
Es wäre schön, wenn ich hierzu Antworten, bzw. Anregungen erhalten würde.
Vielleicht könnte ich dann später auch einmal Anfängern, so wie ich jetzt einer bin, helfen.

Bis bald

Basti

Posts: 5,574

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

2

Sunday, July 11th 2010, 11:54pm

Hallo Basti,

herzlich willkommen im Senkel-Forum.

Kitschig klingt Deine Beschreibung der Jugenderlebnisse überhaupt nicht.
Ein Grossteil der hier versammelten teilt diese Erfahrung und auch bei
den Jüngeren könnte es ähnlich gewesen sein, nur hiessen die musikal.
Idole nicht Dylan, Fleedwood Mac usw. sondern vielleicht eher U2,
Nirvana, Guano Apes oder was auch immer. Eigentlich ist´s auch
egal - was uns hier eint, ist die Freude an einem Stück Technikgeschichte,
deren Vertreter hier mit z.T. grosser Hingabe am Leben erhalten werden.

In diesem Sinne noch viel Spaß hier...

...man liest voneinander.

Gruß

Peter
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)