Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Montag, 19. Februar 2018, 09:25

Forenbeitrag von: »uk64«

Philips N4512 spult nicht mehr vor

Falsche Variante des Schaltbildes? Da ist im Laufe der Produktion mal was geämdert worden. Welche N4512 ist es denn? Das sollte so aussehen, N4512/xx bzw. der Anfang der Seriennummer WRxxxxx. Gruß Ulrich

Dienstag, 13. Februar 2018, 22:39

Forenbeitrag von: »uk64«

Revox A77 HS - Schnäppchen oder Geldgrab?

Macht mir das Dingen nicht zu schlecht. Das ist eine schöne, ehrliche, in Würden gealterte und vor allem unverbastelte A77. Da ist Einiges zu machen, das kann man gezielt (dem wahren Zustand entsprechend) oder auch blind (allgemein als "Revision" bezeichnet = blind einen Haufen Bauteile rein schmeißen) erledigen. Gruß Ulrich

Dienstag, 13. Februar 2018, 17:51

Forenbeitrag von: »uk64«

Uher CR 240 - Meter funktionieren nicht

Wenn (richtig gemessen) kein "Durchgang" vorhanden ist, ist das Drehspulinstrument kaputt. In den niedrigen Messbereichen muss Drehspulinstrument während der Messung auch ausschlagen, der Messstrom des Multimeters ist dafür groß genug. Gruß Ulrich

Sonntag, 11. Februar 2018, 14:54

Forenbeitrag von: »uk64«

Phasengleichheit in der Lautsprecher Box

Dazu gibt es auch einfache Testgeräte: http://www.alphaton.com/pc-100-phasentester.html In irgendeiner Elektronikzeitschrift gab es für diese Messgeräte auch mal eine Schaltung, ich weiß leider im Moment nur nicht mehr wo. Wie von Kai schon geschrieben kann es aber "normal" sein, wenn Mittel- oder Hochtöner (in beiden Boxen identisch) verpolt angeschlossen sind. Gruß Ulrich

Samstag, 10. Februar 2018, 14:30

Forenbeitrag von: »uk64«

Pioneer HPM 100

Zitat von »timo« Warum sollte man Bändchen-Höchtöner nicht hören? Da geht es wohl nicht allgemein um Bändchen-Hochtöner, die HPM 100 haben einen "normalen" Hochtöner (Konus) und einen "Supehochtöner". Dieser Superhochtöner wird hier erst bei 12kHz eingekoppelt, das macht die Hörbarkeit für den Ein oder Anderen halt nicht leicht. Gruß Ulrich

Sonntag, 4. Februar 2018, 03:08

Forenbeitrag von: »uk64«

Dolby Rauschunterdrückung und MPX

Zitat von »Markus« Meine Skalierung ist anders als bei dir Dir ist schon klar, das es nichts mit "Skalierung" zu tun hatte. Gruß Ulrich

Samstag, 3. Februar 2018, 21:15

Forenbeitrag von: »uk64«

Dolby Rauschunterdrückung und MPX

Zitat von »Markus« Bild 1 ohne MPX (Starker Pegelabfall zum Hochton hin.) Bild 2 mit eingeschaltetem MPX. Wieso ist dann in Bild 2 das MPX Filter nicht zu sehen? Das selbe Deck mit MPX und Dolby C index.php?page=Attachment&attachmentID=19359 Gruß Ulrich

Samstag, 3. Februar 2018, 20:50

Forenbeitrag von: »uk64«

Dolby Rauschunterdrückung und MPX

Was Messmethoden betrifft, die Wirkung des MPX Filter muss man sehen können. Beispiel Hinterband mit Filter ohne Dolby: index.php?page=Attachment&attachmentID=19358 Ich kenne Arta aber leider nicht gut genug. Gruß Ulrich

Samstag, 3. Februar 2018, 16:36

Forenbeitrag von: »uk64«

Dolby Rauschunterdrückung und MPX

Den MPX Filter muss man aber genau so sehen können wie man es erwarten würde. Nebenbei, ich hatte mal ein ähnliches Problem (keine Rauschreduzierung) mit einem Wechselrichter einer Solaranlage. Dieser Wechselrichter hat mit (messbaren ) Störungen zwischen 16khz - 17kHz nur so um sich geschmissen. Gruß Ulrich

Samstag, 3. Februar 2018, 16:11

Forenbeitrag von: »uk64«

Dolby Rauschunterdrückung und MPX

Wieso sieht man die Wirkung des MPX Filters nicht? Gruß Ulrich

Samstag, 3. Februar 2018, 15:18

Forenbeitrag von: »uk64«

Dolby Rauschunterdrückung und MPX

Zitat von »kaimex« nur ein IC für Dolby Das sind zwei, IC402 (AN7374) und IC401 (AN7357). Gruß Ulrich

Donnerstag, 1. Februar 2018, 20:51

Forenbeitrag von: »uk64«

" echt hochpreisig "

Gruß Ulrich

Donnerstag, 1. Februar 2018, 19:12

Forenbeitrag von: »uk64«

" echt hochpreisig "

Zitat von »hannoholgi« Schlickefänger Schlickefänger? PS: Natürlich ist der HK nur eine 0815 Hifikiste, Mittelmaß. Gruß Ulrich

Donnerstag, 1. Februar 2018, 12:43

Forenbeitrag von: »uk64«

Loewe QR320 Fragen

Angeboren index.php?page=Attachment&attachmentID=19323 Gruß Ulrich

Donnerstag, 1. Februar 2018, 10:25

Forenbeitrag von: »uk64«

Loewe QR320 Fragen

Die Anzeige wird vom Bedienteil über einen BCD (Binär Coded Dezimal) Code angesteuert. Vor der Anzeige sitzt ein SN7447, ein Treiber für Anzeigen mit gemeinsamer Anode, hier aber bedeutungslos. Die 7 Segmentanzeige ist in dem Loewe keine LED Anzeige, hinter jedem Segment sitzt eine kleine Glühlampe! Also auseinander nehmen und erst mal die Lampen kontrollieren. Gruß Ulrich

Sonntag, 28. Januar 2018, 13:54

Forenbeitrag von: »uk64«

Bias-Einstellung per Schnittstelle

Was ist es denn überhaupt für eine B77? Halbspur? Viertelspur? Ich habe noch mal quer gelesen, ich konnte die Antwort aber nicht finden. Noch besser wären die Nummern auf den Köpfen, dafür müsste man sie aber aus den Abschirmgehäusen nehmen. Gruß Ulrich

Dienstag, 23. Januar 2018, 22:21

Forenbeitrag von: »uk64«

Einmessanleitung am Beispiel einer Revox A77

Zitat von »Baruse« Dazu habe ich eine recht interessante Lektüre gefunden (Hier ganz nach unten scrollen) Nun Ja, man kann den Arbeitspunkt verschieben oder man kann Ihn so lassen, wer die technischen Hintergründe versteht kann das Für und Wieder Abwegen. Was ich nicht verstehe ist, warum ein kommerzieller Anbieter nur die eine Seite sieht und die Andere nicht, warum er derartig dagegen schießt. Ich bereue nicht zum ersten male, es jemals mit der lächerlichen (und alles Andrem als geheimen) Änd...

Dienstag, 23. Januar 2018, 18:26

Forenbeitrag von: »uk64«

Akai GX 75/95 MKII auf Quartz geregelte Bandgeschwindigkeit umrüsten?

Das mag ja eine Nette Idee sein, theoretisch möglich aber an der Umsetzung wird es scheitern. Als erstes sollte man irgendwie an Schaltunterlagen für das GX-Z9100 kommen, dann kann man die Erfolgsaussichten und den Aufwand näher bestimmen. Auf den Bildern kann man den Unterschied zwar sehen, aber es bringt einem nicht weiter. Gruß Ulrich

Sonntag, 21. Januar 2018, 21:10

Forenbeitrag von: »uk64«

Einmessanleitung am Beispiel einer Revox A77

index.php?page=Attachment&attachmentID=19101 Davon abgesehen, der Wiedergabepegel im Zusammenhang mit einer bestimmten Ausgangsspannung ist nur in einer genormten Umgebung bzw. mit Rauschreduzierung wichtig. Ansonsten sollte man halt nur irgendwo zwischen dem Rauschen und der Aussteuerungsgrenze der Verstärker bleiben. 2 Volt bei 257nWb/m wären bei der Standard A77 schon etwas zu hoch (2V = 0VU bei 6dB Vorlauf schafft die A77 nicht), ob man nun 1,55V (wird auch noch eng) oder 1,228V oder auch nu...

Sonntag, 21. Januar 2018, 19:06

Forenbeitrag von: »uk64«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Wenn die Platine eh draußen ist mach doch mal Fotos von beiden Seiten. Gruß Ulrich

Sonntag, 21. Januar 2018, 17:56

Forenbeitrag von: »uk64«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Dann ist es nicht der Leistungstransistor, der Fehler muss davor liegen. Jetzt kommt leider das nirgendwo so richtig ran kommen Problem. Wenn es nicht wäre könnte man mal die Basisspannung von Q206 messen. Eventuell doch noch mal die Platine ausbauen und alles einzeln kontrollieren? Alle neuen Elkos auf Kurzschluss überprüfen? Irgendwo eine eingebaute Lötbrücke oder eine abgerissene Leiterbahn? Gruß Ulrich

Sonntag, 21. Januar 2018, 17:43

Forenbeitrag von: »uk64«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

War mir Aufgrund der Fehlerbeschreibung eigentlich klar . Der Fehler liegt irgendwo auf der Motorregelung, ob jetzt Bauteildefekt oder ein selbst eingebauter Fehler. Möglicher Fehlerort geht leider von der Tachoregelung bist zum Ausgang. Leider kommt man überall äußerst schlecht ran. Löte doch mal den roten Draht vom Leistungstransistor Q209 (der am Kühlblech) ab, bleibt der Motor dann stehen? Gruß Ulrich

Sonntag, 21. Januar 2018, 17:19

Forenbeitrag von: »uk64«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Dann sind dort aber mehrere Fehler im Gerät, fehlen nur die 21V aus dem Netzteil steht der Capstanmotor still (und das Birnchen der Endabschaltung ist dunkel)! Fehlen die 21 nur an der Geschwindigkeitsumschaltung läuft der Capstanmotor immer mit 19cm/s. Gruß Ulrich

Sonntag, 21. Januar 2018, 16:55

Forenbeitrag von: »uk64«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Nicht doch eine MKIII mit "neuen" Knöpfen? Gruß Ulrich

Sonntag, 21. Januar 2018, 16:50

Forenbeitrag von: »uk64«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Der Motor scheint ja unabhängig von der gewählten Geschwindigkeit mit maximaler Drehzahl zu laufen zu laufen. Dann kann es nicht an der Geschwindigkeitsumschaltung und auch nicht an P201 liegen, in beiden Fällen würde die Maschine zumindest auf 19 cm/s korrekt laufen. Davon abgesehen, eine MKIV mit der alten Regelung? "Analog" sind übrigens beide. Gruß Ulrich

Sonntag, 21. Januar 2018, 13:46

Forenbeitrag von: »uk64«

Aus für UKW im Kabel noch dieses Jahr

Zu #21 Man kann es nicht nur an der Verzögerung erkennen, oft unterscheidet sich auch der Modulationsgrad. Der gewählte Sender ist über terrestrisches UKW lauter (selten leiser) als über Kabel-UKW. Das war zum Schluss der analogen Fernesehverbreitung im Kabel genau so, es wurde nicht mehr das terrestrische TV Signal (Frequenz-) umgesetzt sondern ein digitales TV Signal analogisiert. Gruß Ulrich

Sonntag, 21. Januar 2018, 13:40

Forenbeitrag von: »uk64«

Ändern der Displayfarbe eines HiFi Gerätes?

Im Prinzip ist ein Panasonic, genau genommen aber ein Blaupunkt RTV-770. Was die Displayfarbe betrifft, will man sie ändern muss natürlich die originale Filterfolie entfernt und durch die gewünschte Folie ersetzt werden. Das Entfernen des alten Farbfilters ist aber nicht immer möglich. Gruß Ulrich

Sonntag, 21. Januar 2018, 00:47

Forenbeitrag von: »uk64«

Aus für UKW im Kabel noch dieses Jahr

Hier geht es um UKW im "Kabel", Kabelfernsehen im Auto hatte sich aber eh aus irgend einem Grund einfach nicht durchgesetzt Gruß Ulrich

Samstag, 20. Januar 2018, 21:59

Forenbeitrag von: »uk64«

Ändern der Displayfarbe eines HiFi Gerätes?

Diese türkis grünen Fluoreszenzanzeigen sind von Farbspektrum relativ Breitbandig, man bekommt sie mit Farbfiltern (und entsprechendem Helligkeitsverlust) durchaus zu diesem typischen Amber/Bernstein bis hin zu Rot. index.php?page=Attachment&attachmentID=19063 index.php?page=Attachment&attachmentID=19064 Gruß Ulrich

Samstag, 20. Januar 2018, 18:29

Forenbeitrag von: »uk64«

Bias-Einstellung per Schnittstelle

Zitat von »andreas42« ......für das Gezeichnete Gebilde sollte sich ja analytisch ausrechnen und mit ein paar Werten füttern lassen. So genau würde ich gar nicht rechen, du musst bei 150kHz von etlichen parasitären Geschichten ausgehen die man eh nicht berücksichtigt hat. Lieber grob abschätzen und das reale Objekt nachträglich anpassen. Gruß Ulrich