Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Sonntag, 14. Januar 2018, 18:37

Forenbeitrag von: »PeZett«

Revox B215 oder ein Sony TC-KA 5 ES, was meint ihr dazu?

Zitat von »leserpost« sondern nach Dingen wie Haltbarkeit und Wartbarkeit. Meiner Meinung nach tritt dahinter das letzte Quäntchen Klang zurück. Wie der Thread hier auch wieder zeigt findet das leider in der HiFi Gemeinde wenig Anklang... Es ist eben alles eine Frage des Blickwinkels. Je einfacher ein Gerät gestrickt ist, desto haltbarer ist es in der Regel (ACHTUNG - Binsenweisheit: was nicht dran ist, kann nicht kaputt gehen... ). Die Kunst ist, Geräte zu finden die hochwertige Ergebnisse lie...

Samstag, 13. Januar 2018, 12:25

Forenbeitrag von: »PeZett«

Revox B215 oder ein Sony TC-KA 5 ES, was meint ihr dazu?

Hallo Martin, habe ich auch durchaus verstanden, wie Du das meintest und Du wirst das auch richtig sehen. Meiner Ansicht nach überlagern sich aber eben bei gebrauchten Decks diese Effekte und am Ende ist es schwierig, festzuhalten, ob der "jammernde" Doppelcapstan oder das empfindliche Dolby-S die grössere Auswirkung auf das Ergebnis hat. (Auch wenn die Ursache die selbe ist...) Gruß Peter

Freitag, 12. Januar 2018, 20:13

Forenbeitrag von: »PeZett«

Zu schade für den E-Schrott

Das nenne ich mal einen Glücksgriff. Freut mich für Dich. So ein feines Gerät gehört in der Tat nicht auf den Müll. Selbst ein guterhaltens Simpel-Maschinchen hätte eine solche Verschrottung nicht verdient. Gruß

Freitag, 12. Januar 2018, 20:05

Forenbeitrag von: »PeZett«

Revox B215 oder ein Sony TC-KA 5 ES, was meint ihr dazu?

Hallo, aus der Diskussion "Welches ist das Beste" halte ich mich raus, weil es m.E. eine Frage des Blickwinkels ist. Viel mehr sollte man sich die Frage stellen: "welche Eigenschaften sind mir am wichtigsten?" Und nach Beantwortung dieser Frage dann das Gerät wählen, welches diese Eigenschaften überhaupt erfüllt bzw. diese am besten erfüllt. In allen Belangen die Nase vorn haben ist ohnehin nahezu ein Ding der Unmöglichkeit. Das ist aber nur meine Ansicht... Thema Dolby S: das ist schon eine fei...

Sonntag, 7. Januar 2018, 17:48

Forenbeitrag von: »PeZett«

Ein frohes 2018 aus dem Ruhrgebiet

Glück auf und herzlich willkommen im BaMa-Forum. Da bekommt die West-Fraktion ja wieder Verstärkung. Grüße aus dem Bergischen Land Peter

Samstag, 6. Januar 2018, 21:59

Forenbeitrag von: »PeZett«

Anfängerfragen bei der Aufarbeitung eines Yamaha KX-360 Laufwerks

Zitat von »Winston Smith« ...die Andruckrolle wieder gangbar und griffig zu machen,... Rolle gründlich mit einem Spülmittel-getränkten Lappen fest reinigen und abreiben, bis der braune Belag weg ist. Danach ein wenig Scheuermilch auf einen Lappen geben und die Fläche gründlich abreiben (und dabei aufrauen). Anschließend Scheuermilchpartikel mit feuchtem Lappen abwischen, Rolle gut abtrocknen lassen, einbauen und wenn es dann nichts geworden ist, kann man die Rolle wahrscheinlich vergessen. Sola...

Donnerstag, 4. Januar 2018, 07:28

Forenbeitrag von: »PeZett«

Ferrograph Series Seven

Schaue Dir die Kiste doch einfach mal an. Gruß

Donnerstag, 4. Januar 2018, 07:14

Forenbeitrag von: »PeZett«

Ich wollte ja in kein Forum mehr...!

Hallo Gunter, auch meinerseits ein herzliches Willkommen hier im BAMA-Forum. Du wirst sehen - so schlimm ist das hier gar nicht, keine Bange... Der hier angestimmten "Kritik" am Design der TS1000 kann ich allerdings nur vehement widersprechen. Deutsches Industriedesign der 70er Jahre sah nun mal so aus. Und auch im Nachbarland NL gefielen moderne Kunststofflächen gepaart mit Sensortasten. Ein Blick auf zeitgenössisches "High-Vieh" aus dem Hause Philips, Saba, Telefunken, Wega oder eben auch Grun...

Mittwoch, 3. Januar 2018, 01:19

Forenbeitrag von: »PeZett«

Ferrograph Series Seven

Zitat von »Stereo_Record« Eigentlich gehört so ein Gerät ja in die "Spitzengruppe" zu Revox, Tandberg & Co. Wenn ich (zumindest aus meiner Feder abschließend zu dem Thema...) noch etwas zu dem o.a. Vergleich schreiben darf: die "Seven" basiert deutlich auf 60er Jahre Technik (und den damals üblichen Lösungen). Zudem ist einiges recht "speziell" gelöst (...was ich mit "schrullig" zu umschreiben versuchte). Sie also mit einer Revox oder einer Tandberg (welche Modelle meinst Du überhaupt?) auf ein...

Mittwoch, 3. Januar 2018, 00:43

Forenbeitrag von: »PeZett«

Grundig TK 23 L gibt seinen Geist auf

Zitat von »MrPlymouth1998« Ich habe mir mal die Platine der Röhren angeschaut und mal alle Elkos gemessen. Die haben leider alle eine zu niedrige Volt anzahl. Hallo, bei allem gebührlichen Respekt: diese Aussage lässt mich darauf schließen, dass Elektronik nicht unbedingt zu Deinen Spezialgebieten gehört. Darf man das so sagen? (Ich frage nur, um klar zu stellen, welche Grundkenntnisse vorausgesetzt werden können - denn diese braucht es nun mal, um einen Fehler in solch einem Gerät aufzuspüren....

Dienstag, 2. Januar 2018, 20:09

Forenbeitrag von: »PeZett«

Was beeinflusst die Entstehung von Kopierechos?

Stimmt - sorry für die unbewusste Wiederholung.

Dienstag, 2. Januar 2018, 19:09

Forenbeitrag von: »PeZett«

Was beeinflusst die Entstehung von Kopierechos?

Zitat von »robernd« Bei einem Kassettenrecorder würde ich ausschließen, dass sich die Bandgeschwindigkeit durch einen Gerätewechsel um 14 % verändert. Was wenn der tragbare Kassettenrecorder schwächelnde Batterien im Bauch hatte? In so einem Falle nimmt zunächst die Wiedergabegeschwindigkeit etwas ab. Sicher würde bei weiterer Entleerung der Batt. der Gleichlauf leiden und ein gewisses Jaulen beginnen aber zu Beginn der absteigenden Entladekurve der Batterien noch nicht. Nur mal so als Denkanst...

Dienstag, 2. Januar 2018, 19:00

Forenbeitrag von: »PeZett«

Toshiba / Aurex

Zitat von »timo« Auch die "originale" TEAC A-1400 scheint ein reines Japan-Modell zu sein. Hab' gestern lange gesucht, bis ich sie gefunden hatte. Mit einem einmotorigen Reibradrumpler wollte man möglicherweise dann doch nicht mehr so richtig über den Großen Teich. Da hätte man Mitte der 70er Jahre wohl keinen Topf mehr mit gewinnen können. So sind es dann wohl zunächst nur die A1230/1250 und später dann die 2300er gewesen, die in den Wettbewerbsring mit Akai und Sony steigen sollten. Bei Grund...

Dienstag, 2. Januar 2018, 18:35

Forenbeitrag von: »PeZett«

Ferrograph Series Seven

Hallo Bernd, sich einer Ferrograph inwendig zu nähern erfordert eine gewisse Leidensfähigkeit - da spielt es keine Rolle, ob man eine "Logic 7" oder eine "7" vor der Nase hat (ich besitze im Übrigen beide Modelle, weis also, worüber ich schreibe). Die Andruckrollen und Reibräder stellen da noch nicht einmal die grösste Herausforderung dar. Es gibt so einiges in der "Seven", das in den meisten der von Dir genannten Maschinen (Revox, Tandberg & Co.) so grundsätzlich anders gelöst ist, sodass man s...

Dienstag, 2. Januar 2018, 18:02

Forenbeitrag von: »PeZett«

Mord durch TK 248 aufgeklärt?!

Zitat von »robernd« In der Collage ist es der 3. Jingle. Hallo RoBernd, in der Tat, der 3te - wie auch hier von mir schon geschrieben:Bitte um Hilfe, Suche Radio-Aufnahmen von Bayerischen Verkehrsmeldungen[/url] Das ist die selbe Quelle, die auch Anselm fand. Ich nehme aber, im Gegensatz zu Dir, sehr wohl an, dass der 3te Jingle aus eigenem BR-Archiv stammt. Woher sollte er sonst stammen und warum sollte eine offizielle BR-Seite einen "gebastelten" Jingle archivieren? Das leuchtet mir überhaupt...

Sonntag, 31. Dezember 2017, 16:17

Forenbeitrag von: »PeZett«

Toshiba / Aurex

Eine andere Erklärung für die Weiterverwendung der 3300S (ohne X) im Aurex-Kleid könnte schlichtweg die Resteverwertung gewesen sein. Immerhin hätte sich TEAC einen (wenn auch bei Bandgeräten unbedeutenden) Mitbewerber stark gemacht, wenn die Aurex technisch ebenbürtig zum aktuellen TEAC-Modell gewesen wäre. So hat man einfach nur zeitlich begrenzt einen Teil der auslaufenden Produktion der 3300S über Aurex in den Handel gebracht. Aber das ist natürlich reine Spekulation. PS: Zu den Hifi-Jahrbüc...

Sonntag, 31. Dezember 2017, 14:34

Forenbeitrag von: »PeZett«

Toshiba / Aurex

Hallo Timo, neben der von Dir verlinkten PT884 hat Toshiba in der Tat einige Bandgeräte abgeliefert: PT-862, GT704D, GT810S, GT840S. Die Geräte waren allerdings zumeist etwas einfacherer Natur (GT810S u. GT840S jeweils mit eingebautem Verstärker und abklappbaren LS). Eigenes Know-How schien also durchaus vorhanden gewesen zu sein. Auf der anderen Seite mauserte sich Teac bereits in den frühen 60ern zu einem der ganz großen Bandgerätehersteller, die auch etliche OEM-Geräte vom Band laufen liessen...

Freitag, 29. Dezember 2017, 18:56

Forenbeitrag von: »PeZett«

Moped

Leider mit blödem Rechtschreibfehler: "fordere Radabdeckung " schreibt man natürlich nicht mit fffff sondern besser anders. ...und im Übrigen nicht "irgendwo" abgekupfert, wie "irgendwo" fälschlich behauptet wird, sondern auf eigenem "Kompost" gewachsen. Schliesslich hat man ja Augen im Kopp und hinter den selben spielt sich auch ein bischen was ab - da brauchts nicht unbedingt andere Quellen. Als ob ich nicht ohne fremde Hilfe klugscheissern könnte... ...ts ts ts... Können doch die Meisten, ode...

Freitag, 29. Dezember 2017, 12:01

Forenbeitrag von: »PeZett«

TEAC x-10 Problem mit den Andruckrollen

Die Sucherei möchte ich dem Gerald ersparen. Dem Niels ihm seine X-2000R ist endlich fertiggeworden Gruß

Sonntag, 24. Dezember 2017, 13:55

Forenbeitrag von: »PeZett«

Alle Jahre wieder...

Ich wünsche Euch allen ein gesegnetes Frohes Weihnachtsfest. Viele Grüße Peter

Samstag, 23. Dezember 2017, 19:03

Forenbeitrag von: »PeZett«

Bitte um Hilfe, Suche Radio-Aufnahmen von Bayerischen Verkehrsmeldungen

@TSD Ich glaube, da liegt ein Misverständnis vor. Wenn ich das richtig verstanden habe, sind die Textpassagen bewusst weg genommen. Gruß

Samstag, 23. Dezember 2017, 17:29

Forenbeitrag von: »PeZett«

Bitte um Hilfe, Suche Radio-Aufnahmen von Bayerischen Verkehrsmeldungen

Soeben erst so richtig wahrgenommen: Zitat ... Die Behauptung, dass Werner Mazurek ihn mit seinem TK 248 gebastelt hat, würde ohne lange Diskussion zusammenbrechen.... Wie jetzt... ...der Verurteilte soll den Jingle selbst "irgendwie" zusammengebastelt (geschnitten) haben? Warum um Himmels Willen das denn? Das wäre doch viel zu sehr um die Ecke gedacht. Mit welcher Motivation soll jemand einen Jingle, den jeder kennt, bewusst verfälschen oder gar selbst "nachbauen" ? Nonsense... ...die Stimme au...

Samstag, 23. Dezember 2017, 13:44

Forenbeitrag von: »PeZett«

Bitte um Hilfe, Suche Radio-Aufnahmen von Bayerischen Verkehrsmeldungen

Schon an anderer Stelle gepostet: http://www.br.de/unternehmen/inhalt/baye…e-sigi-100.html Wenn man die br-Zusammenstellung abspielt, kommt der dritte Jingle der "telefon-version" m.E. am nächsten. Kopfverschmutzung/Dejustage/schlechtes Band vorausgesetzt könnte sich aus dem vom BR archivierten Original das im MP3-File zu Hörende ergeben. Jedenfalls ist sie der telefon-version deutlich näher, als die Version, die uns RoBernd in seiner Rundfunk-Vorlage gepostet hat. Gruß

Samstag, 23. Dezember 2017, 13:29

Forenbeitrag von: »PeZett«

Mord durch TK 248 aufgeklärt?!

Zitat ...Ich bitte jetzt ganz formal um Mithilfe. Vielleicht findet jemand in seinem Archiv noch B3-Jingles aus der Zeit von ungefähr 1975 bis 1985.... Lohnt gar hier eine Nachfrage? http://www.b3-history.de/frameset.html?/sounds/jingles.html Nachtrag: Mir war im Übrigen gar nicht bewusst, dass der "Sigi" in seiner Geschichte so mutierte, wie man hier nachhören kann: http://www.br.de/unternehmen/inhalt/baye…e-sigi-100.html

Freitag, 22. Dezember 2017, 07:37

Forenbeitrag von: »PeZett«

Moped

Der Schnabel ist m.E. die stilistische Intergration eines (bei Geländemaschinen üblich) hochgelegten vorderen Schutz"bleches" in die Gesamtlinie (Linie aus Sitzbank, Tank, Lampenmaske). Diese Linienführung ist seit den 90er Jahren bei vielen (geländegängigen) Motorrädern (sogen. Reiseenduros) anzutreffen. Auslöser des "Schnabeldesigns" war m.W. die Suzuki DR800. Damit wird der Maschine die Dynamik einer Geländesportmaschine verliehen. Ob man mit einer dicken GS tatsächlich offroad fahren kann, s...

Montag, 18. Dezember 2017, 22:37

Forenbeitrag von: »PeZett«

A77, B77 & PR99 wieder von Revox

@kaimex Chapeau... ...mit beeindruckender Knappheit auf den Punkt gebracht. Ich vertraue mein Leben auch lieber einem Flugzeug an, das fliegt, weil es von Konstrukteuren "durch gerechnet" worden ist und nicht, weil es in der Vorstellung eines Einzelnen fliegen könnte. @Gerhard Nicht das wir uns falsch verstehen: ich folge beim Genuß des akustischen Erlebnisses auch nur meinen eigenen Wahrnehmungsorganen, statt mich ausschliesslich an nüchternem Messschrieb zu erfreuen aber ich gebe mich nicht de...

Montag, 18. Dezember 2017, 00:46

Forenbeitrag von: »PeZett«

Mord durch TK 248 aufgeklärt?!

Nun ja... ...der vermeindliche Attentäter hat es aber damals nie bis in den Gerichtssaal geschafft. Die Kugel musste also nicht als Indiz in einem Mordfall herhalten. Hier liegt der Fall ja (angeblich) anders - es gibt einen Verurteilten. Und es wäre meiner Ansicht nach schon arg mager, wenn dieses Bandgerät das einzige Indiz zur Überführung des Täters gewesen sein soll. Da ich aber weder den Prozeß verfolgt habe, noch die Akte kenne, kann ich auch nicht wirklich mit reden. Gruß

Montag, 18. Dezember 2017, 00:24

Forenbeitrag von: »PeZett«

Moped

Zitat von »KaBe100« ist mir diese besondere Art der Einspeichung aufgefallen. Verbaut an einer Art von Roller, Typ X-ADV. ... man beachte die Speichenenden außerhalb der Reifen Wenn auch spät: damit sind bei einer Speichenfelge auch schlauchlose Reifen möglich. Manni's BMW-Felgen (siehe Posting zuvor...) dürften ähnlich eingespeicht sein. Gruß P.

Montag, 18. Dezember 2017, 00:00

Forenbeitrag von: »PeZett«

A77, B77 & PR99 wieder von Revox

Zitat von »Sonicman« Aber Menschen sind keine Meßschreiber und allein das Wissen um das Wesen der Aufzeichnung kann schon den „Klang“ beeinflußen. So wie rot gestrichene Räume ihre Innentemperatur höher erscheinen lassen, wenn man sich in ihnen aufhält. Aber auch das ist nur Schein - 21°C bleiben 21°C. Auch in einem rot gestrichenen Raum.

Sonntag, 17. Dezember 2017, 20:16

Forenbeitrag von: »PeZett«

Mord durch TK 248 aufgeklärt?!

Also - verstehe ich richtig? Ein Mann wurde knapp 30 Jahre nach einer Tat verurteilt, und zwar auf Grund des Indizes, dass er ein Massen-Gerät besitzt, dessen Aufnahme-/Wiedergabeeigenschaften ähnlich einer (mittlerweile ebenfalls 30 Jahre alten) Tonbandaufzeichnung sein soll? Wie oft ist besagte TK verkauft worden? Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass man mit weiteren "Spezies" zu vergleichbaren Ergebnissen kommen könnte? Wie groß der Einfluß von 30 Jahren Lagerung auf das Tondokument? Wie...