Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 19:34

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Revision Revox A77 - Lohnt es sich?

Tja, das ist die Jugend von heute! Die haben keinen Respekt mehr vor den alten Werten!

Heute, 16:51

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Frage zum symmetrischen NAGRA-Eingangsverstärker

Zitat von »fostex« Du kannst auch mit kleineren Spannungen testen und den Ausgang einfach auf Minimum einstellen. Genau. Wenn überhaupt, mache ich das so. Danke für die Erläuterung! LG Holgi

Heute, 15:24

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Frage zum symmetrischen NAGRA-Eingangsverstärker

Ah ja. Danke, Volker. Soweit ist mir das klar, was mich aber verwirrt, sind die "100 V RMS at 10 kHz or 125 Hz", die der Generator liefern soll! Welcher Generator liefert denn 100 V effektiv und wozu? Außerdem kann der Eingang doch nur 30 V verkraften! Ich werde wahrscheinlich diesen Trimmer gar nicht anfassen, aber es interessiert mich einfach.

Heute, 10:33

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Frage zum symmetrischen NAGRA-Eingangsverstärker

Hallo, nach sehr langer vergeblicher Suche ist es mir gelungen, einen symmetrischen Line-Eingangsverstärker QPM 6 für meine Nagra 4.2 zu kaufen. Ich benötige ja nur einen Mikrofoneingang und möchte den anderen dann durch einen Lineeingang ersetzen. Es müssen nur die Steckplatinen getauscht werden. Beim Betrachten der Schaltung tauchte bei mir die Frage auf, wozu der auf beide Eingangsadern umschaltbare Trimmer C9 dient. Oben links befindet sich zwar eine Zeichnung, die sich darauf bezieht, aber ...

Gestern, 11:54

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Eine große Band...aber ich mag sie nicht

Nein. Wenn du als "Pott" das Ruhrgebiet bezeichnest, gehört Düsseldorf nicht dazu. Düsseldorf liegt ja südlich von Duisburg und gehört landschaftlich zur Rheinschiene. Der sog. Kohlenpott, der diesen Namen in Kürze nur noch historisch tragen wird (die letzte Zeche, Prosper-Haniel in Bottrop, schließt zum Jahresende) reicht im Westen von Duisburg bis etwa Hamm im Osten und wird nach Süden durch die Ruhr begrenzt.

Gestern, 10:46

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Eine große Band...aber ich mag sie nicht

Zitat von »timo« Aber wer ist denn der andere, wenn Heino der eine ist? Ein gewisser Herr Grölemeyer.

Samstag, 21. April 2018, 18:32

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Eine große Band...aber ich mag sie nicht

Heino ist auch keine große Band! Na gut, Cohen auch nicht. Übrigens kommt Herr Kramm nicht aus dem Ruhrpott, das ist der andere, der auch keine Band ist...

Freitag, 20. April 2018, 23:50

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Neuer Revox A77 Fan sucht Einmessunterstützung

Hallo Martin, nach langer nervenaufreibender "Reschersche" habe ich 22 kΩ-Trimmer in der Ausführung Pt15s bei Gotron in Belgien gefunden. Die 22 kΩ liegen ja innerhalb der 10% Abweichung, die Revox für die in Reihe geschalteten Trimmpotis im Aufnahmeverstärker vorgibt. Ich hatte auch schon länger vergeblich nach 20 oder 22 kΩ in stehender Ausführung gesucht, aber die sind sonst nirgends mehr zu kriegen. Ich denke, das ist die beste Lösung. Und bei 40 Cent pro Stück kann man nichts sagen! Die and...

Freitag, 20. April 2018, 19:50

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Seltener Fehler bei A77 Mäusefraß

Die Laufwerksteuerung (die Platine mit den drei Relais) wird folgendermaßen ausgebaut: Alle gesteckten Kabelverbindungen abziehen. Aber vorher entweder eindeutige Zeichnungen machen (Achtung! Es gibt mehrere Leitungen mit derselben Farbe!) oder von allen Seiten vernünftig fotoknipsen. index.php?page=Attachment&attachmentID=20352 index.php?page=Attachment&attachmentID=20353 Die vielen Kabel zur Fernsteuerbuchse, welche im hinteren Teil der Platine aufgesteckt sind, lassen sich besser abziehen, we...

Freitag, 20. April 2018, 19:02

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Neue Akai Oldtimer

Voilà: index.php?page=Attachment&attachmentID=20348 index.php?page=Attachment&attachmentID=20349 Und wie ist die 330er technisch/klanglich so? Ich vermute, ein ziemlicher Rauschgenerator, oder? Gruß Holgi

Montag, 16. April 2018, 18:09

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Plattenspieler im Rundfunk

Ich vermute stark, dass da immer noch EMT-(948 )-Laufwerke Dienst tun. Die sind ja nicht kaputt zu kriegen und waren jahrzehntelang Standard.

Montag, 16. April 2018, 15:17

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Fabriknummernrätsel Revox A77

Zitat von »TK 240« Holgi, wenn ich deine oben genannte Quelle richtig interpretiere, wäre bei "deiner" Maschine doch der richtige, der goldene Zugmagnet eingebaut, denn: Schwarz = alte Version gold = neuere Version. Du sagst es. Das hatte ich verwechselt. Ich werde alt. Hoffentlich.

Sonntag, 15. April 2018, 22:20

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Fabriknummernrätsel Revox A77

Nun ja, dann sind die seit Ewigkeiten immer wieder gebetsmühlenartig wiederholten Daten ("Die A77 wurde bis Oktober 77 gebaut...") ja wohl eindeutig überholt und es wäre sinnvoll, das auf den einschlägigen Seiten mal zu ändern. Ich wundere mich zwar noch über den "güldenen" Andruckrollenmagneten, aber sonst wundere ich mich über gar nichts mehr! Ich werde auch fürderhin mit keiner Wimper oder sonstwas zucken, wenn ich mal eine A77 mit '81er Stempel sehen sollte. Man lernt nie aus! Vielen Dank, d...

Sonntag, 15. April 2018, 20:32

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Fabriknummernrätsel Revox A77

Hallo ihr Lieben, ich habe gerade eine A77 MkIV HS (CCIR) eines Forenkollegen auf dem Tisch zur Überholung, die mir bezüglich des Zusammenhangs zwischen ihrer Seriennummer und ihrem Baujahr Rätsel aufgibt. Die A77 ist ja laut mehrerer Quellen (z.B. dieser) bis Oktober 1977 gebaut worden und die letzte Nummer soll G 289 836 gewesen sein. Die "rätselhafte" A77 hat auf mehreren Bauteilen (Motoren, Chassis, Motorkondis) Stempelungen bzw. Aufdrucke, die auf 08/78 bis 10/78 lauten. Ihre Seriennummer l...

Samstag, 14. April 2018, 20:00

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Grundig SONO CLOCK 310

Hallo Emil, die Transistoren, die du da gefunden hast, heißen TPT 5609 (npn) und TPT 5610 (pnp). Sie haben die Grunddaten 25 V/1 A/1 W. Du kannst da einfach gängige Typen mit etwas gesteigerter Leistungsfähigkeit nehmen, z. B. BC 327 (pnp) und BC 337 (npn). Oder du setzt BC140 und 160 ein, was du da hast oder leicht bekommst! Viel Erfolg bei der Reparatur. Gruß Holgi

Samstag, 14. April 2018, 14:36

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Uher Report 4400 Monitor, und Fragen ohne Ende

Was hat sich Uher wohl dabei gedacht? Hätte man den Schalter nicht davor legen können? @Ulrich: du bist ja heute wieder die Pingeligkeit in Person. Dann sind es eben Peakmeter (wobei ich das bei deren Charakteristik noch mehr bezweifle). Auch mit denen darf man nicht bis zum Zeigerklappern aussteuern.

Samstag, 14. April 2018, 11:35

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Uher Report 4400 Monitor, und Fragen ohne Ende

Zitat von »cisumgolana« Nachzulesen im "UHER-Buch... Das habe ich leider nicht. Und wenn das so ist, ist das nicht schön. 15 mA sind eine ganze Menge und haben sowohl Akku als auch Batterien in einigen Wochen entladen! Ich werde das bei Gelegenheit mal überprüfen. Und dem Mann, der das Video erstellt hat, sollte mal jemand erklären, wozu die VU-Meter da sind. Das ständige Klackern der Zeiger gegen den rechten Anschlag vermiest einem ja den Musikgenuss!

Freitag, 13. April 2018, 23:19

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Uher Report 4400 Monitor, und Fragen ohne Ende

Genau! Jetzt mal Butter bei die Fische. Wir wollen Beweise!

Freitag, 13. April 2018, 21:16

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Uher Report 4400 Monitor, und Fragen ohne Ende

Das ist mir neu. Ich habe auch bisher nur fünf Report Moni persönlich kennengelernt (drei eigene und ein zwei fremde), das waren dann offenbar alles welche mit der Hochzieh-Pause! Dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. Gruß Holgi

Freitag, 13. April 2018, 20:38

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Spannendes Mikro von AKG — kennt das jemand?

Niedlich, so ein HPM-Wagerl! Aber davon werde ich auch nicht schlauer.

Freitag, 13. April 2018, 20:21

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Uher Report 4400 Monitor, und Fragen ohne Ende

Die Pausetaste hat keine Feder. Und wirklich "einrasten" tut da ooch nüscht. Sie lässt sich runterdrücken und bleibt dann unten. Wenn man sie wieder lösen will, muss man sie hochziehen! Aber das ist doch bei den älteren Reports genauso? Müsste dir doch vom 4000-L bekannt sein. Strom ziehen, wenn es ausgeschaltet ist, darf es nicht und tut es auch normalerweise nicht. Meine werden immer mit geladenen Bleigel-Akkus gelagert und wenn ich eins nach einem Jahr mal wieder vorhole, ist der Akku noch we...

Mittwoch, 11. April 2018, 19:05

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Spannendes Mikro von AKG — kennt das jemand?

Ich finde es ja toll, dass ihr euch so ins Zeug legt, und ich würde ja auch unbedingt da was Passendes basteln, wenn es jetzt mein einziges Mikrofon wäre. Aber da sind noch 36 andere, von denen die meisten entweder "einfach so" oder mit Phantomspeisung oder einem Netzteil (Röhrenmikro) am Mischpult oder Bandgerät betrieben werden können. Ich bis also nicht auf das AKG C303 angewiesen. Aber natürlich bin ich schon neugierig, insbesondere bezüglich der Funktionalität des eingebauten Kompressors! E...

Mittwoch, 11. April 2018, 17:17

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Spannendes Mikro von AKG — kennt das jemand?

Danke für deine Erläuterungen, Kai. Aber: wenn die Phantomspannung so weit belastet wird, dass sie auf 8 V zusammenbricht, kann ich kein zweites Mikrofon aus ihr speisen. Und einen Aspekt haben wir beide bisher außer 8 gelassen: das C303 liefert Line-Studiopegel, die mit Phantomspeisung versehehen Mikrofoneingänge eines Mischpults hingegen möchten Mikrofonpegel haben, der je nach angeschlossenem Mikro zwischen einigen hundert Mikrovolt und einigen zehn Millivolt liegt! Das passt so leider gar ni...

Mittwoch, 11. April 2018, 12:34

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Bogen Tonköpfe

Ich kann vielleicht noch ergänzen, dass derartige Schmetterlingsköpfe von Bogen mit 2,4 mm Spurbreite in der halbspurigen Braun TG 1000 verbaut waren! Und die auf den leider miserablen Fotos sehen eher nach 2,4 denn nach 2,75 mm Spur aus! Diese Köpfe (in der Braun) tauchen auch nicht im Katalog auf. Eventuell waren es Sonderanfertigungen oder sie sind erst in einem Katalog von Anfang der 1970er enthalten. Aber den kenne ich leider nicht. LG Holgi

Mittwoch, 11. April 2018, 12:29

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Spannendes Mikro von AKG — kennt das jemand?

Danke, Gerhard, für deine Mühe! So ganz kann das aber nicht stimmen. Denn im Schaltplan steht an der Klinkenbuchse, die nach deiner Angabe für ein externes Rotlicht gedacht war, eindeutig "Mithörstecker". Das wird auch dadurch bestätigt, dass sich in Reihe mit der Buchse ein Elko befindet, der einen Gleichstrom zu einer externen LED gar nicht durchlassen würde! Außerdem kann ich das Mikro eben leider nicht normal über Phantomspeisung vom Mischpult betreiben, da das 48 V sind und das Mikro nur ~8...

Dienstag, 10. April 2018, 22:52

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Philips N 4520 gesucht

Blöd... gerade vor ein paar Tagen hatte ich erst die obere Frontabdeckung runter, weil ich die Höhe der Bandteller korrigieren musste. Da hätte ich ja nachsehen können. Aber irgendwann hole ich das nach.

Dienstag, 10. April 2018, 12:44

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Philips N4522 in schwarz, kennt die jemand?

Sieht schick aus, das muss ich zugeben! Aber gehört habe ich davon noch nie. LG Holgi

Dienstag, 10. April 2018, 12:43

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Bogen Tonköpfe

Hallo Frank, im Katalog von Bogen (1969) gibt es keine Köpfe mit den Bezeichnungen SW und SA. Die in der RdL verbauten Tonköpfe gehörten den Typen UA221 und 225 (2/2- und 2/4-Spur Aufnahme) sowie UK202 und 207 (Kombiköpfe 2/2- und 2/4-Spur für Wiedergabe) an. Ich vermute, dass es sich um Versuchsausführungen handelte, "die noch nicht serienmäßig gefertigt wurden"! Und wo sind die Fotos davon? LG Holgi

Dienstag, 10. April 2018, 12:31

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Spannendes Mikro von AKG — kennt das jemand?

Das ist nett von dir. Ich hoffe nur, es ist ein älterer Techniker, denn sonst.... LG Holgi