Sie sind nicht angemeldet.

  • »kaimex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 153

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Juni 2017, 11:37

Free Live Music

Im Archiv
https://archive.org/details/etree?&sort=-downloads&page=2
kann man sich kostenlos über 173-Tausend Live Music "items" anhören oder in verschiedenen Digital-Formaten (auch verlustlose wie 24Bit Flac) downloaden.
Darunter offenbar >166-Tausend Konzert-Mitschnitte, vorwiegend Popular-Music aus dem Nord-Amerikanische Raum, darunter allerdings auch viele hier kaum/nicht bekannte Künstler/Gruppen.
An der Spitze der Liste stehen !11625! items von "Greatful Dead" und 2168 von deren Ableger "Phil Lesh & Friends".
Es kostet geraume Zeit, überhaupt die Liste "all artists" nach für die persönlichen Interessen Relevantem durchzusehen.
Bei den Konzert-Mitschnitten aus dem Auditorium ist meist dokumentiert, mit welchem Equipment (Mikrofone, Digital-Recorder, Zusatz-Geräte, Post-Processing) die Aufnahmen gemacht wurden. Manche Konzerte wurden von mehreren Leuten mit unterschiedlichem Equipment an unterschiedlichen Positionen vor der Bühne aufgenommen.
Deshalb bietet dieses Archiv auch die Möglichkeit, vor Anschaffung solcher Gerätschaften, zu prüfen, ob damit befriedigende Ergebnisse zustande kommen können, denn Defizite (wie zB die Extreme "kein Bass" oder "zuviel Bass und Trittschall",der die Geräte bei "Geboller" musikalisch unmotiviert abregeln läßt) fallen natürlich unangenehm auf.

MfG Kai

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 10. Juni 2015

Wohnort: 46459 Rees-Haldern

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Juni 2017, 20:07

Hallo Kaimex !
Das ist ja wohl mal eine GEILE SEITE !

Gruß Ecki :thumbsup:

  • »kaimex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 153

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Juni 2017, 21:25

Ächd ?

Freut mich, wenn es dir gefällt.
Als Nicht-Greatful-Dead-Fan war ich ein bischen enttäuscht, als ich nach (gefühlt stundenlanger) Durchsicht der Künstler-Liste nur einen Subset von ca. 20 Namen von Interesse zusammenbekam, unter denen ich mal im Detail weiterforschen werde. Am ersten Abend kamen aber trotzdem schon mal fast 1,8 GB Download zustande (in VBR mp3) von ca. 9 Konzerten, darunter 2 Doubletten mit unterschiedlichem Equipment, an unterschiedlichen Orten im Auditorium aufgenommen.
Einige hab ich mir schon angehört. Es war unterschiedliche Qualität dabei von ok bis "kein Bass" und BollerBass und Gesangs-Gezischel. Aber durchweg besser als sehr viel, was einem bei YouTube zugemutet wird. Die Audio-Technik in den meisten Consumer-Video-Kameras bzw. den jetzt vielfach benutzten DSLRs ist eben doch noch dürftiger.

MfG Kai